Also, ich kenne das von mir selbst. Ich werde oft nervös in Gegenwart von sehr vielen Menschen, weshalb ich dann Kopfhörer aufsetze und dann abschalten kann.
Natürlich gibt es auch einfache Menschen die eben keinen bock auf die viel zu starken Geräusche von Autos, Zügen, Schiffen oder das geplapper von Menschen haben. Ansonsten kann ich mir nur noch vorstellen, das manche nach ihrer Arbeit abschalten möchten und auf dem Nach Hause weg Musik hören wollen.

...zur Antwort

Ich würde mich definitiv davor Treffen und etwas unternehmen. So könnt ihr über Standards sprechen und der Kinobesuch wird dadurch auch viel Lockerer. Du  musst dir vorstellen, du gehst mir einem Jungen ins Kino und ihr spricht knappe zwei Stunden fast kein Wort miteinander... da wird die Stimmung zwischen euch beiden ziemlich komisch werden. Also geht doch davor etwas Essen ( und wenn's nur eine Halbstunde ist ) und schaut euch anschließend ein Film an. Danach könnt ihr über den Film reden und seit lockerer und offener euch gegenüber.  

...zur Antwort

Also ich selbst habe eine Beste Freundin und sie ist mir eindeutig sehr wichtig! Ich zeige ihr das dadurch, das ich sehr anhänglich bin und wenn sie mal dumme Sachen macht, meckere ich mit ihr härter als bei anderen Leuten. Ich vertraue ihr auch viel mehr und wichtigere Dinge an. 

...zur Antwort

Keine Sozialen Kontakte, keine Freude, Einsam und Traurig, Psychisch am Limit, Hilfe?

Ich hab Probleme.

Doch ich werde nicht auf alles eingehen, es gibt noch einiges im Hintergrund, doch ich gehe jetzt nur mal auf das ein, was mich schon einige Zeit komplett zerstört.

Ich habe keine Sozialen Kontakte, keine realen Freunde, kaum jemand zum schreiben, und niemand der für mich da ist.

Grund weiß ich nicht. Ich kann nicht von mir behaupten das ich Hässlich bin, die Leute hassen mich auch nicht, und ich werde und wurde auch noch nie gemobbt. Ich habe einfach Probleme, mit Menschen in Kontakt zu kommen... Durch den Schulwechsel nach meinem Abschluss wurde es schlimmer, dort hab ich momentan einfach niemanden. Vorher hatte ich "Freunde", aber auch nur in der Schule.

Das Problem ist, das ich schon längere Zeit auch Psychisch sehr zerbrechlich bin, ich hab kein Glück im Leben, in der Liebe nur enttäuscht, keinen der für mich da ist. Ich kenne das Gefühl von Glück nicht. Alle um mich herrum geben vor so Happy zu sein. Jeder hat jemanden der für einen da ist, und ich sitze jeden Tag und Abend weinend zuhause, ohne jegliche Hilfe. Das Ritzen hab ich auch wieder begonnen, da ich vorkurzem mal wieder in der Liebe verarscht und verlassen wurde, eigentlich hatte ich das Thema vor knapp einem Jahr abgeschlossen, doch nun steck ich wieder komplett drin. ICh war total verliebt, hab mich mit ihr getroffen, ein Tag später, "sorry ich kann das nicht mehr" das war's, das nenn ich Glück.

Ich bin momentan einfach nur ein hilfloser, einsamer Junge, der keine Lust mehr aufs Leben hat. Ich wünsche mir jeden Tag eine Person neben mir, die mich Tröstet, das witzige ist, sowas hab ich noch nie erlebt in meinen 15 Jahren, und ich hatte schon sehr sehr viele Probleme. Ich kenne das Gefühl nicht, das jemand neben mir ist und mich Tröstet und/oder mich in den Arm nimmt

Nicht das jetzt jeder sagt, ich ritze mich weil es Trend ist, ich habe auch noch genug andere Gründe, welche jetzt aber unwichtig sind.

Ich möchte einfach, falls das bis hier jemand gelesen hat, mal wissen, was ich tun soll. Wie bekomm ich Soziale Kontakte, was muss ich tun um nicht mehr alleine zu sein? 24/7 nur der Gedanke; Wieso ich? Wieso sind alle anderen Glücklich, total in Love usw. ?!

Ich wäre Dankbar für Ernste Tipps, nicht sowas wie, geh raus. lern Leute kennen, sowas hilft mir nicht, ich sitze den ganzen Tag alleine zuhause, hab kein Elan raus zu gehen, ich meine wozu? Alleine macht das kein Spaß.

Danke fürs lesen..

...zur Frage

Vielleicht solltest du dich darauf konzentrieren ein 'besonderes' Talent zu finden wie z.B. klavier, singen, tanzen oder gut in Geschichte sein. Und wenn du etwas gefunden hast, in dem du super gut darin bist, dann hast du wieder eine andere 'Lebensroutine' und kannst neben der Schule auch deine Fähigkeiten verbessern. Diese kannst du mit jemanden teilen, der dasselbe Interesse hat wie du. Z.b. macht dir Klavier spielen spaß und findest jemanden in einer Whatsapp Gruppe oder in deinem z.b Klavierunterricht und freundest dich mit ihr / ihm an. Ich finde du brauchst so zu sagen einen 'Lebensbegleiter' also jemand, der dich vill ab und an mal fürht und dich unterhält. Z.b ein Freund der eine starke Persönlichkeit hat und dafür sorgt, das du raus kommst, etwas unternimmst oder zeit mit dir verbringt. Der eben so ist, wie du.

...zur Antwort

Wäre jetzt auch mein Ratschlag. Schreibe all deine Gefühle, denkweisen die du da hattest und die Situation in der du dich befandest und gib ihn deiner Therapeutin. So habe ich es Anfangs auch getan. Viel Glück!

...zur Antwort