Also der Donner ist eine Folge vom Blitz und kommt demnach immer danach - IMMER! So macht dieses Gott-Ding eigentlich gar keinen Sinn, oder soll es dann noch mal blitzen? Was anderes ist es, wenn Blitz und Donner gleichzeitig kommen. Dann ist man nämlich mittendrin statt nur dabei. Wenn es dumm läuft, kann Gott dann aber auch nicht mehr helfen.

...zur Antwort

SUVs vermitteln eine bessere Rundumsicht, auch wenn es nicht zwangsläufig so sein muss. Man kommt auch schon mal über schlechte Wege, ohne dass Ölwanne oder Endtopf über den Boden kratzen. Letztendlich entscheidet wie bei fast jedem privaten Auto der persönliche Geschmack, und der ist bekanntlich verschieden. Ich hatte auch einige kleine SUVs auf dem Radar, einschließlich Ignis, es wurde dann aber doch keiner.

Vielleicht fühlen sich auch manche wie der König, wenn sie in luftiger Höhe über allem thronen. Die Gründe, sich einen SUV zu kaufen sind vielfältig und nicht immer für jeden nachvollziehbar. Warum kauft man sich einen X7 mit dem dicksten Benziner? Weil er zwei Zentimeter länger ist als die Karre vom Nachbarn? Weil Luxus bedeutet, die Erde noch ein bisschen mehr zu poppen? Mag alles sein. So ein Teil würde ich aus Prinzip nicht fahren, auch wenn es mir während der Fahrt die Arschhaare einzeln föhnt.

...zur Antwort

Ich fürchte, das wird eine ziemliche Diashow. Mindenstens genau so wichtig ist die Grafikkarte. Aber bei der CPU muss man die Einstellungen schon sehr weit herunter schrauben. Der Athlon X4 ist eher was für den FSX.

https://www.cpuagent.com/de-eur/cpu/amd-athlon-x4-880k/gaming/microsoft-flight-simulator/amd-radeon-rx-6700-xt?res=1&quality=ultra

https://www.gpucheck.com/de-eur/gpu/nvidia-geforce-gtx-1050-ti/amd-athlon-x4-950/

...zur Antwort
Totaler Mist

Ich finde, die zumeist hoffnungslose Situation von migrierten Minderheiten in der westlichen Welt wird mit diesem Werk nicht nur erbarmungslos visualisiert, sondern hält unserer egoorientierten Zivilisation gnadenlos den Spiegel vor's Gesicht.

Ne, quatsch, ist natürlich totaler Mist.

...zur Antwort

Der Dickste in meinem Bekanntenkreis ist auch der einzige Hartz-4-ler und passt genau in dieses Schema. Der war schon immer ziemlich übergewichtig. Dann ging es los mit den Knien, Rücken, dauernd Krankenschein und irgendwann keinen Job mehr, dann langzeitarbeitslos. Um sich dann noch ewas aufzumuntern, soll wenigstens was auf dem Teller sein, was halbwegs schmeckt. Und so sind dann fetter Billigfraß und Süßgetränke die täglichen Begleiter. In armen Ländern haben die dann gar nix zu futtern. Ein Grundeinkommen wie ALG 2 gitb's dort meist nicht. Dort kauf man sich nicht für ein paar Kröten ein Kilo Fleischkäse zum selbst backen.

Die Produktion von ein paar Glückshormonen wird so mit noch mehr Übergewicht erworben und man steckt innerhalb kürzester Zeit in einem Teufelskreis, aus dem es kein Entrinnen mehr gibt, zumindest nicht ohne fremde Hilfe. Jobaussichten sind praktisch nicht vorhanden und mittlerweile kommt auch noch Diabetes und irgendwas mit den Beinen hinzu. Krankheitsbedingter Bewegungsmangel rundet das Bild ab, und der Sensemann programmiert schon mal sein Navi.

Das ist traurig. Wir versuchen ihm zwar zu helfen, aber erstens braucht es dazu Profis und zweitens muss er die Hilfe auch annehmen und nicht für jede Kalorie, die verbraucht wird drei in sich hinein futtern.

...zur Antwort
ich war volljährig

Ich war 20. Ich fand den Film sehr fesselnd, vor alles war es DIE Rolle für Anthony Hopkins.

...zur Antwort