Wer fremdgeht, hat eine psychische Störung, oder?

Meine Frau ist mir fremd gegangen in der Ehe. Ich hab aber für sie gekämpft und habe herausgefunden, dass ihre Affäre (er wollte sie sogar wohl heiraten und Kinder mit ihr) sie belogen hat, da er selber verheiratet ist und schon Kinder hat. Sie wusste das wohl nicht, aber wie ich so mitbekommen habe, war sie unsterblich in ihn verliebt.

Sie hat mir in der ersten Woche, wo das lief, ihre Affäre verschwiegen, es hieß immer "es gebe da jemanden auf ihrer neuen Arbeit, der habe ihr seine Gefühle gestanden". Aber anfangs sagte sie mir, da lief nicht mehr. Dann nach 2 Wochen hat sie mir aber gestanden, dass sie mit ihm mehr hatte und ich fiel völlig aus den Wolken. Konnte es kaum fassen und konfrontierte sie immer wieder damit. Sie wurde aber immer distanzierter, bis sie schließlich mit diesem Typen 1 Monat zusammen war. Ich konnte das nicht ertragen und habe sie überall gelöscht. Sie hat mich aber trotz allem, was passiert ist, weiterhin finanziell unterstützt. Ich muss zugeben, ich hab sie da auch ein wenig angelogen, indem ich gesagt habe, dass ich mehr Geld brauchte.

Ich habe diesen Typen mal "gefacebookt" und herausgefunden, dass er verheiratet ist und 5 (!!!) Kinder hat (sie selber hat nie Facebook gehabt). Als ich ihr die Beweise zeigte, zeigte sie sich aber nicht gerade geschockt, sie sagte mir nur, dass sie sowieso schon misstrauisch war und das mit dem Typen schon länger beenden wollte wegen mir. Ich finde das um ehrlich zu sein krank.

Sie hat erst was mit einem Typen, den sie wohl ziemlich stark geliebt hatte, aber gleichzeitig wollte sie zu mir zurück. Krank, oder?

Ich hab ihr ein Ultimatum gestellt, dass ich sie nur zurücknehme, wenn sie sich psychologische Hilfe holt, denn alle meine Freunde haben mir bestätigt, dass man nur fremdgeht, wenn man psychisch krank ist und sie ist eh nie ganz "normal" gewesen. Eigentlich habe ich sie für ihre Einzigartigkeit geliebt, aber ich hab mich wohl 6 Jahre in ihr getäuscht. Ja, ich will sie zurück haben, aber ich habe Angst, dass sowas wieder passiert. Sie versprach mir zwar, dass das sie das nie wieder machen würde, weil dieser Typ wohl an ihrem Urvertrauen gefeilt hatte und sie meinte, sie könne auch niemandem mehr außer mir vertrauen, denn ich war bisher immer treu.

Was soll ich nur tun? Ich will sie wiederhaben, weil ich sie liebe und mir keine andere Frau in meinem Leben mehr vorstellen kann. Andererseits muss ich ihr wieder vertrauen können. Sie hat mir zu 100% versichert, dass sie sich nie wieder in die Höhle des Löwen wagen würde, aber sie ist ja psychisch krank. Das kann sich bei ihr bestimmt auch wieder ändern...

...zur Frage

Sag mal, glaubst du wirklich das, was du schreibst? Nicht dein ernst, oder?

So was nennt man "Verdrängen" und "Nichtwahrhabenwollen".

Deine Freunde tun dir keinen Gefallen, sie als krank darstellen zu lassen.

Deine Frau ist ein schlechter Mensch - nicht mehr oder weniger aber nicht unbedingt psychisch krank.

Fremdgehen und psychisch krank zu sein, kann zwar zufällig co-existieren. Das eine hat aber nichts mit dem anderen zu tun.

Wach endlich auf.

...zur Antwort

Wie - dein Mann geht fremd und kann dir nicht mal ne Wohnung bieten? Was ist denn das für ein Looser. Such dir einen, der Kohle hat. Das wäre mich noch ein Argument, ihn in die Wüste zu schicken. Der einzige Grund, wieso ich noch mit meinem Mann zusammen bin, ist, dass er viel Geld verdient und mir ein schönes Leben bietet.

Wäre das nicht der Fall, wäre ich längst weg. Wieso tust du dir das an?

...zur Antwort

Dann gehe halt auch fremd. Ich bin verheiratet und habe einen Lover. So what? Gleiches Recht für alle. So ähnlich hat es damals bei meinen Mann auch angefangen. Er war auf "Knuddels" unterwegs. Da hab ich mir gedacht, was du kannst kann ich auch und habe angefangen, fremdzugehen. Was mein Mann macht, ist mir egal....

Wenn du magst, können wir uns gerne über PN austauschen. Würde mich sehr freuen ;-).

...zur Antwort

Wie kann man sich gegenüber einem dominanten Partner durchsetzen? (Liebe und Beziehung, Ehe, Fremdgehen) - gutefrage

Ach du Arme. Du solltest dich echt mal mit Lissy61 anfreunden. Ihr beide scheint das gleiche Problem zu haben.

...zur Antwort

Ich hab seit Mittwoch mein Dusch-WC. Hab es zwar bislang nur ein einziges Mal ausprobieren können. Würde es aber nie mehr wieder hergeben. Ja, Fön ist ein absolutes muss und noch viel besser ist die Geruchsabsaugung. Ich habe beides.

...zur Antwort

Ich bin seit vorgestern stolze Besitzerin eines Dusch-WCs und möchte es nicht mehr missen. Es hat 400 Euro gekostet und hat folgende Funktionen: Geruchsabsaugung (man riecht überhaupt nichts mehr, selbst dann nicht, wenn man nicht gleich spült), Ladydusche, Analdusche in jeweils 4 verschiedenen Stufen, Klobrillenerwärmung, Warmwasser, Fön und selbstreinigende Düsen. Das ist echt megahammer geil.

...zur Antwort

Muslimischer Freund will nicht, dass ich in die Sauna oder schwimmen gehe und dass ich mich weiblich kleide - was ist Eure Meinung?

Hallo zusammen!

Ich bin 28 Jahre alt, voll berufstätig und Christin (aber nicht sehr gläublig). Ich habe eine sehr gute Ausbildung und bin auch beruflich erfolgreich.

Seit letztem Jahr unterrichte ich in meiner Freizeit ehrenamtlich Asylwerber und lerne mit ihnen gemeinsam Deutsch.

Im Herbst habe ich mich in einen Asylwerber aus dem Irak verliebt. Unsere Liebe ist einfach unglaublich. Ich kann das alles nicht glauben. Ich hatte schon einige Beziehungen, aber nichts, was vergleichbar war.

Noch weiß niemand von unserer Beziehung - weder Freunde noch Familie noch andere Asylwerber im Haus. Niemand.

Er ist sunnitischer Moslem, aber nicht sehr gläubig. Er raucht, trinkt Alkohol und betet nicht.

Letzte Woche hat er mir gesagt, dass er sein Leben mit mir verbringen will und ich glaube ihm das. Es geht ihm genau so wie mir.

Ich bin eine sehr starke und selbstständige Frau und kann mich mit meinem Geld selbst versorgen. Natürlich bin ich nicht bereit, ihn in nächster Zeit zu heiraten (ich will gar nicht heiraten) - das weiß er auch. Und ich bin keine Frau, die sich von ihrem Mann vorschreiben lässt, was sie tun darf oder nicht.

Er hat nun aber einige "Wünsche" an mich, von deren Erfüllung es abhängt, ob er den Rest seinens Lebens mit mir verbringen will. Er wünscht sich:

  • dass ich nicht mehr in die Sauna gehe (ich gehe 2-3x pro Jahr und genieße es sehr),
  • dass ich nicht mehr schwimmen gehe (außer in Schwimmbäder für Frauen, die es in Österreich kaum gibt) und
  • dass ich mich anders kleide (keine Röcke, kein Ausschnitt - ich ziehe mich sehr gerne "weiblich" an; allerdings nicht beim Deutsch-Unterricht mit den Asylwerbern)

Ich bin nicht bereit, diese Sachen und meine Freiheit aufzugeben, da wir in Österreich unsere freien Entscheidungen treffen dürfen - egal ob Mann oder Frau.

Ich habe aber auch große Angst, dass ich ihn verlieren könnte. Es scheint - und ich war schön öfter verliebt - dass das wirklich die Liebe meines Lebens ist.

Ich sage ihm immer, dass er jetzt in Österreich ist und unsere Werte respektieren und tolerieren muss. Aber er beharrt auf seine Meinung, da seine Wünsche nur dazu dienen, mich zu schützen, ich die Frau seines Lebens bin und er mich vor anderen Blicken schützen will. Noch dazu ist er SEHR eifersüchtig.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Konntet ihr eure Männer davon überzeugen, dass sie unsere Werte annehmen oder zumindest akzeptieren und tolerieren?

Was ist eure Meinung?

Danke, Lea

...zur Frage

Wenn du deinen Life-Style weiter behalten wirst, bleibt dir nur eins übrig: Die Trennung. Er ist Moslem, so ist seine Religion. Du wirst ihn nicht ändern können. So wie du ihn beschreibst, würde ich es mich nicht überraschen, dass er will, dass du konvertierst und Kopftuch trägst. Mal ne andere Frage: Gibt es keine Männer in Österreich? Also, bei uns in Deutschland laufen genug Männer rum.

...zur Antwort
Ich finde die sollen raus aus Deutschland!

Sie sind mit unser Kultur nicht kompatibel. Siehe Frankreich, Silvester und x "bedauerliche Einzelfälle". Sie haben ein Problem mit unserer westlichen Kultur und das war mir eigentlich schon  zu einem Zeitpunkt klar, dass das nicht gutgehen kann, als viele von Euch noch an den Bahnhöfen geklatscht haben. Mittlerweile sieht aber sogar Frau Merkel ein, dass die Flüchtlingszahlen reduziert werden müssen.

...zur Antwort

Als ich mal im Textilbereich der Erdinger Therme war, wurde ich massiv von einem Badegast belästigt. Ich fand das gar nicht gut und drohte mit dem Bademeister. Also, ich mag es gar nicht, weil ich mich dort entspannen will.

Es gab noch ein paar anderer Vorfälle und deshalb hab ich mir zu  Hause eine Saunalandschaft geschaffen und genieße es, meine Ruhe von blöden Anmachereien zu haben.

...zur Antwort

Ich spende jedes Monat in Form meiner Steuern. Das sollte reichen und seitdem man mir auf dem Parkplatz bei der S-Bahn gefolgt ist und auf meine Windschutzscheibe einen Zettel mit Handynummer und der Bitte um Rückruf installiert hat, traue ich mich nur noch mit Tränengas von der S-Bahn bis zu meinem Auto gehen. Vorher hatte ich keine Angst. Das hat mein Leben ungemein "bereichert". Hinzu kommen noch etliche verbale Belästigungen durch unsere "neuen Fachkräfte".

...zur Antwort

1. Aliens werden es wohl nicht gewesen sein.

2. Es waren mindestens 4 verschiedene Menschen, die jeweils ihre eigene Sichtweise hatten und das zum Teil in verschiedenen Jahrhunderten. Deshalb die Widersprüche.

3. Das was in der Bibel steht, ist nicht annähernd so "Hammer", als das, was im Koran steht. In der Bibel steht jedenfalls nichts davon, dass man Andersgläublige töten soll. Ganz im Gegenteil: Hier steht, dass man sogar seine Feinde lieben muss.

Für einem  Moslem ist das natürlich "Hammer".

...zur Antwort

Weil die sich an das EU-Gesetz halten und für diese eine Flucht beendet, ist, indem der Flüchtling das erste, sichere Nachbarland betreten hat. Das ist die Türkei.

 

Außerdem geht es Polen wirtschaftlich nicht so gut. Wie sollen die das bitteschön bezahlen? Frau Merkel ist doch  nicht die Diktatorin Europas. Sie kann doch nicht von den anderen EU-Länder verlangen, dass die nach ihrer Pfeife tanzen. Ich muss den osteuropäischen Ländern Recht geben, wenn die sagen, dass das Flüchtlingsproblem nicht ihr Problem ist, sondern das von Deutschland.

Woher nimmt Deutschland das Recht, anderen Ländern vorzuschreiben, was sie zu tun haben noch dazu, wenn es gegen das Gesetz verstößt. Die Polen haben Recht.

...zur Antwort

Die Bibel beginnt mit "Gott hat die Erde erschaffen".

 

Der Koran beginnt mit: "Mohammed hat mit dem Schwert Völker unterworfen und nahm sich eine 9-Jährige zur Frau."

 

Ich denke, dass sagt alles. Das liest sich für mich eher wie "Mein Kampf" oder "Der Hexenhammer", aber nicht wie eine religiöses, friedvolles Buch.

Die christliche Religion ist vom Gedanken her eine sehr friedliebende Religion. Leider hat die katholische Kirche etwas anderes daraus gemacht. Die war in der  Vergangenheit genau so schlimm wie die IS. Zum Glück nimmt die kath. Kirche spätestens seit 2010 niemand mehr ernst und zum Glück sind bei uns in Deutschland Kirche und Staat getrennt, sonst würde wohl die kath. Kirche genau so bei uns wüten, wie die IS in Syrien.

 

Was ich damit sagen will: Glaube ist nicht gleich Religion.

Ich kann mir weder vorstellen, dass  Gott oder Allah gewollt hat, das Menschen in seinem Namen morden.

...zur Antwort