Die Unternehmen tragen sich selbst ein, dann wird Ihnen eine Postkarte an die hinterlegte Adresse geschickt. Die Karte enthält einen Code mit dem der Eintrag freigeschaltet wird.

Man sollte dabei aber auch wissen, was hinter dem Konzern steht.

https://www.gutefrage.net/frage/was-haben-alle-gegen-google

...zur Antwort

Vermutlich eh nur ein Fake.

Brauch man sich nicht mit beschäftigen. Wenn mich jemand beleidigt, schlage ich auch zu. Warum will man den armen Polizesten da jetzt einen Strick drehen...

Rechtlich: Keine Notwehr.

...zur Antwort

Welches Notebook passt zu mir? | Schüler/Student?

Moin Moin,

Bevor ich zu meiner eigentlichen Angelegenheit komme, kurz paar Sachen die für die Frage wichtig sind.

- Budget von max. 300€, soll ein Gebrauchter werden

- Schüler 11. Klasse, wird aber nach Abitur weiter genutzt

- Nur als "Lückenfüller", da starker Laptop zuhause

So, nun zu meinem Anliegen. Ich habe am Tag ungefähr 1h-2h in denen ich auf etwas warte (wie Bus oder Bahn) oder in ähnlichen unproduktiven Situationen bin. Da ich aber viele Präsentationen, Hausaufgaben oder ähnliche Dinge zu erledigen habe, möchte ich auch diese Zeit, die ich sowieso "leider" hab nutzen. Ich habe leider keine Möglichkeit mit Stift und Papier zu arbeiten, da ich schlichtweg einfach zu faul bin jedes Mal einen Tisch oder eine brauchbare Unterlage suchen zu gehen.

Zuhause besitze ich bis jetzt zum Arbeiten einen Laptop (Intel Pentium 2 Kerne, 8gb Ram, 512gb, Windows 10 Pro) und Zusatzmonitor. Den kann ich nur nicht mitnehmen da der Bildschirm auf einer Seite keine Halterung mehr hat und noch mehr abbrechen würde wenn er nur auf der linken Seite hängt. Sonst ist das Display völlig in Ordnung. Zum zocken besitze ich eine kleine Xbox One S 1tb.

Ich dachte nun an ein billiges gebrauchtes Notebook(min. 8gb Ram, ssd, 8h Akku). Was fällt mir natürlich direkt ein? MacBook. Aber die sind natürlich "etwas" über meinem Budget. Ich würde höchstens ein 2013 Pro bekommen. Aber ob das ein gutes Angebot für 300€ ist kann ich nicht sagen.

Dann gibt es natürlich noch Windows Laptops und die "neuen" Chromebooks. Zum Schluss ist es ja auch Sache des digitalen Ökosystems. Da bin ich leider sehr gemischten Gefühlen. Ich besitze Airpods mit einem Huawei Smartphone und Windows Laptop mit Google Home Mini. Ich benutze den Dienst Microsoft OneDrive und Office. Ein Chromebook wäre theoretisch perfekt von der Hardware her. Ein gebrauchtes Lenovo Duet bekomme ich für 250€ und die Sache wäre geregelt... Aber das OS machg mir Sorgen, vorallem wegen Windows Office. Ist es vollständig unterstützt oder nicht?

Dann natürlich noch die Windows 10 Laptops, aber da ist die Akkulaufzeit ja nicht allzu hoch. Falls mir da doch jemand was empfehlen kann für gebraucht 100€-300€ wäre ich natürlich auch sehr dankbar.

Also was denkt ihr sollte ich mir holen? Und könnt ihr mir Empfehlungen für Chromebooks (gebraucht bis 300€) und Laptops (genauso) geben?

Ich wäre euch sehr verbunden.

...zur Frage
Guck dir das Gerät Mal an

Schau mal hier:
https://store.pine64.org/product/pinetab-10-1-linux-tablet/

Weg von Win und OS ist meine Devise.

...zur Antwort

Wie kann man nur solch einen Kram schreiben!!!

XYZ = Anrede

Schrauben oben im Gehirn lose = Beleidigung

Egal wie der Richter oder Staatsanwalt es sehen wird.

Offensichtlich empfindet er das als beleidigend. Wie wäre es sich einfach zu entschuldigen und darauf hinzuweisen, dass Du es so nicht gemeint hast?!?

Wenn Du es so gemeint hast, dann frage ich mich allerdings was mit Dir nicht stimmt, dass Du Menschen so behandelst.

...zur Antwort

Sei doch froh :) https://www.gutefrage.net/frage/was-haben-alle-gegen-google

Internetverbindung prüfen

Temporäre Dateien prüfen

Updates fahren

Neustart

Geht es dann noch immer nicht, Recherche ob der Dienst gestört ist. Wenn nicht ggf. alles auf Werkseinstellungen zurücksetzen und vorab ein Backup machen.

Wenn auch das wieder zum Problem führt sind ggf. neue und alte Softwareversionen nicht mehr kompatibel oder das Smartphone zu schwach.

...zur Antwort

Zur Frage direkt: Der Vorgang ist hier beschrieben: https://blog.hubspot.de/marketing/google-adwords-zertifizierung

Nach den Prüfungen erhältst Du das Zertifikat.

Aber wenn ich mich recht erinnere wurde das Provisionsmodell vor einigen Jahren geändert, sprich Du musst die Provision selbst generieren. Am besten vorab nochmal informieren.

Also ich selbst würde Google nicht in solchen Sachen unterstützen wollen, da hängt schließlich viel von ab. Wie bei allen anderen Konzernen auch: https://www.gutefrage.net/frage/was-haben-alle-gegen-google

Gutes Geld verdient man heute eher offline.

...zur Antwort

Keine Newsletter abonnieren.

An keinen Gewinnspielen teilnehmen.

Wenig online bestellen.

Keinesfalls auf solche Email antworten oder öffnen oder auf was klicken.

Ggf. die E-Mail Adresse ändern.

...zur Antwort

Habe ich schon getan. Nutze auch Google nur noch selten. Bestelle auch bei Amazon nicht.

Warum? Weil ich die Marktmacht und somit eine Gefährdung unserer Arbeitsplätze in Europa nicht länger gefährden möchte.

Unternehmen Geld zu bescheren, die hier keine oder kaum Steuern zahlen ist aus meiner Sicht nicht klug. Auch das monopolartige Firmen Ihre Werbepreise quasi frei bestimmen können und sich einfach eigene Geschäftsmodelle auf Ihren Plattformen schaffen sollte nicht hinnehmbar sein.

Hier mehr zu den Gründen:

https://apoos.de/kritik-am-internet/

...zur Antwort

Geringen Spritverbrauch ist schwierig. Denn je solider ein Motor umso älter die Technik und der Verbrauch entsprechend hoch. Gerade Expeditionsfahrzeuge haben unter anderem durch Ihr Gewicht einen hohen Verbrauch.

Aber im Iran z.B. sind die Benzinpreise dafür günstig. Es gilt also unterschiedliche Kriterien abzuwägen:

  • Allradfähigkeit
  • Reichweite / Wie autark will ich sein
  • Wie viel Wohnraum will oder muss ich haben.
  • Wohin will ich.

Damit haben sich aber schon andere beschäftigt, schau Dir mal nen Ratgeber an, wie den hier z.B. https://utboerg.com/weltreise/welches-basisfahrzeug-fuer-ein-expeditionsmobil-442107/

...zur Antwort

Moin, hier ist eine Übersicht, was da bis 3,5t in Frage kommt:
https://utboerg.com/weltreise/gelaendewagen-35t-basisfahrzeug-expeditionsmobil-272195/

...zur Antwort

Schau mal in die Nachricht über die Sperrung, ob da nicht ein Link ist.

Vermutlich hast Du auf externe Inhalte verwiesen, dass mögen solche Konzerne nicht. Aber einen Grund geben sie grundsätzlich nicht an, damit man keine Klage einreichen kann.

...zur Antwort

In der Regel ist dies schwierig, weil es oft unterschiedliche Gesellschaften sind, aber schau mal hier: https://www.zara.com/de/de/help/so-funktioniert-die-ruckgabe-h37.html

und kontaktiere ggf. den Support.

...zur Antwort

Ja, warum nicht.

Und wenn er das Passwort nicht kennt, dann stellt er einfach ein neues her, mit der E-Mail Adresse kein Problem.

In der Regel wird der denjenige sich jedoch hüten auf solch einen Link zu klicken.

Ich würde die Registrierung mit richtiger E-Mail einfach wiederholen. Wenn Du die falsche kennst, könntest Du den Seitenanbieter bitten die Daten zu löschen, wobei ohne Aktivierung dürfte sich dies eh erledigen...

...zur Antwort

Mediengestalter. Aber die meisten Anzeigen die Du siehst stammen von Internetkonzernen aus den USA wie Google oder Facebook https://www.gutefrage.net/frage/was-haben-alle-gegen-google bzw. von deren Werbenetzwerken.

Wenn die Konzerne selbst mit etwas Geld verdienen können, werden Sie hier kaum jemanden beauftragen. Viele Firmen gestalten Ihre Anzeigen auch selbst, kommt aber immer drauf an.

In einer Zeit wo wenige sehr große Internetkonzerne das Internet beherrschen, würde ich mich schon überlegen, welchen Beruf ich wähle. Print wird ja immer weniger, digital immer mehr, ist aber die Frage wie lange deutsche Unternehmen da mitspielen dürfen bzw. welchen Preis Sie dafür zahlen.

...zur Antwort

Der Account sollte Dir schon gehören. Wenn Google eine Identifizierung will, wird man es Dir doch anzeigen. Dabei stellt sich natürlich die Frage, woher Sie denn wissen, dass die identifizierte Person schon damals den Account hatte.

Vielleicht kannst Du weitere Informationen liefern?

Hier kannst sehen wie solche Firmen arbeiten: https://www.gutefrage.net/frage/was-haben-alle-gegen-google

Habe gehört identifiziert werden Menschen meist über Ihr Smartphone, danach werden Profile erstellt. Aber hier brauchen wir mehr infos.

...zur Antwort

Solche Unternehmen schirmen sich immer gut ab, damit Sie sich auf ihr Kerngeschäft - https://www.gutefrage.net/frage/was-haben-alle-gegen-google - konzentrieren können. Schau mal hier: https://www.giga.de/unternehmen/google/tipps/google-hotline-probleme-mit-google-produkten/

...zur Antwort

Man sollte vielleicht häufiger neu einstellen. Aber das sind ja auch Sachen die sich einfach nicht gut verkaufen, würde ich denken.

Verschenken geht in der Regel fast immer und macht im Konvolut auch weniger Arbeit.

...zur Antwort

"versprochene Bandbreite" :)

Da wird im Vertrag wohl eher was von bis zu und technische Verfügbarkeit stehen.

Dennoch einfach mal messen und den Service kontaktieren, ob da noch was geht.

...zur Antwort

Google will viel viel Geld verdienen. Da liegt es nicht unbedingt im Interesse gleich passende Ergebnisse einzublenden. https://www.gutefrage.net/frage/was-haben-alle-gegen-google

Versuch es mal mit ecosia.org oder duckduckgo.com

...zur Antwort

Du kennst die Gefahren des Internets OK!

Dann hast das sicherlich auch schon gelesen: https://www.gutefrage.net/frage/was-haben-alle-gegen-google

Mir ist nicht klar, von wo aus Du streamen willst, aber grundsätzlich gilt: Wer Inhalte erstellt, der brauch ein Impressum mit vollständiger Anschrift. Wenn Du es monetarisieren willst, brauchst ggf. auch die Zustimmung Deiner Eltern. Du musst auch die AGB´s und die entsprechenden Mindestalter beachten. Wenn Du zusätzlich auch noch eine Webseite anlegt musst auch noch die Datenschutzgesetze erfüllen.

Machst Du dabei Fehler oder verstößt gegen etwas kannst Du ggf. kostenpflichtig abgemahnt werden oder die Mitgliedschaft verlieren.

Du solltest auch genau klären, warum Deine Daten nicht ins Internet dürfen, vielleicht gibt es dafür triftige Gründe.

Aber wenn Du das alles erfüllst, dann gibt es auch keine Probleme.

...zur Antwort