Der Optiker hat Dir ein Angebot für diese Fassung gegeben, zu dem er stehen muß.

Nun berechnet sich der gesamte Brillenpreis aus Fassung + Gläser. Ist der neu genannte Brillenpreis evt. der Gesamtpreis incl. Gläser?

...zur Antwort

Sehtest für den Führerschein kostet bundesweit mind. 6,43 Euro.

Dann die Gegenfrage: Warum sollte ein Optiker ohne Gegenleistung einen Sehtest machen? Es ist doch sein Beruf, mit dem er Geld verdienen muß. Wenn eine neue Brille gekauft wird, dann wird der Sehtest häufig als Serviceleistung kostenfrei angeboten. Ansonsten ist es eine Dienstleistung, die Geld wert ist.

...zur Antwort

Moin,

um den Krankenkassenanteil zu erhalten, muss die 1. Sehhilfeverordnung vom Augenarzt ausgestellt werden. Mit dieser dann zum Augenoptiker.

Jede weitere Brille und jeder weitere "Sehtest" kann dann auch vom Optiker mit der gesetzlichen Krankenkasse abgerechnet werden. (Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres)

...zur Antwort

Hallo Chrissi,

wie du weiter unten lesen kannst, stehe ich mit den Spexxlern "in Kontakt".

Hast Du denn einen Partneropiker der Spexxler aufgesucht oder hast Du Deine Brille so aus dem Internet bestellt und schicken lassen?

Würde mich echt interessieren.

LG

...zur Antwort

Moin, am sichersten ist es, wenn man sich vor Ort erkundigt, welche Kosten auf einen zukommen.

Apollo mit einem Millionen-Umsatz wird nix verschenken. Es kommt darauf an, wie man die Kosten deklariert. Entweder Linsen frei, dann kostet die Anpassung etwas mehr - oder Anpassung kostenfrei, dann kosten die Linsen halt etwas.

Greetz

...zur Antwort

Moin, ob Du eine Brille "brauchst", hängt auch davon ab, wie hoch Deine Anforderungen an den Sehkomfort sind. Der eine will in "SuperHD" sehen, der andere eben nicht. Der Gesetzgeber schreibt eine Mindestsehleistung von 70% (Visus 0,7) auf dem Einzelauge vor, um am aktiv am Straßenverkehr teilzunehmen. Das ist mit Sicherheit kein "HD" - Sehen.

Beim Weglassen einer evt. notwendigen Korrektur kann es ua zu Kopfschmerzen, Augenbrennen etc. kommen.

Die Augen werden nicht "schlechter". Bei Kindern allerdings sollte darauf geachtet werden, dass eine notwendige Brille getragen wird, da das Gehirn das Sehen bzw. die Wahrnehmung erlernen muss.

Ein Sehtest ist nicht gleichzusetzen mit einer Refraktion (Augenglasbestimmung)

Beim einfachen Sehtest wird nur die aktuelle Sehleistung festgestellt, nicht jedoch die notwendige Brillenstärke.

Der Augenarzt bekommt die Refarktion durch die Krankenkasse bezahlt. Der Optiker muss auch Geld verdienen, daher kostet die Refraktion ersteinmal etwas. Bist Du unter 18, zahlt die Krankenkasse dem Optiker diese Dienstleistung.

...zur Antwort

Die Überprüfung der notwendigen Korrektur ist eine Dienstleistung. Dienstleistungen kosten nicht nur beim Optiker Geld. Warum sind die Linsen im Netz günstiger? Die Frage erübrigt sich, oder? Ich weiß nicht, was Du studierst, aber vielleicht wirst auch Du später im Dienstleistungssektor tätig sein. Auch wenn Du dann ein Festgehalt bekommst, muss das Unternehmen, bei dem Du dann tätig bist, Geld verdienen, um u.a. Dein Gehalt zu bezahlen. Kein Verdienst, da man ja etwas umsonst anbietet, würde im Endeffekt heißen, kein Gehalt für die Angestellten.

...zur Antwort

Moin, nicht umsonst gibt der Hersteller der Linsen ein Ablaufdatum an. Sollten Schädigungen am Auge durch Unverträglichkeit entstehen, ist er aus der Produkthaftung raus. Auch wenn der Blister scheinbar noch unversehrt ist, könnte eine Verkeimung durch mikroskopisch kleine Beschädigungen der Verpackung stattgefunden haben. Da gebe ich der Sehfee recht. Auch können aus der Verpackung Klebe- oder Weichmacher-Stoffe in die Flüssigkeit und Linse eindringen, die zu Irritationen des Auges führen können.

Der Rat: "Setz sie ein und probier es aus" finde ich da etwas fahrlässig. Viele Optiker haben Linsen am Lager und können Dir sicherlich mit Linsen aushelfen.

...zur Antwort

Eigentlich werden die Gläser nicht verklebt, es sei denn, sie sind zu klein geschliffen und fallen deswegen aus der Fassung. Es gibt eine sog. flüssige Einlage für die Fälle, dass z.B mineralische Gläser in Metallfassungen nicht zu stark punktuell unter Spannung stehen (sonst Bruchgefahr). Dieses ist ein Silikonprodukt und sollte nach einer Stunde nicht mehr riechen. Mein Tip: zurück zu deinem Optiker und um Klärung bitten.

...zur Antwort