Wäre es heutzutage möglich in der Wildnis zu Leben?

10 Antworten

Sicher möglich ist es. Aber schwer umzusetzen.

"Ich denke oft darüber nach mich eben auf sowas vorzubereiten um es evtl mal irgendwann wirklich angehen zu können"

Mehr als Projekt über ein gewissen Zeitraum oder als Dauer Lebensstiel?

"Aber da ich realistisch bin weiß ich dass ich es eh nie tun werde. Da muss man auf zuviel verzichten)"

Das musst du natürlich mit dir selbst ausmachen auf was du verzichten kannst/möchtest

Wenn ich mir wirklich sicher wäre, in der Natur überleben zu können mit meinem Wissen (das ich natürlich auch umsetzen muss), dann würde ich es evtl wagen und schauen wie es ist.

Aber in Deutschland wird dass denk ich eher weniger möglich sein. Eher Australien oder so..

0
@ToniXxxXxxXxx

Als Dauer Lebensstil wird es in Deutschland schwer denke ich auch. Ich würde an deiner Stelle erstmal "erfahrungs" Urlaube machen um zu sehen wie es dir gelingt und gefällt und dann weiter sehen. Norwegen eignet sich für sowas ganz gut da gibt es viel schöne ruhige Landschaft und das Jedermannsrecht. Da kannst du zB. in der Natur schlafen/Campen wo es dir gefällt.

0
@pupsnase2

Und auch Tiere jagen und sowas? Ist zwar total simpel aber das mit den Urlauben ist eine gute Idee xD

0
@ToniXxxXxxXxx

Fischen kann man da gut und ohne Probleme. Jagen weis ich nicht wird wahrscheinlich schwierig.

"In Norwegen gibt es sowohl staatliche als auch private Jagdreviere. Das Jagdrecht liegt jedoch immer beim Grundstücksbesitzer. Auf den staatlichen Flächen ist die Jagd auf Niederwild und Rentiere denjenigen gestattet, die seit mindestens einem Jahr in Norwegen zu Hause sind. An der Jagd auf Elche, Rotwild, Rehwild und Biber können unter bestimmten Voraussetzungen auch nicht in Norwegen Lebende teilnehmen. Dazu muss man sich bei den staatlichen Forsten und Bezirksverwaltungen bewerben und hoffen das man eine Erlaubnis zur Jagd in Norwegen erhält."

https://www.jagd1.de/magazin/magazin/jagd1/die-jagd-in-norwegen-jagen-zwischen-rentieren-und-fjorden-5350/

1

Es geht,mit der Eichhörnchen Taktik,Vorräte einlagern für schlechte Zeiten wie dem Winter.Wenn es Beeren gibt,gibts die oft reichlich,die trocknet man und so lassen sie sich lange aufbewahren,genauso Nüsse,sowas in der Art kauft man heute als Müsli.

Es gibt viele Essbare Pflanzen,man muss sie nur kennen,wie die Wald Rapunzel,da kann man nicht nur den Blütentrieb essen,sondern auch die fleischigen Wurzeln,wächst in unseren Wäldern

In Deutschland wäre es theoretisch möglich nur könnte es sein das man ab und an im Gefängnis landet und vlt. sogar jemand Geldstrafen verhängt die könnte man natürlich nicht Zahlen aber wer weiß Juristen sind etwas merkwürdig.

Nein das Problem wäre auch das du wenn du zb. Essen willst und Tiere Jagst die eig. etwas tötest was **dir nicht gehört** sondern ich glaube dem Waldstückbesitzer oder dem Land.

Egal aber jedenfalls wenn es ganz oft passiert und dich die Polizei im Wald erwischen würde könnte es sein das du eine Zeit lang ins Gefängnis musst.

Also wenn dann würde ich das irgendwo in Russland am besten hinterm Ural möglichst Südlich probieren.

Aber hier in Deutschland ..... eher schlecht.

Wobei wenn du im Gefängnis bist bekommst du auch essen also leichter als Tiere jagen sogar nur eben keine Freiheit.

Da hast Du schon recht. natürlich ist es möglich, nur ob es auch möglich ist, ohne wieder auf Zivilisaton zu stoßen, das wird schwer.

Die so dünn besiedelten Gebiete muss man schon mit der Lupe suchen.

Alaska, Kanada, USA in den Rockies, der südamerikanische Regenwald etc sind ja klimatisch auch eine gewisse Herausforderung.

Das machst du nur im Sommer und nicht lange. Um so zu leben muss man sich auskennen und geschickt sein. Außerdem wird man älter und die Ansprüche ändern sich. Allein geht das nur mit Infrastruktur.

Was möchtest Du wissen?