Hamster auf Erde halten (Idee gegen Schimmel)?

Hallo Hamsterfreunde,

Schon seit fast 2 Jahren überlege ich mir einen zukünftigen Hamster in einem vollständigen Erdgehege zu halten. Der größte Kritikpunkt dafür war das Problem mit möglichem Schimmel. Da die Erde ja nicht zu Trocken sein darf ist beim befeuchten eine Risiko von Schimmel Daher bin ich Mal in die Terrastik eingetaucht da diese ja auch mit Erde und Feuchtigkeit zutun haben und somit ihre Terrarien meist vor Schimmel schützen müssen. Da erfuhr ich dann von weißen Asseln, weiße Asseln ernähren sich in erster Linie von Schimmel, Kot und Futterresten, es wäre also eigentlich perfekt oder? Hier auf GF laß ich auch schon Mal was von weißen Asseln und Hamstern leider weiß ich nicht ob es dann ausprobiert würde.

Zudem wäre es eine super Eiweißquelle die der Hamster sich selbst erarbeitet.

Ich habe schon von einigen Hamsterhaltern gelesen das sie es ausprobiert hatten, meist scheiterte es aber Schimmel, nur kam niemand bisher scheinbar auf die Idee etwas gegen den Schimmel zutun.

Was haltet ihr davon? Gint es hier vielleicht noch weitere Hamsterhalter die es schon ausprobiert haben?

Ein Teil des Geheges würde ich dennoch mit Einsteu lasen da ich bisher kein gutes Mehrkammerhaus gefunden habe das nicht aus Holz ist und Sabberlack bei dauerhafter Feuchtigkeit nicht schützt.

Erde, Tiere, Haustiere, Schimmel, Hamster, Gesundheit und Medizin, Nagetiere, Terrarium
Wie stehen meine Chancen das Sorgerecht zu bekommen?

Hallo,

Ich bin 17 Jahre alt und werde in 3 Monaten volljährig.

Ich bin Vater einer 11 Monate alten Tochter welche bei meiner Exfreundin (ebenfalls 17) lebt.

Meine Ex und sie haben augenscheinlich kein enges Verhältnis haben (siehe meine letzte Frage in der ich einige Dinge dazu genannt habe: https://www.gutefrage.net/frage/keine-tiefe-mutter-kind-bindung-eltern-fragen-nach-meiner-hilfe)

Kurz gefasst unsere Tochter wird oft bei den Eltern meine Ex abgegeben oder sogar einfach da gelassen wenn die Eltern da sind (lebt noch Zuhause da sie in kein Mutter-Kind Heim möchte). Auch wird sie immer öfter in der Woche zu mir über Nacht gebracht obwohl meine Tochter eigentlich nur am Wochenende bei mir ist. In meiner letzten Frage wurde mir daher geraten (sofern es denn möglich ist) das Kind zu mir zu holen was ich nun auch gerne tun würde.

Ich habe vorhin vorsichtig meine Exfreundin darauf angesprochen ob sie Hilfe benötigen würde und ob es nicht einer Überlegung wert wäre ob es nicht für alle Beteiligten besser wäre wenn die Kleine zu mir kommen würde. Ich lebe in einer Vier-Zimmer Wohnung mit meinem besten Freund (der mit dem Einzug der Kleinen einverstanden wäre) zusammen und mache meine Lehre.

Meine Ex hat ihre Mittlere Reife abgebrochen und wollte diese eigentlich dieses Jahr nachholen, hat es dann aber sein gelassen. Ein Realschulabschluss und eine Lehrstelle ist also erstmal nicht zu erwarten.

Da ich ungern zum Jugendamt wegen möglicher Kindeswohlgefährdung/ emotionaler Vernachlässigung gehen möchte (was mir schon mehrfach geraten wurde) wollte ich Mal nach allgemeinen Chancen für die Beantragung des (alleinigen) Sorgerechts erfragen.

Kinder, Mutter, Familie, Baby, Vater, Eltern, Jugendamt