du kannst dich von ihm trennen und einen von diesen attraktiven Männern aufreißen.

...zur Antwort

Mutter hasst Enkelkind wegen Hautfarbe?

Hallo zusammen! Ich muss mir das einfach mal von der Seele schreiben. 😞❤️

Ich bin vor einer Woche endlich Mama einer Tochter geworden. Ihr Vater stammt ursprünglich aus Äthiopien, wurde allerdings hier in Deutschland geboren und seine Familie lebt hier schon seit einigen Jahren. Unsere Kleine kommt sehr nach ihm und hat demnach seine dunkle Hautfarbe und süße schwarze Löckchen. 😍 

Meine Mutter hatte schon immer Probleme damit, meinen Freund zu akzeptieren. Sie war die Erste, der ich von meiner Schwangerschaft erzählt habe und sofort hieß es, ob ich mir denn sicher sei, dass ich ein Kind von einem Schwarzen haben mich möchte. Ja, ich bin und war mir sicher, dass ich mit diesem Menschen eine Familie gründen wollte. Ganz egal, welche Hautfarbe er hat!! Nicht ein einziges Mal hatte ich das Gefühl, dass sie sich für mich freut. Mein Bruder und meine Schwägerin wurden dafür mit Glückwünschen überhauft, also wir erfahren haben, dass sie beiden nur 2 Monate nach mir ihr Kind erwarten. Als sie uns nach der Geburt im Krankenhaus besucht hat, kamen auch keine Glückwünsche. Sie hat sich nur zu mir ans Bett gesetzt, die Kleine angeschaut und gesagt "Die hätte ruhig etwas mehr von dir abbekommen können." Der Rest unserer Familien hat uns zur Geburt beglückwünscht, mit Blumen, Karten und Geschenke für unsere Kleine Maus. Nur von meiner Mutter kam überhaupt nichts. Mich mach es total fertig, dass meine Tochter von ihrer Oma nicht akzeptiert und geliebt wird. Heute hat sie schon wieder so einen Satz gebracht, der mich einfach nur traurig macht. Sie würde niemals ein schwarzes Kind bekommen wollen!! Daraufhin habe ich sie aus unser Wohnung geschmissen, weil ich solchen Aussagen unverschämt finde. Sie hat sich furchtbar darüber aufgeregt, was mir einfallen würde sie aus unserer Wohnung zuwerfen, aber mir war das in dem Moment so egal. Ich habe sie nur noch angeschrien, dass sie sofort gehen soll. Danach habe ich erstmal geheult. 

Ich verstehe nicht, was ihr Problem ist. Sie weiß, wie sehr ich mir ein Kind gewünscht habe und nun nimmt sie mir die ganze Freude mit ihren dummen Bemerkungen. Mein Freund hat ihr nichts getan, er ist immer freundlich und nett zu ihr. Sie hat gar keinen Grund ihn und meine Tochter zu hassen. 

Ich weiß einfach nicht, wie ich mich mittlerweile noch gegenüber meiner Mutter verhalten soll. Ich dachte eben eigentlich noch, dass ich mich bei ihr entschuldigen sollte, aber wofür? Ich finde, sie sollte sich für ihr Verhalten entschuldigen und endlich meine Familie akzeptieren. Habt ihr irgendeinen Rat für mich? Ich bin verzweifelt :((

...zur Frage

Herzlichen Glückwunsch :)

Mach dir Mal über die grossmama keine Gedanken. Genieß die Zeit mit der Kleinen.

Die Grossmama weiss anscheinend nicht , was sie gerade macht. Ist halt eine Person vom alten Schlag.

Das wird sich noch alles zum positiven entwickeln.

Aber nicht den Kontakt zu der grossmama abbrechen bitte ! Das wäre der falsche Weg.

...zur Antwort

Anfangen heftiger zu schmusen. Dh mit leicht mit zunge und dabei ihn auf den Beinen streicheln und langsam rauf zum Penis- Penis streicheln. Wenn er nichts sagt Hose aufmachen und Penis rausholen. Dann ein bisschen weiter mit der Hand. Und dann anfangen mit blowjob

...zur Antwort

Trinkst du Kaffee oder Energy Drinks, rauchst du ? Das kann der Grund sein.

...zur Antwort

Warum baut ihr nicht so ein Vogelfutterhaus. Dann werden die Ratten nicht angezogen.

...zur Antwort

Ich wohne in Wien im 6. Bezirk. Gleich um die Ecke hatte Hitler gewohnt. Sein Mitbewohner soll damals ein jüdischer Wiener gewesen sein, hörte ich Mal in einer Doku. Hitler malte bilder von Wiener sehenswurdigkeiten und sein Mitbewohner soll diese verkauft haben. Somit herrschte zwischen den beiden auch eine geschäftliche Beziehung. Diese schreckliche Zeit ist mit gar nichts in der Geschichte zu vergleichen, aber ich beobachte immer wieder, dass Machthaber eine Gruppe zum Feind erklären, um die Mehrheitsgesellschaft einigen zu konnen. Menschen können grauenhaft sein.

...zur Antwort

sie hat 100 Prozent einen anderen. War vermutlich gar nicht Single. Du hast sie flach gelegt. Sei stolz auf dich und Schnapp dir die nächste.

...zur Antwort

Bitte nicht trennen.

...zur Antwort

Beziehung: Moslem und Christin?

hey... also ich habe schon in vielen Foren geschaut, jedoch nichts gefunden und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich (18, deutsch, christlich) habe einen muslimischen Freund (19, türkisch). Wir sind seit 3 ein halb Jahren zusammen und sind sehr glücklich. Wir respektieren uns und unsere Kulturen. Wir kommen super damit klar. Meine Eltern haben ihn kennengelernt und mögen ihn total, jedoch wollen sie gerne seine Eltern kennen lernen. Seine Eltern wollen diese Beziehung nicht. Sie wollen davon nichts wissen und er solle sich von mir entfernen, da seine Eltern Angst haben, dass es etwas Ernstes wird. Sie weint sogar vor ihm und macht ihm Vorwürfe. Jedoch wissen wir beide, dass das zwischen uns Ernst ist und nicht irgendwas ist. Seine Eltern bauen immer mehr Druck auf ihn auf und finden es schlimm, dass ich eine Deutsche und dann noch Christin sei. Ich kann damit nicht mehr umgehen und weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich mein, es steht doch auch im Koran, dass Gott auch diese vielen unterschiedlichen Völker geschaffen hat, damit wir sie einander kennen lernen. Sie stellen mich wie ein Biest da, obwohl sie mich überhaupt nicht kennen. Aber ich bin wie die Pest in seiner Familie. Mein Freund wäre eine Schande für die Familie, würde man mich mit ihm sehen. Nun meine Frage, kann man mit seinen Eltern reden. Mich einfach von alleine vorstellen? Oder wäre das unverschämt. Ich möchte auch nicht, dass es Streit innerhalb der Familie gibt, aber ich möchte uns auch nicht aufgeben. Er hat auch schon eine geklatscht bekommen, als er sagte, dass es seine Sache sei. Warum muss die Kultur immer bestehen bleiben und hat vlt jmd von euch auch so etwas oder derart erlebt?

lg

...zur Frage

Also, da hilft nur ein Gespräch zwischen deinem Freund und seinen Eltern.
Dein Freund muss gut argumentieren.
1.) Die osmanischen Sultane haben auch Christinen geheiratet.
2.) Die Angehörigkeit zu einem volk bedeutet nicht dass man gut oder schlecht ist.
3.) Der islam erlaubt die Ehe mit einer Christin. Wenn die Eltern ihm das verbieten, was Allah erlaubt, kommen sie selbst in Widerspruch mit ihrer eigenen Religion.
4.) Sie haben deinen Freund nicht gefragt, wie sie nach Deutschland ausgewandert sind. Ich schätze mal, er ist hier geboren. Wenn sie gewünscht hätten, dass er sich in eine Türkin verliebt, hätten sie in der Türkei bleiben sollen. Aber da sie ausgewandert sind, haben sie nicht mehr das Recht darauf, ihm das zu verbieten.
Das sind nur einige Argumente, die er zu geeigneten Zeiten im richtigen Ton ansprechen kann.
Sie werden es schon akzeptieren.
Aber mein Tipp an euch ist: Überlegt euch das gut.
Einer von euch beiden muss sich anpassen an den anderen. Entweder du, oder er.
Wie wollt ihr heiraten? Christlich ? Islamisch? Machen bei seiner Hochzeit deine Eltern/seine Eltern mit? Wie soll euer Kind heißen? Soll er beschnitten oder getauft werden?wie soll die Erziehung aussehen? Koran und islam lernen, oder doch in die Kirche? Soll er ohne Religion aufwachsen? Das Kind wird sich nirgendwo zugehörig fühlen später. Ist er Türke? Deutscher ? Moslem? Christ ? Einer muss immer nachgeben. Der einfachste Weg, wie das reibungslos klappen kann ist, dass du zum islam konvertierst. Da wurden die Eltern dich auch gleich akzeptieren. Aber das ist deine Entscheidung.
Viel Glück euch beiden.

...zur Antwort

Vllt kurbiscremesuppe und ein Steak mit Beilage und dann nen Apfelstrudel, oder shokopudding. Ich als Mann mich darauf gefreut.
Viel Spaß euch beiden :)

...zur Antwort

Da du nach einem Tipp gefragt hast...
Bin zwar genau das Gegenteil von einem Frauenheld, Aber ich würde folgendermaßen handeln:
Also, ich würde noch ein bisschen warten. Vergiss sie vorerst mal und lerne neue Frauen kennen. Nach ein paar Wochen kannst sie ja anschreiben und ein bisschen über whatsapp/Facebook/SMS mit ihr chatten, ohne nach einem Date zu fragen.
Sie wird sich bestimmt freuen, dass du geschrieben hast.
Aber nicht ständig an sie denken und das ganze locker angehen. Nach der Devise: mir nichts, dir nichts

...zur Antwort

Ne, bloß nicht küssen. Nach einer aktuellen Studie britischer Wissenschaftler tauscht man da rund 7000 Bakterien aus!!! Willst du denn wirklich zusätzliche 7000 Bakterien in deinem Mund haben!!! Nur spaaaaaß :) küss ihm einfach. Es macht Spaß

...zur Antwort