Oh, ich habs glaub ich gefunden!

https://de.wikipedia.org/wiki/Gefangen_in_New_York

Ist es das? :-)

...zur Antwort

Hmmm gute Frage :-)

Für mich ist Gatsby ein Mann mit niedrigem Selbstbewusstsein, der versucht, dieses durch Reichtum/Prunk auszugleichen. Das fehlende Selbstbewusstsein zeigt sich um Beispiel darin, dass er Nicks Haus komplett umdekoriert und mit Blumen überfüllt, bevor er Daisy darin treffen kann. Er hat Angst, dass sie ihn nicht will, wenn nicht auch alle äußerlichen Umstände perfekt sind. Er alleine ist in seinen Augen nicht gut genug für sie. (Womit er ja leider Recht behält ;P)

Er ist zudem sehr leichtgläubig bzw naiv was seine Beziehung zu Daisy angeht; er sieht in ihr keine Fehler. Er ist zudem ein absoluter Romantiker - er hat Daisy als seine Traumfrau auserkoren und idealisiert sie von da an als wäre sie eine unfehlbare Göttin.

Er ist auf jeden Fall aber auch extrem diszipliniert - er erschafft sich eine komplett neue Persönlichkeit und enormen Reichtum, indem er sein Leben lang nur auf ein Ziel hinarbeitet: Daisy zu erobern.

Moral zählt für ihn nicht, wenn sie seinem Ziel im Weg steht; für seinen Reichtum beschreitet er illegale Wege. Im Grunde würde ich ihn aber dennoch als "guten Menschen" bezeichnen, was ein bisschen paradox ist. Obwohl er ein "Gangster" ist, glaube ich nicht, dass er wissentlich jemandem schaden würde (und wenn, würde ihn das denke ich sehr belasten)...ich denke, er ist einfach so auf Daisy fixiert, dass er gar nicht darüber nachdenkt, dass jemand unter seinen Machenschaften leiden könnte.

Trotz seines Reichtums ist er für mich zudem ein sehr "einfacher" Mensch. Eigentlich ist alles, was er vom Leben will, Daisy. Der Rest ist nur Mittel zum Zweck.

Im Buch geht es um Hoffnung, unerreichbare Träume und um Integrität vs den eigenen Vorteil.

...zur Antwort

Ich finde das Bild absolut toll! Vor allem die Farbgebung gefällt mir richtig, richtig gut.

Ich kenne mich mit Kunst nicht großartig aus, daher beurteile ich Bilder eigentlich immer nur danach, ob sie irgendwas in mir auslösen - und dieses Bild gibt mir ein sehr positives, warmes, ruhiges Gefühl.

Das einzige, was mich nicht ganz so anspricht, ist die "Hauptfigur", also die nackte Frau in der Mitte. Wären auf dem Bild nur die anderen Frauen, würde es meinen Geschmack noch besser treffen (es hätte dann auch viel mehr Interpretationsspielraum und mehr Menschen könnten ihre individuelle "Bedeutung" hinein interpretieren). Diese nackte-Mutter-Erde-Symbolik funktioniert für mich nur, wenn sie richtig gut gemacht ist, und das wirkt hier für mich etwas zu gewollt.

...zur Antwort

Eine sehr gute Frage!

Bisher habe ich das unglaubliche Glück gehabt, noch nichts derart Schlimmes erlebt zu haben, dass ich nicht damit fertig werde/wurde. Insofern ist meine Antwort aktuell: Nein. Alles Schlimme, das ich bisher erleben musste, habe ich inzwischen verarbeitet und würde meine glücklichen Erinnerungen nicht (mehr) dafür opfern wollen.

...zur Antwort
Ja regelmäßig

Ich schaue noch regelmäßig old school Fernsehen - vor allem, wenn ich den TV nur nebenbei laufen und mich berieseln lasse, während ich etwas anderes tue. Oder aber, um die Nachrichten anzusehen.

Wenn ich bewusst eine Serie oder einen Film anschauen möchte, mache ich das aber zu 99% über Netflix, Amazon Prime & Co.

...zur Antwort
Das iPhone11 Pro wirds!

Ja, ich werde mir wie gesagt das iPhone 11 Pro kaufen.

Mein altes ist jetzt schon sechs Jahre alt und ich merke im Vergleich mit anderen Handys, dass die Kamera echt schon meilenweit der aktuellen Technik hinterher hinkt. Da ich sehr viele Fotos mit dem iPhone mache (eigentlich ausschließlich, meine richtige Kamera habe ich schon seit Jahren nicht genutzt), ist es mir das wert. :-)

...zur Antwort

Schaust/liest Du denn täglich die Nachrichten? Falls die im TV oder in der Zeitung nichts für Dich sind, kannst Du sie auch per WhatsApp oder Facebook Messenger abonnieren. Dann bekommst Du einmal (oder auch zweimal) am Tag alle wichtigen News im jeweiligen Messenger zugeschickt und kannst sie jederzeit unterwegs lesen.

Ich zum Beispiel habe mir die WhatsApp-News der Süddeutschen Zeitung abonniert: https://produkte.sueddeutsche.de/sz-espresso-newsletter-whatsapp/

..und per Facebook Messenger die News der Tagesschau: https://www.tagesschau.de/messenger/

Beide Newsletter gibts auch für telegram.

Vielleicht ist das ja was für Dich :-)

...zur Antwort

Eine sehr schöne Frage! Beim drüber Nachdenken ist mir mal wieder bewusst geworden, wie verdammt gut ich es im Leben doch eigentlich habe - trotz den alltäglichen Sorgen und Problemen, die wir wohl alle immer wieder mal haben.

Der größte Luxus, den ich mir in letzter Zeit gegönnt habe, ist der Kauf eines eigenen Hauses. Das ist zwar noch längst nicht abbezahlt ;-) aber allein die Tatsache, dass ich und mein Partner finanziell stabil genug sind, um uns langfristig so verpflichten zu können, ist absolut nicht selbstverständlich und ich bin sehr dankbar dafür.

Da ich jetzt im neuen Haus genug Platz habe, habe ich mir außerdem ein elektronisches Klavier geleistet. Klavier spielen zu lernen war/ist ein lange gehegter Traum von mir und jetzt gehe ich es endlich an! :-) (Klavierunterricht leiste ich mir bisher allerdings nicht. Ich versuche erstmal, es mir selbst anzueignen - mit YouTube und Büchern. Mal sehen, wie weit ich damit komme :D)

Was ich mir regelmäßig gönne, sind Bücher! Ohne die könnte ich gar nicht leben... Da ich weiß, dass sich nicht jede Leseratte regelmäßig neue Bücher leisten kann, verschenke ich alle gelesenen Bücher anschließend entweder an Freunde oder stelle sie in einen öffentlichen Bücherschrank in meinem Wohnort, aus dem sich jeder kostenlos bedienen kann.

Wovon ich mir gerne viel mehr gönnen können würde, ist Echtschmuck. Ich trage sehr wenig Schmuck, und die paar Stücke, die ich trage, sind echt. Einige davon habe ich geerbt, eine Kette und einen Ring habe ich mir selbst zusammengespart. Viele in meinem Bekanntenkreis können nicht nachvollziehen, warum man tausend(e) Euros für ein Schmuckstück ausgibt, wenn ein Laie den Unterschied zu Modeschmuck ohnehin nicht erkennt. Aber mir geht es dabei gar nicht darum, mit dem materiellen Wert anzugeben, wie man es beispielsweise mit Designerhandtaschen, Sneakern oder ähnlichem tun kann, bei denen jeder sofort erkennt, dass sie teuer waren. Mir geht es um das Gefühl, etwas ganz besonderes, sehr seltenes zu tragen - einen kleinen Schatz sozusagen. Ob jemand anderes diesen Schatz als solchen erkennt, ist mir egal. Ich schätze den tatsächlichen Wert von Edelsteinen und Gold. Also die Tatsache, dass sie ein sehr seltenes, aber wunderschönes Produkt der Natur sind. Dass Menschen einen nichtssagenden Stein nehmen und diesen in Feinstarbeit so bearbeiten, dass sein wahrer Glanz/Wert zum Vorschein kommt. Das ist für mich etwas ganz Besonderes und ich trage diese Schmuckstücke nicht selbstverständlich.

Liebe Grüße & allen eine schöne Woche!

Emma



...zur Antwort

Ohne Konkurrenz meine liebste Zeichentrickserie aus der Kindheit:

...zur Antwort

Hallo :-)

die ersten (sicheren) Anzeichen für eine Schwangerschaft treten meist erst ein, nachdem die Periode hätte eintreten müssen. Das erste wirkliche Anzeichen, dass Du schwanger sein könntest, wäre also die Tatsache, dass Du keine Periode bekommst. Davor wirst Du nicht viel merken, was klar dafür sprechen würde.

Manche (!) Frauen spüren im Zeitraum von ca 7-12 Tagen nach dem Eisprung ein kleines Ziehen im Unterleib oder haben eine leichte Schmierblutung - das könnten Anzeichen für eine Einnistung der befruchteten Eizelle sein. Diese Anzeichen können aber genau so gut aus diversen anderen Gründen auftreten. Ebenso kann man schwanger sein, obwohl sie nicht auftreten. Darauf kann man sich also wirklich überhaupt nicht verlassen.

Also wie gesagt: Erstes Anzeichen, bei dem man sich Gedanken machen sollte, ist das Ausbleiben der Periode. Weitere Anzeichen, die dann sehr früh auftreten können, sind z.Bsp. empfindliche Brüste und Verdauungsstörungen sowie Müdigkeit.

LG

...zur Antwort

Hallo :-)

also theoretisch könntest Du tatsächlich schwanger sein (an den zwei Tagen vor dem Eisprung sowie am Tag des Eisprungs selbst besteht die größte "Chance", schwanger zu werden) und es kann schon sein, dass Spermien in Deine Vagina gekommen sind.

Schwangerschaften deuten sich auch oft durch verstärkten weißen Ausfluss und Probleme mit der Verdauung an (wobei es wohl meist Verstopfung ist, nicht Durchfall). Ich würde an Deiner Stelle aber definitiv baldmöglichst einen Test machen - entweder einen Pinkeltest zuhause oder direkt beim Arzt, der kann es Dir 100% sagen.

Ich drücke die Daumen, dass der Test so ausfällt, wie Ihr es Euch in der aktuellen Situation wünscht! :-)

...zur Antwort

Ich wäre absolut dafür!

Es reicht vollkommen, wenn es pro Gemeinde ein (oder je nach Größe der Gemeinde/Stadt auch mehrere) offiziell veranstaltete Feuerwerke gibt. 
Am besten solche, die zu Musik choreografiert sind!

Die sind doch ohnehin viel spektakulärer und schöner, als wenn jeder selbst blöd drauf losballert.

So grenzt man den Schadstoffausstoß zumindest ein, die Vögel (und andere Wildtiere) finden abseits des offiziellen Feuerwerk-Ortes ausreichend Schutz, und alle haben viel mehr davon, weil nicht - wie bisher üblich - nach 5min bereits alles so vernebelt ist, dass man seine Raketen eh nicht mehr wirklich in der vollen Pracht wahrnehmen kann.

...zur Antwort

Ja, ich habe wahnsinnige Angst/Ekel vor Spinnen (und großen Insekten)! Gestern habe ich mir diesen Artikel auf dem Handy angesehen und musste mich teilweise echt überwinden, das Handydisplay (mit den ekligen Spinnenbildern) zu berühren, um weiter scrollen zu können.🤪

https://www.boredpanda.com/australia-scary-nature-animals/

Außerdem kriege ich Angst in engen Räumen. (Ich bekomme darin Panik, dass ich nicht atmen kann. Wenn außer mir noch Menschen im engen raum sind, habe ich auch Angst, dass ich im Notfall nicht fliehen kann, weil mir alle den Ausweg versperren).

Außerdem schwimme ich ungern in tiefen Gewässern (See, Meer), da ich nicht weiß, was sich unter mir befindet. Das ist aber keine richtige Phobie/Angst, sondern eher ein sehr mulmiges Gefühl.

Achso, Höhenangst habe ich auch, und zwar vom feinsten. Mir wird sogar auf einer kleinen Trittleiter schon schwindelig.

Wenn ich mir das so überlege, bin ich ein ganz schöner Schisser... 😅

...zur Antwort
Tageszeitungen

Ich würde "Tageszeitungen" wählen, wobei ich diese nicht klassisch in Papierform lese, sondern mir die wichtigsten Artikel/News über diverse WhatsApp-Services und per Facebook-Messenger zuschicken lasse.

...zur Antwort

Hey :-)

es gibt eine offizielle "Checkliste", anhand der Psychologen/Psychiater Hinweise darauf erhalten, ob jemand psychopathisch veranlagt sein könnte. Dazu zählen unter anderem:

  • trickreich sprachgewandter Blender mit oberflächlichem Charme
  • erheblich übersteigertes Selbstwertgefühl
  • Stimulationsbedürfnis (Erlebnishunger), ständiges Gefühl der Langeweile
  • krankhaftes Lügen
  • betrügerisch-manipulatives Verhalten
  • Mangel an Gewissensbissen oder Schuldbewusstsein
  • oberflächliche Gefühle
  • Gefühlskälte, Mangel an Einfühlvermögen
  • parasitärer Lebensstil: Sie leben auf Kosten anderer
  • unzureichende Verhaltenskontrolle
  • häufig wechselnde sexuelle Kontakte
  • ...

Insgesamt sind es 20 Merkmale - die ganze Liste findest Du hier: https://www.netdoktor.de/krankheiten/dissoziale-persoenlichkeitsstoerung/psychopathie/

...zur Antwort

Violetttöne wirken bei braunen und grünen Augen immer sehr gut - da Du eine Mischfarbe hast, stelle ich mir das richtig gut vor! Oder auch Nude-Töne mit ein bisschen Schimmereffekt.

...zur Antwort
  • Hattest Du Vorbilder (im Bekanntenkreis oder auch aus den Medien/Prominente), die Dich bestärkt haben, dich zu outen bzw. die Dir geholfen haben, Dich in Deiner Sexualität zurechtzufinden?
  • Wenn nein, haben Dir solche Vorbilder gefehlt?
  • Was waren die größten Sorgen & Ängste, die Du im Vorfeld mit einem Outing assoziiert hast?
  • Wie lange dauerte es von der "Erkenntnis", dass DU LGBTQ bist, bis zu Deinem Outing?
  • Was hält Dich davon ab, Dich zu outen (falls Du es bisher noch nicht getan hast)?
...zur Antwort

Hallo :-)

"Stark und unabhängig" hat meiner Ansicht nach absolut nichts damit zu tun, ob Du Karriere machst oder lieber Hausfrau sein möchtest. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass mir überall eingeredet wird, ich müsste Arbeit, Kind, Sport Freunde und Familie unter einen Hut bekommen. Das nehme ich persönlich völlig anders wahr.

Stark und unabhängig zu sein heißt doch nur, dass Du für Dich selbst entscheidest, wie Du Dein Leben leben möchtest. Du kannst als Hausfrau mit vier Kindern genauso stark sein wie eine Geschäftsführerin. Beweisen musst Du das niemandem.

"Unabhängig" ist aber tatsächlich eine andere Sache: Du bist nur dann wirklich unabhängig, wenn Du notfalls auch finanziell für Dich selbst sorgen könntest. Auch in dieser Sache ist jedoch Dir selbst überlassen, ob Du diesen Anspruch an Dein Leben überhaupt hast - oder ob es Dir nichts ausmacht, finanziell von Deinem Partner/Deiner Partnerin abhängig zu sein.

In diesem Sinne sage ich: "Ja, ich finde absolut, dass Frauen stark und unabhängig genug sein sollten, um selbst über ihr eigenes Leben zu entscheiden".

LG


...zur Antwort