Du musst Ziele formulieren können die du durch und mit der ABW erreichen willst. Dann musst du sagen wie viel Unterstützung du in etwa brauchst. Daraus wird dann quasi entschieden wie viel Stunden pro Woche du zugeschrieben kriegst. Als Klient solltest du darauf achten Wünsche und Bedenken zu äußern. Guck dir die Anbieter im Internet an, wenn du ein gutes Gefühl hast ruf da an. Wenn das Telefonat auch gut ist, kannst du nach einem Probetermin fragen.

Sorry, jetzt erst den letzten Teil gelesen.

Denke an das was du deinen Klienten gerne bieten würdest und so ungefähr gehst du dann daran. Das wichtigste ist, du musst dich wohlfühlen.

...zur Antwort
Wir wünschen uns von Ihnen:  eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege und/oder Altenpflege

Steht doch da. Also hat sich die Frage erübrigt.

...zur Antwort

Wenn man zusammenwohnt wird man aller Wahrscheinlichkeit nach als Lebensgemeinschaft gezählt, also wie als wäre man verheiratet und dann kriegt man nichts. Dann muss der Partner für die Versorgung des jeweils anderen aufkommen, doof gesagt. Wenn man nichtzusammenwohnt kriegt man Geld. Würde ander auch wenig Sinn machen.

...zur Antwort

Keiner.

Keine Bewusstlosigkeit, kein nähen, nichtmal im Krankenhaus gewesen.

Wenn nichts dokumentiert wurde und kein Hirnschaden vorliegt, wovon auszugehen ist, dann wird man keinen Schweregrad zugeordnet kriegen.

...zur Antwort

Du solltest dich an einen Therapeuten wenden.

...zur Antwort

Gesundheit ist der Zustand völligen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens.

Krankheit geht einher mit Einschränkung in ebendiesen Bereichen. Die Definition ist aber kein Richtwert.

Fühlt sich z.B. ein Rollstuhlfahrer gesund, dann ist der nach seinem Empfinden gesund.

Die Definition Gesundheit konnte ich auswendig, die von Krankheit ist nicht korrekt, aber beschreibt das eigentlich richtig

...zur Antwort
gibt gegenseitige Anziehung.

Anziehung ist das falsche Wort.

Aber Junge?

Es gibt nicht nur Jungs, sondern auch Männer und die werden entsprechend z.B. gemocht, wegen Männlichkeit, Reife, markanter Gesichter, Muskeln, Beschützerinstinkte, usw., um nur ein paar Beispiele zu nennen.

...zur Antwort