Was passiert wenn sich AGB und Gesetz gegenseitig wiedersprechen?

Ich habe folgende Frage. Nachdem ich mich nun ein wenig über das Gesetz der Privatkopie schlau gemacht habe, kam ich zu dem Entschluss dass es demnach legal sein müsste, während ein Lied bei Spotify läuft, eine Aufnahme von diesem Lied zu machen (es aufnhemen während es spielt, wie damals wo man Fernsehsendungen per Videokasettenrecorder mitschneiden konnte).

Nun hab ich aber in den AGB's von Spotify gelesen dass sie die Privatkopie verbieten. Nun wiedersprechen sich aber das Deutsche Recht mit diesen AGB's, und nun verwundert mich ob diese Klausel in den AGB's überhaupt zulässig ist, oder ob sie über dem Gesetz steht, was ich aber bezweifle.

Weitere Forschungen haben ergeben dass sich die Rechtssprechung dabei nicht einig ist, wobei wir noch in der Schule in Soziaklunde lernten dass das Gesetz über allem anderen steht. Zudem frag ich mich wie Spotify Aufnahmen nachverfolgen will, wo es doch so einfach ist und man dafür nicht mal eine Serveranwendung braucht.

Desweiteren fand ich noch das Programm Clipinc, welches speziell designed wurde um bei Spotify mitzuschneiden, also ebenfalls vom Gesetz der Privatkopie gebrauch macht. Auf der Seite wird ebenfalls der Paragraph dazu angegeben, und zwar wiefolgt:

"Ein mit clipinc® für Spotify mitgeschnittener Titel ist eine Privatkopie nach § 53 Absatz 1 Satz 1 UrhG. Sie darf für den privaten Gebrauch genutzt werden. Eine Veröffentlichung, Weitergabe oder Verbreitung ist nicht erlaubt. Für die öffentliche Wiedergabe ist eine GEMA-Lizenz erforderlich."

Ich weiß nun nicht mehr was ich glauben soll, ist es nun legal oder nicht, oder ist das eine Grauzone? Falls es legal ist, greift dann überhaupt noch der Satz in den AGB's von Spotify?

Aufnahme, Recht, Kopierschutz, Privatkopie, Spotify
6 Antworten
Zeitvertreib gesucht, hat jemand eine Idee?

Das ist vermutlich die Dümmste Frage die hier heute gestellt wird, aber ich suche einen Zeitvertreib, bei welchem ich die Welt um mich herum mal ausblenden kann und einfach alles an mir vorbei ziehen lassen kann.

Es sollte natürlich nichts all zu ausgefallenes sein, aber auch nicht zu banal. Sowas wie Videospiele oder lesen mache ich schon, hier und da schreib ich auch gerne mal einen Brief um ein wenig Zeit zu verplempern, aber irgendwas fehlt da...

Leider habe ich auf Grund meines vollen Tagesplanes unter der Woche wenig Zeit für größere Hobbies wie ein Sport im Verein oder dergleichen (dazu kommt noch dass ich verdammt faul bin).

Mir kam die Idee, auch wenn der Grund dahinter vermutlich absolut dämlich ist, und ihr alle mir sicher davon abratet, mir einen Verdampfer (oder E-Zigarette) zuzulegen, natürlich ohne Nikotin, um damit einfach ein wenig zu flanieren, ein wenig Abwechslung zu haben und mal was neues auszuprobieren.

Mein Wunsch wäre es daher, dass falls jemand ein Hobby besitzt, von welchem er der Meinung ist dass es mir stehen würde, oder mich einfach für etwa neues gewinnen will, der kann mir gerne seinen Vorschlag unterbreiten.

Des weiteren nehme ich auch gern Hinweise von denen an, welche sich eine E-Zigarette zugelegt haben und mir die Vor-und Nachteile eines solchen Gerätes näher bringen wollen, oder auch von denen die einfach besorgt um meine Gesundheit sind.

Vielen Dank für eure Antworten.

Sport, Freizeit, Langeweile, Hobby, E-Zigarette, Zeitvertreib, Verdampfer
3 Antworten