Bild 2

Ich finde ganz einfach dass der Text nicht zu einem Herz oder Unendlichzeichen passt ;-) Aber das musst du ganz alleine entscheiden! Liebe Grüße

...zur Antwort

Ich habe auch schon Citalopram genommen bei mir wurde es aber irgendwann abgesetzt weil ich keine Wirkung feststellen konnte.. nehme jetzt Cymbalta. Fakt ist, dass jeder Körper anders darauf reagiert und fakt ist auch, dass man anfangs immer "Nebenwirkungen" spürt, wie zB leichten schwindel oder Schlaflosigkeit. Das ist einfach weil sich dein Körper an das neue Medikament erst gewöhnen muss. Wenn es zu schlimm wird musst du natürlich etwas unternehmen und es ist natürlich auch besser deinen Psychater davon wissen zu lassen, aber ich würde mir erstmal keine allzu großen Gedanken machen. Viel Glück!

...zur Antwort

Ich kann dir nur empfehlen in eine Hundeschule zu gehen. Eine Hundeschule muss auch nicht teuer sein, ich bezahle 3 € die Stunde (10er Karte 25€) und wir haben auch solche "Angsthunde" aus dem Tierheim in der Gruppe und es ist wahnsinn zu sehen wie sich diese Hunde zum Positiven entwickelt haben und viel selbstbewusster geworden sind... Hab Geduld... das wird schon!! Auf jeden Fall Üben Üben Üben - denn vom Vermeiden wird die Angst nicht besser! Und da sie erst 7 Monate alt ist stehen dir noch alle Türen offen, dass es besser wird. LG

...zur Antwort

reden hilft ;-)

...zur Antwort

Lass dich unbedingt einweisen. Ich kann dir die Schön Klinik in Bad Arolsen empfehlen... sehr gute Ärzte und Therapeuten - es war eine sehr harte aber auch schöne Zeit, und es hat unglaublich geholfen!

...zur Antwort

Hallo, mein Labbi ist zwar schon 1 1/2 Jahre alt, aber ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern. Ich würde mehrmals täglich auf die Wiese gehen und wenn er sein Geschäft macht immer loben! Auch nach dem Fressen noch mal auf die Wiese setzen. Nachts bin ich ca. alle 3-4 Stunden mit ihr auf die Wiese. Sie hat es schnell verstanden und so halten sich die Missgeschicke im Rahmen ;-) Denk dran, dass der Welpe nach dem Fressen sich immer ausruht! Und auch so wirst du merken dass er schnell müde wird... Welpen brauchen eben viel mehr Schlaf als erwachsene Hunde. Und wecke ihn nicht wenn er träumt!! Auch wenn er winselt oder es sich echt schlimm anhört, man darf den Welpen keinesfalls wecken, träumen gehört zur Entwicklung. Trag ihn auf jeden Fall die Treppen hoch und runter solange du ihn tragen kannst - das schont die Gelenke! Und: die ersten paar Monate nicht länger als 10 Minuten gassi gehen.... ebenfalls der Gelenke und Knochen zuliebe. Solange er im Wachstum ist sind lange Spaziergänge schädlich. Ansonsten viel Spaß mit dem Kleinen und wenn du noch Fragen hast kannst du dich gerne melden =) LG

...zur Antwort