Zwar schon eine ganze Weile her, da ich mir die Frage aber auch gestellt habe und eine Lösung gefunden habe, hoffe ich dass es ebenfalls dein gesuchtes Lied ist:

Watatah - We run the place

...zur Antwort

Probiers doch mal mit künsterlischen, musikalischen oder sportlichen Aktivitäten. Erscheint ziemlich unausgelastet zu sein.
Vielleicht findest du eine Aufgabe die ihn länger beschäftigt, die er dir dann später zeigen kann.

...zur Antwort

Wähle das Fach, welches dir am besten liegt und am meisten Spaß macht. Dann fällt das Lernen auch leichter und du musst dich nicht zwingen etwas zu tun. Es nützt dir ja nichts, wenn du etwas wählst, was anderen geholfen hat.
Die Themen findest du im Internet auf den endsprechenden Seiten fürs Abitur in deinem Bundesland.

...zur Antwort

Hallo, ich hab letztes Jahr in NRW mein Abi gemacht und hatte ebenfalls Kunst als 4tes Abifach.
Ich bekam eine Fotografie von Andreas Gursky, welche ich dann beschreiben und analysieren musste, sowie ein Gemälde, dass der Fotografie ähnlich war und musste die beiden Werke dann noch vergleichen.
Dazu hatte ich glaube ich eine halbe Stunde Vorbereitungszeit, um mir Stichpunkte und Analyseskizzen zumachen, die ich dann vorstellen musste.

Wenn man sich ausreichend vorbereitet ist die Prüfung echt gut zu meistern, man muss sich halt mit den Künstlern und Epochen auskennen und wissen was alles in eine Analyse hineingehört. Hat man das alles gelernt, muss man in der Prüfung alles abklappern und dann läuft das auch :)

...zur Antwort

Die stehen nicht auf dem Abiturzeugnis.

Uns wurde gesagt aus datenschutzrechtlichen Gründen, falls jmd. z.B. lange krank war, sollte ihm das keine Berufsaussichten schmälern (Letztes Jahr G8 NRW)

Beim Studium ist es aber eh irrelevant, was dir allerdings keinen Freifahrtsschein zum Schwänzen gibt :D

...zur Antwort

Das Studium fängt erstmal sehr allgemein an und im Laufe der Semester spezialisiert man sich dann immer mehr. Zunächst werden die die theoretischen Grundlagen vermittelt und du erhälst Einblicke in alle möglichen Bereiche der Psychologie und musst dich dann meistens auf ein oder zwei Teilbereiche festlegen. Ein umfassendes Praktikum ist auch noch Pflicht. Insgesamt ist alles viel wissenschaftlicher als man es eventuell vermutet. Psychologie ist nun mal keine Geisteswissenschaft, sondern eine Naturwissenschaft, was man v.a. im Studiul merkt :-)

...zur Antwort

Hast du dir schonmal über einen Klassen-/Schulwechsel und eine Therapie Gedanken gemacht?
Es gibt auch bestimmte Wohngruppen für Schüler, die Zuhause nicht gut klar kommen, das wäre auch eine Möglichkeit, wenn du erstmal raus willst.

Wenn du eigentlich ein guter Schüler bist und mit dem Stoff klar kommst, würde ich trotzdem versuchen das Abi durchzuziehen, da du dir auch noch nicht sicher scheinst, worin du eine Ausbildung machen willst und somit viel mehr Möglichkeiten hast.
Wie schon gesagt auch am Ausbildungsplatz gibt es Druck, Stress, Mobbing und naive Menschen. Mach dir klar ob dein Ziel wirklich eine Ausbildung ist oder ob die Ausbildung doch nur als ein Weg dient, um zu einen anderen Ziel (von den Eltern, KLassenkameraden weg) zu gelangen. Dies wäre bestimmt auch anders möglich

...zur Antwort

Ich denke nicht, in vielen Mundspülungen ist schließlich auch Alkohol vorhanden, oder wurden diese dir etwa auch verboten?

So schnell wird der geringe Alkoholanteil wahrscheinlich nicht über die Mundschleimhaut aufgenommen.

...zur Antwort

Zwar ein alter Beitrag, aber ein durchaus aktuelles Thema. Ganz klar hast du als Fahrgast Recht, die hier eingesehen werden können:
http://www.fahrgastrechte.info/Wie-mache-ich-meine-Rechte-gel.85.0.html?&L=0

Ab 60 Minuten Verspätung an ihrem Zielbahnhof erhalten Fahrgäste eine Entschädigung von 25 Prozent des gezahlten Fahrpreises für die einfache Fahrt, ab 120 Minuten Verspätung 50 Prozent.

Bei einer zu erwartenden Verspätung am Zielort von mindestens 60 Minuten und einer planmäßigen Ankunftszeit zwischen 0 und 5 Uhr hat der Fahrgast das Recht, ein anderes Verkehrsmittel zu nutzen (z.B. Bus oder Taxi). Die Kosten hierfür werden bis maximal 80 EUR erstattet.

Stehen in den vorgenannten Fällen für die Weiterfahrt des Reisenden vom Zielbahnhof bis zu seinem tatsächlichen Ziel keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr zur Verfügung, kann der Reisende stattdessen das andere Verkehrsmittel unter Beachtung des Höchstbetrages von 80 Euro auch bis zu seinem tatsächlichen Ziel nutzen

Bei einer zu erwartenden Verspätung am Zielbahnhof von mehr als 60 Minuten kann der Fahrgast von seiner Reise zurücktreten und sich den vollen Fahrpreis, bei Nutzung einer Teilstrecke, den nicht genutzten Anteil erstatten lassen.
Soweit die Reise unterwegs abgebrochen wird, weil sie aufgrund der Verspätung sinnlos geworden ist, besteht auch der Anspruch auf Erstattung des Betrages für die bereits durchfahrene Strecke sowie erforderlichenfalls die Erstattung der Fahrkarte für die Rückfahrt zum Ausgangsbahnhof der Reise.

...zur Antwort

Heyho ich war dieses Jahr auch mit meinen Freund und seinen Freunden in Wacken und es ist echt zu empfehlen. Höre zwar auch Metal, aber nicht unbedingt die dortigen Headliner und hatte auch das Klischee der großen bärtigen Männer im Kopf.

Lautstärke ist voll okay, könnte bei den Nebenbühnen ruhig lauter sein, wenn die Hauptbühne auch bespielt wird, mit Ohrstöpseln gut machbar. Die Leute sind alle sehr nett und es wurde auch nur "höflich" geflirtet.

Das Gelände alleine ist schon sehr cool, macht auf jeden Fall auch ohne Alkohol Spaß.

Allerdings war die sanitäre Situation echt schlecht im Vergleich zu anderen Festivals (lag evtl auch am Wetter) da sollte man also nicht allzu zimperlich sein. Ich persönlich fand auch bei anderen kleineren Festivals die Stimmung vor der Bühne besser, liegt evtl am höheren Durchschnittsalter oder daran dass ich nicht grade in der ersten Reihe stand, was ich bei den Menschenmassen aber auch nicht wollte.

Alles in allen ein tolles Festival, was sich alle mal lohnt, auch für keine 1,90 großen  und 140kg schweren Wikinger :D

...zur Antwort

Hatte der ne runde brille?

Dann vllt William Fitzsimmons

...zur Antwort