Würdet ihr ihm glauben oder nicht?

Hallo alle zusammen :)

Ich möchte euch mal nach eurer Meinung fragen und zwar hab ich meinen Freund gestern mit dem Mund und Händen verwöhnt. Er hatte das Handy in der Hand und hat ein Spiel gespielt, so ein Krieger Spiel wo man online chatten kann und das tut er dann halt mit dem "Anführer" von dieser Gilde.

Als ich dann gebückt war merkte ich halt, dass er was eintippt aber ich dachte an nichts besonderes er chattet sicher noch mit dem aus der Gruppe, ich weiß den Grund nicht mehr, aber als ich mich wieder neben ihn gelegt hab hat er das Handy so gedreht, dass ich den Bildschirm nicht sehe und plötzlich kam eine Benachrichtigung mit „privater Tab schließen?"

Ich hab ihn drauf angesprochen was er denn da vor mir verheimlichen wollte ( ich hab auch nicht geschrien, sondern bin ruhig geblieben). Er meinte, dass er nur mit dem Anführer gechattet hätte und dass dann da irgendwie ein Tab mit Werbung aufgegangen wäre und er dann gegen privater Tab gekommen wäre.

Er meinte danach mit ruhiger Stimme warum er denn nach komischen Dingen googeln sollte, er hätte doch gar keine Zeit dafür gehabt😅 Ich hatte echt gedacht, dass er nach nackten Frauen googelt und er meinte „welchen Grund hätte ich denn dafür? Du weißt du bist meine Frau (wir sind nicht verheiratet und er nennt mich nur so) ich will doch nur dich angucken".

Aber irgendwie kann ich ihm einfach nicht glauben (mein Selbstbewusstsein ist auch nicht wirklich groß)

Ich mag es halt gar nicht angelogen zu werden und ich weiß niemand kann jetzt 100% wissen was da los war aber was würdet ihr vermuten mit diesen Dingen die ich euch hier im Text verpackt habe?

Sex, Liebe und Beziehung
Tagebuch führen wegen Gluten oder lieber nicht?

Morgen :) Danke an jeden der sich Zeit nimmt um alles zu lesen und zu helfen, die Situation ist für mich wirklich nicht so einfach😅

Ich bin in einem sehr speziellen Fall😅 Bei mir wurde vor 2 Jahren eine Glutenintoleranz diagnostiziert. (Magenspieglung war nichts zu sehen, bei der Darmspieglung war der Darm entzündet)

Ich hatte genau 5 Monate heftige Beschwerden und es hat alles im August 2018 angefangen. Im Januar 2019 war die Magenspieglung und im März 2019 war die Darmspieglung.

Als ich die Diagnose bekommen hab, meinte mein Gastroenterologe, dass ich die Krankenkasse um eine finanzielle Unterstützung bitten kann.

Habe ich trotzdem noch so 1x/Monat was glutenhaltiges gegessen wie Burger King oder so. Doch ich hab bemerkt, dass meine Beschwerden von Mal zu Mal immer mehr verschwunden sind.

Dann kam die nächste Situation die ich komisch fand: die Krankenkasse hat die finanzielle Hilfe abgelehnt und da ich wirklich niemand bin der regelmäßig zum Arzt geht hab ich es erstmal auch dabei belassen und nicht nachgefragt.

In der Zwischenzeit meinte jemand zu mir ich wäre doch verrückt manchmal Gluten zu essen, wegen der Zöliakie und ich hab das Wort nicht verstanden. Als ich mich mit dem Thema beschäftigt habe, hab ich sofort angefangen mich strikt glutenfrei zu ernähren. Aber wie gesagt, ich hab überhaupt keine Symptome mehr.

Vor 2 Wochen hab ich die Ärztin dann drauf angesprochen, ob ich denn nun eine Zöliakie hätte oder eine Intoleranz und warum die Krankenkasse das jetzt doch nicht übernimmt und sie meinte „Niemand weiß ob du eine Zöliakie hast, weil der Arzt nicht die richtigen Tests dafür gemacht hat, hast du denn noch Beschwerden?" Ich meinte, eigentlich nichts nichts außer manchmal einen aufgeblähten Bauch und den hab ich nach jedem Essen und ich denke das ist ja normal😅 Sie meinte trotzdem ich solle mich glutenfrei ernähren.

Ich hab deshalb nochmal einen Termin beim Gastroenterologen gemacht um nochmal mit ihm zu reden und jetzt überlege ich mir, ob ich ein Tagebuch führen soll wenn ich bisschen Gluten esse und wenn ich viel esse um dann genau dem Arzt sagen zu können was ich esse und was passiert, wäre das eine gute Idee? Oder soll ich lieber bis zum Termin gar kein Gluten essen?😅

Essen und Trinken, Gesundheit und Medizin
Was würdet ihr tun?

Guten Abend ihr Lieben :)

Ich brauche einen Rat denn ich weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht😅

Vor 2 Jahren war mir jedes Mal nach dem Essen übel und hatte einen Druck im Magen.

Hab daraufhin eine Magenspieglung gemacht - da wurde nichts gefunden. Danach folgte die Darmspieglung und es kam raus, dass mein Darm entzündet war.

Da wurde mir gesagt, ich hätte eine Glutenintoleranz, ja ich dachte mir ach einmal im Monat Gluten was ist denn schon dabei & für mich persönlich war das sogar geil, weil meine Symptome wurden immer weniger und mittlerweile sind die ganz verschwunden. Außer der Bauch der ist noch etwas aufgebläht, aber ich esse auch sehr sehr schnell da kann es einfach nur sein, dass mein Magen extrem viel Luft drin hat und ich kenne auch Menschen ohne Intoleranz die nach Gluten aufblähen und es schwer im Magen liegt.

Ich hab auch vom Gastroenterologen gesagt bekommen, dass ich die Krankenkasse um eine finanzielle Hilfe fragen kann. Wir haben dann all die Ergebnisse dahin geschickt und es wurde abgelehnt. Dann meinte meine Ärztin, dass wir die falschen Tests gemacht haben und wir nicht sagen können ob ich Zöliake habe😅

Würdet ihr die Tests nochmal neu machen wenn eure Symptome verschwunden wären und ihr eigentlich wieder mit Gluten klar kommt?

Und wenn es keine Zöliakie ist warum war dann mein Darm entzündet?

Essen und Trinken, Gesundheit und Medizin