tut es gar nicht. Gutes Chinesisch klingt wie Frühlingsstaub. Nur schlechtes Chinesisch hört sich tatsächlich sehr eigenartig an, so wie es Langnasen sprechen.

In Hongkong klingt Chinesisch wie weicher Zimtstollen, in Peking wie der Taktstab im Metronom. Aus Sichuan klingt es weich wie Laozi auf dem Ochsen. Klingt eben so in meinen Ohren. Und was anderes wurde hier auch gar nicht gefragt, oder?

Liebe Grüße aus Taiwan, von der Langnase Suzie

...zur Antwort

mein Liebling ist 白安 Bai An, eine Liedermacherin aus Taiwan

https://www.youtube.com/watch?v=aVmZpcrQBU4

...zur Antwort

er leidet offenbar unter einer Sexualneurose, und hat auch keinerlei Problembewusstsein. Er ist, wenn ich mir so ne Ferndiagnose erlauben darf, nicht beziehungsfähig, eine echte Liebesbeziehung funktioniert so nicht, das ist eine fromme Wunschvorstellung.

Solange er nicht mal einsichtig ist, sondern einfach nur seine Macke ausleben will, kannst du mit ihm nicht glücklich werden, außer du machst, was er will - na und ob deine Vorstellung von Glück ist? Meine wär das nicht.

...zur Antwort

na klar kannst du, Gedichte sind doch meist mehrdeutig, verwenden eine poetisch blumige Sprache, im Gegensatz zu Sätzen der exakten Naturwissenschaften. Poesie will doch meistens ein ganzes breites Spektrum von Gedanken und Empfindungen einfangen. Und da findet jeder Leser was neues, einen anderen Gesichtspunkt - vorausgesetzt, das Gedicht ist komplex und tiefsinnig.

Nimm doch bloß mal Rilkes Duineser Elegien, oder James Joyce Chamber Musik oder die Gedichte von Gottfried Benn.

...zur Antwort

kostenlos wohl nur hier, leider ziemlich unsortiert, oder bei amazon kaufen

https://www.youtube.com/results?search_query=My+ID+Is+Gangnam+Beauty

...zur Antwort

versuchs mal im Menu "Ansicht" mit XMind komplett anzeigen. Oder schau mal nach, ob du bei Öffnen...was dabei hast mit der Endung .xmind oder .xmap? Lade also alle Dateien zu Filmgenres

...zur Antwort

Die Handelskammer Industrie, Bergbau und Landwirtschaft von Tehran beabsichtigt, einen zweiteiligen Business-Training-Kurs zu beginnen.

Zu Beginn der Eröffnung nahmen Direktoren und Aktivisten im Bereich Industrieproduktion teil.

............, Vorsitzender der Tehran-Kammer, wies auf die Notwendigkeit der gemeinsamen Didaktik hin, für Wirtschafts- und Industrieaktivisten.

Im Bereich der Durchführung von Workshops für Mitglieder gehört der erste Platz zwischen den Handelskammern des Landes zu Tabris Handelskammer. "der Sinn dieses Satzes ist völlig unklar!"

Wir sind uns sicher, dass durch diese Ausbildung viele Probleme der einzelnen Industriezweige bei der Produktivität gelöst werden können.

Es ist erwähnenswert, dass die duale Ausbildung als Verbindung von Erfahrung und Wissenschaft seit mehr als hundert Jahren der Grund für Fortschritt und Erfolg in der Industrie und Wirtschaft des Landes Deutschland waren.

In Vereinbarungen zwischen hochrangigen Beamten der beiden Länder Deutschland und Iran wurde festgelegt, dass diese Ausbildungen im Iran als Pilotprojekt im Tabriz-Raum durchgeführt werden.

Um das Fachpersonal zu stärken und die Wirksamkeit der Ausbildung zu verbessern, bietet "Technische und professionelle Organisation" diese Kurse an.

...zur Antwort

die Mängelrüge musst du vor der Mietserhöhung vorbringen, das heißt, der Vermieter muss informiert sein und wenn er die Mängel nicht behebt, zu deren Beseitigung er verpflichtet ist, dann kann man eine Mietminderung machen (einen Teil der geforderten Miete auf ein Sperrkonto einzahlen und auf einen Gerichtsbeschluss warten).

Wenn du Mitglied im Mieterverein bist, dann lass dich von ihren Anwälten beraten und lass dir evt einen Text von ihnen verfassen, den du dann in deinem Namen absendest. Oder du nimmst dir gleich einen Anwalt - du bist ja vermutlich rechtsschutzversichert, durch den Verein?

...zur Antwort

- Der Polarexpress (Robert Zemecki; Tom Hanks)

- Charles Dickens Eine Weihnachtsgeschichte, mit George C. Scott als Ebenezer Scrooge

- Der Nussknacker

- Es ist ein Elch entsprungen (Mit Mario Adorf als Nikolaus)

...zur Antwort

GG § 20 (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Das Widerstandsrecht ist mit der Einführung der Notstandsgesetzgebung in das Grundgesetz 1968 eingefügt worden. Der Widerstand gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu zerstören, ist somit rechtlich abgesichert.

Strittig ist, wann dieses Recht greift. Nach einer Meinung greift es bereits, noch bevor die Ordnung gefährdet worden ist; schon die Vorbereitungen zu einem solchen Umsturz dürfen bekämpft werden. Nach anderer Meinung greift dieses Recht aber nur, wenn die Verfassungsordnung bereits ausgehebelt wurde – somit bleiben selbst bei offensichtlichen Verstößen der Staatsorgane gegen die Verfassung nur der Weg über Wahlen und Abstimmungen sowie der Rechtsweg, solange letzterer noch gangbar ist (so etwa BeckOK/Huster/Rux, Art. 20 Rn. 192).

Deutsche (nach Art. 116 GG), also Ausländer eindeutig ausgenommen, dürfen dieses Recht aber nur als Ultima ratio nutzen; vorher müssen alle anderen Mittel ausgeschöpft sein. Nach Meinung einiger Staatsrechtler haben die Widerständler auch das Recht, Anschläge und Tötungen (z. B. „Tyrannenmord“) zu begehen, um die grundgesetzliche Ordnung wiederherzustellen.

Im Hinblick auf das Ziel, die verfassungsmäßige Ordnung zu schützen, müssen die Aktionen aber verhältnismäßig, also neben dem Verfolgen eines legitimen Zwecks geeignet, erforderlich und angemessen sein.

Für Beamte gilt darüberhinaus ein Remonstrationsrecht (BBG §56)

Die geltenden Beamtengesetze verpflichten Beamte, gegen die Rechtswidrigkeit dienstlicher Anordnungen unverzüglich bei seinem nächsthöheren Vorgesetzten zu remonstreieren (Einwände erheben, Gegenvorstellungen machen). Diese Pflicht zur Prüfung der Rechtmässigkeit ist umfassend zu verstehen, sie schließt auch die Prüfung der Zweckmässigkeit ein.

Bestätigt der Vorgesetzte die Anordnung, so muss man sich (nicht: kann!), wenn seine Zweifel fortbestehen, an den nächsthöheren Vorgesetzten wenden. Bestätigt auch dieser die Anordnung, so muss sie ausgeführt werden - es sei denn, sie ist erkennbar strafbar oder ordnungswidrig oder sie verletzt die Würde des Menschen.

...zur Antwort

nein, der Freistaat Preußen verlor 1932 seine Autonomie und erhielt einen Reichskommissar. 1947 erklärte der Aliierte Kontrollrat Preußen als Staatswesen endgültig für aufgelöst. Das Gesamtgebiet des ehemaligen Preußen wurde aufgeteilt an viele Länder (Dänemark, Russland, Tschechien, Polen). Das preußische Kernland entspricht dem heutigen Bundesland Brandenburg.

...zur Antwort

das Recht aufs eigene Bild kannst du nur geltend machen, bei Aufnahmen ohne dein Wissen bzw ohne deine Einwilligung. Ihr habt euch einfach überrumpeln und übern Tisch ziehen lassen, da könnt ihr juristisch nichts mehr machen.

Ihr könnt den Pizzabesitzer höchstens mal ansprechen, ob ers nicht angebracht fände, mal für eure Bilder was rüberwachsen zu lassen. Wenn nicht, dann besteht ihr darauf, dass die Bilder von euch umgehend aus seiner Webseite verschwinden.

...zur Antwort

Alleinerziehender Vater. Mein Sohn ist wahrscheinlich ein Kuckuck-Kind. Vaterschaft anfechten?

Hallo Liebe liebenden.

Ich habe letztes Jahr erfahren dass meine EX Freundin mich während der Beziehung mehrfach betrogen hat. Wir hatten uns über What's app gestritten, weil Sie kaum für den Jungen da ist, wollte ich Ihr mal ordentlich die Meinung sagen. Jedoch kam es im Laufe der negativen Konversation zu einem Punkt der mich emotional sehr fertig macht. Sie meinte, dass es sein kann, dass ich nicht der Vater sei. Als ich das gelesen hatte war ich natürlich extrem schockiert.

Aber ich glaubte Ihr zuerst nicht und kümmerte mich um meinen Sohn ohne was anmerken zu lassen weiterhin . Im Laufe der Zeit jedoch, kamen immer öfter die Gedanken in mir hoch das es tatsächlich sein kann dass er nicht von mir ist. Ich meine, er sieht mich nicht wirklich ähnlich. Den anderen Typen mit dem Sie mich betrogen hatte, sieht mein Sohn ähnlicher.

In den letzten Wochen wurde der Gedanke immer intensiver. Vorallem Nachts, wenn ich im Bett lag, kamen Gedanken hoch, das mich 2 Stunden in weinen versetzt hat. Momentan ist es so, das es kein Tag gibt wo ich nicht daran denke. Es macht mich einfach verrückt und fertig zugleich das die Tatsache im Raum ist, dass ich eventuell nicht der Vater bin. Diese Ungewissheit bringt mich eines Tages noch um. Zumal mein Sohn das am schlimmsten treffen würde wenn es sich tatsächlich bewahrheitet.

Ich könnte es einfach nicht übers Herz bringen Ihnen mitzuteilen dass ich nicht der Vater bin. Jedoch will ich es auch nicht unterstützen dass sein Leben auf einer Lüge aufgebaut wird. Ich schätze auch mal wenn es wirklich bewiesen wird das ich nicht der Vater bin das ich Ihn mit ganz anderen Augen sehen werde und ich nicht weiß ob ich Ihn noch groß ziehen könnte mit der Liebe die er verdient.

Es tut mir leid das der Text so lang geworden ist.

Die Fragen lauten eigentlich, soll ich die Vaterschaft anfechten vor Gericht? Was würdet ihr in meiner Situation machen? Wohin kann ich mich zuerst wenden um nicht gleich vor Gericht zu gehen. Jugendamt? Familienhilfe? Anwalt?

Bitte nimmt die Sache ernst. Es fällt mir schon extrem schwer sowas schreiben zu müssen.

Danke für eure Zeit und Hilfe schon mal.

Ich wünsche euch schon eine schöne Weihnachtszeit.

Grüße

...zur Frage

hast du das alleinige Sorgerecht (Erziehungsberechtigung?) Wenn ja, dann nimm ihn als deinen Sohn an, in deinem Herzen, adoptiere ihn emotional, seelisch, gedanklich. Wenn er bei dir und mit dir aufwächst, dann bist du de facto sein Papa. Die Biologie spielt dann echt keine Rolle mehr. Punkt.

Anders läge die Sache, find ich, wenn das Kind bei der Mutter aufwüchse, und sie würde dich mit Unterhaltsforderungen jahrelang zur Kasse bitten. Dann wär eine Vaterschaftsanfechtung mehr als gerechtfertigt.

...zur Antwort