"No Exit: Diese Nacht überlebst du nicht" von Taylor Adams. War unterhaltsame Lektüre.

...zur Antwort

Kinder können grausam sein - und respektlos. Aber ich glaube nicht, dass man da groß was machen kann. Ignorier sie am besten. Irgendwann werden sie älter und sich dafür schämen.

...zur Antwort
Es ist mit vielen Menschen gar nicht mehr möglich, über etwas konstruktiv zu sprechen.

Das war nie anders. Nur wurde früher weniger diskutiert, weil es nicht so viele Probleme gab. Daher hat man das nicht so stark gemerkt.

...zur Antwort

Es gibt unterschiedliche rechte Politiker:

  1. Politiker, die bei gesellschaftspolitischen Themen wie Einwanderung, Kriminalität Drogen, Abtreibung usw. rechte Positionen vertreten, bei wirtschaftlichen Themen jedoch "linke" Positionen (hohe Steuern, ausgebauter Sozialstaat).
  2. Politiker, die bei gesellschaftspolitischen Themen wie Einwanderung, Kriminalität Drogen, Abtreibung usw. rechte Positionen vertreten und dies bei wirtschaftlichen Themen ebenfalls tun (niedrige Steuern, kompakter Sozialstaat).

Und natürlich gibt es beliebig viele Mischformen und Grauzonen zwischen diesen beiden Formen von Politikern. Aber es gibt eigentlich immer eine Tendenz zu wirtschaftlich linken oder rechten Positionen.

Die FDP gilt als bürgerliche, rechte Partei. Das aber nur aufgrund ihrer Wirtschaftspolitik. Gesellschaftspolitisch ist sie aus meiner Sicht linksprogressiv, was man an Themen wie Einwanderung, Abtreibung, Drogen oder dem geplanten "Selbstbestimmungsgesetz" sehen kann.

...zur Antwort
  1. Die Wehrmacht war nur deshalb so stark, weil Krieg herrscht und jeder wehrfähige Mann dienen musste. Wir haben jedoch Frieden.
  2. In Deutschland leben 83 Millionen Einwohnern, nicht 90 Millionen Einwohner.
  3. Die Wehrmacht war militärisch stark, aber auch an Kriegsverbrechen, insbesondere dem Holocaust, beteiligt.
...zur Antwort

Hört sich für mich unlogisch an. Glaube nicht, dass Kühe durch anderes Futter mehr flatulieren.

...zur Antwort
Ich habe viele Menschen getroffen die dieses Wort benutzen, viele meinen nur Ausländer aus dem westasiatischem Raum (Türken, Araber, gott weiß) es sagen können aber weiß

Das ist definitiv falsch. Ich kann es auch sagen. Gerade überprüft.

...zur Antwort
  1. Grammatikalisch korrekt müsste es heißen "Sollten die USA sich von Taiwan distanzieren?". Denn: "USA" = "United States of America" = "Vereinigte Staaten von Amerika" = Mehrzahl.
  2. Nein, sollten sie nicht. Taiwan ist eine Demokratie und sollte gegen die kommunistische Aggression Chinas geschützt werden.
...zur Antwort

Ich unterstütze die Ukraine in ihrem Verteidigungskrieg gegen die russische Invasion und bin für Waffenlieferungen an diese. Allerdings musste ich angesichts von Malnyks Verehrung des ukrainischen Ultranationalisten Stepan Bandera kurz grinsen. Bystron ist allerdings trotzdem ziemlich durch den Wind.

...zur Antwort

Welche politische Gesinnung ist das?

Hey.

Ich habe eine politische Meinung und bin Wähler. Schwierigkeiten habe ich jedoch bei der politischen Orientierung.

Diese Frage ist eher philosophisch als politisch zu deuten. Ich möchte wissen, wie meine Politische Ausrichtung zu deuten ist, im Folgenden stark vereinfacht. Bei Rückfragen bitte melden, ich antworte gerne.

Ich bin:

  • Pro Homoehe und für die Akzeptanz von Homo und Trans, aber gegen die vielen Geschlechter mit ihren etlichen Ausprägungen.
  • Pro Mensch, egal ob weiß oder schwarz, christ oder sonst was.
  • Pro westliche Kultur. Die östlichen Kulturen machen mich großteils richtig wütend. Taliban, die russische und chinesische Führungselite, Erdoğan mit seiner Menschenrechtsverachtenden Haltung usw. (ihr wisst, worauf ich hinaus will) kotzt mich an. Ich hasse diese Kulturen und Menschen, die diesen bewusst angehören (wollen).
  • Pro Tierschutz in allen Facetten. Gegen vegane Propaganda. Lasst jeden essen, was er mag. Aufklärung in allen Ehren, geht es doch oft darüber hinaus.
  • Umweltschutz, grüne Energie, Tempolimit: Auf jeden Fall! Am besten schon morgen und den Stromverbrauch pro Kopf auf ein minimum begrenzen? Nein, das geht zu schnell. Auch wenn uns nicht viel Zeit zur Reaktion bleibt, kann man nicht das aktuelle Leben auf der Erde gegen 0 begrenzen.

Am wichtigsten ist mir der Punkt mit den Kulturen, daher werde ich das vertiefen.

Ich würde mich als Patrioten bezeichnen. Nicht, weil ich andere Länder nicht mag, sondern weil ich Deutschland besonders mag. Das Leben hier ist einfach und sicher. Wir haben eine grauenvolle Vergangenheit, aber haben daraus gelernt und übernehmen bis zum heutigen Tage die Verantwortung. Beides kann man von vielen anderen Ländern dieser Welt nicht behaupten.

Ich hasse den Osten. Nicht per se alle Menschen dort, aber schon den Großteil der Kulturen. Oft rückständig, Menschenverachtend und gewalttätig. Egal ob in China, Russland, Nordkorea, der Türkei, Afghanistan oder den Arabischen Staaten.

Ich habe auch zB eine Abneigung gegenüber dem Islam. Nicht als Religion, sondern als Praktik. Soll doch jeder Glauben, an was er mag, das geht mich nichts an. Wenn aber die Sicherheit anderer Staaten durch die (extremistischen) Handlungen einzelner aus religiösen Motiven gefährdet werden, muss ich mich doch fragen, wie viel Integrität die Religion als solches in unserer Welt verloren hat. Schließlich sind die meisten Handlungen von Menschen aus (fern) östlichen Kulturen, egal ob gut oder schlecht, religiös bedingt, auch, wenn ich mich hier auf die schlechten vertiefe. Ich hasse diese, weil sie tun was sie tun. Nicht, weil sie sind, wer sie sind.

Wer sich integrieren möchte, soll bitte nach hier kommen und ein tolles Leben führen! Wer das nicht will, bleibt bitte fern.

Es gibt einen Grund, warum von dort nach hier geflüchtet wird, nicht umgekehrt. Soviel dazu.

Ich möchte hier keine politische Diskussion fördern oder beleidigt werden, ich versuche nur, meinen Kompass zu norden.

Danke!

...zur Frage

Das ist keine Gesinnung. Das ist eine Aufzählung von verschiedenen, zumeist relativ irrelevanten Einzelpositionen, die keiner Ideologie zuzuordnen sind. Viele nichtssagende Wohlfühl-Phrasen ("Pro Mensch, egal ob weiß oder schwarz, christ oder sonst was."), wenig konkrete Inhalte.

Insgesamt wenig durchdacht. Zum Beispiel: "Wer sich integrieren möchte, soll bitte nach hier kommen und ein tolles Leben führen!". Soll jetzt jeder Mensch auf der ganzen Welt nach Deutschland einwandern dürfen?

Die geschilderten Positionen genügen eigentlich nicht, um Dich einer politischen Ideologie zuordnen zu können. Man kann sehr zarte Ansätze eines milden Konservatismus erkennen. Das war es aber auch schon.

Hier ein paar Fragen als Gedankenanstoß: Bist Du für ein Recht auf Abtreibung? Bist Du für einen großen oder kompakten Sozialstaat? Soll der Staat in das Wirtschaftsleben eingreifen oder sich heraushalten? Willst Du ein Bündnis mit den USA oder Russland? Sollten Drogen legalisiert werden? Was denkst Du über Gendern?

...zur Antwort
die meisten reichen länder sind ja sehr säkulär naja bis auf amerika halt.

Die USA sind auch säkular. "Säkular" bedeutet bloß Trennung von Staat und Religion. Davon abgesehen ist die Bevölkerung der großen Städte (vor allem an der West- und Ostküste) wenig religiös. Religiös ist eher die Landbevölkerung.

...zur Antwort