Wenn du bei deiner Aussage "FUNK ist gegenüber Männern sexistisch" "FUNK" durch Suzie Grime ersetzt, würde ich dir zustimmen. "Auf Klo" halte ich jetzt nicht wirklich für sexistisch. Hier werden einfach sehr idealistische und teilweise mMn etwas realitätsferne Ansichten aufgeführt.
Mit den Datteltätern habe ich mich jetzt noch nicht so sehr befasst, alsdass ich darüber eine klare Aussage treffen könnte.

...zur Antwort

Ich würde darauf mit nein antworten, da ich nicht an einen Gott glaube.
Laut dem Christentum sollte Gott dir deine Sünden vergeben, wo Beleidigung wohl auch drunterfällt.
Wie es mit anderen Religionen da aussieht, weiß ich nicht.

...zur Antwort

Wenn der Zwilling doch ein Junge ist, liegt es wohl sehr nahe, dass auch die Person, aus dessen Sicht der Text verfasst wurde, männlich ist?

...zur Antwort

Mach dir klar, dass dir nichts, aber auch wirklich gar nichts, passieren kann. Such dir ein Gesicht, irgendjemanden, zu dem du eine gute Beziehung hast, und tu so, als würdest du nur zu ihm sprechen. Das ganze ist letzendlich auch Übung...

...zur Antwort

Wende dich doch einfach mal zum Start an eine Telefonseelsorge, sollte es sich wirklich um eine Depression und Suizidwünsche handeln, die helfen dir sicher weiter. Außerdem tut es dir vielleicht auch einfach gut mit jemandem darüber zu reden?

...zur Antwort

Sie sollte sich jemandem anvertrauen. Am besten ihren Eltern, einem Vertrauenslehrer oder evtl auch einem Psychologen. Dann kann ihr professionell geholfen werden!

...zur Antwort

Ich bin Teil eines relativ neuen RPGs auf KakaoTalk. Wir spielen in den "richtigen" Clans am See, allerdings mit eigenen Charakteren. Bis jetzt sind wir insgesamt ungefähr 40, ca 10 pro Clan.^^ meine ID: missakuraa

...zur Antwort

Also ich denke nicht, dass der Altersunterschied ein wirkliches Problem ist. Vielleicht werden deine Eltern und generell dein Umfeld etwas besorgt darauf reagieren, aber ich persönlich sehe da nichts verwerfliches. Verwerflich finde ich aber, dass er sich einfach dazu “zwingt“ schwanger zu werden. Ich kann die Situation letztendlich nicht wirklich beurteilen, aber das klingt jetzt nicht unbedingt gut. 

Letztendlich ist es aber deine Entscheidung. Du musst wissen, ob er dich glücklich macht.

...zur Antwort

Unsinn. Warum sollte das eine Straftat sein? Was du vielleicht meinst, ist, dass du nicht mit ihr schlafen darfst. Aber auch das stimmt nicht ganz. Wenn beide damit einverstanden sind, ist auch das okay. Aber nur in einem Raum zu übernachten ist auf keinen Fall in irgendeiner Weise verboten.

...zur Antwort

Hilfe, Depressionen, verzweifelt (Angstzustände, Psychiater, Schwanger)!?

Hallo erstmal! Zunächst die Vorgeschichte/der Grundbaustein:

Ich bin 17 Jahre alt und bin in der 11. Klasse auf einem Gymnasium. Am 29. September hatte ich eine Art ''Petting'' mit meiner Freundin. Sie hatte am 22/23. September ihre Tage bekommen und am 27/28 waren sie weg. Zuerst verwöhnte ich sie, dann sie mich. Sie hatte nichts mehr an, ich jedoch hatte meine Unterhose und normale Hose an. Als sie mir einen runtergeholt hat, tat sie dies durch die Unterhose und ich bin auch NUR in meine Unterhose gekommen! Es war nichts auf dem Bettlaken. Es ist also definitiv kein Sperma in ihre Scheide gekommen. Es KANN sein, aber selbst das war soweit ich weiß nicht der Fall, dass meine nasse Unterhose danach ein bisschen AN ihre Scheide gekommen ist, wenn überhaupt. Aber da Spermien an der Luft sowieso relativ schnell absterben und ''funktionsunfähig'' werden, erst recht wenn sie vom Stoff aufgesaugt werden, kann dies auch bei Seite bleiben.

Nun zum aktuellen: Mein Verstand spielt mit mir. Auch wenn ich genau weiß, dass sie nicht schwanger sein kann, denkt sich mein Kopf immer die verrücktesten Szenarios aus, wie es denn doch sein könnte. Es stellen sich mir auch oft die Fragen: ''Was wenn doch...?'' ''Wie würden meine Eltern reagieren...?'' usw... Das ganze geht so weit, dass ich diese Gefühle soweit es geht unterdrücken kann, doch dann seh ich bsp. mein Vater, sofort kommen wie aus dem Nichts solche Gedanken wieder hoch und stelle mir die Fragen: ''Oh nein, stell dir vor wie er reagieren würde...?'' ''Der arme Vater...'' Zudem: ein mega schlechtes Gewissen gegenüber ihm. Oder auch auf die Ereignisse, auf die ich mich übel gefreut hab und in der Zukunft liegen, freu ich mich einfach nicht mehr drauf bzw. ich nehm das einfach hin. Bsp. bei na Fortsetzung von einer Serie. Oder wenn ich an meinen spätrigen Beruf denke kommt mir dann der Gedanke: ''Hm soweit werd ich nie kommen, wenn sie schwanger ist, mein Leben ist verbaut. Solche Gedanken kommen mir dann... Der Ablauf der Gedanken ist wie folgt so: 1. Negativer Gedanke (denke mir Szenario aus, sehe Eltern oder denke ''in die Zukunft'' 2. Ich denke mir, nein es kann nicht sein, dass sie schwanger ist, denke wieder realistisch 3. Negative Gedanken sind für eine Weile weg (bsp.: wenn ich anderweitig beschäftigt bin wie zocken, Serien oder Sport... aber auch da brauch nur einer was ''falsches'' zu sagen und das ganze beginnt wieder von vorne. Zudem kommt, dass ich brutal übermüdet bin... kann das auch ein Grund für diese Gedanken sein?

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll deswegen widme ich mich hierher. Ich hab mich noch nicht getraut mit meinen Eltern darüber zu reden. Was sagt ihr? Soll ich zu einem Psychiater? Erstmal mit Eltern reden? Mach ich mir umsonst sorgen?

...zur Frage

Also, mit den Eltern oder einem Psychiater zu reden, ist denke ich, nie falsch. Wenn du das Gefühl hast, dass dieses Gespräch notwendig ist oder du dich einfach danach fühlst, spricht da nichts dagegen. 

Du könntest aber zum Beispiel auch erstmal bei einer dieser Hotlines (Nummer gegen Kummer, euse) anrufen, die einem auch bei Sorgen zuhören. Vielleicht hilft es dir ja einfach schon, wenn du es irgendwem erzählst und dich ausspricht. Die können dir sicher professioneller einen Rat geben, ob der Besuch bei einem Psychologen vielleicht sinnvoll ist.

...zur Antwort

Worum geht es in dem Buch? Welches Genre?

Vielleicht ganz plump "Wassermond"? 

Wasser im Mondlicht?

Aquamond?

...zur Antwort