Was man nicht bekommen kann, steigt im Wert. Und was sich einem vor die Füße wirft, sinkt im Wert. Männer finden es ganz und gar nicht gut, wenn eine Freundin ihnen nicht alles sofort gibt, ganz im Gegenteil, sie jammern und lamentieren. Aber ihre Wertschätzung und ihre Begierde für die Person steigt trotzdem.

...zur Antwort

Man kann soziale Kontakte als Handel betrachten. Je nach Bedürfnislage der beiden Beteiligten bewerten sie die Kosten und den Nutzen der sozialen Interaktion. Wenn man ein Missverhältnis feststellt, wird man den Kontakt wohl einstellen. Oberflächlichkeit hat einen sehr schlechten Ruf, aber wir haben unsere Oberfläche, um Signale auszusenden, die es dem anderen leichter macht, uns einzuschätzen. Die Oberfläche zu gestalten ist ein aktiver und lebenslanger Prozess, immer absichtsvoll, nicht immer aber bewußt. Man muss die Oberflächlichkeit nicht schlechter machen als sie ist. Es wäre entsetzlich, wenn wir keine Oberfläche hätten (die uns beschreibt und die uns von anderen unterscheidet).

...zur Antwort

Ja klar, das spricht für Interesse. Wenn er gar keins haben würde, hätte er nicht geantwortet. Wie weit sein Interesse geht, ob er dir nur gute Laune machen wollte, ein bisschen Flirten oder ob er Hintergedanken oder gar ernstere Interessen hat, kann man so nicht sagen.

...zur Antwort

Schwierig bis unmöglich zu beantworten. Die 'Bibel' umfasst für viele Konfessionen eine unterschiedliche Zahl an Schriften. Wie zählt man die Erwähnung von Ansammlungen, Gruppen, Völkern und Heeren ('Und Joab gab dem König die Summe des Volks an, das gezählt war. Und es waren in Israel achthunderttausend streitbare Männer, die das Schwert trugen, und in Juda fünfhunderttausend Mann.') ?

The Bible mentions 3,237 different people. What is sometimes confusing is that only 1,794 of these people have a unique name.

Oder:

There are multiple ways of counting this. For example, *named* characters vs. everyone who’s mentioned. Quite a few aren’t named, only mentioned as “a man” or “a woman”, or “a crowd” or “the people of the city” or “the priests”. Of those who are named, it’s sometimes unclear whether they’re different people than others with the same name, and of course this is even more true with unnamed persons. Additionally, “the Bible” isn’t even always agreed upon; different branches of Christianity recognize a different number of books as belonging to the canon. For example, Catholics recognize seven more books than do Protestants. Other books that were in antiquity considered scriptural were never recognized as canon by any major organization. For women, I’ve seen counts that range from 166 to 205 named women in the Bible. As for men, I’ve seen counts as low as 956 and as high as 1,181. That means totals range from 1,122 to 1,386. In order to get to over 3,000 (see other answers), you need to include all unnamed characters as well.

https://www.quora.com/How-many-characters-or-people-are-mentioned-in-the-Bible

...zur Antwort

Schwierig. Aber wichtig. Lerne, abweisend zu reagieren, kalt, desinteressiert und sag klipp und klar 'Nein, kein Interesse', wenn er dich zum Essen einladen möchte. Du könntest am Rande deinen Freund/Freundin erwähnen und/oder dich von ihm/ihr abholen lassen, so dass er es sieht.

...zur Antwort

Du bist ein Nachfahre/Nachkomme deiner Großeltern und all ihrer Vorfahren. Genau genommen gibt dein Vater (gleiches gilt für deine Mutter) nicht seine Gene an dich (das Kind) weiter, sondern die seiner Eltern.

Der Verwandtschaftskoeffizient beträgt bei Großelternteil und Enkel 25% bei Elternteil und Kind 50%.

https://de.wikipedia.org/wiki/Verwandtschaftskoeffizient

...zur Antwort

Es gibt nur einen Kandidaten.

Der Präsident der Europäischen Kommission wird jeweils nach der Europawahl vom Europäischen Rat mit qualifizierter Mehrheit vorgeschlagen und anschließend vom Europäischen Parlament mit absoluter Mehrheit der Mitglieder gewählt. Sofern der nominierte Kandidat nicht die notwendige Mehrheit im Parlament erreicht, muss der Europäische Rat innerhalb eines Monats einen neuen Kandidaten vorschlagen, für den dasselbe Verfahren angewendet wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4sident_der_Europ%C3%A4ischen_Kommission#Wahl

...zur Antwort

Ich weiß nicht, warum Menschen glauben, komplexe Fragen ausgerechnet hier auf einer simplifizierenden Plattform stellen zu können und beantwortet zu kriegen. Hier wird nach dem Sinn des Lebens gefragt, nach der richtigen Auslegung heiliger Schriften, ob man dies oder das während des Ramadans darf, was vor dem Urknall war und dergleichen mehr. Es gibt das Phänomen des Hate Sex, es ist also möglich. Warum und welche Mechanismen da greifen, kann dir hier niemand schlüssig sagen. Warum gibt es sexuelle Gewalt gegen Frauen? In erschreckend hoher Zahl? Warum können Männer in Kriegen bei Gruppenvergewaltigungen mitmachen, die vorher und nachher Buchhalter oder etwas anderes waren? Das kriegen nicht nur einzelne hin, sondern ein erschreckend hoher Prozentzsatz der ganz normalen, unauffälligen männlichen Gesellschaft. Dass du dir etwas nicht vorstellen kannst, ehrt dich! Aber wenn du in die Nähe von Antworten kommen möchtest, musst du das ganze psychologische, biologische, soziologische Umfeld studieren. Da reichen 5 Minuten am Morgen nicht aus.

...zur Antwort

Ja, die erste Zeit ist vorbei, jetzt ist er mit wenig zufrieden. In der Phase, in der man verliebt ist und in der alles wie von alleine läuft, sollte man die Beziehung auf ein funktionierendes Fundament stellen, mit gemeinsamen Interessen und Projekten. Wenn das, was deinen Freund an dir interessiert, in wenigen Stunden pro Woche abgehandelt werden kann und er ansonsten ein ausgefülltes und befriedigendes Leben hat, mit Job, Freunden, Hobbies etc. fällst du natürlich hinten runter. Du könntest versuchen, herauszufinden, ob er etwas vermisst, wenn du dich rar machst, also seinen Ratschlag befolgst, dein eigenes Leben mit deinen Freunden und Hobbies wieder aufleben zu lassen. Vielleicht würde er dann merken, dass er sich für dich immer noch anstrengen muss, vielleicht aber auch nicht.

...zur Antwort

Die allermeisten psychischen Vorgänge sind nicht bewußt, also unbewußt. Es gibt aber eine Abstufung der Bewußtheit. Wenn man z.B. feuchte Hände hat oder einen erhöhten Puls muss man sich nicht notwendigerweise darüber im Klaren sein, dass man gerade Angst hat. Physiologisch kann man die Angst aber nachweisen und wenn man sich darauf konzentriert, kann man sie auch spüren. Sicherlich kannst du generell Sehnsucht nach jemandem haben, dir dessen aber während deiner täglichen Aktivitäten nicht wirklich bewußt sein. Sobald du in dich hineinhörst, kannst du aber darauf kommen. Vielleicht taucht der Gedanke oder die Sehnsucht auch in einem Traum auf. Grundsätzlich spielen sich alle psychischen Vorgänge im Kopf ab (mit Grundlagen und Auswirkungen im übrigen Körper vermittels des hormonellen Informationssystems und des nervösen Systems). Andere merken davon nichts. Es ist nicht möglich, Gedanken oder Gefühle an andere zu übertragen oder von ihnen zu empfangen, außer man nutzt die gängigen Kanäle der Kommunikation.

...zur Antwort

Nein! Es gibt nicht DIE Depressionen und niemand kennt eindeutig die Ursachen depressiver Verstimmungen. Es gibt viele Ansätze, viele Einteilungen depressiver Verstimmungen und viele mögliche Ursachen und Behandlungen. Erst wenn man sich sehr lange mit der umfänglichen Literatur und Forschung beschäftigt hat, kann man das Spektrum der depressiven Störungen halbwegs verstehen.

Die Ursachen depressiver Störungen sind komplex und nur teilweise verstanden. Es existieren sowohl anlagebedingte als auch erworbene Anfälligkeiten (Prädispositionen) zur Ausbildung einer Depression. Erworbene Anfälligkeiten können durch biologische Faktoren und durch lebensgeschichtliche soziale oder psychische Belastungen ausgelöst werden.

Biologische Einflüsse

  • Genetik
  • Neurophysiologie
  • Jahreszeit
  • Infektionen
  • Medikamente und Drogen
  • Hormone und Kultur
  • Schwangerschaft

Psychologische Einflüsse

  • Erlernte Hilflosigkeit
  • Kognitionen als Ursache
  • Emotionale Intelligenz
  • Verstärkerverlust
  • Stressoren und Traumata
  • Mangelnde soziale Anerkennung
  • Folgen von elterlichen Depressionen
  • Unterdrückung eigener Interessen (Aggressionshemmung)

https://de.wikipedia.org/wiki/Depression#Ursachen

...zur Antwort

Menschen versprechen Dinge aus der momentanen Laune heraus. Inwieweit ein Mensch das, was er ankündigt, dann auch langfristig durchzieht, ist von Person zu Person, aber auch von Situation zu Situation verschieden. Am besten bewertet man die Aussage eines Menschen im Licht der bisher mit ihm gemachten Erfahrungen. Hat man mit einem Menschen keine Erfahrungen, dann glaubt man erstmal gar nichts.

...zur Antwort
Neben dem natürlichen Nadelabwurf gibt es noch viele andere, z. T. nicht genau bestimmbare Ursachen für Nadelverbräunungen und Nadelfall. In vielen Fällen handelt es sich um Schäden, die durch ungünstige Standortbedingungen, wie Staunässe und Trockenheit verursacht werden. Besonders empfindlich reagieren die Serbischen Fichten / Picea omorika auf verdichtete Böden. Die Serbische Fichte wächst optimal auf genügend tiefgründigen, wasserdurchlässigen Substraten. Gegenüber Krankheiten ist die Fichte in der Regel wenig empfindlich, nur an einem Magnesiummangel leidet sie manchmal in unseren Regionen. Hier Schafft eine Frühjahrsdüngung mit Bittersalz Abhilfe.

https://blog.baumschule-newgarden.de/2016/04/14/serbische-fichte-ist-trocken-und-wirft-nadeln-ab-ursachen-und-empfehlungen/

...zur Antwort

Tja, Hermes. Wenn du in einer Gegend wohnst, wo Hermes jeden Tag etwas ausliefert, mag das zuverlässig funktionieren, wenn deine Adresse schwer zu finden ist oder ab vom Schuss ist, kann es happig werden. Ich lasse mir von Hermes nach einigen schlechten Erfahrungen nichts mehr liefern.

...zur Antwort

Ich würde vermuten, das ist eine Frage deines Naturells. Damit musst du mehr oder weniger leben, for better or for worse. Eine Beziehung, die gerade mal 6 Monate währt, befindet sich wahrscheinlich in der ersten ernsten Überprüfungsphase. Vermutlich zeigst du derartige Attitüden nicht gegenüber Menschen, denen du dich unterlegen fühlst oder von denen du abhängig bist. Unverhofft in eine Machtposition gelangt, scheinen dann unter Umständen sadistische und diktatorische Züge auf. Auch wenn dir dein Verstand sagt, dass er der optimale Partner ist, trägst du Anteile in dir, die sich etwas besseres erhoffen.

...zur Antwort

Sich langsam an das Thema herantasten dürfte am Klügsten sein. Blockt sie jedes Gespräch zum Thema Selbstbefriedigung ab, kannst du es gleich bleiben lassen. Wenn sie gerne und mit Begeisterung darüber erzählt und vielleicht auch Neugier durchblicken läßt, kannst du weitere Versuchsballone steigen lassen, z.B. von einem Traum erzählen, von etwas, was dir jemand erzählt hat, von einem Pornoclip, den du gesehen hast oder mal fragen, ob sie Lust hätte, mit dir gemeinsam etwas derartiges anschauen. Ich würde jedenfalls nicht direkt mit der Tür ins Haus fallen.

...zur Antwort

Verändert sich meine Sexualität durch die Pille?

Ich hatte lange das Problem das ich mich nicht weiblich gefühlt habe und sogar eine Zeit hatte wo ich meine Haare kurz rasiert und mich komplett männlich angezogen hatte. Ich wollte kein Mann sein allerdings wollte ich auch nicht als Frau bezeichnet werden da dies sich falsch anfühlte. Sexuell war ich sehr unsicher und war mir nicht ganz klar in welches Geschlecht ich interessiert war. Ich fühlte mich super unausgeglichen und durcheinander. Da ich wärend meiner Periode sehr starke Schmerzen hatte wurde mir irgendwann dann die Pille verschrieben. Nach einigen Monaten fing ich nach und nach an mich weiblicher zu fühlen und mich femininer anzuziehen. Meine Brüste welche für mich davor wie fehl am Platz waren fühlten sich nun völlig normal und wie ein echter Teil von mir an. Durch die Pille wurde ich aber plötzlich auch viel beherschender und teils grundlos aggressiv mit so einigen Verstimmungen. Ich fühlte mich mehr im Gleichgewicht mit mir selbst doch war dennoch irgendwas falsch. Dieses launische Verhalten machte mir irgendwann sehr zu schaffen und ich merkte wie ich mich immer mehr veränderte zu jemanden der ich nicht sein wollte. Nun habe ich von allein die Pille vir ca. 3 Wochen abgesetzt und ich fang wieder an mein weibliches Gefühl zu verlieren. Ich fang an meine Sexualität wieder stark zu hinterfragen und fühle mich langsam wieder unwohler in meinem Körper. Ich habe in einer Woche wieder einen Frauenarzttermin, doch dirt wird nur gesagt nimm die Pille wenn du keine Schmerzen haben willst, es gibt keine andere Alternative. Das Thema mit meiner Selbstempfindung werde ich nun zum ersten Mal ansprechen, allerdings werden sie mich sicher wieder zurück zur Pille schieben wollen. Kennt jemsnd dieses Problem und weiß derjenige vielleicht was ich tun kann um mich in meinem Körper endlich wieder wohlfühlen zu können? Ich weiß das das nicht zwangsläufig was miteinander zutun hat aber immer wenn ich mich männlicher fühle steigt mein Interesse am weiblichen Geschlecht. Ich fühle mich dann immer so durcheinander was auch leicht in depressive Verstimmung ausarten kann durch dieses unstimmige Gefühl zu meinem Körper und meinen Gefühlen. Ich kenne mich wirklich nicht sogut aus und habe den Verdacht mir könnten einfach nur weibliche Hormone fehlen welches ich durch die Pille bekommen hatte. Mir wurde damals immer häufig gesagt das ich wie ein Junge aussah und erst weiblichere Züge durch die Pille bekam.

Was denkt ihr darüber? Ich würde mich sehr freuen wenn ihr auch eure Erfahrungen teilen könntet.

Vielen dank an alle die die sich Zeit genommen haben diesen langen Text überhaupt bis zum Ende durchzulesen!

Lg, J.

...zur Frage

Dass die Pille die sexuelle Appetenz (Libido) und alles was damit zusammenhängt, verändern kann, ist lange bekannt, wird aber selten z.B. vom verschreibenden Arzt erwähnt. In den meisten Fällen, die bekannt werden, hat sich die Ansprechbarkeit verschlechtert, wer sich durch die Pille wohler fühlt, grübelt da weniger drüber nach und führt das auch nicht notwendigerweise auf die Pille zurück. Andere gravierende Veränderungen im (weiblichen) Hormonhaushalt sind Schwangerschaften, Geburt und das Klimakterium und auch da kommen dramatische Änderungen in beiden Richtungen vor. Es kann also durchaus genau so sein, wie du es beschreibst und empfindest.

...zur Antwort

Das kann man sicher so nicht sagen. Denn es gibt viele Frauen mit durchaus unterschiedlichen Haaren und Frisuren, die sehr weiblich wirken. Ich denke aber, dass natürliche Haare -- wild und lang und glänzend -- für Jugend stehen. Und unter evolutionsbiologischen Gesichtspunkten ist Jugend und Gesundheit etwas, das einer Frau bei der Partnerwahl Vorteile bringt. Frauen können mit vielen anderen Eigenschaften ebenfalls auf sich aufmerksam machen und weiblich wirken. Dass man aber mit Haarpflegeprodukten und allem was dazugehört, die den jugendlichen Zustand wieder herzustellen versprechen, viele, viele Milliarden umsetzen kann (88 Milliarden Dollar weltweit), sollte einem schon zu denken geben. Was man allgemein unter schönen Haaren versteht, kann man durch Googeln herausfinden. Die Frisur von Christine Lagarde kommt dabei vergleichsweise selten vor.

...zur Antwort

Spiegelneuronen haben ihren Namen deswegen bekommen, weil sie dann aktiv sind, wenn etwas beobachtet wird und das gleiche Aktivitätsmuster zeigen, wie wenn das Tier eine vergleichbare Erfahrung selber macht. Du siehst jemanden Schmerzen haben und das Spiegelneuron reagiert so, als ob du selber Schmerzen hättest. Der Aufbau des Neurons ist nicht anders als der von anderen Neuronen. Es ist seine Einbindung in ein Netzwerk und seine Funktion, die seine besondere Stellung begründen.

...zur Antwort

Eine Körpergröße von 168 cm kommt vor, sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Zwei Drittel der Männer sind allerdings größer und fast die Hälfte der Männer. Die Körpergröße ist zum größten Teil genetisch bedingt und wenn bei dir keine krankheits- oder ernährungsbedingten Gründe vorliegen, dann hast du einfach eine diesbezügliche Kombination von Genen aus dem Pool deiner Vorfahren gezogen. Obwohl man bisher schon viele Gene ausfindig hat machen können, die mit der Körpergröße zusammenhängen, kennt man noch lange nicht alle und kann deren Zusammenspiel und den Einfluß auf die Körpergröße noch nicht beziffern. Man weiß nur, dass der genetische Einfluss 90% der Variationsbreite erklärt.

https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rpergr%C3%B6%C3%9Fe_eines_Menschen#/media/Datei:K%C3%B6rpergr%C3%B6%C3%9Fe.png

...zur Antwort

Um 9 Uhr.

https://www.gutefrage.net/frage/wann-kommen-neue-folgen-auf-netflix-online#answer-280552140

...zur Antwort

Ein Buch funktioniert ähnlich wie Google, nur muss man den Buchdeckel aufklappen, anstelle etwas ins Suchfeld einzugeben. Aber dann, wenn man die leeren Seiten und das Inhaltsverzeichnis glücklich überblättert hat, läuft es aufs gleiche hinaus: Lesen!

Otto Borsts Sammlung schwäbischer Lebensläufe ist heterogen zusammengestellt: Auf der einen Seite findet man die überlebensgroßen, im Schwäbischen geborenen Gestalten wie Hegel, Hölderlin und Schiller; auf der anderen Seite unbekanntere oder heute fast vergessene wie Christian Friedrich Daniel Schubart, Gottlieb Rau oder Christoph Friedrich Grieb. Letzterer, ein christlicher Frühsozialist und Anhänger Charles Fouriers, den es über Frankreich mit sozialreformerischen Projekten bis nach Amerika trug, ist dann auch Teil der Auswahl, die Otto Borst hier vorträgt. Die anderen beiden hier porträtierten sind der Philosoph und Schriftsteller Friedrich Theodor Vischer und der Politiker und Staatsrechtler Carlo Schmid ....

Mag sein, dass es auf den restlichen 452 Seiten ähnlich informativ weitergeht, ich würde mir hier aber schon mal Frühsozialist, sozialreformerisch und Staatsrechtler markieren. Carlo Schmid, wir erinnern uns: 'Öffentlich bezeichnete er den Nationalsozialismus als „Philosophie von Viehzüchtern, angewandt am verkehrten Objekt“. Nur durch Unterstützung eines NS-Studentenführers konnten schwerwiegende Konsequenzen verhindert werden. ... In einigen Fällen gelang ihm die Rettung französischer Bürger vor Vergeltungsmaßnahmen der Wehrmacht.'

...zur Antwort

Möglicherweise enthält die Schriftart (der Font) das entsprechende Zeichen nicht. Wei heißt die Schrift und wo hast du sie her? Fixen kannst du das dann, indem du diese Zeichen in einer anderen Schriftart benutzt.

...zur Antwort

Das drittstärkste Beben, das bis zum damaligen Zeitpunkt jemals registriert wurde, wurde durch die Bewegung tektonischer Platten verursacht und setzte eine Energie von 475 Megatonnen TNT frei. So ein Ereignis setzt man nicht durch eine Bombe in Gang.

...zur Antwort

Milionen Menschen haben das schon gemacht, ohne dass es ihnen Schaden zugefügt hat. Trotzdem kann es sein, dass es einem nicht gut bekommt. Die Schleimhäute im Darm sind sehr empfindlich und was von aussen kommt, kann Krankheitskeime enthalten, die der Körper nicht abwehren kann.

...zur Antwort

Der Begriff Zentrales Sehsystem wird selten verwendet. Er hebt auf die im Gehirn stattfindende Bearbeitung der visuellen Reize ab. Also alles, was hinter Auge und optischem Sehnerv kommt. Auge und Sehnerven zählen auch zum Visuellen System, deswegen wird weiter differenziert:

Das visuelle System ist der Teil eines Nervensystems, der mit der Verarbeitung von visueller Information beschäftigt ist. Das visuelle System umfasst das Auge mit Netzhaut (Retina), den Sehnerv, Teile des Thalamus und des Hirnstamms sowie die Sehrinde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Visuelles_System

...zur Antwort

Nie und nimmer! Viagra ist verschreibungspflichtig. Hilfsmittel, die angeblich Wunder wirken gibt es schon seit Jahrtausenden. Nur weil nichts davon irgendeine Wirkung hat, ausser dass es den Anbieter reicher und den Anwender ärmer macht, gibt es überhaupt eine so große Nachfrage für Viagra.

...zur Antwort

Es ist nicht anzunehmen, dass sie ein ähnliches Schmerzempfinden haben wie wir. Die entsprechenden Strukturen im Gehirn sind nicht vorhanden, dieses ist auch viel zu klein für psychische Vorgänge.

...zur Antwort

Auf der Seite der KMK kannst du die Daten für die Jahre 2006 bis 2017 als Excel-Datei herunterladen und wie du lustig bist zusammenführen.

https://www.kmk.org/dokumentation-statistik/statistik/schulstatistik/abiturnoten.html

...zur Antwort

Wir erben unsere Anlagen von den Großeltern, nicht von den Eltern. Vorlieben sind dann, wenn sie vererbt werden, sicher nicht nur auf einem Gen lokalisiert, sondern hängen von einer Vielzahl von Genen ab. Da kann man sicher keine halbwegs zuverlässige Aussage machen. Schau dich bei deinen Onkels und Tanten um und bei deinen Großeltern, das ist das Spektrum der Möglichkeiten und natürlich ist es wahrscheinlich, dass bei dir eine ganz neue Kombination entstanden ist.

...zur Antwort

Ja, die Evolution ist unfair. Die Natur probiert ständig neue Variationen aus, dabei ist von Vornherein nicht klar, welche besser oder schlechter zurecht kommt -- zumal man auch nicht weiß, wie sich die Umgebung ändert -- und sie ändert sich ja ständig. Wenn du also auf genau eine Leistung oder Eigenschaft abhebst, ist es gut möglich, dass du schlechter abschneidest als mancher andere. Beschweren kannst du dich da bei niemandem. Schlauer wäre es, dich auf deine Talente und Stärken zu besinnen und mit diesen Pfunden zu wuchern, sie eventuel trainieren und auszubauen.

...zur Antwort

Dienstag (letzte Pille)
Mittwoch (1 Pause)
Donnerstag (2 Pause)
Freitag (3 Pause)
Samstag (4 Pause)
Sonntag (5 Pause)
Montag (6 Pause)
Dienstag (7 Pause)

Mittwoch (erste Pille) ... gleicher Wochentag wie 1. Pille vom letzten Blister.
Donnerstag (zweite Pille)
usw.

...zur Antwort

Bislang haben wir noch keine Erfahrung mit Künstlicher Intelligenz. Schachcomputer, selbstfahrende Autos, die Auswertung von großen Datenmengen mögen uns zwar beeindrucken, sind aber nicht wirklich intelligent (siehe auch Begriffsbestimmung z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BCnstliche_Intelligenz). Ein Buch, in dem recht umfänglich über die Risiken und Chancen der KI gesprochen wird, ist: 'Leben 3.0: Mensch sein im Zeitalter Künstlicher Intelligenz' von Max Tegmark.

...zur Antwort

Ich würde zunächst nach Vorschlägen/Anregungen bei Bildagenturen schauen.

https://www.istockphoto.com/de/fotos/grenzenlose-kunst?mediatype=photography&phrase=grenzenlose%20kunst&sort=best

https://stock.adobe.com/de/search?load_type=search&native_visual_search=&similar_content_id=&is_recent_search=&k=grenzenlose+kunst

Es ist natürlich die Frage, was du dir unter 'Kunst' vorstellst. Auch wenn man sich auf bildende Kunst beschränken würde, kann man darunter vieles verstehen (z.B. ein Produkt menschlicher Tätigkeit, im Gegensatz zu einer Hervorbringen der Natur oder Malerei, Grafik, Bildhauerei, Architektur). Den Begriff einzugrenzen und dann auf grenzenlose Kunst abzuheben, ist natürlich ein bisschen tückisch.

...zur Antwort

Der Nachteil einer Statistik wie sie in der Grafik enthalten ist, liegt darin, dass man die Schwankungsbreite nicht kennt. Die Angaben sind Mittelwerte über eine große Zahl von Individuen. Im Einzelfall kann es sicherlich sehr anders sein, das aber kann dir kein Arzt sagen.

...zur Antwort

In aller Regel gibt es für solche Fragen Videos mit genauer Anleitung, wie ein Effekt erstellt werden kann. Am besten suchst du nach englischen Begriffen, wenn du nicht auf Anhieb ein deutsches Video findest.

https://youtu.be/rQwWfbNqTB0

https://youtu.be/8OfGnWb_q7I

https://youtu.be/FIBXXglbYtQ

...zur Antwort

https://support.avast.com/de-de/article/97/

...zur Antwort

Doofheit kann unmöglich ein Grund sein, warum man niemanden findet. Was genau du ungeschickt anstellst, kann man nicht sagen, wenn man dich und deine Versuche nicht kennt -- vielleicht bist du auch nur zu ungeduldig und zu sehr auf diese Frage fixiert! Es passiert nie etwas, wenn man an nichts anderes denkt. Wenn es einem aus allen Poren herausquillt, wirkt man abstoßend. Sei locker, unverhofft kommt oft.

...zur Antwort
unter IQ 69 sehr niedrige Intelligenz, 2,2 % der Normalverteilung
IQ 70-79 niedrige Intelligenz, 6,7 % der Normalverteilung
IQ 80-89 unterdurchschnittliche Intelligenz, 16,1 % der Normalverteilung
IQ 90-109 durchschnittliche Intelligenz, 50 % der Normalverteilung
IQ 110-119 überdurchschnittliche Intelligenz, 16,1 % der Normalverteilung
IQ 120-129 hohe Intelligenz, 6,7 % der Normalverteilung
ab IQ 130 sehr hohe Intelligenz, 2,2 % der Normalverteilung

https://logios.de/hochbegabung-kinder-jugendliche/begabung-talent-intelligenz-hochbegabung-intelligenztest-kinder/

Es wird mit ganzen Werten gerechnet und die Intervalle umfassen jeweils 10 oder 20 Werte, z.B. 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79 ... das sind 10 Stufen. Natürlich würde das Intervall bis 79,999999999 gehen, aber die Genauigkeit eines Meßwerts eines Intelligenztests gibt so eine Genaugigkeit nicht her.

...zur Antwort
Yo

Da es mutmaßlich aus dem Amerikanischen kommt und es dort kein stimmloses J gibt, wäre Y die bessere Wahl.

And the "Yo" is the pronounciation of the word "you're," is usually spelled yo'.
"Yo man, that jawn was hot yesturday, yo."
"Yo, I can't believe they ran out of cherry wooder ice!"
"Yo! Come here!"

https://www.urbandictionary.com/define.php?term=yo

...zur Antwort

Ich habe jetzt zwei Seiten gefunden, und da sonst niemand zu antworten scheint, werfe ich das mal in den Ring:

  • https://www.brieffreunde.de/
  • https://www.brieffreund-gesucht.de/

Es scheint sich eher um ein aussterbende Hobby zu handeln, aber jeweils etwa 1000 Mitglieder scheinen diese Seiten zu haben. Das Goetheinstitut hat seine Vermittlung von Brieffreundschaften vor 5 Jahren eingestellt.

Auch beim Verein Deutsche Sprache kann man vermittelt werden: https://vds-ev.de/gegenwartsdeutsch/brieffreunde/brieffreunde/#

Eher für Chat, Unterhaltung im Forum und E-Mail-Kontakt ausgelegt scheint Penpal Gate zu sein (https://de.penpal-gate.net).

Ich gebe aber zu bedenken, dass die Brieflaufzeiten nicht immer so sind, wie man es sich vielleicht wünscht: https://eu.detroitnews.com/story/news/local/michigan/2019/02/22/letter-arrives-years-later-grand-rapids/39098455/

...zur Antwort

Gründe, warum Periode ausbleibt?

Hallöchen :)

Ich hoffe, ich kann meine Frage hier im Forum stellen, ich habe es zunächst (noch) nicht für nötig gehalten, sie in einem anderen dafür vorgesehenen Forum zu schreiben.

Ich möchte gerne euren Rat bzgl. der Gründe, warum die Periode ausbleiben kann, natürlich abgesehen von einer Schwangerschaft. Meine letzte Periode hatte ich vom 23.01.-29.01. und laut meiner verwendeten App, welche auch immer sehr zuverlässig war, die nächste am 22.02.

Nun ist es so: am 31.01. ist uns das Gummi geplatzt (Ja, ich führe Tagebuch darüber, eben für solche Fälle :) )

Die Pille nehme ich nicht. Laut der App waren vor dem Eisprung jedoch genug Tage, dass die Spermien hätten absterben müssen (laut Internet überleben sie bis zu 5 Tage) Ebenfalls gibt die App an, dass mein Eisprung am 08.02. war.

Zudem muss ich noch betonen, dass ich am 21.02., also einen Tag vor der Periode eine wichtige Klausur geschrieben habe, mit welcher ich auch viel Stress hatte und zum anderen hatte ich in derselben Woche eine Erkältung. (Beide Faktoren wurden auf anderen Internetseiten als mögliche Gründe für das Ausbleiben angegeben).

Nun möchte ich von euch wissen, ob ich schon Panik bekommen soll/kann? Ich bin nun 5 Tage überfällig und seit 4 Tagen habe ich ein Ziehen im Unterleib, eben so, als würde meine Mens losgehen.

Ich stelle die Frage hier deshalb noch einmal, da in den anderen Foren eine Schwangerschaft gewollt war und in jenen Fällen auch sogar eine bestand.

Ich möchte gerne euren Rat und eure Hilfe. Habt ihr Ähnliches durch und könnt mich vlt. sogar beruhigen oder noch andere Gründe benennen? Ich hoffe wirklich, dass es nicht der Fall ist, habe jedoch sehr große Angst...auch davor einen Test zu machen. (Wird morgen passieren)

Meine Familie macht mir zu dem auch noch Angst und Stress und meint, falls es so wäre, würde ich es sowieso nicht schaffen. Das bringt mich zusätzlich zum verzweifeln.

Liebe Grüße

...zur Frage

Panik schieben ist nie eine gute Idee. Dass du das nicht einfach abstellen kannst, ist allerdings auch klar. Das 'Gummi geplatzt' kann vieles heissen, aber selbst wenn es zu einem ungehinderten Samenerguss in die Vagina gekommen ist, ist die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, selbst um den Eisprung herum nicht 100% sondern weit geringer. Wenn es nun der 9. Tag deines Zyklus war, und dieser normal verlaufen ist, dann bist du immer noch auf der sicheren Seite. Versuch also, ruhig zu bleiben und die nächsten Tage, so gelassen, wie eben möglich abzuwarten.

...zur Antwort

Paket von Unity Media will nicht ankommen was tun?

Ich habe mir Connect Booster von Unity Media bestellt, habe dort angerufen sollte innerhalb von 2 Werktagen ankommen alles in Ordnung, habe eine Bestätigungsmail bekommen, Sendungsverlauf etc.. Nun ist das Paket an meine alte Adresse geliefert worden und es wurde wieder zurück geschickt. Habe erneut bei Unity Media angerufen die haben gesagt dass das ein versehen war und dass das nächste Paket in 4 Tagen kommen würde. Es war Samstag Paket ist nicht angekommen. Montag erneut angerufen dann haben die gesagt dass das Paket am Samstag abgeschickt worden ist. Habe Mittwoch angerufen und mir wurde gesagt, dass es Samstag ankommen sollte. Nun habe ich gestern also Montag erneut angerufen und mir wurde gesagt in den nächsten 1-2 Tagen sollte es ankommen und ich würde am Abend eine Bestätigungsmail bekommen mit Sendungsverlauf und alles drum und dran. Jetzt habe ich auch keinen Sendungsverlauf bekommen und ich glaube auch ehrlich gesagt nicht dass es morgen oder übermorgen ankommen wird. Ich warte seit 17 Tagen auf dieses Paket. Was die Bezahlung angeht wurden mir diese Sachen schon in Rechnung gestellt (10€ Versand + 5€ 2 Geräte), die sie mir zum nächsten Monat dann Gut schreiben wollen, wo ich befürchte, dass ich da ebenfalls hinterher laufen muss. Ich habe nach dem ersten mal keine Bestätigungsmail oder einen Sendungsverlauf bekommen, woraufhin die Mitarbeiterin an der Hotline gesagt hat dass es mal passieren kann.

Ich weiß es ist ein langer Text aber meine Frage lautet muss ich da irgendein Zauberwort sagen damit das klappt oder was kann ich da machen? Oder ist das normal und ich bin nur durch Amazon und Co verwöhnt? Ich bedanke mich für jede Antwort im voraus.

...zur Frage

'Zauberwort' ist lustig. Ich denke, du musst an einen rührigen, kompetenten und intelligenten Mitarbeiter geraten, der setzt dann auch die richtigen Hebel in Bewegung. Ich hatte das auch schon (bei Unitymedia), dass die am Telefon alles Mögliche erzählt haben, aber nicht Willens oder in der Lage waren, es dann auch umzusetzen.

...zur Antwort

Es ist immer ein Problem, wenn jemand denkt, er würde jemanden kriegen können, der weit über seinem bisherigen Marktwert liegt. Eine Blenderin kann schon für Verwirrung und Probleme sorgen.

...zur Antwort

So schauts aus: grob betrachtet ein langgestrecktes Rechteck zwischen Karlsruhe, Stuttgart, Basel und dem Bodensee.

...zur Antwort

Der Begriff findet sich in dem Buch 'Versuch einer Physiognomik oder Erklärung des moralischen Menschen' von 1784. Sprache und implizite Psychologie, die Vorstellung, was und wie Menschen empfinden, das Welt- und Menschenbild, haben sich seit dieser Zeit sehr geändert. Man kann natürlich versuchen zu ergründen, was der Verfasser dieses Buches damit meinte, heute würde man nicht mehr so formulieren.

In anderen Zuständen werden die Augenlieder niedergeschlagen, als ob man die Strahlen in dem Auge selbst sammeln und darin verschließen wollte. Dies ist ein zurückgehaltener oder gezwungener Blick, aspectus contractus; man findet ihn bei der Bescheidenheit, bei der Schamesröte, auch ist dies der Blick der Ehrerbietung und Erniedrigung.
...zur Antwort

Man weiß nicht wirklich, wieviele Menschen fremdgehen. Es gibt viele Untersuchungen und Umfragen, aber nichts wirklich Repräsentatives und über jeden Zweifel Erhabenes. Man kann nur ziemlich sicher sein, dass mehr Menschen fremdgehen, als man zu hoffen wagte. Ich würde von 50% plus X ausgehen, in manchen Umfragen kommen Werte bis zu 70% vor. Ob dabei die Bordellbesuche enthalten sind, weiß ich nicht. Was auch klar ist, Männer haben ein ganz und gar anderes Fremdgehverhalten als Frauen, sie gehen aus anderen Gründen fremd und die Schwelle ist niedriger, wenn sie sich in einer 'glücklichen Beziehung' befinden. Interessanterweise gaben in einer Umfrage 40% der Männer zu, dass sie schon mal fremdgegangen sind, aber 60% der Männer gaben an, ihre Frau sei schon mal fremdgegangen. Ich persönlich denke, es ist egal, ob es jeweils 10 oder 20% mehr sind oder ein paar Prozent weniger, als eine x-beliebige Umfrage herausfindet. Es sind genug, um sagen zu können, der Mensch ist nur scheinbar und nur zeitweise monogam.

...zur Antwort

1962 waren es 14 Stunden am Tag. Ich weiß nicht, ob er den Rhythmus beibehalten hat.

In 1962, he began living alone in the family apartment (his mother and Joan had moved out). Fischer began to devote 14 hours a day to chess.

https://www.theguardian.com/observer/osm/story/0,,870785,00.html

...zur Antwort

Ich finde die Frage etwas ungewöhnlich, würde aber erstmal einfach 'Ja' sagen. Aber das Ohrläppchen oder der Rücken, die Oberarme und der Bauch etc. gehören auch dazu. Mit der Größe der Brüste hat das nicht unbedingt etwas zu tun. Brüste sind Schlüsselreize (andere Tiere haben keine Brüste, wenn sie nicht gerade zum Säugen des Nachwuchses gebraucht werden). Sie dienen als Hinkucker, vor allem auch auf größere Entfernung und sie werden in den meisten Kulturen gebührend durch die Kleidung hervorgehoben (was nicht sein müsste, wenn sie nicht diesen Signalcharakter hätten). Es ist klar, dass ein Attribut, wegen dem man(n) auf eine Frau unter anderem aufmerksam wurde, dann auch beim Sex einbezogen wird. Der wichtigste Faktor ist aber (oder sollte es sein), ob es der Frau gefällt oder nicht. Frauen sind da äußerst unterschiedlich. Wenn es für eine Frau beim Vorspiel oder beim Sex sehr wichtig ist, dass ihre Brüste gestreichelt und verwöhnt werden, dann kommt ihnen natürlich eine ganz besondere Rolle zu. Wenn die Frau das nicht leiden kann, natürlich nicht. Natürlich geben nicht alle Männer viel darauf, was für die Frau wichtig ist, die einen sind trotzdem wie besessen beim Hantieren mit den Brüsten, die anderen lassen sie links liegen. Aber grundsätzlich sollte der Wunsch der Frau eine Rolle spielen.

...zur Antwort

Mädchen ignoriert Nachricht nach Korb. Wie Freundschaft retten?

Also ich habe vor etwa einem halben Jahr ein Mädchen kennengelernt mit dem mich kaum private Kontakte verbinden.qie sind beide Anfang 20. Seit 4 Monaten treffen wir uns so alle 2 Wochen. Wir verstanden uns blendend und dann geschah es um mich. Vor 2 Wochen war sie am Wochende bei mir am Abend. Wir haben uns über sehr privates unterhalten, uns sehr lange umarmt und sie war während eines Films den wir gesehen haben auf meinem Schoß gesessen. Wir haben uns immer verlegen angelächelt und dann weggesehen. Ich habe sie sogar einmal kurz auf den Mund geküsst. Ich habe sie zum Abschied gefragt ob sie übermorgen Zeit hat, worauf sie glücklich zugestimmt hat.

In Whats App meinte sie, als ich noch mal nachgefragt habe, dass sie keine Zeit hat. Als von mir ein "okay schade" kam, kam von ihr eine relative kurze Nachricht. Sie meinte, sie verbringt gerne Zeit mit mir, aber will nicht mehr wie Freundschaft.

Um die Freundschaft zu retten schrieb ich, dass ich auch gerne mit ihr befreundet sein will, da ich sie auch gerne treffe. Ich habe mich für meine Anhänglichkeit entschuldigt und meinte, dass es mir am liebsten wäre noch mal darüber (was genau bleibt im Wortlaut offen) persönlich zu reden. Die Nachricht ging 4 Sätze.

Sie ignoriert diese Nachricht, weshalb ich Angst um den Fortbestand der Freundschaft habe. War das so schlimm was ich geschrieben habe. Was soll ich jetzt tun?

Bitte spart euch eine Antwort, falls ihr mir sagen wollt, dass ich sie vergessen soll.

...zur Frage

Man kann nicht wissen, warum sie die inflationär gebrauchte Formulierung benutzt hat, sie verbringe gerne Zeit mit dir, will aber nicht mehr als Freundschaft. Es kann genau das sein, es kann aber auch sein, dass sie das nur als vergleichsweise nette Abfuhr vorgeschoben hat. Das wirst du herausfinden, wenn du abwartest, was in der nächsten Zeit passiert. Grundsätzlich hat sie natürlich das Recht, es sich anders zu überlegen und sie muss es auch nicht begründen.

...zur Antwort

Wenn die Uhrzeit (scheinbar) stimmt, ist sie vielleicht um 12 Stunden verstellt. Klappe über dem Zifferblatt öffnen und schauen, welche Zeiten (Zähnchen außen) aktiv sind und ggf. um 12 Stunden verdrehen.

...zur Antwort
In Deutschland sind so gut wie keine gentechnisch veränderten Lebensmittel (Gen-Food) im Handel.

https://www.greenpeace.de/themen/landwirtschaft-gentechnik/gentechnik-lebensmitteln/gen-food-deutschland

Aaaaaber: Der Mensch verändert genetisch schon seit Tausenden von Jahren Tiere und Pflanzen durch Zucht.

...zur Antwort
Die Grenze zwischen den entweichenden und den eingefangenen Photonen ist ein Kreis mit dem 1,5fachen Umfang des Ereignishorizonts. Ein Photon, das genau in diese Kreisbahn einschwenkt, umkreist das Schwarze Loch für immer. Ist es ein kleines bisschen weiter draußen, dann umrundet es das Schwarze Loch u. U. viele Male, bevor es letztlich entkommt. Ist es ein kleines bisschen weiter innen, dann wird es letztlich (u. U. nach vielen Umrundungen des Schwarzen Lochs) eingefangen.

https://www.tempolimit-lichtgeschwindigkeit.de/expeditionsl/erklaerung1.html

Licht, das keine elektrochemische Reaktion auf der Netzhaut auslöst (oder auf einer lichtempfindlichen Schicht [Sensor]) kann nicht gesehen werden. Licht ist nicht etwa hell, sondern Schwarz wie eine Kanonenkugel. Erst wenn im Auge eine Reaktion in einem Sehpigment ausgelöst wird, entsteht im Gehirn der Eindruck 'hell'.

...zur Antwort

In der Klinik wird das mit flüssigem Stickstoff und -190 Grad gemacht. Vereisungsprodukte aus der Apotheke erreichen nur -50 Grad. Dein Eiswürfel ist höchstens kurzzeitig -15 Grad kalt.

...zur Antwort
Amy Winehouse wearing a head scarf and short shorts at the Hard Rock Hotel in Chicago during Lollapalooza, August 2007.

https://www.wmagazine.com/gallery/amy-winehouse-style

...zur Antwort

Woran liegt es, dass ich mit meinem Blick unbewusst Bewegungen verfolge?

Ich wurde auf ein Phänomen aufmerksam gemacht, das ich sehr interessant finde. Und zwar ist es so, dass wenn ich mich mit jemandem unterhalte und dieser dann mit den Armen gestikuliert, dass ich die Bewegung seiner Arme/Hände mit dem Blick verfolge. Es kann auch vorkommen, dass wenn ich jemandem z.B. beim Frühstück gegenübersitze und sich derjenige ein Brot belegt, dass ich dann auch diese Bewegung mit meinem Blick verfolge. Das interessante daran ist, dass mir selbst das nicht bewusst ist. Ich nehme diese Bewegung, die ich verfolge nicht bewusst wahr.

Meine Freundin foppt mich dann als, indem sie plötzlich absichtlich anfängt, die Hand hin und her zu bewegen und mich fragt, ob ich wieder Tennis schaue. ;)

Tatsächlich merke ich das erst dann, wenn ich darauf aufmerksam gemacht werde, oder die Bewegung ungewöhnlich ist (also z.B. das hin und her Bewegen der Hand).

Ich weiß, das ist jetzt nichts weltbewegendes, aber mich interessiert es trotzdem, wo das herkommen könnte?
Ist das nur ein Tick, oder eine Angewohnheit von mir? Oder ist das auch bei anderen so (mir wäre sowas zumindest noch bei niemandem aufgefallen)?
Könnte das sogar etwas evolutionäres sein, eine art alter Instinkt, der übrig geblieben ist? So in der Art "Da bewegt sich etwas, das verfolge ich mal, um sicher zu stellen, dass davon keine Gefahr ausgeht"? Ist das vielleicht sogar geschlechtsspezifisch? Es ist ja wohl auch so, dass Männer evolutionär bedingt ihren Blick eher auf einen speziellen Punkt fixieren, während Frauen eher die gesamte Umgebung im Blick haben - habe ich zumindest mal irgendwo gehört.

Und zu guter letzt, wo finde ich dazu weitere Infos? Am besten ob das vielleicht sogar mit irgendwelchen Studien untersucht wurde und ob es dafür eine Erklärung gibt die über "Alter, Du hast halt ne Macke" hinaus geht. Ich würde mich freuen, wenn mir da jemand nen Tipp geben kann, nach was ich weiter googlen kann. Ich finde das Thema recht spannend.

...zur Frage

Das ist normal und notwendig, um die Umgebung so zu sehen, damit wir sie angemessen wahrnehmen und handeln können. Der Ort des schärfsten Sehens, wenn man z.B. Buchstaben auf einer Zeitung erkennen möchte, ist so klein, wie wenn man durch einen Trinkhalm schauen würde. Alles andere im Gesichtsfeld ist verschwommmen. Deswegen scannen die Augen ständig und unbewußt das ganze Gesichtsfeld. Am Rande der Netzhaut befinden sich besonders bewegungssensitive rezeptive Felder, die erkennen, wenn sich etwas nähert oder wenn etwas passiert. Wenn beispielsweise ein Ball auf dich zufliegt, nimmst du das nicht bewußt wahr, aber du reagierst, bevor du ihn siehst. Scharf sehen kann man in der Peripherie aber nicht, man sieht dort auch keine Farben. Zum einen sind die Augenbewegungen unbewußt und können nicht verhindert werden. Wenn man das Bild auf der Netzhaut stabilisieren würde (durch Festhalten der Augäpfel oder eine andere Versuchsanordnung) würde man nach kurzer Zeit nichts mehr sehen. Zum anderen haben natürlich Lernerfahrung, das Naturell, die Ausbildung, die individuelle Motivation etc. einen großen Einfluss auf die Augenbewegungen. Wer ein Buch liest, trainiert seine Augen, ganz bestimmte Muster von sakkadischen Augenbewegungen zu machen (siehe https://www.techfak.uni-bielefeld.de/~ihkoesli/vab2011/07-vab2011-hk-augenbewegungen-sw.pdf).

Wer die Umgebung oder ein Kunstwerk anschaut, läßt seine Augen ganz andere Suchmuster vollführen, je nach Intention und Vorkenntnissen (https://www.cbs.mpg.de/435135/03_augenbewegungen.pdf).

Ein Jäger, Pilzsucher, Fossiliensammler erwirbt durch Übung ganz andere Muster. Neil Shubin beschreibt in seinem Buch, 'Der Fisch in uns', wie er als Student der Paläontologie auf seiner ersten Exkursion neben erfahrenen Kollegen hertrottete, die alle paar Momente ein anderes Fossil am Boden fanden, während er tagelang nichts fand. Am Ende der Exkursion war er genauso geübt.

...zur Antwort

Das bedeutet bei jedem Menschen und in jeder Situation etwas anderes. In sehr vielen Fällen bedeutet es, 'Ich würde mich sehr gerne mit dir treffen, habe aber im Moment keine Zeit'. In anderen Fällen ist es eine höfliche Form zu sagen, dass sich das Interesse verflüchtigt hat. In wieder anderen Fällen entwickelt sich das als ein Stolperstein, oder ein Test, an dem die Korbgebende sehen kann, wie du mit einer Abfuhr umgehst, und/oder ob du am Ball bleiben kannst. Das wird sehr oft gar nicht geplant gemacht, wahrscheinlich hat sie im Moment tatsächlich keine Zeit, aber unter Umständen kommst du wieder ins Spiel, wenn du am Ball bleibst.

...zur Antwort

Bei diesen Kategorien kannst du auf keinen Fall Mittelwert und Standardabweichung berechnen. Dafür würdest du Intervallskalenniveau deiner Skala benötigen. Bei den Werten 1 bis 4 liegt eine Ordinalskala vor, die Zustimmung mit wird mit höherer Kategorie schwächer. Bei einer Ordinalskala kannst du Median und Quantile angeben, z.B. das untere Quartil und das obere und Interquartilabstände bzw. Interquantilabstände. Als Zusammenhangsmaß ist bei Ordinalskalen der Spearmansche Rangkorrelationskoeffizient erlaubt, nicht die Produktmomentkorrelation von Pearson. Die Kategorie 'kann ich nicht beantworten' passt nicht in eine Ordinalskala. Damit würde dein Niveau auf Nominalskalenniveau sinken (wie beispielsweise, wenn nach dem Geschlecht, nach Farben, Nationalitäten oder Religionen gefragt wird). Dann wäre die Ziffer nur ein Etikett, hätte aber keinerlei weiteren Aussagewert, bei einer Ordinalskala kann man immerhin größer/kleiner-Aussagen treffen.

...zur Antwort

Diese Frage hat auch schon andere bewegt. Und deine Argumente und noch ein paar mehr sprechen dagegen, den Faust als klassische Tragödie zu bezeichnen.

Im Klassikerforum wird aber eine Bemerkung gemacht, die vielleicht Licht auf die Einordnung wirft:

  • Dass Goethe ein Vertreter der deutschen Literaturepoche Klassik ist, steht außer Zweifel. Der Definition nach werden auch die Werke der Klassiker, als Klassiker bezeichnet, unabhängig davon ob das Einzelwerk klassische Aspekte aufweist.

https://klassikerforum.de/forum/thread/800-kriterien-nach-denen-faust-als-klassisch-anzusehen-ist/

...zur Antwort

Also: du hast zwei Eltern, 4 Großeltern, 8 Urgroßeltern und der Marker, den du erwähnst, ist vor über 10.000 Jahren entstanden. Das sind etwa 350 Generationen. In dieser Zeit hast du 2 hoch 350 Vorfahren. Da können Eskimos dabei gewesen sein, Indianer, Italiener, Tibetaner, Afrikaner, Engländer und sogar ein paar Wikinger. Von einem dieser Kandidaten hast du dein Y-Chromosom bekommen. Auf dem sind fast keine Erbinformationen, es ist ein defektes, Abbruchstück eines X-Chromosoms. Alle deine relevanten genetischen Eigenschaften hast du von einer astronomisch großen Zahl von Vorfahren, von denen manche männlichen Vorfahren vielleicht auch zur Haplogruppe I2a gehört haben, die meisten aber möglicherweise nicht. Niemand kann sagen, wie so jemand typischerweise aussieht.

...zur Antwort

Verschiedene Quellen machen verschiedene Angaben. Von 380 Millionen Dollar US (Berechnungen des amerikanischen Renovierungs-Portals "HomeAdvisor" laut https://www.focus.de/finanzen/videos/eifelturm-oder-pyramiden-das-wuerde-es-kosten-historische-bauwerke-noch-einmal-zu-bauen_id_4670988.html) bis 3,5 Milliarden Euro kann man lesen http://wiki.arch.ethz.ch/twiki/pub/Gamearch/GamearchHausarbeiten/weyers_ruben.pdf

...zur Antwort

Ja.

  • Sensorisch = afferent, vom Sinnesorgan zum Gehirn/Rückenmark ziehend
  • Motorisch = efferent, zum Muskel ziehend

https://www.wingsforlife.com/de/aktuelles/afferente-vs-efferente-nervenfasern-1059/

https://www.spektrum.de/lexikon/neurowissenschaft/motorischer-nerv/7948

...zur Antwort

Ich habe mal Zahlen gelesen, wonach jeder Zehnte jemals gelebte Mensch heute lebt. D.h. es hat insgesamt ca. 70 Milliarden Menschen gegeben, einschließlich derjenigen, die heute Leben. Schätzen kannn man das anhand der Kurve, die das exponentielle Wachstum der Zahl der Menschen in den letzten ca. 2000 Jahren beschreibt. Diese Zahlen kennt man ganz gut.

Die Zeitschrift Spektrum kommt auf etwas mehr: https://www.spektrum.de/frage/wieviele-menschen-lebten-auf-der-erde/1253576

...zur Antwort

Das müsste ein Arzt entscheiden. Ich hatte schon beim Lesen der Überschrift den Verdacht, dass es nicht musikalisch ist, weil Reimen etwas mit Rhythmus zu tun hat. Ohne die mehrsprachliche und medizinische Problematik hätte ich halt gedacht, er ist ein kleiner Nerd. Die meisten Kinder verstehen Reime sicher schon früher.

...zur Antwort

Du hast dich mir ihr ja angefreundet, weil du etwas von ihr bekommst bzw. weil du aus der Freundschaft profitierst. Kannst du das irgendwie für dich festmachen, was das für Dinge sind? Die Auswirkungen beschreibst du ausschließlich als negativ. Aber diese Seiten gehören zu dir dazu und sie zu kennen, ist besser, als keine Ahnung zu haben, was noch alles in dir steckt. Eine gute Entscheidung kannst du am besten treffen, wenn du dir auch solche Fragen stellst.

...zur Antwort

Wenn du eine Erkältung hast, dann ist es wahrscheinlich eine Vireninfektion. Antibiotika helfen da dann rein überhaupt nicht. Trotzdem werden sie von Ärzten gerne verschrieben, obwohl sie auch so nicht unbedenklich sind und beispielsweise die Darmflora schädigen können, mitunter sogar langfristig. Ärzte denken manchmal, naja, wir wissen nicht, ob es nicht vielleicht eine bakterielle Beteiligung gibt (oder als Folge der Schwächung des Immunsystems) geben könnte und verschreiben das gerne. Ansonsten gibt es keine wirksamen Mittel gegen eine Erkältung. Sie dauert mit Medikation so lange wie ohne. Das weiss jeder, auch der Arzt. Aber wenn er dich mit dieser Diagnose wieder heim schickt, kommst du nie wieder und er verdient nichts an dir. Dass ein Medikament als nicht für Kinder empfehlenswert eingestuft wird, ist eher die Regel. Die Zulassung für Kinder (oder gar für Schwangere) ist viel aufwendiger. Das Spray wirkt lokal auf der Halsschleimhaut (es heilt nicht, aber es lindert) und die Fiebertablette wirkt (lindert die Symptome) im Körper. Sie sollten miteinander nicht wechselwirken.

...zur Antwort

Zumindest wurde ihnen ein Begräbnis nach christlichem Ritual verwehrt, bei dem die Unversehrtheit der Leiche sowie die Ausrichtung der sterblichen Überreste nach Osten sehr wichtig waren.

https://www.focus.de/wissen/mensch/archaeologie/tid-15156/mittelalter-der-umgang-mit-verbrechern-im-mittelalter_aid_425304.html

...zur Antwort

Wenn du dir das genau überlegst, dann sind viele Dinge nur Einbildungen. Das, was wir über die Außenwelt wissen, erfahren wir über unsere Sinne und schon da wird interpretiert und verändert. Du siehst z.B. eine Tomate und schließt messerscharf, dass sie Rot ist. Wenn du dir ein Foto einer Tomate unter dem Vergrößerungsglas anschaust, dann merkst du, dass es an jeder Stelle ein anderer Farbton ist. Die Wahrnehmung 'Rot', die du hast, wird von deinem Gehirn erzeugt aufgrund von Erfahrungen und eingebautem Weltwissen, beispielsweise dass langsame Änderungen des reflektierten Lichts einer Oberfläche nicht auf Änderungen der Eigenschaften der Oberfläche zurückzuführen sind, sondern auf Beleuchtungseffekte und Entfernung. Darüber hinaus haben Lichtstrahlen überhaupt keine Farbe. Sie sind auch nicht hell, sondern schwarz wie Kanonenkugeln. Der Eindruck von Helligkeit und von Farbe entsteht erst durch eine chemische Reaktion im Rezeptor, wenn das Sehpigment seine Struktur ändert und elektrische Reaktionen auf der Netzhaut und im Gehirn auslöst. Alles, was du von der Aussenwelt kennst, ist eine Illusion, die das Gehirn aufgrund von Sinneseindrücken, Erinnerungen und eingebauten Annahmen aufbaut. Damit uns die Sinneseindrücke befähigen, erfolgreich mit der Umwelt zu interagieren, finden laufend Prozesse wie Begriffsbildung, Verallgemeinerung und Diskriminierung statt. Wir können schon früh im Leben zwei Hunde als zur gleichen biologischen Art gehörend einordnen und von Katzen unterscheiden. Zunächst sind das implizite Definitionen, später -- beispielsweise in der Schule -- kommen noch stärker regelbasierte Definitionen dazu, die z.B. einen schwimmenden Vogel wie den Pinguin wegen seiner Federn zu einem Vogel machen. Auch wenn solche Klassenbildungen sinnvoll erscheinen, sind es doch Konstruktionen unseres Gehirns. Was abstrakte Konzepte anbelangt, ordnen wir die Welt ebenfalls mit Begriffen, die einem intuitiv einleuchten, beispielsweise Schönheit, Gut und Böse, Freundschaft, Liebe, für die es aber nur selten wirklich eindeutige und von allen Menschen geteilte Definitionen gibt. Die meisten Menschen sind felsenfest davon überzeugt, dass es gut und böse gibt und all diese Sachen. Tatsächlich existieren sie nur in der Vorstellung. Wenn man Glück hat, sind sich die meisten Menschen über ein Fänomen einig, aber in Wirklichkeit kann niemand sagen, ob in einem Fall so etwas wie Liebe oder Freundschaft vorliegt oder ob nicht tatsächlich nur der Eigennutz herrscht. Ohne solche Begriffe könnten wir mit anderen Menschen kaum vernünftig zusammenleben, aber in Wirklichkeit sind es nur begriffliche und mehr oder weniger willkürliche Schubladen.

...zur Antwort

Es werden nur 33 Sitze im Senat neu gewählt. 24 dieser 33 Abgeordneten sind Demokraten, 9 sind Republikaner. Die restlichen Abgeordneten werden jetzt nicht neu besetzt, sie haben ihre Sitze sicher.

...zur Antwort
  • "Eine Abschiebung ist nicht beabsichtigt": Die Hamburger Ausländerbehörde hat Berichte über eine angebliche Ausweisung des türkischen Journalisten Adil Yigit dementiert.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/adil-yigit-auslaenderbehoerde-dementiert-ausweisung-von-erdogan-kritiker-a-1235747.html

...zur Antwort

Du kannst dich auch in einer Apotheke beraten lassen. Ich würde es (wenn du keinen schnellen Termin beim Hautarzt bekommst) mit einer Cortisoncreme versuchen (z.B. Ebonal 0,5%). Das hilft wahrscheinlich ziemlich schnell. Parallel dazu könntest du versuchen, keine Wolle zu tragen, falls das ein Wollpullover ist.

...zur Antwort

Da Menschen und ihre Lebenssituation sehr verschieden sind, kann man das nicht pauschal sagen. Ich würde denken, wenn jemand den Eindruck erweckt, dass er von irgendwas MEHR möchte, dann ist das ein Zeichen für sein Interesse. Mehr Nachrichten, mehr Informationen, mehr Kontakt, mehr Themen. Wenn jemand beispielsweise sofort antwortet, will er eher mehr, als wenn er stunden- und tagelang wartet. Wenn jemand eine Frage nicht nur beantwortet, sondern ebenfalls fragt, will er eher auch mehr. Wenn er durchblicken läßt, dass er sich über deine Antwort freut, will er auch mehr. Je mehr jemand von sich zeigt und preisgibt, desto größer wird sein Interesse sein. Auch wenn man sich persönlich trifft, je mehr Fantasie im Spiel ist, je mehr sich jemand engagiert, um so größer ist das Interesse. Jemand der alle Register zieht hat Interesse.

...zur Antwort

Das weiß man selten in so einem Moment. Es ist nie schön, wenn Schluß gemacht wird und ich kann mir vorstellen, wie es ist, wenn es so plötzlich geschieht. Plötzlich ist aber oft nur die Verkündung des Beschlusses, wahrscheinlich hat es vorher schon in ihm gearbeitet und er wollte es vielleicht selber nicht wahrhaben. Vielleicht läßt du ihm jetzt einfach ein paar Tage Zeit, denn vermutlich hat er sich damit auch herumgeplagt und nachdem der Druck jetzt von ihm abgefallen ist, könnte es sein, dass er auch wieder die anderen Stimmen in sich hört. Sich drauf verlassen kann man aber nicht. Ich würde noch gerne sagen: Kopf hoch!, wenn das etwas bringen würde, vermutlich ist dir heute aber einfach nur traurig zumute!

...zur Antwort

Was an Goethes Farbenlehre soll heute noch relevant sein? Wir haben die physikalische Seite des Lichts und der Farben, die elektromagnetischen Wellen zwischen 380 nm Wellenlänge und 760 nm. Dieser Aspekt ist lange vollständig aufgeklärt. Dann haben wir die Seite der visuellen Wahrnehmung im Auge und im Gehirn, von der Goethe nicht die gelindeste Ahnung gehabt hat. Und dann gibt es noch die Farbmodelle, Farbkataloge, die Farbmessung, die Farbräume, die für das Arbeiten mit Farben beispielsweise mit Kameras, bei der Wiedergabe von Farben auf den unterschiedlichsten Geräten und bei der Kommunikation über Farbe zwischen den Systemen und Menschen eine Rolle spielen. Sowie die künstlerische und ästhetische Seite der Kombination von Farben in Farbpaletten und die Herstellung von Farbharmonien. Hier herrscht eine große Vielfalt und Relativität, Goethes Farbrad hilft da nicht wirklich weiter und ist aus der Zeit gefallen. Ich denke nicht, dass irgendetwas von Goethes Farbenlehre heute noch von Belang ist.

...zur Antwort

Es ist ein Irrglaube, es gäbe so etwas wie die Wahrheit. Jeder sieht die Welt durch die Filter seiner Geschichte, Erwartungen, Erinnerungen, Erfahrungen. Anders ist es gar nicht möglich. Und jede journalistische Äußerung ist auch subjektiv und ihr kann widersprochen werden. In einer pluralistischen Gesellschaft ist das erlaubt und erwünscht. Wenn es vorkommt, dass jemand die Wahrheit zu stark verfälscht, dann wird ihm Parolie geboten. Der Anspruch eines jeden Journalisten ist es, wahrhaftig zu berichten. Wissentlich und willentlich die Unwahrheit zu berichten kommt selten vor. Zumal es einem sofort unter die Nase gerieben wird. Niemand will ein schlechter Schreiber sein.

...zur Antwort

Der Körper erhöht im Normalfall die Temperatur nicht so hoch, dass Schäden entstehen. Fieber ist eine Reaktion des Körpers, um Bakterien zu bekämpfen, die diese Temperatur nicht überleben. Ab 41 Grad würde es aber für den Körper gefährlich. So hohes Fieber entsteht meistens nur durch äußere Einflüsse (Hitzschlag) oder wenn Bakterien Pyrogene absondern, die die Temperatur erhöhen.

...zur Antwort

In einem Buch über allgemeine Biologie (Einführung in die Allgemeine Biologie von P.v. Sengbusch) steht:

Vorraussetzungen, um groß zu werden:

  1. Ausbildung starrer Zellwände
  2. Ausbildung einer festen Schale um den Organismus (Exoskelett)
  3. Ausbildung eines inneren Skeletts

Weg 2 findet man bei den Wirbellosen, wozu auch die Gliedertiere gehören. Die inneren Organe sind an dem Exoskelett aufgehängt. Somit ist die Größe eines jeden Organs limitiert, zudem ist auch das Wachstum der Individuen beschränkt, denn sie können nicht über die Größe der Schale hinauswachsen. Der bei einigen Tieren unternommene Versuch, sich zu häuten und anschließend eine neue, größere Schale zu bilden, ist keine ideale, entwicklungsfähige Lösung. Sich häutende Individuen verlieren zeitweise wichtige Schutzfaktoren gegenüber Umwelteinflüssen.

...zur Antwort