Welche Methode ist geeignet, dem Hund zu zeigen, wo die Grenzen sind?

Hallo,

bevor ihr uns vorverurteilt, meine Eltern und ich haben Erfahrung mit Hunden, uninformiert sind wir also nicht!

Vor 2 Wochen haben wir uns nen Hund angeschafft. Sie lernt schnell und hört aufs Wort - aber nicht immer und da liegt das Problem. Sie ist zwar erst 5 Monate alt, aber je früher sie lernt, dass sie nicht einfach tun kann, was sie will, desto besser. Neulich war ich abends mit ihr draußen und sie war dabei, irgendwas zu fressen, was sie nicht fressen sollte.

Normalerweise folgt sie aufs Wort, wenn ich ihr ein Kommando gebe, auch bei Aus. Aber draußen kann man sich da abmühen ohne Ende, sie lässt höchstens kurz ab und macht dann weiter. Erst vorgestern hat sie lt. meinem Vater wohl sogar gekotzt, weil sie Pflanzenteile und Steine gefressen hatte. (Der Tierarzt hatte am Montag wohl nichts feststelle können bei ihr.) In meinem Beispiel musste ich mich auf das Zeug, das sie fressen wollte, drauf stellen und da stehen bleiben, damit sie da nicht mehr dran kam.

Klar, sie ist noch jung und die ganze Umgebung ist neu, aber sie muss lernen, dass wir auch draußen die Rudelführer sind und sie zwar ihren Freiraum haben, aber nicht einfach alles tun kann, was sie will. Allerdings weiß keiner von uns, wie wir das machen sollen, obwohl das der vierte Hund meines Vaters, der dritte meiner Mutter und mein zweiter Hund ist und jeder von uns Ahnung v. Hunden hat. Energischer Tonfall hilft leider nicht und wir wollen sie nicht verängstigen.

Das Paradoxe ist, dass wir ein gutes Verhältnis zueinander haben. Wenn ich mich zu ihr setze oder sie sich zu mir legt, kommt es oft vor, dass sie mir ihren Bauch anbietet oder mich sogar aktiv auffordert, sie da zu streicheln. Sie ist an sich auch sehr anhänglich und läuft uns im Haus ständig hinterher, wenn sie nicht gerade schläft oder erschöpft ist. Aber manchmal ist sie eben auch wie ein Kind, das kein Nein akzeptiert, und da muss sie eben lernen, dass das so nicht geht.

Weiß jemand, wie das effektiv geht?

Tiere, Hund, Verhalten, Haustiere, Erziehung, Hundeerziehung
Kollege benutzt mich als Ventil, wie reagieren?

Hallo,

seit Tagen werde ich von nem Teamkollegen belästigt. Dieser Kollege sieht mich kaum arbeiten, was aber daran liegt, dass unsere Büros am jeweils anderen Ende der Etage liegen. Er sieht mich also kaum arbeiten und meint, mich daran beurteilen zu müssen, was er sieht, obwohl ihn das nichts angeht, da nicht er, sondern der Teamchef meine Arbeit zu bewerten hat.

Zudem hat sich dieser Kollege sogar schon mal ungefragt mein Eigentum genommen. Zwar auch unaufgefordert zurückgegeben, aber ich war anwesend und bin nicht mal gefragt worden.

Und zu guter Letzt bin ich auch noch indirekt verbal angegangen worden, indem der Kollege in meinem Beisein über mich durch pauschale Unterstellungen abgelästert hat. Da ich ihm nichts getan habe und meinen Zuständigkeitsbereich (auch lt. dem Chef) im Griff habe, kann ich mir das nur so erklären, dass ich als Ventil benutzt werde.

Das alles hab ich nicht mit ner Reaktion beantwortet, weil ich nicht wusste, was ich tun sollte. Außerdem hätte ich das nicht von der Person erwartet, dementsprechend war ich auch zuerst so überrascht, dass ich nicht reagieren konnte. Mit dem Chef hab ich gesprochen, der sieht meine Leistungen und steht hinter mir.

Jetzt stell ich mir aber die Frage, wie ich auf so was grds. reagieren kann, denn ich denke nicht, dass das schon durch ist. Das Beste wäre eine möglichst sachliche Reaktion, mit der ich meine Position stärken kann in so einer Situation. Mein Chef hat mir schon ein paar Beispiele genannt (und mir auch angeboten, ggf. dabei zu helfen, dass wir das klären können, falls nötig). Ich denke dabei an kommunikative Möglichkeiten, denn gerade Worte sind sehr mächtig. Und mit Worten spielen kann ich gut.

Hat jemand vielleicht ein paar Ideen? Vielleicht hast du ja was, was mir nicht eingefallen ist, ich möchte mir für alle Fälle ein paar Möglichkeiten zurechtlegen.

Arbeit, Arbeitsplatz, Büro, Chef, Kollegen, Team, ventil, Belästigung am Arbeitsplatz, Position
Wo finde ich gute Zeichenvorlagen für Pokemon?

Hallo,

ich suche nach Vorlagen zum Zeichnen v. Pokemon am PC. Meine Fähigkeiten beim Zeichnen und Malen sind leider eher schlecht, ohne Vorlagen wären die Resultate für mich nicht zufriedenstellend.

Ich schreibe hobbymäßig an meiner eigenen Pokemongeschichte im Pokemon Mystery Dungeon Stil. Wer die Reihe gespielt hat, weiß, dass die Dialoge von Abbildungen der Gesichtsausdrücke der Pokemon begleitet werden, um ihre jeweilige Gemütslage zu unterstreichen. So was Ähnliches baue ich dabei auch ein (unter anderem). Allerdings bin ich es allmählich leid, teilweise stunden- oder tagelang erfolglos nach Vorlagen zu suchen, wenn ich sonst nichts Passendes finde. Im Grunde genommen mach ich's ähnlich wie die YouTuberin, die mich auf den Geschmack gebracht hat, auch wenn ich nicht weiß, ob ich die Geschichte je hochladen werde, primär schreib ich sie für mich selbst. Link zum Channel der Person: https://www.youtube.com/user/pokemondramagirl/videos

Allerdings habe ich nicht so gute Zeichenfähigkeiten, da ich nicht die nötige Feinmotorik habe. Ohne Vorlage würde ich beim Zeichnen jedes Mal frustriert abbrechen, weil es nach mehreren Stunden immer noch nicht klappt (übertrieben dargestellt).

Kennt jemand ne Webseite, wo ich an gute Vorlagen kommen kann? Den Feinschliff übernehmen kann ich selbst, aber für das Grundgerüst brauch ich was zum Abzeichnen. Die Seite sollte bestenfalls auch die Pokemon der 8. Generation beinhalten.

MfG

Naturmacht

Zeichnung, Geschichte, Nintendo, Pokemon, Story, Geschichte schreiben, Muster, Pokemon Mystery Dungeon, Skizze, Vorlage, Zeichenprogramm, Zeichnen am Computer