Warum habe ich im Urlaub immer nur Ärger mit Strafzetteln?

Bei meinem 2 wöchigen Urlaub wurde ich zwei mal von der Polizei angehalten und habe 3 Strafzettel kassiert.

Es fing beim Städteausflug in Wien an. Am Wiener Flughafen parken ständig massenhaft Autos für einen Augenblick um jemanden abzuholen. Ich fragte einen Taxifahrer der mir sagte man könne höchstens 10 Minuten hier stehen. Ich kam also 10 Minuten später Wieder und schon hatte ich ein Knöllchen am Auto.

Auf der Rückfahrt hielt mich die Polizei an. Es war eine gewöhnliche Kontrolle. Nichts wurde beanstandet. Doch haben sich die Polizisten eine halbe Stunde Zeit gelassen mit der Kontrolle, was sehr ärgerlich gewesen ist.

In der zweiten Woche war ich Nachts in den Bergen unterwegs. Ein Fahrzeug verfolgte mich die ganze Zeit. Ich hatte es nicht eilig also beschloss ich kurz einen Halt zu machen um eine Zigarette zu Rauchen und das hintere Fahrzeug durchzulassen. Ich fuhr in einen Feldweg rein und hielt sofort an. Das Fahrzeug bog mit ab und es stellte sich heraus das es die Polizei ist. Sofort gab es ein Bußgeld da es verboten ist ein Feldweg zu befahren obwohl ich nur paar Meter rein gefahren bin.

Zwei Tage später musste ich in der Stadt etwas abholen. Es waren nur 3 Minuten und schon gab es ein Knöllchen wegen fehlendem Parkticket.

Das kann doch alles nicht war sein. Das sind keine Einzelfälle, denn fast bei jedem Urlaub gibt es Probleme. Vor 2 Jahren wurde ich z.B an der Grenze innerhalb einer Woche zwei mal angehalten ohne einen Grund. 

Ich glaube zwar nicht an sowas doch es fühlt sich so an als sei ich verflucht.

Urlaub, Polizei, Recht, Fluch, Auto und Motorrad
8 Antworten