Kühle etwas länger wieder. Wenn das bis nächste Woche nicht besser wird würde ich nochmal zum Arzt gehen

...zur Antwort

Ich muss jeden Tag 24 km zur Arbeit fahren und in die Berufsschule 44km

frag mal bei der IHK nach ob du woanders irgendwo deine Ausbildung fertig machen kannst. Falls dir dein Beruf nicht gefällt frag nach ob du eine Umschulung machen kannst ;)

Wird alles wieder gut ;)

...zur Antwort

Ein Hund ist wie ein Seelsorger (finde ich) durch das streicheln eines Hundes kannst du stress abbauen. Ein Hund spürt wenn es dir schlecht geht und muntert dich wieder auf. ( Mein Hund schafft es immer wieder mich zum lachen zu bringen ;) )

Noch dazu kommst du noch mehr an die frische Luft, dadurch dass du Gassi gehen musst und das täglich 3 mal minderstens eine halbe stunde (kommt auf die Rasse drauf an). Du Bewegst dich so mehr und du kannst viele schöne Sachen mit deinem Hund unternehmen.

Noch dazu kannst du mit deinem Hund super kuscheln ( kommt wieder auf die Größe des Hundes an wie du kuscheln kannst) aber aus Erfahrung kann ich sagen dass man mit einem Bernhardiner auch super kuscheln kannst.

Mit freundlichen Grüßen Malinois123 :)

...zur Antwort

Hallo, bevor du unnötig Geld für einen Hundeplatz ausgibst probiere es mal mit einer etwas längeren Schleppleine ;)

Geh einfach mit deinem Hund irgendwo hin, wo du deine Ruhe mit ihm hast. vielleicht gibt es in deiner nähe einen Feldweg wo du deine Ruhe hast.

Leine deinen Hund an eine, sagen wir mal 10m Schleppleine an...wobei ich hab ne 15m Schleppleine. Ganz egal wie lang die ist...die Schleppleine sollte aber schon mindestens 7m haben ;)

Wenn du deinen Hund angeleint hast lass ihn erstmal ausprobieren wie weit er gehen kann und lass ihn etwas schnuppern.

Anschließend versuchst du ihn zu Rufen mit einem Kommando wie z.B. hier her. Welches du nimmst ist egal....

Ich glaub den Rest weist du eh hihi. Falls du Hilfe brachst bzw einen Rat dann kannst du dich gerne jederzeit bei mir melden. Ich kenne mich sehr gut aus was das Training und eigentlich allgemein den Hund angeht :)

Hab selber einen Malinois Rüden ;)

Viel Erfolg beim Training ;)

LG Annalena und Jack (Mali Rüde)

...zur Antwort

Als erste Vorsorge sofort Sauerkraut verfüttern. Das wickelt scharfe Gegenstände ein und dein Hund kann die gefressenen Kopfhörer besser ausscheiden. Danach würd ich sofort einen Tierartzt aufsuchen!

Viel Erfolg :)

...zur Antwort

Brutos

Artus

Bronko

Arko

Beethoven

Hier sind sehr viele Hundenamen ; villeicht findest du ja den richtigen;)

http://www.schaumburg-castle.de/namen-rueden.html

...zur Antwort

Hallo, ich gebe dir einen guten Rat

Ich selber bin ein Mädchen und 15 Jahre alt. Wir haben letztes Jahr einen Hund gekauft und den erziehe ich selber. Mein Hund ist ein Malinois Rüde und sehr aufgewecht ( typisch Rasse) . Ich gehe jetzt arbeiten und das alles wird dir ziemlich eng werden wenn du keine Erfahrung hast. Du musst den Hund sehr viel Auslasten und brauchst für einen Husky sogar noch mehr Zeit als ich für meinen Hund. Nach der Arbeit bin ich jeden Tag noch minderstens 3 Stunden bei meinen Hund um ihn zu beschäftigen. Ein Husky ist definitiv kein AnfängerHund. Such dir bitte am Anfang einen Pflegeleichteren Hund aus, bei dem du nicht ganz so viel Zeit aufbringen musst. Dazu würde ich dir einen kleinen Hund raten. Aber selbst bei den kleinen Hunden ist es so, dass die einen mehr Aufmerksamkeit und Beschäftigung brauchen als andere. Wenn du lieber einen Mittelgroßen bis großen Hund willst empfehle ich dir einen Labrador Retriver oder einen Golden Retriver! Achte aber darauf, dass du auch die genügend auslastest

Falls du speziell noch Fragen hast, kannst du mir gerne eine Nachricht schreiben. Ich helfe sehr gerne weiter und ich kann dir auch sagen was du brauchst  und machen musst. Ich selber hab mein Hundewissen selber erlernt und ich lerne immer noch weiter dazu. Ich hab einen Bekannten der ein SchäferRudel führt und Züchtet. Also gibt es immer eine Möglichkeit für mich, dass ich dir weiter helfen könnte!

...zur Antwort

Das tut mir wirklich sehr leid, aber ich hatte auch mal einen Hund der Sterbenskrank war. Ich kann dir nur raten: Pack die tränen weg und unternimm so viele schöne Sachen wie nur möglich und halte sie mit Bildern oder Videos fest. So ist der Abschied nicht mehr so schlimm und deinen Hund wird es villeicht sogar auch sehr viel Freude machen! Eine Bekannte von mir hat das genauso gemacht und ihr Hund lebt immer noch, obwohl die Tierärtzte sagten, dass es keinen Ausweg gibt! Villeicht hilft es bei euch ja auch;) viel Glück und Spaß!

...zur Antwort

Das ist die Hundepfeife. Aber die ist eigentlich nicht dafür geeignet, dass man die Hunde damit bestraft. er pfeift damit eindeutig zu fest.....

...zur Antwort

Du darfst dich nicht auf den Prüfer konzentrieren. 

Das einzige worauf du dich konzentrieren musst ist der Straßenverkehr. 

Klar solltest du auch auf das hören was der Prüfer sagt, aber nur wenn es um die Wegbeschreibung geht oder ums Parken etc. Aber ansonsten ganz gechillt im Fahrzeug sitzen und sich NUR auf den Straßenverkehr konzentrieren.

...zur Antwort

Hallo, ich kann dir jetzt nicht genau sagen wie gut man wo sehen muss, aber als Alternative zur Polizei gibt es noch den Zoll, Security, Bundeswehr...

...zur Antwort