Mach dir darüber mal keine Gedanken, die sterben allmählich ab, das ist ganz normal! Ich erlebe gerade das Gleiche, wir haben ein Wespennest im Garten, die Wespenart habe ich aufgrund der Abenddämmerung leider nicht mehr identifizieren können. Da lagen vorgestern auch ziemlich viele tote Wespen, eine lebende Wespe habe ich aber auch noch gefunden.

Natürlich sind die immer noch aggressiv, eine Wespe hat meinen Vater gestochen, aber wir warten einfach ab. Wie bei den Bienen wird die Jungkönigin mit ihrem Gefolge das Nest verlassen, während der Teil des Staates, der zurückbleibt, stirbt. Sobald das passiert ist, werden wir das Nest versiegeln, damit es nicht nochmal benutzt wird. Das haben wir mit dem letzten Wespennest auch gemacht, als wir das entdeckt haben. (Das war allerdings im Bereich vor unserer Haustür und ist daher sofort entfernt worden, glaube ich)

...zur Antwort

Die haben sich bereits etabliert, ob es uns nun passt oder nicht. Ich hatte ja anfangs noch die Hoffnung, dass das Erstarken der rechten Partei die anderen regierenden Parteien wach rütteln würde, aber der Schuss ging leider voll nach hinten los...

Ich fürchte, in Sachsen wird die AfD bei der nächsten Landtagswahl stärkste Kraft werden!

Das Problem ist weniger ein Abdriften von CDU und SPD als deren Gerede, auf welches nur wieder Untätigkeit oder eine Farce folgt!

...zur Antwort

Gar nicht, früher oder später kommt das ans Licht. Sprich besser mit deinen Eltern bzw. Personen deines Vertrauens über deine Probleme, das hilft enorm! Allein schon, weil du dir die Probleme dann von der Seele reden kannst, das ist sehr befreiend!

...zur Antwort

Igitt! Nach so was lässt du deine Sachen im Zimmer liegen? Wenn du schon deine Klamotten so versaust, dann pack sie doch wenigstens direkt in die Wäsche! Das ist ekelhaft ohne Ende, da will doch keiner mehr zu dir ins Zimmer!

...zur Antwort

Grundsätzlich halte ich das für keine gute Idee, ein Mindestmaß an Theorie muss vorhanden sein. In der Praxis konzentriert man sich ja eh mehr auf die Straße als auf den Fahrlehrer! Der müsste einem aber dann immer noch das nötige Wissen vermitteln!

...zur Antwort

Merkel ist nicht dazu berechtigt, das Grundgesetz zu ändern, geschweige denn abzuschaffen. Das müsste politisch erstmal möglich gemacht werden und juristisch überhaupt machbar sein. Da gem. Art. 79 Abs. 3 GG sowohl Art. 20 GG als auch Art. 79 Abs. 3 GG nicht abgeändert werden können, ist eine Abschaffung ohnehin nicht möglich. Zumindest nicht nach dem Grundgesetz und zumindest nicht offiziell.

Aber formal hatte Hitler ja auch nie die Weimarer Verfassung abgeschafft...

...zur Antwort

Selbstverständlich, jedes Lebewesen erfüllt schließlich eine bestimmte Aufgabe! Nur weil uns der Sinn ihrer Existenz nicht bekannt ist, heißt das noch lange nicht, dass ihre Existenz sinnlos wäre!

Das Ausrotten hätte mindestens insofern Konsequenzen, als dass einige Lebewesen ihren Speiseplan umstellen müssten. Wer sich auf Mücken spezialisiert hat, würde infolgedessen ebenfalls aussterben.

...zur Antwort

Einen Kompromiss zu finden, wird nicht einfach sein, da er dich ja ganz offensichtlich nicht so akzeptiert, wie du wirklich bist! Trotzdem solltest du das Gespräch mit ihm suchen!

Vergiss dabei aber nicht, dass ein Kompromiss immer bedeutet, dass alle Beteiligten Zugeständnisse machen! Bevor du hier also versuchst, einen Kompromiss auszuhandeln, der letztendlich möglicherweise doch nichts an deiner Situation ändert, solltest du ihn erst einmal fragen, was denn an einem halben Bein so widerlich sein soll. Und mach ihm ruhig auch mal klar, wie sich das für dich anfühlt, so diskriminierend von ihm behandelt zu werden, nur weil dir ein halbes Bein fehlt, denn er hat sich offensichtlich noch nie in deine Lage versetzt und mal darüber nachgedacht, wie es wohl ist, nur ein halbes Bein zu haben!

Und wenn er nicht mit sich reden lässt, mach am besten Schluss mit ihm! Das wäre vielleicht ohnehin die beste Option, da er dich wie gesagt ja offensichtlich nicht so akzeptiert, wie du wirklich bist!

...zur Antwort

Wieso finden Deutsche das so schlimm mit Erdogan ( bitte liest euch die Frage sorgfältig durch ich will keinen ärgern, nur mal antworten haben ) Danke.?

Ich bin deutscher Staatsbürger, meine Wurzeln kommen aus der Türkei. Ich habe jeden Tag mit meinem Freund darüber gestritten - Er für Erdogan ich gegen Erdogan, bis ich begriff er hat eigentlich Recht mit allem was er sagt. Denn viele hier sagen ja man darf nix gegen Erdogan sagen in der Türkei oder man hat keine freie Meinung der gegen Erdogan ist muss in den Knast ( Quelle - Deutsche Medien ) Ich bin Türke und nachdem was mein Freund gesagt hat bin ich auch für Erdogan, ich kann mit einem T-Shirt wo Erdogans Gesicht mit einem X durchgestrichen ist in der Türkei laufen, ich kann auch meine Meinung frei äußern zu Erdogan ich habe Meinungsfreiheit dort. Wieso stört es euch das ich ein deutschen Spaß habe aber sage ich bin stolzer Türke ? ( an sich ist es doch meine Meinung oder ) aber dann kommen wieder solche Aussagen - Geh zurück in dein Land - so schade das zu hören aber gut. Ich habe nix gegen Deutsche oder diesem Land bin sehr froh hier zu sein respektiere dieses Land auch sehr, gehe vernünftig Arbeiten zahle meine Steuern anständig. Aber ich verstehe das auch nicht wieso sollte man seinen Präsidenten auch beleidigen ( sei es Erdogan oder Steinmeier beide vertreten ihr Land und wollen nur das beste für ihr Land ) also ich würde wirklich manchen raten mal einen Urlaub in die Türkei zu machen und sich selber ein Bild da zu machen, ich bin mir sehr sicher viele sitzen leider nur vor der Glotze und denken sich ach die haben recht die auch ( Erdogan - Diktator). Also wieso ist euer Hass so groß das ich sage ich bin für Erdogan oder die Person selbst die Türken haben auch nix gegen Steinmeier.

Ich bitte euch nur mir die Frage zu beantworten es soll keine Hetze sein oder sonst was, ich interessiere mich nur für das Thema und würde es nur gerne von 100% Deutschen Staatsbürgern wissen. Vielen Dank.

...zur Frage

Ich habe auch nichts gegen Türken, ich habe selber türkische Bekannte und habe meinen Urlaub in Izmir an der türkischen Mittelmeerküste vor circa elf Jahren sehr genossen!

Ich habe auch durchaus einen gewissen Respekt vor Erdogan, weil er sich quasi von ganz unten nach ganz oben gearbeitet hat. Soweit ich weiß, hat er selber mal im Gefängnis gesessen, und jetzt ist er der türkische Staatschef! Man kann von ihm halten, was man will, aber so einen Aufstieg schafft bei Weitem nicht jeder!

Allerdings ist mir seine Hetze vor allem gegen Kurden und jene zuwider, die seine Politik öffentlich kritisieren. Damit meine ich jetzt nicht solche Fälle wie dein Beispiel mit dem T-Shirt, sondern beispielsweise die Inhaftierung von Journalisten unter dem Vorwand, sie stünden mit Terroristen in Verbindung, wo sie doch lediglich kritisch über ihn bzw. seine Politik berichtet haben. Und der Putschversuch von vor zwei Jahren...Mal ehrlich, er war innerhalb von deutlich weniger als 24 Stunden wieder offiziell an der Macht, so schnell kann man einen echten Putsch nicht niederschlagen. Schon gar nicht, wenn das Militär wirklich geputscht hätte. Man kann einen Putsch in weniger als einer Woche niederschlagen, aber nicht in weniger als 24 Stunden. Dazu müsste der Putsch im Keim erstickt werden. Die offizielle Version in diesem Fall lautet jedoch, dass Erdogan durch diesen Putsch seine Macht als Staatschef verloren habe und dank des türkischen Volkes diese Macht wiedererlangen konnte. Der angebliche Gegner war dabei das Militär. Zivilisten hätten bei einem echten Militärputsch schlechte Chancen gehabt, deswegen ist das nun mal leider unrealistisch. Deswegen bin ich davon überzeugt, dass der angebliche Putsch inszeniert gewesen ist. Und das haben die deutschen Medien bislang nie behauptet.;-)

Aber wie gesagt, mit Türken habe ich keine Probleme. Ich bin tolerant, mir ist es egal, woher jemand kommt, letztendlich sind wir doch alle Menschen^^

...zur Antwort

Ob so etwas möglich ist oder nicht, wird nie wissenschaftlich geklärt werden können. Aber es gab sogar mal einen Fall, bei dem ein kleines Kind einen Mord aufklären konnte, weil es in seinem vorigen Leben das Opfer gewesen ist und sich an die Tat, die Tatwaffe und das Gesicht des Täters erinnern konnte.

Der Glaube ist, was zählt. Ich glaube an Seelen und an Gott, deshalb glaube ich unter anderem auch daran, dass so etwas tatsächlich möglich ist. Die Frage ist: Glaubst du an so etwas oder nicht?

...zur Antwort

Das Attentat von Sarajevo war der Auslöser für einen Krieg zwischen Österreich-Ungarn und Serbien. Deutschland hat die Schuld für das Attentat Russland in die Schuhe geschoben, um einen Krieg vom Zaun zu brechen. Das Attentat war also nur ein Vorwand für Deutschland, einen Krieg anzufangen.

Der eigentlich Schuldige am 1. Weltkrieg war Deutschland, denn hätte Deutschland nicht gehandelt, hätten sich lediglich Österreich-Ungarn und Serbien bekriegt.

...zur Antwort

Chuck Norris ist vor 14 Jahren gestorben. Der Tod traut sich allerdings nicht, es ihm zu sagen.

Wenn Chuck Norris spricht, hört Gott zu.

Einmal kam Chuck Norris auf die Idee, sein Urin in Dosen abzufüllen. Heute nennen wir es Red Bull.

Chuck Norris geht manchmal Blut spenden. Nur nie sein eigenes.

Alle schlafen in Superman-Bettwäsche, Superman schläft in Chuck-Norris-Bettwäsche.

Chucks Chucks heißen Norris.

Die Zeit läuft nicht davon, sie flieht vor Chuck Norris.

So, jetzt ist aber mal Schluss, sonst wird die Liste zu lang😅

...zur Antwort

Ich war mal Hundebesitzer. Unser Hund war nicht nur für mich immer ein Teil meiner Familie.

Der Mensch steht nicht über anderen Lebewesen, wir sind nicht die Krone der Schöpfung! Und dennoch führen wir uns - bewusst oder unbewusst - auf, als wären wir die Könige der Welt!

...zur Antwort

Es gehört zwar nicht zu deiner Ausbildung dazu, aber wenn du darum gebeten wirst oder vielleicht sogar dazu eingeteilt worden bist, solltest du es auf jeden Fall machen! Sonst kann man dir in deiner Beurteilung bei der Zuverlässigkeit und/oder dem Umgang mit Kollegen durchaus Punkte abziehen, insbesondere, wenn du eigentlich dafür eingeteilt worden bist!

...zur Antwort

Wenn etwas dringend erledigt werden muss, müssen manchmal Überstunden gemacht werden. Generell ist es besser, wenn du die bei dir angefallene Arbeit erledigst und dann erst Feierabend machst, falls möglich. Manche Arbeitsaufträge sind natürlich so umfangreich, dass man sie nicht an einem Tag erledigen kann, aber in solchen Fällen kommt es besser rüber, wenn man Überstunden macht, um so viel wie möglich zu schaffen.

Das solltest du dir schnellstmöglich angewöhnen. Sonst kann das für dich sehr ungemütlich werden, glaub mir!

...zur Antwort

Umgang mit minderjährigem aber rebellischem Sohn?

Servus Leute,

habe gerade ein Innerfamiliäres Problem, mit dem ich nicht so recht umzugehen weiß. Meine ältere Schwester hat einen 16-jährigen Sohn, der sich an keinerlei Regeln mehr hält, sondern nur noch mit allem versorgt werden will..denn seiner Aussage nach sei das doch die Pflicht der Eltern und sein Part bei all dem unangenehmen Alltagszeug sei Null und alles was darüber hinausgeht sei Kinderarbeit. Da er selbst aber soooo klug sei, dass er sich seinen Pflichten entziehen könne, sei es ohnehin Eigenschuld der Eltern. Er ist und benimmt sich wie ein absoluter Arsch (und kommt mir jetzt bitte nicht mit dem BGB §1619...ist nicht umsetzbar). Die Spitze des Eisbergs wurde nun neulich erreicht, wobei ich euch an dieser Stelle weitere Details bzgl. dieser Spitze erspare, es war aber selbst für mich als Außenstehenden krass. NUN MEINE FRAGE: Wäre es rechtens, wenn die Eltern des Kindes (16J) eine 1-Zimmer-Wohnung anmieten und dem Kind das Kindergeld+ eine kleinen Zuschuss auszahlen würden, so dass das "Kind" für sich (theoretisch finanziell) alleine leben könnte? Wäre das legal? Was könnten die Eltern machen, wenn das Kind alles Geld sofort verprasst und wieder zu "Mami und Papi" käme um mehr Geld zu fordern? Könnten die Eltern auch nein sagen? Gibt es irgendwelche Anlaufstellen für solche Fälle, wenn das Zusammenleben aufgrund von naiven Weltansichten seitens des "Kindes" unmöglich wird? Hat irgendwer bereits Erfahrungen mit so`etwas sammeln müssen?

Danke im voraus und Grüße

...zur Frage

Ob er nun auszieht oder nicht, so oder so rate ich seinen Eltern, ihm auf die harte Tour beizubringen, dass von nichts nichts kommt. Ohne Fleiß kein Preis. Da kann der Sohnemann noch so viel rumheulen, im Haushalt hat grundsätzlich jeder Mitbewohner mitzuhelfen. Ansonsten braucht man nicht zu erwarten, dass andere für einen überhaupt etwas erledigen.

Und hier scheint die sanfte Tour schon längst keine gute Idee mehr zu sein, er ist immerhin schon 16! Seine Eltern müssen ihn mal konsequent auflaufen lassen! Wenn die Memme nichts im Haushalt macht, kann er seinen Kram in Zukunft selbst machen. Und wenn er das nicht macht, hat er halt Pech gehabt. Solange er im Haus seiner Eltern wohnt, hat er sich auch an die Spielregeln seiner Eltern zu halten!

Meine Eltern hätten zusätzlich auch noch Dinge gemacht wie das Handy für ne Woche einkassieren oder den Internetzugang kappen oder so. Das ist auch rechtmäßig und kann als Erziehungsmethode durchaus Wirkung zeigen.

Ein so verwöhntes Weichei sollte man erst recht mal so richtig auflaufen lassen, sonst lernt er es nie!

...zur Antwort

Denk nicht so viel darüber nach und sprich sie einfach an. Der Rest kommt dann fast von alleine.

...zur Antwort

Das hat nichts damit zu tun, dass deine Eltern konservativ sind. Für Eltern ist es schwer, ihre Kinder gehen zu lassen. Du bist ihr Kind, sie wollen dich beschützen, sie wollen für dich das Beste.

Häufig denken Eltern aber nicht daran, dass es für ihre Kinder tatsächlich besser ist, wenn sie sie gehen lassen. Sie können ihre Kinder nicht ewig beschützen. Die Kinder müssen lernen, auf eigenen Beinen zu stehen. Durch ein solches Verhalten der Eltern können sie das aber nicht frühzeitig lernen, weil die Eltern beispielsweise Heiz-, Strom- und evtl. Mietkosten und so zahlen. Klar, man kann darüber innerhalb der Familie sprechen, dass die Kinder das irgendwann auch selber tun müssen, aber wenn sie es nicht regelmäßig selber machen müssen, lernen sie es nicht und bleiben somit ein Stück weit abhängig von ihren Eltern.

Du solltest deinen Eltern klar machen, dass es für dich das Beste ist, wenn sie dich gehen lassen. Du musst selber über dein Leben bestimmen, es ist schließlich DEIN Leben! DU musst mit deinem Leben zufrieden sein und sonst niemand! Und das geht nur, wenn deine Eltern loslassen! Sie können dir den Auszug ohnehin nicht verbieten, du bist volljährig!

...zur Antwort