Vielleicht weil sie realitätsfern und kaltherzig ist. Mach auf jeden Fall weiter so, denn du hast das richtige getan! Du bist ein guter Mensch. Und zwar nicht so ein Gutmensch (die schlimmsten und bösesten Menschen, die es gibt, wenn du mich fragst), sondern ein richtig guter Mensch.

...zur Antwort

Natürlich ist es wurscht wo man geboren wird, und welchen Pass man hat. Ich nenne das Ausweismissbrauch, jeder der will darf sich als "Chinese", "Russe", "US-AmerIkaner" oder sonst was bezeichnen, obwohl er aus Afrika oder sonst wo her stammt, nur weil ein Stück Papier das behauptet (Plastiknationalität). Es zählen die Gene, die Biologie. Du bist 100 pro Türkin.

...zur Antwort

Warum

...zur Antwort
Russe

Wenn alle deine Vorfahren Russen sind, bist du auch Russe. So ein Sche*ß wie "hier geboren", "deutscher Pass" zieht nicht. Es gibt keine Pass - Deutschen, dass ist eine Illusion, deine Gene sind zum Beispiel auch nicht europäisch, sondern (vielleicht) europäisch-asiatisch. Und deine Vorfahren sind oder waren ja auch in den russischen Grenzen (in der Nation) beheimatet.

...zur Antwort
  1. Die Partei ist gut.
  2. Ali ist ein Turkenname und steht als Metapher für "Ausländer".
  3. Natürlich kann ein Deutscher auch Ali heißen, aber welcher Deutsche nennt sein Kind schon Ali? Und ein eingebürgerter Ausländer ist kein Deutscher, nur weil er leider ein Stück Papier hat, was das behauptet. Er ist deshalb kein Deutscher, weil er, oder seine Vorfahren, aus einem anderen Land kamen, und vielleicht nichtmal europäische Gene haben.
  4. Du sollst gar nichts dagegen machen, du könntest dich aber engagieren, bei der NPD nachfragen, und solche Plakate aufhängen.
  5. Ich finde, wie schon erwähnt, die Aussage/das Plakat/die Parole richtig und gut, allerdings sollten fast alle Ausländer abgeschoben werden.
...zur Antwort

Man kann nur in einer politischen Partei gleichzeitig sein. Die beschriebenen Mitglieder sind von der CDU, CSU, SPD, FDP, Bünndnis 90/Die Grünen und der Piratenpartei zur AfD übergetreten und gewechselt. Also vorher aus ihrer ehemaligen Partei aus- und später in die AfD eingetreten.

...zur Antwort

ich würde mal sagen, weil sie die Altnazis toll fanden, ganz salopp gesagt. Aber auch die Neonazis wissen ja, dass der Holocaust und der 2. Weltkrieg, Riesen - Schweinereien waren. Also leugnen sie den Holocaust und relativieren den 2. WK, damit die Altnazis und sie selber besser dastehen, anstatt als Mörder betitelt zu werden.

...zur Antwort

Im engeren Sinne bezeichnet der Begriff Ausländer Personen, deren Hauptwohnsitz im Ausland liegt. Im weiteren Sinne werden auch Personengruppen als Ausländer bezeichnet, die eine andere Staatsangehörigkeit besitzen als die Einwohner des Landes, aus deren Perspektive die Betrachtung erfolgt. Zur Unterscheidung von Ausländern im engeren Sinne werden diese Personen auch Inländer genannt. Def. Wikipedia

Also um das mal klar zustellen, wenn du schwarz bist, bist du ein Ausländer. Diese Rechtfertigung mit "Ich bin hier geboren." kotzt mich schon richtig an. Und "Ausländer" ist genauso wie "Inländer" eine Bezeichnung, und keine Beleidigung.

...zur Antwort

Und wenn du einfach weniger trinkst, dass du nicht immer sofort, betrunken bist? Und ich würde es mal so sagen, bei einem Betrug, ist das Vertrauen schnell weg, und man braucht erst einmal, wenn man es überhaupt schafft, Zeit, um darüber hinweg zu kommen. Glaube ich zumindest, hatte noch nie eine Beziehung, will auch keine, aber das ist eine andere Sache. Wird aber schon so sein, dass du sie deswegen runter machst, weil dein Unterbewusstsein - psychologisch - geistlich gesehen, den Betrug noch nicht verkraftet hat, und, wenn das Bewusstsein ausgeschaltet ist, geht es los! Hat dann wohl weniger mit dem Beschützerinstikt zu tun, aber ich denke mal, du kannst das mit einer Aussprache regeln. Und ich denke, du kannst es irgendwann verkraften. Oder, wenn es gar nicht geht, im schlimmsten Falle, kannst du es vielleicht auch mit einem Besuch beim Psychiater regeln. Und nur ganz kurz am Rande: es heißt eigentlich, richtig: Faupax - schwieriges, franz. Fremdwort, kann man aber nicht einfach Wort - wörtlich ins Deutsche transliterieren (übernehmen).

...zur Antwort

Ich (m/15) denke dass du allein die Frage stellst, bzw. dass es dir in den Sinn kommt zu überlegen, ob es normal oder gar schlimm ist, zeigt doch wie sehr die Gesellschaft den Bach runter geht, oder? Soll jetzt nicht reflexiv auf dich bezogen sein, ist auch nicht deine Schuld, vielleicht noch nicht mal dein Problem, aber denk' mal drüber nach. aus geschichtlicher Perspektive: Früher (Absolutismus, Barock, 18. Jahrhundert) da hatte man vor der Hochzeit mit 18/19/20 Jahren überhaupt keine Beziehung. Im Mittelalter (z.B. 12. Jahrhundert) hat man sich vielleicht mit 4 verlobt und heiratete mit 12, das lag aber auch an der deutlich niedrigeren Lebenserwartung. Auf heute bezogen, dürftest du dir keine Gedanken um einen Freund machen, bis du 26/27/28/.../31 bist. Und dann gibt es gleich die Hochzeit. Als Erklärung, zum besseren Verständnis, Ich ziehe, wenn es sich anbietet, immer historische Rückschlusse, hängt mit meinem Studien- und Berufswunsch zusammen. Aber mal im Ernst, siehst du denn nicht was passiert, wenn heutzutage 13/14 - Jährige, halbwüchsige Jugendliche (Anglizismus: Teenager) schon "Beziehungen" haben? Ich will jetzt allzu sehr ins Detail gehen, aber sie verlottern, und steigen schon viel zu früh ins Erwachsenenleben ein, ohne überhaupt eine richtige Kindheit gehabt zu haben, in sprachlicher, gesellschaftlicher, (Drogen)konsumtechnischer und vor Allem, das ist das Schlimmste, in sexueller Hinsicht. Aber das weißt es ja sicher. Eigentlich ist es gut, dass du bis jetzt keinen Freund hattest, du stellst dich diesem Trend entgegen, aber nicht manuell, nur automatisch, bewusst oder unbewusst, du möchtest es ja nicht, es geschieht, wie du schon sagtest, gegen deinen Willen. Aber hast du dir eigentlich mal Gründe überlegt, wieso du überhaupt einen Freund haben willst? Wenn es gute, überzeugende Gründe sind, du nicht unbedingt nur tatsächlich sondern innerlich (reif) genug für einen Freund bist, dann musst du dir hat Einen suchen. ich hatte jedenfalls noch nie eine Freundin und das ist auch gut so, denn ich will aus vielen, teilweise schon genannten, Gründen keine haben. Was euch sicher nicht überrascht, denn in euren Augen bin ich bestimmt das kindlichste, spießigste, streberischste, spaßverderbendste Muttersöhnchen der Welt, was aber auch durchaus stimmt, aber ich mache euch nur auf Probleme und Missstände diesbezüglich aufmerksam, was ihr nicht merkt, damit wir dem vielleicht entgegentreten können, da muss sich aber in eurer Denkweise etwas ändern - damit man wieder zu einem ordentlichen Leben für jedermann, jederzeit zurück kommt, und damit es schlimmer wird, vielleicht bin ich auch zu uneinsichtig, intolerant und übertreibe, und ihr habt auch Recht, wenn ihr so leben wollt, wie ihr es eben möchtet, dafür gibt es auch die Meinungsfreiheit, die ich auch sehr achte und schätze, da ich selber eben, wie hier, anderer Meinung bin als Andere oder Ihr, und so schützt mich das GG (Verfassung, Freiheitlich - Demokratische - Grundordnung) und der Staat, aber ich denke trotzdem, was hier und heute teilweise in dieser Sache, in diesen Dingen, zu diesem Thema abläuft, ist echt zu extrem. Ach und, in welchem Bundesland lebst du eigentlich, wo sieht das Schulgesetz vor, das man so lange Sitzen bleiben darf, bis man 28 ist, und nicht von der Schule fliegt.

...zur Antwort

Ich bin nicht nur in einer Kleinstadt geboren, und lebe dort schon mein ganzes Leben, ich meide auch Großstädte konsequent. Ich kann diesen lauten, unruhigen, tösenden, anonymen Ballungszentren bildenden Metropolen nichts abgewinnen. Was ist an einer Großstadt toll? Wenn du meine Meinung wissen willst - nichts. Ich liebe meine ruhige, leise, gesellige, nette Kleinstadt (Rudolstadt, Thüringen - siehe meinen Account oder Wikipedia) über alles. Und ich gehe hier sicher nicht weg. Ich werde allen Vorraussichten nach in 5 Jahren, bei der übernächsten Kommunalwahl, als Stadtrat kanidieren. Mein Tipp: Bleibe da, und gehe nicht weg, egal was dein Freund sagt, kannst ihn ja überreden. Oder falls er nicht einlenkt, dann gehe halt mit, eine Beziehung ist der Wohnort (wahrscheinlich) nicht wert.

...zur Antwort

Ich bin Ossi (komme aus dem wunderschönen Rudolstadt im wunderbaren Thüringen (siehe meinen Account/mein Profil), und ich frage mich, ob wir hier überhaupt Wessis brauchen, die sich für etwas Besseres halten, was sie nicht sind! und die "schlechten" Ossis (welche sie auch ganz sicher nicht sind), die in den Westen gezogen sind, diskriminieren. Du genau so, da du dir Gedanken machst, dass du vielleicht ausgegrenzt wirst, was für die Meisten, denke ich, so viel heißt wie - ganz normal das man als Wessi im Osten benachteiligt ist, wir Wessis benachteiligen ja auch, die, die aus dem Osten kommen. Und ich weiß ja nicht, wo du herkommst, aus welchen Vierteln, dass du dich immer über die Migranten beschwerst, denn nirgendwo, nicht mal in Ausländer - Stadt- oder Ortsteilen, größerer Gemeinden, liegt der Ausländeranteil (Ausländerquote (AQ)) über 50%. Ich weiß, selbst 1 Ausländer ist schon zu viel, aber fühle dich bitte gefälligst nicht "fremd".

...zur Antwort