Fotografie: Woher kommt bei offener Blende diese Rand-Abbildung? (Nikon, DSLR)

Ihr seht ein Bild. Links der fast weisse Himmel und rechts Blütenblätter einer Narzisse. Der Focuspunkt also die Schärfe lag nicht genau auf diese Blätter, sondern im Mittelpunkt der Blüte welcher hier bewusst nicht zu sehen ist da es sich beim dem Bild um einen Ausschnitt vom Originalbid handelt. Meine Frage: Es geht um den leicht unscharfen bläulichen Rand an den Blütenblättern, woher kommt dieser? Diese Abbildungseigenschaften habe ich auch bei anderen meiner hochwertigen Objektive (AF 85 1.8 D Nikkor, AF 50 1.8 Nikkor und andere von Nikon). Das Bild welches hier zu sehen ist wurde mit dem AF Micro Nikkor 2.8 105mm an der professionellen Nikon D700 aufgenommen. Die Eigenschaften mit dem bläulichen Rand treten bei allen 3 genannten Objektiven manchmal auf, insbesondere dann - wenn mit offener Blende fotografiert wurde. Alle genannten Objektive (85, 50, 105 ) aus den Neunzigern, kann mir nicht vorstellen das die neueren Optiken dieses Verhalten an D-Kameras nicht haben...Bei meinem anderen auch neueren AF-S Objektiv "Nikon AF-S 28-70 2.8 ED Nano" habe ich das noch nicht beobachtet - was nicht heisst, dass es auch hier vorkommen kann (?). Wie nennt man die Eigenschaft dieser Abbildung und ist es nur evtl ein Problem älterer Objektive? Was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, wer weiss... Könnt ihr mir helfen und mich mal aufklären... Danke vorab.

Foto Kamera Fotografie Technik Objektiv Digitalkamera DSLR Nikon Optik
5 Antworten
Was kann man gegen das Hetzen, Behauptungen von falschen Tatsachen vor meiner Wohnungstür tun?

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus. Zwei Mitmieterinnen (eine davon meine unmittelbare Nachbarin) führen sich auf als wenn sie sich alles erlauben können. Sie verstossen nicht großartig gegen die Hausordnung, aber sind extrem laut im Treppenhaus, führen vor meiner Wohnungstür laute Gespräche und hetzen dabei sogar noch über mich, behaupten Sachen und polarisieren Hausbewohner und provozieren mit ihren Ansichten mich und andere Hausbewohner. Die eine davon hatte vorher ein Haus und denkt, sie könne hier die Hausherrin spielen - fühlt sich immer im Recht, führt sich wie die Eigentümerin, die Hausmeisterin bzw. die Vermieterin tlw. auf. Sie steckt ihre Nase in jedes kleine Thema in den Belangen von Haus & Garten und dramatisiert dieses. Desweiteren - sollte kein passendes Problem im Haus gefunden werden - sucht sie mit ihrer "Freundin" also die Mitmieterin im Haus nach irgendein Thema, welches dann im Treppenhaus extra lautstark diskutiert und aufgeblasen wird (sicherlich ist das schon ihr System, so das sie garnicht mehr bemerken, dass die beiden mit einem lauten Organ durch das Haus reden. Zumal ist das Haus auch noch sehr sehr hellhörig). Darunter sind auch Lügen und völlig überzogene Beweggründe. Die Damen verbreiten Unruhe und eine regelrechte Hetzkampagne. Leider auch unmittelbar vor meiner Tür werden ständig - zu jeder Uhrzeit von ca. 8:00 Uhr bis 22:00 laute Gespräche geführt, in der gehetzt und über mch schlecht geredet wird, wenn es ein Thema ist - mit dem ich es zu tun habe. Und genau ausgerechnet diese beiden Damen haben sich in der Vergangenheit ständig über irgendwelche Angelegenheiten beschwert. Z.B. Treppenhaus nicht rchtig gereinigt, Sachen sind vom Balkon zu entfernen, Wäsche ist schneller abzuhängen, Ruhe, ständig geht der Wasserhahn, kein Duschen ab 20:00 Uhr, angebliche Gerüche im Keller und und und. Diese beiden Damen sind knapp 70. Was kann ich tun um nicht ständig in meiner Wohnung hellhörig durch die Wohnungseingangstür vom Treppenhaus belästigt zu werden. Wenn die beiden im Treppenhaus sind, hört sich das so an - als wären die Tratschtanten auf meinem Flur, weil auch die Wohnungstür so dünn ist. Im mündlichen habe ich übrigens schön öfter Abmahnungen erteilt. Sie scheinen überhaupt nichts richtig zur Kenntnis zu nehmen und reiben sich dann gegenseitig wieder auf. Nur - jetzt ist meine Geduld am Ende. Sie mischen sich tlw sogar in die Persönlichkeitsphäre. Sagen zum Beispiel laut, "Der ist zuhause, das weiss ich ganz genau" oder "Ist er zu Hause?" oder "Wo ist er... was macht er den ganzen Tag". Ich fühle mich regelrecht schon kontrolliert und in meinem Leben eingedrückt wenn ich in meiner Wohnung bin. Sie interessieren sich für Sachen, die Ihnen überhaupt nichts angehen und sprechen im Treppenhaus über die Aktivitäten der Hausbewohner. WAS TUN ??? Ignorieren hilft nicht (hab ich probiert) und mündliches Abmahnung hat so genau auch nicht geholfen... Übrigens: Der Vermieter hält sich raus. ES IST NICHT AUSZUHALTEN!

Haus Mobbing Wohnung Rechtsanwalt Mieter Recht Mietrecht Abmahnung Vermieter Anzeige Diskriminierung Forderung Hausordnung Klage Lüge lügen Nachbarn Nachbarschaft Provokation rufmord Soziales Streit Persönlichkeitsrecht Hetze Mieterstreit Polarisation rufschaedigung
6 Antworten