frag sie einfach bei WA ob sie lust hat was mit dir zu unternehmen, dann seid ihr nur zu zweit und du kannst es ihr sagen:D

...zur Antwort

sag doch einfach, dass dus nicht willst.... wenn sie´s dir übel nehmen werden sinds fake-friends..

...zur Antwort

mach einfach viel sport, du wirst es nicht glauben aber das reicht schon wenn du dich einfach ganz normal ernährst + viel sport!

...zur Antwort

wenn du wirklich mit dem artzt darüber reden musst, dann machs einfach. er ist artzt. der erlebt täglich solche krasse sachen, da ist das völlig normal

...zur Antwort

Praktikumsbericht zu viele Rechtschreibfehler?

Hey leute , wie findet ihr mein Bericht ?

ich habe die W-Fragen beantwortet die auf einem Zettel stand ( was wir von der schule bkommen haben )

Mein Praktikum bei XXX fand ich ziemlich gut. Die Umstellung vom Schulalltag auf den Betriebsalltag ist mir recht leicht gelungen. Für mich macht es kein Unterschied ob ich in die Schule gehe oder auf der Arbeit bin. Doch die Atmosphäre und die Stimmung macht bei mir ein Unterschied. In der Schule gibt es Freunde in meinem Alter mit den man kontinuierlich über alles reden kann, sogar im Unterricht ( was man vermeiden sollte ). Auf der Arbeit dagegen ist die Stimmung etwas gedrückt, weil die Angestellten gestresst sind.

Als junger Praktikant kann man wenig mit den Arbeiten sprechen wie mit den Freunden. Das liegt daran, das die Arbeiter nicht in dem gleichen Alter sind und das Gefühl sagt, das man sie bei der Arbeit beeinträchtigt. Aber das heißt nicht das die Angestellten „schlecht“ oder „ langweilig“ sind , im Gegenteil die Arbeiter sind lustig und mehr als nett.

Sobald mein Angestellter kurzfristig auf einer Geschäftsreise war, hatte ich keine Aufgaben. Die Mitarbeiter haben sich direkt um mich gekümmert (was ich natürlich wollte, weil ich nur am Sitzen war). Die Mitarbeiter hatten keine Beschäftigung für mich, und somit haben sie sich überlegt ob ich eher nachhause gehen kann. Doch dann kam ein Mitarbeiter, der mir am PC was über die Kosten usw. erklärte. Als Praktikant ist es sicherlich normal das man wenige Beschäftigungen bekommt, was bei mir am ersten Praktikumstag der Fall war. Aber von Tag zu Tag bekam ich interessante mittelschwere Aufgaben, was mir Spaß machte am Praktikum teilzunehmen.

Vor dem Praktikum hatte ich schon ein gutes Gefühl in Sachen Integration. Und im Nachhinein hat sich meine Prophezeiung bestätigt. Ich bin ein Typ der sich immer sofort Integriert, außer wenn die Atmosphäre gedrückt ist, wie schon oben berichtet. Ich würde mich „selber“ als Kollegen nehmen, denn ich bin immer ehrgeizig, pünktlich und jederzeit Einsatzbereit / Einsetzbar. Außerdem werde ich die anderen Mitarbeiter zum Lachen bringen. Neben das sorge ich auch dafür, dass die Mitarbeiter keine gedrückte Stimmung haben.

Ich kann mir den Beruf als Industriekaufmann gut vorstellen. Als Praktikant sieht man einiges nicht, doch als Angestellter wird man sicherlich viel mehr sehen als ein Praktikant. Aber Fakt ist, dass ich im Kaufmännischen Bereich bleibe, denn meine Technischen - und Handwerkliche Fähigkeiten sind Miserabel, es sei denn es geht um einen Computer oder ein Smartphone.

Mein Fazit : Ich fand mein Praktikum bei Benteler ganz gut , und kann mir eine berufliche Zukunft als Industriekaufmann vorstellen. Aber auf die Schule freue ich mich auch schon, und jetzt heißt es: Mund abputzen und Gas geben...

...zur Frage

Mein Praktikum bei XXX fand ich ziemlich gut. Die Umstellung vom Schulalltag auf den Betriebsalltag ist mir recht leicht gelungen. Für mich macht es KEINEN Unterschied ob ich in die Schule gehe oder auf der Arbeit bin. Doch die Atmosphäre und die Stimmung macht bei mir EINEN Unterschied. In der Schule gibt es Freunde in meinem Alter mit DENEN man kontinuierlich über alles reden kann, sogar im Unterricht ( was man vermeiden sollte ). Auf der Arbeit dagegen ist die Stimmung etwas gedrückt, weil die Angestellten gestresst sind.

Als junger Praktikant kann man WENIGER mit den ARBEITERN sprechen ALS mit den Freunden. Das liegt daran, DASS die Arbeiter nicht in dem gleichen Alter sind und das Gefühl sagt, DASS man sie bei der Arbeit beeinträchtigt. Aber das heißt nicht, DASS die Angestellten „schlecht“ oder „ langweilig“ sind , im Gegenteil, die Arbeiter sind lustig und mehr als nett.

Sobald mein Angestellter kurzfristig auf einer Geschäftsreise war, hatte ich keine Aufgaben. Die Mitarbeiter haben sich direkt um mich gekümmert (was ich natürlich wollte, weil ich nur am Sitzen war). Die Mitarbeiter hatten keine Beschäftigung für mich, und somit haben sie sich überlegt ob ich eher nachhause gehen kann. Doch dann kam ein Mitarbeiter, der mir am PC was über die Kosten usw. erklärte. Als Praktikant ist es sicherlich normal das man wenige Beschäftigungen bekommt, was bei mir am ersten Praktikumstag der Fall war. Aber von Tag zu Tag bekam ich interessante mittelschwere Aufgaben, was mir Spaß machte am Praktikum teilzunehmen.

Vor dem Praktikum hatte ich schon ein gutes Gefühl in Sachen Integration. Und im Nachhinein hat sich meine Prophezeiung bestätigt. Ich bin ein Typ, <--KOMMA der sich immer sofort INTEGRIERT (das i klein), außer wenn die Atmosphäre gedrückt ist, wie schon oben berichtet. Ich würde mich „selber“ als Kollegen nehmen, denn ich bin immer ehrgeizig, pünktlich und jederzeit EINSATZBEREIT/EINSETZBAR (klein). Außerdem werde ich die anderen Mitarbeiter zum Lachen bringen. Neben DEM,<--KOMMA sorge ich auch dafür, dass die Mitarbeiter keine gedrückte Stimmung haben.

Ich kann mir den Beruf als Industriekaufmann gut vorstellen. Als Praktikant sieht man einiges nicht, doch als Angestellter wird man sicherlich viel mehr sehen als ein Praktikant. Aber Fakt ist, dass ich im kaufmännischen Bereich bleibe, denn meine technischen - und handwerkliche Fähigkeiten sind miserabel, es sei denn es geht um einen Computer oder ein Smartphone.

Mein Fazit : Ich fand mein Praktikum bei Benteler ganz gut , und kann mir eine berufliche Zukunft als Industriekaufmann vorstellen. Aber auf die Schule freue ich mich auch schon, und jetzt heißt es: Mund abputzen und Gas geben... dank mir später ;)

...zur Antwort