Die Lebensverhältnisse, d.H. warum man überhaupt geflohen ist,
wie man Fliehen konnte
und das Verhältnis zum Westen.

(By the way: Das war eigentlich kein Kommunismus, ist aber nicht für die Arbeit wichtig)

...zur Antwort
Kein Problem, die Antifa ist eben auch politisch aktiv

"kam" als "kaum" zu schreiben, gibt auch einen anderen Ausdruck...

"Antifa" ist nicht gleich Extremistisch,
es gibt zwar Extreme Flügel, die sich damit identifizieren, wie z.B. Anarchisten, jedoch gibt es auch große nicht extremistische teile

und extremistisch bedeutet auch nicht Radikal oder Gewalttätig, meistens sind Extremisten nur mehr zur Aktion bereit, was ja Sinn ergibt, sie Plädieren ja für Veränderung.

...zur Antwort

nein,
es gibt viele Verschiedene Sozialismen, auch schon in Praxis umgesetzte, die einen schlimmer die anderen besser.

z.B. in Skandinavien (Schweden, Dänemark, Finland, etc.) die Sozialdemokratien
oder der von der UdSSR ausgehende Stalinismus/Autoritäre Sozialismus/Staats-Kapitalismus/...
oder auch die Arbeiterkooperationen/Genossenschaften auf der Welt verteilt, wie z.B. die Mondragon Kooperation in Spanien.

...zur Antwort
Ich wär strickt dagegen und es kommt mir keine Waffe ins Haus

ein Auto zu fahren ist Heutzutage eigentlich schon Notwendig zu können,
ein Waffenschein ist eher Unnötig.

Er kann den Waffenschein von mir aus Machen, wenn er das von seinem Geld macht, ich bezahle das nicht weil ich es als unnötig ansehe.
und eine Schusswaffe will ich auch nicht zuhause haben, da würde ich mich schon unwohl fühlen.

...zur Antwort

nein, Chancengleichheit bedeutet ja nicht = Gerechtigkeit,
d.H. die Individualität müsste zwar stark leiden, jedoch würde das Kapitalistische System einfach weiterlaufen, nur ohne Monopolbildung da dies schon die Chancengleichheit zerstören würde.

Die Gesamte Wirtschaft müsste also auf Kleinwarenhändlern aufgebaut sein, damit es funktioniert, womit der Kapitalismus noch weniger als hier in Deutschland zusammenbrechen würde.

...zur Antwort

Kommunismus: Nein, zumindest in der Idealform.

Sozialismus: möglich, aber nicht nötiger weise.
Kommunismus ist z.B. eine art vom Sozialismus, während es aber auch Sozialismen gibt die Staats-Organisiert sind oder mindestens einen Staat besitzen.

...zur Antwort

Nein, die Menschheit oder gar unsere (aktuelle) Gesellschaft hat (noch) keine Gefahr auszusterben, bezogen auf zu wenigen Nachkommen.

...zur Antwort

wir wissen nicht wohin mit dem Atommüll,
radioaktives, noch unverarbeitbares Material.

Dazu könnte es zu einer großen Katastrophe kommen wenn es zu einem Fehler kommt bei der Energiegewinnung.

Ich denke wir sollten daran Forschen um diese Probleme zu Lösen oder nahezu auszulöschen, bis dahin sollten wir aber sehr vorsichtig in der Praxis umgehen.

...zur Antwort
neoliberalismus

Ich bin gegen einen Frei Laufenden Kapitalistischen Markt, die Folgen kann man ja in den USA sehen,

dahinter käme Nationalismus, ich unterstütze zwar nicht den Stolz, jedoch verstehe ich den Gedankengang sehr gut, das es zuerst um das eigene Land gehen sollte, wenn es dieses gibt.

Dann käme Konservatismus, persönlich habe ich nicht so viel gegen den Heutigen Deutschen Konservatismus, persönlich denke ich auch das wir nur Einwanderer aufnehmen sollten welche aus Notsituationen kommen und sie wirklich auf Westliche Werte anpassen sollten, leider denken heutzutage vor allem konservative oder die sich so bezeichnen so und weniger Progressive, allgemein bin ich ja für Veränderung.

Zuletzt käme Sozialismus/Kommunismus, das finde ich so gar nicht schlimm. Kommunismus ist ein gutes Ideal zum Hinarbeiten, wer möchte kein Leben indem er das geben kann was er beitragen kann und das nimmt was er braucht?
Sozialismus hingegen ist das was ich Primär anstrebe, da ich denke das wir wirkliche wirtschaftliche Freiheit brauchen, Freiheit und Demokratie der Arbeiter, des wirtschaftlichen Volkes, nicht der Besitzer. Es gibt auch Sozialismen die ich nicht mag, auf die gehe ich aber jetzt nicht ein.

...zur Antwort

was soll ein negativer Mensch sein?
was soll ein positiver Mensch sein?

allgemein ist das aber alles eine Sache der Einstellung ist, man vertieft seine Denkweise auch meistens darin, dass man sich nur die Sachen merkt die auf diese zutreffen.
Allgemein muss man eher die Ursache bekämpfen, welche einen zu dieser Denkweise geführt hat, wie z.B. Soziale Probleme.

...zur Antwort

aus solchen gründen hat man normalerweise Verständnis, ich wüsste nicht wer das nicht haben sollte.

...zur Antwort

Es past nicht ins Deutsche Weltbild, etwa wie die AFD und die Linke ist die FDP an der Grenze des Status-Quos (die FDP geht in Richtung Marktextrem).
In Deutschland gilt ein Sozialstaat als gut, das hat auch eine lange Geschichte ausgehend von der Bildung von Sozialdemokratischen Parteien in Europa.

"Wenn wir reiche Großunternehmer in der Regierung haben, gibt es auch keine Korruption mehr"
Im Gegenteil, momentan müssen die die Politiker "Bestechen", so könnten die es auch so machen ohne Geld zum ausgeben und direkt.
Korruption geht höchstens von der Nebenmacht aus, es ist aber die Hauptmacht welche gegen das Volk handelt.

...zur Antwort

"Siehe USA, der Staat greift überhaupt nicht in die Wirtschaft ein und es boomt."
bei den Aktien und den Reichen.

Die Armen Hungern auf der Straße,
Die Arbeitenden Brauchen mehrere Jobs,
Gute Bildung und Krankenpflege ist nicht leistbar,
Lebenserwartung ist geringer als auf Kuba,
die Mehrheit der Jugend sieht Sozialismus mittlerweile als Bessere Alternative an.


"Viele leben in Wohlstand"
An Anzahl, nicht an Prozent.

"das Versicherungssystem funktioniert hervorragend"
Bis auf den Punkt das sich viele das gar nicht leisten können

"und jede Familie kann sich ein Haus leisten."
Mit einem Job im Mindestlohn schafft eine Einzelperson nicht mal eine Einzelwohnung zu mieten.

"Wir privatisieren zwar aktuell viel"
Die USA auch, daher sind Grundrechte wie Bildung auch so teuer,
und sogar Gefängnisse und Militär sind Privatisiert.

"Wann kommt der Kapitalismus nach Deutschland?"
hoffentlich nie wieder.

...zur Antwort

nö, wir sollten uns an der Forschern und Arbeitern bedanken, die haben das ganze durchgesetzt.

...zur Antwort

mit mehr als 50 Euro kommst du wesentlich schneller voran,
aber rein theoretisch ja.

...zur Antwort

Sozialismus ist ein weiter Begriff,
einige Definieren es als die Kontrolle des Staates über eine grundsätzlich Kapitalistische Wirtschaft (Sozialdemokratie) wie in Skandinavien
andere als die Übernahme des Staats über die Wirtschaft (Staatskapitalismus oder "Realsozialismus") wie in der Sowjetunion
andere als eine Demokratische Wirtschaft (Arbeiterkooperationen/Genossenschaften), wie in der Mondragon Kooperation in Spanien.

und das sind so drei der Hauptsächlichen Sozialismen, da gibt es ganz viele weitere unterformen.

...zur Antwort