Also es hängt natürlich davon ab, wo die Person dich angefasst hat, insofern ist es von der Definition her vielleicht nicht direkt Missbrauch, sondern eher sexuelle Belästigung.

In jedem Fall ist so etwas nicht in  Ordnung, insbesondere in der Familie nicht, da man dort ja eigentlich geschützt sein sollte vor Übergriffen und ich finde es furchtbar, dass deine Mutter so reagiert hat.

...zur Antwort

Doch, es ist natürlich Diebstahl, aber es wäre halt eine Anzeige gegen unbekannt, da du ja nicht weißt, wer das Geld gestohlen hat. Und wenn es keine Zeigen gibt, wird da nix weiteres passieren. Ist nur extra Papierkram.

Sei einfach froh, dass dein Ausweis, Führerschein und deine Karten alle drin sind, das alles neu zu beantragen ist wesentlich mehr Zeit und Geldaufwand als die 100€.

...zur Antwort

Jein.

Wenn du kündigst, kannst du den Urlaubsanspruch geltend machen, den du bis dahin bekommen hättest. Wenn es z.B. 2 Tage pro Monat wären, hättest du Ende Juli 14 Tage Urlaubsanspruch, wenn du schon Ende März gekündigt hättest, dann dementsprechend nur 6 Tage.

Es hängt halt von deinem Anspruch ab (steht ja im Vertrag) und wie viel du in dem Jahr bereits genommen hast.

...zur Antwort

Wie kann man auf die falsche Seite pinkeln, bitte?

Das ist als würdest du dir mit der "falschen Seite" der Zahnbürste die Zähne putzen und fragen, ob sie genauso sauber werden.

...zur Antwort

Tochter geht ungerechtfertigt zum Jugendamt Was kann ich tun?

Hallo, ich bin sehr verzweifelt und habe einige Fragen bezüglich meiner Tochter. Es ist folgendes passiert: Meine Tochter ist 16 Jahre und ist ca. vor 2 Wochen nach der Schule nicht mehr nach Hause gekommen. Wir haben einen Anruf vom Jugendamt bekommen dort hies es sie wäre Inobhut genommen. Meine Tochter hätte erzählt dass sie Zuhause sich nicht mehr wohl fühlt und sie angeblich vernachlässigt fühlt und ab und zu häusliche Gewalt Tatbestand besteht obwohl es nicht stimmt. Wir haben die Info bekommen dass sie von einem gleichaltrigen Jungen manipuliert wird. Dieser Junge ist aber kein guter Umgang für meine Tochter weil er Kiffen tut und sogar schonmal eine Alkoholvergiftung hatte. Es wurde wie in jeder Hinsicht darauf geachtet dass das Wohl unserer Tochter im Vordergrund steht. Wir sind sehr traurig und betroffen und machen uns unheimliche sorgen ob es ihr gut geht. Wir haben sie nicht kontaktieren können da sie es nicht möchte. Der Einzige der zu ihr Kontakt hat ist ihr Freund. Wir haben auch schon mit den Eltern gesprochen die allerdings die Jugendlichen bei der Sache unterstützten. Meine Frage wäre wie geht es jetzt weiter? Meine Tochter ist erst 16 und in der 10.Klasse. Welche Rechte haben wir als Eltern? Wir möchten dass unsere Tochter zurückkommt sich meldet dass wir ihre Stimme hören und möchten wissen wie es ihr geht. Wir haben Kontakt mit dem Jugendamt aufgenommen doch die Dame schien nicht wirklich bereit zu kooperieren. Sie meinte dass unsere Tochter keinen Kontakt haben möchte und sie nicht zwingen könnte mit uns zu sprechen. Wir wissen überhaupt nicht wie es ihr geht und machen uns ziemlich Sorgen. Wir haben im Laptop von unserer Tochter einen Chatverlauf finden können wo auch drin steht dass der Freund ziemlich Druck gemacht hat und sie fast dazu gezwungen hat dass sie zum Jugendamt gehen soll da er sonst mit ihr Schluss macht. Ich bin selber Pädagoge und weiß wie es ist Pubertierende Kinder in ihrer schwierigen Phase zu Unterstützen und Hilfestellung zu geben falls sie es nötig haben. Allerdings besteht nach wie vor nicht die Möglichkeit meine Tochter zu kontaktieren da das Jugendamt sich querstellt. Ich habe immerzu nur kurze Telefonate und Emailverkehr mit knapper antwort führen können. Was mich so stutzig macht ist dass die Dame gesagt hat dass erst nachdem das Familiengericht entschieden hat ob sie dort bleibt wir für den Hilfeplan unterschreiben müssten da wir nicht mit der Unterbringung einverstanden sind. Jetzt stehen offene Fragen und ich bekomme keine Antworten. Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen damit ich den richtigen nächsten Schritt mache. Ich erhoffe auf baldige Antwort
...zur Frage

Der Punkt ist ja der, dass das Jugendamt erstmal nicht weiß, was wahr ist und davon ausgehen muss, dass es einen Grund gibt, dass eure Tochter so etwas sagt. In so einer Situation ist es durchaus sinnvoll, erstmal das Kind vor dem Einfluss der Eltern zu schützen, insbesondere wenn das Kind es so wünscht.

Ehrlich gesagt denke ich auch, wenn eure Beziehung zu eurer Tochter so gut wäre, hätte sie das nie gemacht, selbst wenn ihr Freund sie dazu gedrängt hat.

Wenn ihr euch wirklich nichts zu Schulden habt kommen lassen, wird sich die Sache mit der Zeit auch klären, aber ihr solltet jetzt erstmal ihre Entscheidung akzeptieren, dass sie keinen Kontakt will, eine andere Wahl habt ihr ja eh nicht.

Jetzt krampfhaft mit ihr reden zu wollen und ihr bei der Schule aufzulauern ist kontraproduktiv, da es den Anschein erweckt, dass ihr sie unter Druck setzen wollt und es ist ja nicht bewiesen, dass dem nicht so ist.

Lasst euch von einem Anwalt beraten, aber lasst eure Tochter in Ruhe. Wenn sie mit euch reden möchte, wird sie das schon tun.

...zur Antwort

Wenn dir die Nummer angezeigt wird, dann handelt es sich ja wohl nicht um einen anonymen Anruf, oder?

Google mal die Nummer, manchmal sind das einfach nervige Umfragen etc.

Ansonsten einfach mal ran gehen. Kannst ja dann immer noch auflegen.

...zur Antwort

Normalerweise sind an allen Geldautomaten Kameras vorhanden, also sollte sehr einfach nachweisbar sein, dass der Finder das Geld nicht abgehoben hat.

Wenn der Finder die Karte auch direkt abgegeben hat, sollte es gar keine Probleme geben. 

...zur Antwort

Ist zwar unwahrscheinlich aber nicht unmöglich.

...zur Antwort