LINKE

Definitiv Die Linke, weil die gegen Kriege sind. Wenn wir Die Linke als stärkste Kraft hätten und nicht erst seit 2021, sondern schon viel länger, dann hätten wir diese Probleme, die wir jetzt haben, nicht. Der Ukraine-Konflikt wäre möglicherweise schon lange wieder Geschichte, möglicherweise hätte es sogar eine vernünftige Einigung zwischen beiden Ländern gegeben. Diese sinnlosen und umweltzerstörenden Waffenlieferungen hätten nicht stattgefunden. Wir hätten nicht das Problem mit dieser Hyper-Inflation, keine Gas-Knappheit usw. und auch sonst würde es uns viel besser gehen.

Die Linke ist momentan die einzigst wählbare Partei. Alle anderen hier Genannten kann man vergessen, ganz besonders Die Grünen.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort

Die Inflation teilweise abschaffen und stattdessen eine teilweise Festpreispolitik für bestimmte Bereiche, insbesondere Lebensmittel, Strom, Gas und Sprit einführen. Die Preise dafür würde ich auf das Niveau 1998 senken, da befestigen und jegliche Möglichkeit einer Preiserhöhung ausschließen ohne Ausnahme. Bei Knappheiten gibt es dann Drosselungen. Privat-Haushalte müssen jedoch hier besonders geschützt werden.

Bezüglich Energie würde ich generell die erneuerbaren Energien subventionieren, fördern und ausbauen. Diese werden die fossilen Energien dann ersetzen.

Die Waffen- und Rüstungsindustrie würde ich als überzeugter Parzifist komplett zerschlagen.

Bezüglich des Ukraine-Russland-Konflikt würde ich statt Waffenlieferungen beide Parteien zum Verhandlungstisch bringen und alles dafür tun, dass beide Parteien auf eine Kompromisslösung kommen.

Im Übrigen würde ich den öffentlichen Verkehr weiter ausbauen.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort

Definitiv ja. Das wäre sogar viel wichtiger als Interpretationen oder Gleichungen und Funktionen usw.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort
Ich finde Greenpeace gut.

Das sind im Gegensatz zu den Grünen wirklich echte Umwelt- und Klimaschützer (wenn auch nicht in der Politik aktiv).

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort

Zum größten Teil ja und zwar problemlos.

Bei zwei Achterbahnen allerdings rate ich, die Brille, falls möglich, abzusetzen und zwar insbesondere beim Blue Fire, weil es hier mehrere Loopings gibt. Aber auch beim Silver Star wäre ein Absetzen der Brille besser. Ansonsten aber kann die Brille problemlos getragen werden.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort
Ich habe schon mal eine Beschwerde gegen das Gendern getätigt.

Keine Beschwerde in dem Sinne, aber ich habe meine Position zum Gendern, zu der ich mich auch eindeutig positioniere und ich sehe das Gendern als Schwachsinn pur an. Das ist reines Ablenkungsmanöver von den wahren Missständen wie z.B. das Problem mit der Abhängigkeit bei der Energie, dessen Folgen wir jetzt spüren und noch mehr...

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort
Sehr wahrscheinlich!

Sehr wahrscheinlich. Möglicherweise wird, unter Voraussetzung, dass Strom nicht mehr von Gas erzeugt wird, sondern wieder durch Kohle, es noch möglich sein, über den Winter zu kommen, aber, aufgrund der Knappheit wird Gas extrem teuer sein. Daher rate ich, die Heizung komplett ausgeschaltet zu lassen und sich lieber mittels Wärmflasche und Decke zu wärmen. Ein kalter Winter ist dieses Jahr aufgrund des heißen Mai und Junis sehr unwahrscheinlich. Daher Heizung auslassen und anderweitig, z.B. mit Wärmflasche und Decke wärmen.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort

Sehr gut. Abtreibung ist nichts anderes als eine Tötung. Man hätte sich vorher, bevor man einen gewissen Akt vollbringt, was für Folgen das haben kann. Zudem gibt es viele Möglichkeiten, die man hat, wenn man ein Kind nicht großziehen kann oder möchte. Es gibt Familienberatung, man kann es zur Pflege geben oder zur Adoption freigeben, was natürlich erst mal stark überlegt werden sollte.

Abtreibung geht gar nicht, denn damit zerstört man Leben.

Die einzige Ausnahme, wo man wirklich über so etwas nachdenken kann ist, wenn definitiv sicher ist, dass die Mutter eine Geburt nicht überlebt. Ansonsten aber ist Abtreibung überhaupt keine Option.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort
Ja

Möglich. Bei der momentanen Situation mit der Gasknappheit und der Extrem-Inflation. Die Leute werden dadurch weniger Kaufen usw., weil die Energiekosten exorbitant steigen. Aufgrund des nunmehr ausgerufenen Gasnotstand werden die Gaspreise nochmals exorbitant steigen. Für mich ist klar, kommende Heizperiode bleibt meine Heizung aus und zwar komplett aus.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort

Definitiv ja, denn durch ihre Energiepolitik haben wir uns total abhängig gemacht. Vielleicht kann sich zudem auch noch einer an ihre Politik vor Fukushima erinnern. In dieser Zeit 2009 bis 2011 wurde nämlich unter ihr die Solarförderung massiv gekürzt. Als aber dann Fukushima kam, da hieß es plötzlich "Alle Atomreaktoren abschalten", ohne nachzudenken. Das Ende vom Lied war, dass wir nun total von Stromimporten und Gas aus Russland abhängig sind. Der Ausbau der erneuerbaren Energien wurde dank CDU/CSU-FDP mit Merkel in der Zeit 2009 bis 2011 blockiert und auch danach nicht wirklich vorangetrieben. Stattdessen wurden die Atomkraftwerke abgeschaltet und wir haben uns total abhängig gemacht. Dank dieser Politik haben wir jetzt den Salat und so viele Wähler waren merkelverstrahlt und haben die ganze Zeit immer wieder CDU/CSU gewählt.

Es wäre besser gewesen, wenn mit dem Ausstieg aus der Atomenergie nicht so voreilig begonnen wäre und man sich stattdessen komplett auf den Ausbau der erneuerbaren Energien konzentriert hätte, diese von Anfang an gefördert hätte (schon sehr lange wusste man, dass das die Lösung für die Umwelt und das Klima ist), die Atomkraftwerke jedoch noch solange am Laufen gelassen, bis die erneuerbaren Energien so ausgebaut sind, dass man das andere nicht mehr braucht.

Aus meiner Sicht war Merkel die schlechteste Kanzlerin bzw. der schlechteste Kanzler überhaupt und nur der SPD hatten wir es später zu verdanken gehabt, dass die Normalbürger zumindest ein bisschen mit dem eingeführten Mindestlohn und der Mietpreisbremse entlastet wurden. Ohne SPD wäre die Schere zwischen Arm und Reich noch weiter auseinandergegangen und wir können von Glück sprechen, dass wir jetzt die SPD als stärkste Kraft haben, auch wenn es längst nicht die besten sind, aber sie entlasten die Bevölkerung zumindest teilweise. Hätten wir statt Ampel eine Jamaika-Koalition (CDU/CSU-Grüne-FDP), dann hätte msn jetzt aus meiner Sicht "Gute Nacht" sagen können. Dann wäre der momentane Krieg aufgrund noch mehr Einmischungen Deutschlands insbesondere durch CDU/CSU und Grüne (die aus meiner Sicht kriegerischsten Parteien), aber auch FDP noch mehr eskaliert. Entlastungspakete, die wir momentan haben, wären dann mit Sicherheit nicht gekommen und ohne SPD in der vorherigen GroKo gäbe es auch keinen Mindestlohn und wir hätten nunmehr ein noch viel extremeres Armutsproblem als wir es jetzt tatsächlich haben.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort

Noch nicht und noch gibt es gute Chancen auf eine Deeskalation, aber dafür müssen beide Seiten, sowohl Russland als auch die NATO kompromissbereit sein. Im Übrigen hoffe ich, dass der kommende Winter extrem mild, am besten so gut wie ohne Frost und Schnee, wird, so dass wir nicht allzu sehr frieren müssen. Chancen für einen solchen Totalausfall-Winter stehen auch gar nicht mal so schlecht.

Wie auch immer, meine Heizung bleibt den Winter aus. Das ist ansonsten viel zu teuer. Man kann sich ja auch in die Decke einkuscheln.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort
Finde ich gut

Vorbildlich. Genauso müsste es auch in Deutschland sein.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort

Eindeutig 2003. In dem Jahr hatte ich meine Ausbildungs-Prüfung bestanden, meine Angst vom Fliegen komplett überwunden und dadurch was komplett Neues entdeckt, kaum Sorgen gehabt. Es war einfach ein richtig schönes entspanntes Jahr ohne Probleme. Zudem war es wettermäßig für mich sehr interessant. Es begann mit einem kalten Winter, auf den folgte dann der Rekordsommer mit tollem Urlaub dank überwundener Flugangst.

Ebenso gut waren aber auch die Jahre 1994, interessante Ausflüge, 1999, das Jahr, in dem ich 18 Jahre alt wurde, den Führerschein machte und mit der Schule komplett abgeschlossen hatte, 2011, ein Jahr, in dem ich eine besonders schöne Landschaft entdeckte, 2017, ein Jahr mit musikalischen Höhepunkten und 2019, das Jahr, in dem ich meine Frau kennenlernte (hätte Platz 1 werden können, dieser wurde aufgrund Stresssituationen mit Chef leider dann doch verfehlt).

Hier noch zur Info die schlechten Jahre:

1996 wegen Ärger in der Schule und Stress mit der damaligen Lebensgefährtin meines Vaters, 2001 wegen Mobbings, fehlenden Höhepunkten und Angst vor drittem Weltkrieg aufgrund des 11.09.2001, 2008, einfach nur ein Depri-Jahr, 2014 aufgrund Mobbing und heftige Stresssituationen mit damaliger Cheffin, 2015 wegen Jobkrise, 2020/2021, beide Jahre aufgrund starken Ängsten vor Corona.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort
Geht gar nicht

Auch wenn ich bis zu einem gewissen Grad das Impfen als wichtig ansehe (zumindest wenn wir einen wirksamen Impfstoff haben), ist dieses Verhalten eine absolute Frechheit und grenzt an Nötigung, zumal es durchaus auch einige gibt, die den Impfstoff nicht vertragen und vor Ansteckung schützen die momentanen Impfstoffe so und so nicht.

Klar ist, dass Corona extrem gefährlich ist. Trotzdem sollte man das nicht ausnutzen und andere zu etwas nötigen, was sie zumindest momentan nicht tun wollen, zumal die momentanen Impfstoffe so und so kaum schützen. Hab schon von so vielen gehört, die es trotz Booster immer noch heftig hatten. Da würde ich doch erst mal abwarten, bis der Omikron-Impfstoff kommt. Wenn die Impfung angebracht wäre, dann sollte man es auch auf eine andere Art rüberbringen und nicht so wie Herr Lauterbach.

Im Übrigen ist auch schon sehr viel getan, wenn man in Innenräumen konsequent und richtig die FFP2-Maske trägt.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort
Meine Meinung dazu:

Grundsätzlich wäre eine Verlängerung der AKWs in der momentanen Zeit eine vernünftige Idee. Gaskraftwerke sind einfach momentan die ungünstigste Variante, weil wir einfach viel zu abhängig von Russland dadurch sind.

Das Problem an der Sache ist nur, dass, wie Du schon geschrieben hattest, wir auch unbedingt die Brennstäbe brauchen und wenn da tatsächlich Lieferant Russland wäre, hätten wir das gleiche Problem wie mit dem Gas. Was Lindner und Merz damit bezwecken wollen, ist mehr als befremdlich. Wir brauchen also entweder Brennstäbe aus Deutschland oder einem anderen EU-Land, dann wäre das gut, oder wenn das nicht geht, brauchen wir dringend Alternativen und eine Übergangslösung, bis die wirklich sauberen Energien wie Solar-, Windenergie, Wasserkraft und/oder Kernfusion zur Verfügung stehen und für ein stabiles Stromnetz sorgen können und bis das soweit ist, gibt es keine andere Lösung als die gute alte deutsche Braunkohle. Öl bringt gar nichts, weil wir dadurch wieder abhängig werden.

Darauf müssen nur mal unsere Politiker wie z.B. Lindner und Merz kommen.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort