Hardcore

Aber nur das 90er und frühe 2000er. Hatte noch richtig Stil.

Raw und Hardcore nehmen sich heute fast gar nichts mehr. Ist meiner Meinung nur noch eine gewollte (von den Producern) und erzwungene Trennwand zwischen den beiden Genres.

...zur Antwort

Biohazard ist so ziemlich das meist in Verbindung damit gebrachte Symbol. Vielleicht noch das Q-dance Logo. Das fand ich schon immer ganz cool. Soll ja einen Regler darstellen, der auf das Maximum gestellt ist.

...zur Antwort

Ja kannst Du, kostet dich auch nichts. Deine FL 12 Version wird dann einfach zu FL 20. Nur wenn Du zum Beispiel von der Fruity Edition auf die Producer Edition oder höher upgraden möchtest, dann kostet's was.

...zur Antwort

Versuche mal die berühmte Formel mit destilliertem Wasser, Isopropanol und Spülmittel.

Am besten mischt man etwa ein Drittel Isopropanol (möglichst 99,9%), zwei Drittel destilliertes Wasser und gegebenenfalls ein Tropfen Spülmittel.

Damit benetzt man die Platte mithilfe einer Sprühflasche. Man sollte das Ganze kurz einwirken lassen und dann mit einem fusselfreien Mikrofasertuch abwischen. Die Platte ist dann noch feucht, sodass man am besten ein zweites, trockenes Mikrofasertuch nimmt, die Platte abtrocknet und sie hinterher noch für ca. eine Stunde aufrecht stehen lässt

...zur Antwort

Die Registrierung muss aktualisiert werden.

Image-Line Profil "My Account" => Unlock Products => Alternative Unlock => Click this link to download your FLRegkey.Reg regcode (one file unlocks ALL your products)."

...zur Antwort

Playing Terror verwendet eine berühmte TB-303 Saw Bassline + Distortion (essentiell für Acid). Sehr gut zu erzielen mit bspw. Phoscyon. Der TB-303 besteht hauptsächlich aus rumexperimentieren.

Stick to my Guns hat eine Screech mit öffnendem Lowpass-Filter (lässt sich mit fast jedem Synth erzielen, besonders mit FM Synthes).

...zur Antwort

Die Fruity Edition ist vom Umfang her sehr klein gehalten im Gegensatz zur deutlich preiswerteren Producer Edition.

...zur Antwort

Das Auflagegewicht wird in Verbindung gesetzt mit dem Tonabnehmer. Jeder Tonabnehmer hat dabei sein eigenes.

Die Ausbalancierung des Tonarms erfolgt mit dem montierten Tonabnehmer ohne Schutzcover und ggf. Headshell.


www.youtube.com/watch?v=WM-aIDwfrhc

...zur Antwort

Für Rainmeter gibt es den Monstercat Visualizer.

Falls Du's mehr detailliert möchtest gibt es auch noch den Pixel spectrum analyzer mit 960 Bändern (480 für links und 480 für rechts). Verwende ich auch.


...zur Antwort

Nehm' das Ganze mit FLs Edison im Master Channel auf.

Achte auf den Fruity Limiter im Master Channel (FX Slots). Den solltest Du raus nehmen oder Edison vor den Limiter einfügen.

Wenn das Ganze im dB-Meter des Mixers in den roten Bereich geht, musst Du das Lautstärke-Level anpassen, damit der Sound nicht clippt.

1. Schneide die Aufnahme zurecht.

2. Füge den aufgenommenen Sound mehrmals hintereinander in die Playlist ein.

...zur Antwort

Selten Cymatics Samples, weil sie sich meist für meine Genres nicht so gut eignen. Ich experimentiere zwar auch mit denen, aber fast immer verwende ich sie nicht so, wie sie ursprünglich klingen.

Kostenpflichtige Samples, die sich für mich deutlich mehr lohnen, sind die Blutonium Records Hardstyle Samples Vol. 1 & 2.

  • Gated Kicks (VIPZONE)
  • FL Studio Stock Samples
  • Sytrus als Mainsynthesizer für (Lead) Synthes und Basslines

Plugins von Drittentwicklern:

  • OldSkoolVerb von Voxengo (am meisten)
  • TAL Reverb III (weniger)
  • CamelCrusher von Camel Audio
  • SPAN von Voxengo
...zur Antwort

Für den Anfang, um FL besser kennenzulernen, ist die Fruity Edition ausreichend, wenn Du noch nicht zu sehr darüber nachgedacht ist, professionell damit zu arbeiten.


Nur erkenne ich jetzt nicht wirklich einen Unterschied zur Demo Version.

Hast Du den Registry Key runtergeladen und in die Windows Registry eingetragen? (Doppelklick auf die .reg und bestätigen)

[...] und für den Anfang trotzdem gut in der Fruity Edition?

GMS als Synthesizer ist gut (für den Anfang).

Als Distortion Plugin mag ich den WaveShaper sehr.

Als "Ersatz" zu Maximus würde ich den Fruity Multiband Compressor als FL Plugin sehen. Gibt natürlich auch noch andere gute, wenn nicht sogar bessere, kostenlose Compressor Plugins da draußen. Ich verwende hauptsächlich Maximus (Producer Edition und aufwärts). Reicht mir ehrlich gesagt auch.

Reverb Plugins hab' ich mir andere kostenlose geholt. Ich verwende bspw. u. A. OldSkoolVerb von Voxengo.

Und welche Plugins/Synthesizer etc. sind kostenlos

http://www.image-line.com/flstudio-feature-comparison/

...zur Antwort

Ich finde das eine Sample in High Voltage's Track "Bombs Away" sehr catchy. Einfach nur "Aciiiiiiiiiiiiiid". :D

Strictly the MF Hardcore, yo what's up?! von DJ Luke Spellbound - Strictly

Es sind bei mir eigentlich schon eher ganze Geschichten, die in den Tracks drin sind und mir gefallen. Man höre sich diesen Track an. :D

https://youtube.com/watch?v=3A01kBHVXUo

...zur Antwort

Ich bin zwar kein Experte bei Pumpcore (hab' das Genre noch nie gehört), aber versuche trotzdem mal meine Meinung abzugeben, auch wenn sie nicht wirklich die beste sein wird.^^

Wo ist der Drop? Kurz nach Beginn? Falls ja, dann hört sich der Beginn des Drops für mich eher wie eine Art Vorbereitung zu einem BuildUp an. Aber dann irgendwie doch nicht?

Ich steige bei der Struktur nicht so wirklich durch, wenn überhaupt eine drin ist (wie gesagt, bin bei dem Genre kein Experte).

...zur Antwort

Ich empfehle dir dich vorher zu informieren, was gute Abhörmonitore ausmachen. Ich würde nicht komplett blind auf Empfehlungen hören. Danach solltest Du ein paar Hörtests von ein paar Monitoren machen die für gut siehst, am besten natürlich vor Ort.

Mache dir außerdem auch um deine Raumakustik Gedanken, denn das ist sogar noch viel wichtiger als die Monitore ggf. Subwoofer und das Audio-Interface.

Wenn der Raum nämlich nicht gut gedämmt ist und die Geometrie nicht stimmt, dann gibt es häufig störende Reflektionen und Flatterechos, die deinen Mix beeinflussen können und Du schlimmstenfalls ein ganz anderes Klangbild zu hören bekommst im Vergleich als wenn die Raumakustik passen würde.


...zur Antwort

Abelton Live 9 oder Cubebase oder FL Studio?

Hallo ich bin 14 Jahre alt und mache schon länger so bisschen Musik und Mashups Kling jetzt irgendwie verrückt aber ich will jetzt mal ein richtiges Pruducer Programm nicht nur mit Demos und Garage Band rumspielen und ich habe mich mal etwas informiert und es kommen die im Titel genannten Programme in frage ich habe Spielraum was den Preis betrifft es geht auch 700 Euro wenn es was wirklich gutes (für mich) ist außerdem habe ich ja bekanntlich als Schüler ein Recht auf EDU Produkte was nochmal ein Rabatt von bis zu 40% ermöglicht . Mal zu meinen "Details" wie gesagt ich bin 14/m habe Leistungsfähigen Laptop mit einem Intel Core i7 der 6. Generation und eine NVIDIA GeForce GTX 970m Grafik. Ich scheue nicht vor etwas wenn die EinarbeitungsZeit etwas dauert .Ich will so um die Musik Richtungen EDM und House Musik produzieren. Speicher habe ich auf meinem Laptop auch genug also bis 300 GB kein Problem .Dann wird es ein Problem wegen meinem Internet :) Ich will das ganze auf jeden Fall als Hobby machen wenn nicht noch höher aber daran ist jetzt ja noch nicht zu denken (Und für alle die Waldorfschulen kennen ich werde auch meine 8. Klassarbeit diesem Thema widmen ) . Für inhaltliche Tipps kenne ich Leute die das ganze wirklich beruflich machen leider konnte ich mit diesen noch nicht sprechen über diesesThema. Ich weiß das so etwas zu beurteilen für eine Person die man nicht kennt schwierig ist ich würde wenn diese Frage jemand ließt der mir wirklich weiter helfen will mal meine Skype Adresse hier schreiben um mit ihnen/dir darüber mal zu reden für genauere Erkenntnisse . Skype: chris.knoeller37 . Bitte mal einfach Anfragen damit wir schreiben oder auch mal sprechen können .

Glückwunsch sie/du haben/hast es geschafft alles zu lesen . 😊😃

LG Chris

...zur Frage

Die GPU ist bei Musikproduktion nicht so wichtig. Das wichtigste an der Computerhardware sind die CPU und genügend RAM.

Ich ergänze/berichtige mal zudem meinen Vorredner Topotec.


Wenns wirklich was gutes professionelles sein soll

Cubase, FL, Ableton haben gewisse Vor- und Nachteile.

Es kommt auf das Genre an und womit Du am besten zurecht kommst.

Cubase:

Für Rock- /Metalbands etc. eignet sich Cubase sehr gut, weil Cubase besonders auf das Aufnehmen von externen Instrumenten ausgelegt ist. Für elektronische Musik kann man Cubase aber auch verwenden, ist aber nicht so komfortabel wie bspw. FL Studio.

FL Studio:

FL ist für elektronische Musik besonders gut geeignet, besonders wegen den Patterns. Das Projekt sieht damit vor allem sehr aufgeräumt aus, weil alles klar anhand von den Patterntiteln und wenn man welche verwendet, auch anhand den Farbgruppen gut ersichtlich ist.

Ableton:

Ableton hab' ich ein halbes oder ganzes Jahr für elektronische Musik verwendet, bin mir nicht mehr sicher. Ich hab's verdrängt, ich kam damit nicht so gut zurecht. Von daher kann ich dazu nicht viel sagen.

Teste aber auf jeden Fall die Demoversionen. Bei Cubase bin ich mir nicht sicher, ob's bei der aktuellen Version eine Demo gibt.


Ein Midi-Keyboard ist kein Muss, es dient zur Veranschaulichung und zum Komfort, um Noten besser "sehen" zu können.

Mikrofon musst Du überlegen, ob Du eines brauchst.

Das was hier kommt ist noch Zusatzwissen, was man haben sollte.

Was Topotec völlig unerwähnt gelassen hat und dabei ist es das von allen Wichtigste. Der Raum und die Einrichtung.

Heißt: Raumform, Akustikdämmung, Aufstellung der Abhörmonitore, wenn man welche verwendet, hierbei gibt es dann noch eine Abhörposition.

Da können die Monitore und das Audio-Interface noch so gut sein, wenn der Raum nicht passt und störende Schallreflektion und Flatter-Echos nicht gedämmt werden.

Fazit:

Das DAW und die Hardware kann noch so gut sein, wenn die Akustik des Raumes nicht passt und das Setup nicht optimal ist.

...zur Antwort

Für meine Platten verwende ich eine Carbonfaserbürste wie diese:

https://www.amazon.de/Reloop-AMS-CLEANER-Plattenb%C3%BCrste/dp/B000NB2DAG/ref=sr\_1\_1?ie=UTF8&qid=1483571906&sr=8-1&keywords=carbonfaserb%C3%BCrste&tag=gutefrage044-21

Der Stylus (oder auch größtenteils Nadel genannt, obwohl's keine ist)
sollte ab und zu auch gereinigt werden, aber nicht mit der Bürste.
Dafür gibt's andere. Ich hab' eine Stylus-Bürste von Ortofon.

Die Plattenbürste sollte leicht auf die Rillen aufgesetzt werden, während
der Plattenteller dreht. Dies sollte für ein paar Umdrehungen so gemacht
werden. Dann die Bürste langsam zur Spindel bewegen.

Für eine nasse Intensivreinigung eignet sich eine Knosti Disco-Antistat dafür.

Mit der Stylus-Bürste sollte am Stylus von hinten nach vorne gebürstet werden.

Den Plattenspieler selbst kannst Du mit einem Mikrofasertuch säubern, welches nicht fusselt.

Falls Du etwas davon noch nicht wusstest:

Grundwissen ist, dass man die Rillen auf der Platte nicht anfassen und diese nach dem Abspielen sofort zurück in die Schutzhülle tun sollte.

Beim Abspielen immer die Haube des Plattenspielers unten lassen.

Platten niemals horizontal stapeln, immer vertikal. Eine horizontale Lagerung könnte die Platten verbiegen (besonders im Sommer, wenn's richtig warm ist) und ggf. im schlimmsten Fall unabspielbar machen.

Um Kratzer durch die Pappcover zu vermeiden sollten antistatische Innenhüllen in guter Qualität verwendet werden.

Bei der Lagerung sollte die Innenhülle mit der Öffnung immer nach oben zeigen. Wenn das Cover allerdings nach oben offen ist und nicht zur Seite, dafür sorgen, dass trotzdem die Öffnung der Innenhülle innen ist, damit kein Staub von außen reinkommt.

Ich verwende zudem noch Außenhüllen um die Cover, um diese zusätzlich zu schützen. Ist aber kein Muss.

...zur Antwort

Lern' zuerst mal Sound Design, EQ-ing & Co. und die Plugins richtig gut kennen, die im Signature Bundle dabei sind. :) Das wird eine gaaanze Weile dauern.

Wenn die dann nicht reichen kannst Du immer noch entscheiden, ob Du Sylenth1 und/oder Nexus brauchen könntest. Aber sehr oft ist es so, dass Du mit FL Plugins sehr gute Tracks machen kannst.

...zur Antwort

Genauer gesagt ein SuperSaw-Lead. :) Ein Lead muss nicht unbedingt aus ganzen Akkorden bestehen. Selbst Percussion-Instrumente können ein Lead-Instrument sein.

Ein Lead heißt deswegen "Lead", weil es das Instrument ist, welches dich durch den Track begleitet.

...zur Antwort

Hi BatmanZer,

wichtig für Anfänger ist zuallererst das Grundwissen, ohne das wirst Du dir nur unnötig schwer tun (ich spreche aus Erfahrung).

Lerne FL erst mal richtig kennen, dann was Du mit welchem Plugin machen kannst UND (!) was ein bestimmter Regler, Fader... genau macht, was er tut. Das wird eine ganze Weile dauern bis Du das verstehst, aber das ist es definitiv wert.

Meiner Meinung nach lohnt sich für zukünftig professionelle Musikproduktion die Producer Edition am meisten. Fruity hat definitiv zu wenig Inhalt

Die Demo hat im Prinzip die gleichen Funktionen wie ein Signature Bundle, nur eben als Demo und die Ausnahme, dass Du ein gespeichertes Projekt nicht mehr öffnen kannst, nachdem es geschlossen wurde.

...zur Antwort

Hi nochmal Tob23456 ;)

Ich kenne dieses Problem zu gut.

Ich hab' mich mit meinem Alias so viel herumgeschlagen und ich kenne auch das Problem, dass man nach einiger Zeit sich noch einen anderen Alias überlegt, weil der vorherige einem nicht mehr selbst gefällt.

Ich bin also auch in diese Zwickmühle geraten.

Online-Generator haben zumindest mir nicht viel geholfen.

Ich kam dann auf folgende Idee, dass ich mir überlegt habe, was in meinem Lieblingsgenre (Hardstyle) so alles vorkommt, was mich daran begeistert und was von der Stimmung der Musik an Bezeichnungen passen würde.

Manchmal habe ich auch Silben von anderen Producern/Gruppen genommen, bis ich dann schlussendlich primär auf BassWaver gekommen bin, weil ich ein waschechter Reverse Bass Fan bin^^.

Das Waver habe ich von Speedwave genommen, welche eine Early Hardstyle Gruppe war und mir der Track "Junior" im First Switch Mix sehr gut gefällt.

Ich bin dann auch immer über www.discogs.com und Google sichergegangen, ob der Name schon vergeben war, um Verwechslungen/Probleme zu vermeiden.

Zu beachten wäre noch:
Dein Alias sollte leicht zu merken und leicht auszusprechen sein.

Das ist auch der Grund, warum ich meinen eigentlichen Nickname LequaRex nicht genommen habe, weil das Risiko besteht, dass man ihn falsch ausspricht und das war bisher immer so^^, weil man auf Anhieb die Kreativität der Aussprachsweise nicht erkennt.

...zur Antwort

Hi FLUNDCUBASE,

bitte sehe das Folgende nicht als ultimative Richtlinie an, wichtig ist, dass es sich für dich gut anhört.

Wenn Du selbst keinen merklichen Unterschied feststellen kannst, zwischen dem, was Du machen möchtest und andere sagen, was Du machen sollst, dann gibt es keinen Grund für dich nicht das zu machen was Du machen möchtest.

Dies ist jetzt nur meine persönliche Meinung!

Kann es sein, dass Du an den Percussion-Samples vom Mixing her überhaupt nichts verändert hast? Klingt nämlich so für mich.

Bei den Lead-Synth-Presets von Ableton und FL Studio kenn' ich mich nicht so gut aus, weil ich selbst keine verwende.

Des Weiteren finde ich diesen abrupten Wechsel bei 1:59 komisch. Passt einfach nicht.

Insgesamt ist der Track EXTREM leise.

Wenn ich den bspw. vergleiche mit einem anderen Trap Track ("Rogue - Rattlesnake" in diesem Fall [ich könnte auch einen anderen nehmen, das macht da aber keinen Unterschied]), dann ist das ein unfassbar großer Unterschied von der Lautstärke.

Compression ist auch mangelhaft.

Probegehört mit 2x KRK RoKit 8 und Focusrite Scarlett 2i4 über symmetrisches XLR.

...zur Antwort

Hi free12345,

zum Bearbeiten von bestehenden Tracks kann man bpsw. die Software Audacity verwenden.

Wenn Du selbst eigene Musik machen möchtest musst Du dafür sehr viel Zeit einplanen, in der Du die Software/Plugins erst mal gut kennenlernen musst.

Aber das Bauen eines Tracks ist nur die halbe Miete. Das Abmischen eines Tracks und zum Schluss das Mastering ist extrem wichtig, welches all das optimal angewandt am Ende für einen ausgeglichenen Klang sorgt.

Was auch wichtig ist, dass Du dich beim Produzieren nicht an bereits existierenden Tracks "festbeißt" wie sie klingen oder dich dazu zwingst Elemente davon exakt so nachzubauen. Der Gedanke einen eigenen Stil für eigene Tracks zu entwickeln ist wichtig.

Immer im Hinterkopf behalten: Wenn es sich für dich gut anhört was Du machst, dann passt das auch so. Außerdem: Kreativität ist gefragt!

Welches der sogenannten "DAWs" ich empfehlen kann ist FL Studio, besonders die Producer Edition davon, da sie vom Preis-Leistungs-Verhältnis die beste ist. Natürlich gibt es auch eine Demoversion die aber selbstverständlich gewisse Einschränkungen hat wie, dass man ein gespeichertes Projekt nicht mehr öffnen kann sobald es geschlossen wurde, es sei denn man kauft FL Studio, dann schon.

Wie fthee schon geschrieben hat gibt es auch noch Ableton Live, welches ich früher eine kurze Zeit lang verwendet habe, aber seit mittlerweile über 4 Jahren FL Studio, welches manchmal wirklich unverständlich unterschätzt wird. :)

Falls Du dich für FL Studio entscheiden solltest, kann ich dir für Tutorials den YT-Channel von SeamlessR ans Herz legen. Er erklärt die Themen Musikproduktion, die Software selbst sowie Sounddesign wirklich äußerst gut und genau.

https://www.youtube.com/user/SeamlessR

Aber erneut: Erst kommt die Theorie und dann die Praxis. :)

...zur Antwort

Hi ZorksLP,

da VGA eine analoge Anschlussart ist muss dieses analoge Signal erst in ein digitales konvertiert werden, dies geschieht mit dem RAMDAC (Random Access Memory Digital/Analog Converter) der Grafikkarte, d. h. es entsteht eine minimale Verzögerung, die man aber selbst gar nicht merkt.

DVI-D ist heutzutage gebräuchlicher. Von daher DVI-D.

...zur Antwort

Hi Adriankor,

wenn Du den i7 4770K nicht übertakten möchtest, dann ist dies die falsche CPU für dich.

Die Non-K Variante (i7 4770) oder ein Xeon E3-1231 v3 würde dann besser zu deinem Rechner passen.

Problem beim Boxed-Kühler ist halt, dass dieser ziemlich laut wird, deswegen würde ich Dir "eigentlich" zu einem Thermalright True Spirit 90M oder 120M raten, denn die laufen angenehm leise und leisten auch ihren Dienst sehr gut.

...zur Antwort

Hi PikaLetsPlay,

erstmal ein paar Fragen:

Wie hoch ist denn überhaupt dein Budget?

Warum möchtest Du einen fertigen Rechner haben?

Möchtest Du den PC nur für Gaming verwenden oder auch evtl. für Bild- und Videobearbeitung?

Bevorzugst Du bestimmte Hersteller? Wenn ja, warum?

...zur Antwort

Hi bfcsgamer,

einem Gerüch zufolge soll die GTX 880 schon zur Gamescom vorgestellt werden.

http://videocardz.com/51078/nvidia-geforce-gtx-880-arrives-gamescom

...zur Antwort

Hi Fluffy2002,

um welche CPU handelt es sich denn?

...zur Antwort
Intel Inside Xeon

Hi Krecker75,

naja, es ist nicht dumm sich einen günstigen Xeon E3-1231v3 zu verbauen, denn der kann im Prinzip das gleiche wie ein Non-K i7, dem Xeon fehlt halt die IGP.

Allerdings reicht auch bspw. ein i5-4690 (4690K wenn sie übertaktet werden soll).

...zur Antwort

Hi tom318,

alle Rechner haben eine GTX 650 verbaut, welche man nicht als "Gaming"-Grafikkarte bezeichnen kann, eher als überdimensionierte Office-Karte.

16GB DDR3 (1333 MHz)

16GB sind für bloßes Gaming viel zu viel, 8 (zwei 4er, wegen Dual Channel --> ca. 10 % Mehrleistung) reichen da locker aus.

Des Weiteren wurde bei der Angabe von Details zu Mainboard und Netzteil sehr gespart bzw. tw. sogar komplett verzichtet, weswegen man sich darauf nicht zu sehr verlassen sollte, da könnte dann nämlich jeder Schrott verbaut sein.

Fazit:

Vertraue niemals Händlern, wenn Du nicht von Personen, die sich gut mit Computerhardware auskennen, ein "Ja", "okay" oder eine andere positive Rückmeldung bekommen hast, dass der jeweilige Rechner leistungsstark ist und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis besitzt.

Meistens wirst Du von solchen Leuten sogar darauf hingewiesen, dass ein Rechner, der für Deine Zwecke abgestimmt ist, besser ist und diese Behauptung auch ein starkes Fundament sein Eigen nennen kann.

LG LequaRex

...zur Antwort

Hi Terrorgon,

die Standard-Spannung für DDR3-RAM liegt bei 1,5 Volt. Es gibt aber auch Ausnahmen.

...zur Antwort

Hi allesganzsimple,

die GT 630 ist eine Low-End-GPU, sprich für Gaming nicht ausgelegt, eher für Standardsachen, wie Surfen, Office usw.

Damit man gut Spiele spielen kann, sollte man schon mind. für eine R9 270 oder das NVIDIA-Pendant GTX 660 sparen. Beide bewegen sich ungefähr im 150-€-Bereich.

...zur Antwort
naja

Hi haayvaan,

Intel Core i7-4770 Box, LGA1150

Nimm stattdessen einen Xeon E3-1230 v3, der ist günstiger und bietet fast gleiche Leistung.


ASRock Fatal1ty Z87 Killer, Sockel 1150, ATX

Tausche das Mainboard gegen bspw. ein ASRock H87 Pro4 oder GIGABYTE GA-H87-HD3 aus, weil Dir der Chipsatz Z87 bei einem i7 4770/Xeon E3-1230 v3 nichts bringt, da diese CPUs sowieso nicht zum Übertakten ausgelegt sind.


8GB-Kit Corsair Vengeance DDR3 1600 MHz CL9

Passt. Günstiger wäre bspw. das 8GB-Kit Crucial Ballistix Sport Series DDR3-1600, CL9.


Palit GeForce GTX 760 Jetstream 2GB mit GeForce Experience

Mit der MSI R9 270X GAMING 4G bist Du besser bedient, da die Kühlung besonders gut ist. Die Leistung ist ungefähr gleich. (Grafikkartenlänge: 26 cm)


Corsair Builder Series CX750 80PLUS Bronze, 750W

Das ist zu viel, 500 Watt reichen da locker. Beispiel: be quiet! SYSTEM POWER 7 500W - bulk -


Seagate Barracuda 7200 2000GB, SATA 6Gb/s

Passt.


Die Sound- und Netzwerkkarte sind nicht unbedingt erforderlich, da auf heutigen Mainboards meist alles beide verbaut ist.


ASUS VS248H

Passt ebenfalls.


Kleiner Vorschlag noch:

Du könntest noch bspw. eine Samsung 840 Evo mit 120GB verbauen, als Leseboost.

...zur Antwort

Hi Gnivciv,

HTML ist das Grundgerüst - also bloßer Text und Bilder - einer (Web-)Seite und CSS stellt i. d. R. die Gestaltung dar.

Sprich...

Schriftfarben, Hintergründe, Schriftarten bishin zu Rahmen oder sogar Ausrichtung von Text, Bildern oder anderen Elementen wird größenteils durch CSS erledigt.

...zur Antwort

Hi yoReFresh,

Prozessor : Intel Core i5-4440 ..... Mainboard : Gigabyte GA-970-DS3P, AMD 970, AM3+

Die Beiden passen nicht zusammen, sprich Du würdest eine Intel CPU auf ein AMD Board verbauen wollen, was aber nicht funktioniert, da der CPU-Sockel LGA1150 die Pins auf dem Mainboard hat, der AM3+ aber an der CPU und die Fassung außerdem ganz anders ist.

...zur Antwort

Hi Fiesta230,

es ist eigenlitch egal welche Grafikkarte Du einbaust. Vom Preis her würde sich die 290X mehr lohnen (ca. 450 vs. ca. 600 €).

Um welches Netzteil handelt es sich genau?

...zur Antwort

Hi Bruno05,

nein, tatsächlich nur weil es ein Desktop Kit ist und mit folgendem Zubehör kommt:

  • 3,5" zu 2,5" Einbaurahmen mit Schrauben
  • SATA-Datenkabel
  • SATA-zu-USB-2.0 Adapterkabel
...zur Antwort

Hi DHPointarts,

ich habe Dir einfach mal zwei gute Boards herausgesucht. Eines mit Intel-Sockel und eines für AMD CPUs.

...zur Antwort
sony xperia z2

Hi beyourself545,

wenn ich mich zwischen den Beiden entscheiden müsste, würde ich eindeutig das Z2 nehmen.

Gründe:

  • sieht hochwertiger aus
  • die Form gefällt mir mehr
...zur Antwort

Hi AnimeGamerCheat,

Entweder das Problem liegt bei Deinem Rechner selbst oder YouTube kann aufgrund der Internetverbindung nicht schneller laden.

Falls Du Firefox als Webbrowser verwendest, könntest Du mal das Addon YouTube Center installieren:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/youtube-center/

Dieses Addon erlaubt es das sogenannte "Dash Playback" oder auch die DASH Wiedergabe, also das standardmäßige blockweise Laden von YouTube abzuschalten und stattdessen sofort alles und somit schneller zu laden.

...zur Antwort

Hi MoMo20022,

umsehen kannst Du Dich, indem zu das Mausrad gedrückt hälst und Deine Maus bewegst.

Über das Numpad kann man verschiedene Ansichten wählen.

...zur Antwort

Hi Flo2302,

ich würde Dir zum Xperia Z1 raten.

Warum?

Einen guten Akku hat es auf jeden Fall, aber was überzeugt, ist eindeutig die Kamera. Das Display, keine Frage, gestochen scharf, was allerdings auffällt ist, dass das Display bei seitlicher Betrachtung leicht ausgraut. Die Performance ist zudem besser als beim S4.

Das S4 gefällt mir deswegen nicht, da es wieder dieses 08/15 Design hat, das nur ein bisschen anders als bspw. beim S3 aussieht.

...zur Antwort

Hi Devilsgamer,

das kommt darauf an...


Wenn du Wert auf geringe Lautstärke und gute Kühlung legst...

...dann ist ASUS für dich der richtige Hersteller.

Beispiel: ASUS GeForce GTX 770 DirectCU II OC


Wenn Lautstärke nebensächlich ist und du mehr Wert auf gute Kühlung und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis legst...

...dann wäre GIGABYTE eine gute Wahl.

Beispiel: GIGABYTE GeForce GTX 770 Windforce 3x OC


Zu MSI würde ich dir raten, wenn du nicht viel Platz in deinem Gehäuse hast, denn die Grafikkarten von MSI sind meist kürzer als die von ASUS und GIGABYTE.

Beispiel: MSI GeForce GTX 770 Twin Frozr Gaming

...zur Antwort

Hi BossTyp123,

Stromversorgung

also das Netzteil reicht schonmal nicht mit seinen 300 Watt Leistung, außerdem sollte es schon ein Markennetzteil sein. Ich würde dir ein 530 Watt be quiet! Pure Power L8 CM Modular 80+ Bronze empfehlen.

http://www.mindfactory.de/product_info.php/530-Watt-be-quiet--Pure-Power-L8-CM-Modular-80--Bronze_757838.html

Des Weiteren würde ich nicht auf die GTX 660 Ti zurückgreifen, da sie "etwas" veraltet ist und die neuere GTX 760 diese sozusagen "ersetzt" hat.

von der Größe her

Abmessungen des Towers lt. heise online (BxHxT): 165x368x389mm

Wenn man bedenkt, dass da ein microATX-Board verbaut ist (Joshua-H61-uATX (Joshua)), wird das mit der Grafikkarte etwas schwer, wenn sie länger als ich sag' mal 26 cm ist.

...zur Antwort

Hi Apppelonika,

für die Shader wäre eine GTX 760 oder R9 270X empfehlenswert. Ab dieser Leistungklasse kann man von sehr guter Performance ausgehen (ca. 40 FPS aufwärts mit HD-Texture/Resourcepack).

Der SEUS Shader soll in der nächsten Zeit ein Performanace-Update bekommen.

Hier der Link zum Ersteller des Shaders: https://www.facebook.com/SonicEther?fref=ts

...zur Antwort

Sorry, waren ein paar Fehler drin^^.

Hier nochmal:

Grafikkarte (MSI GeForce GTX 780 Lightning):

3GB GDDR5-Speicher reichen im Normalfall für 2 Monitore locker aus.


Festplatte (Seagate Barracuda 7200 2000GB SATA 6 Gb/s):

Gängige Festplatte mit 2 Terabyte Speicher und SATA-III-Technologie.


Midi-Tower (Sharkoon Tauron Green Edition):

Gehäuse mit 2 USB 2.0 Ports und 2 USB 3.0 Ports

Lüfter: 1x 170 mm, 3x 120 mm


Netzteil (be quiet! Pure Power L8 CM):

Gutes Marktennetzteil mit 630 Watt.


SSD (Samsung SSD 840 EVO 250GB)

Eine SSD ist ein Speichermedium mit extrem schnellen Lesezeiten, weshalb sie oft zum Booten von Windows oder anderen Betriebssystemen verwendet wird.

Sie sollten aber nicht zum Schreiben von Daten verwendet werden, da SSDs nur eine gewisse Anzahl an Schreibzyklen vertragen.

Kann aber auch weggelassen werden.


Mainboard (ASRock H87 Pro4)

Ein sehr beliebtes Mainboard mit USB 3.0 Front-Panel-Anschluss für das Gehäuse.


DVD-Brenner (Samsung SH-224DB schwarz)

Wenn nicht gebraucht einfach weglassen.

Wäre für Leute sinnvoll, die eine langsame Internetverbindung haben und sich nur sehr langsam große Datenmengen herunterladen können, wie bspw. ein Windows Image.


Arbeitsspeicher (8GB Corsair Vengeance Low Profile schwarz PC3-12800U CL9)

DDR3-RAM mit 1600 MHz Standardtaktung. Die Corsair Vengeance Serie ist ebenfalls sehr beliebt.


CPU (Intel Core i5 4670 Boxed):

Die CPU (i5 4670K) kann nicht übertaktet werden, da sie eine sogenannte Non-K-CPU ist und der Chipsatz auf dem Mainboard (H87) es nicht zulässt.


So jetzt aber. :D

Der Rechner wurde von mir auf www.hardwareversand.de zusammengestellt.

Klicke auf "PC-Konfigurator", dann "individuell".

LG

LequaRex

...zur Antwort

Hi xDleon19,

für rund 1000 € bekommst du bessere Hardware. Im Normalfall wäre da schon eine GTX 780 oder R9 290 drin.

Fazit: Stelle dir einen Rechner bspw. auf www.hardwareversand.de zusammen, wenn möchtest könnte ich das auch für dich übernehmen.

...zur Antwort

Hi Jackson6,

solange dein Netzteil einen 6-Pin und 8-Pin PCIe hat, sollte alles funktionieren, es sollte aber auch ein Marken-Netzteil sein.


Als Grafikkartenvorschlag würde hätte ich zwei Stück:

...zur Antwort

Hi MrRedAbility,

ich würde dir zur GTX 760 raten, da diese aktueller ist als die beiden anderen.

Wenn du vorhast, dir eine zu kaufen, sie günstig haben möchtest und das Geld sofort hättest, dann könntest du hier zuschlagen:

http://www.zackzack.de/html/detail/zackzack.html?itemId=19743&

...zur Antwort

Also eine K-CPU fällt schonmal weg, da das Mainboard einen H-Chipsatz hat, da es sinnlos wäre eine K-CPU darauf zu betreiben und die CPU nicht übertakten zu können.

Also bleiben nur noch der i7 2600 und 3770. An deiner Stelle würde ich den 3770 nehmen.

...zur Antwort

Hi 170leo170,

das mit der Wasserkühlung ist Geschmackssache, wenn du einen leisen Rechner möchtest, dann wäre das natürlich nicht schlecht, anderenfalls wäre ein Luftkühler auch in Ordnung wie bspw. der Thermalright HR-02 Macho Rev.A.

...zur Antwort

Hi Icheben137,

wichtig ist nur, dass das Netzteil ausreicht und das Mainboard mit dem entsprechenden Sockel (AM3+) für den FX 8350 verbaut wird.

...zur Antwort

Hi SimShade,

das Übertakten lohnt sich zwar nicht bei der Grafikkarte, aber das wohl gängigste Übertaktungstool ist MSI Afterburner.

http://www.chip.de/downloads/MSI-Afterburner_38526644.html

Das mit den Taktfrequenzen musst du selbst ausprobieren, bei der Grafikkarte solltest du es aber auch nicht übertreiben.

...zur Antwort

Hi ComedyDienstag,

Bei Mainboards geht es momentan nur bis DDR3, DDR4 wird voraussichltich 2014 folgen.

Bei Grafikkarten spricht man heutzutage entweder von GDDR3- oder GDDR5-Speicher.

Kurz zu den Abkürzungen:

DDR= Double Data Rate

GDDR = Graphics Double Data Rate


Es ist nur der PCIe x16-Connector wichtig.

...zur Antwort

Hi jonasgeorg,

das "up to 3.70 GHz" ist der maximale Turbo-Takt, der eingesetzt wird, wenn er benötigt wird.

Bei diesen vier CPUs handelt es sich allerdings um mobile Varianten, also ein Übertakten ist da gar nicht möglich, da die Kühlung nicht ausreicht.

Desktop-CPUs von Intel, die man übertakten kann sind die, die mit einem K enden, bspw. i5 4670K oder i7 4770K.

...zur Antwort

Hey JANMJAN,

ich hätte da was für dich:

http://www.mediafire.com/view/sexshc6k6kcnla4#

Der Rechner wurde von mir über den PC-Konfigurator bei Hardwareversand.de zusammengestellt.

...zur Antwort

Hi Maqicx9,

ich würde dir folgende Grafikkarten vorschlagen:

GIGABYTE GeForce GTX 770 OC [2 GB] ca. 380 € auf Mindfactory

ASUS GeForce GTX 770 DirectCU II OC [2GB] ca. 390 € auf Mindfactory

EVGA GeForce GTX 770 Superclocked ACX [2 GB] ca. 365 € auf Mindfactory

4 GB Versionen lohnen sich nur bei mehr als zwei Monitoren.

...zur Antwort
nein

Ganz ehrlich? Nein.

Grafikkarte:ZOTAC Geforce GTX 670 OC, 2GB DDR5, Als Netzteil: be quiet! PURE POWER L8 350W

Das Netzteil ist viel zu klein mit seinen 350 Watt. Nimm stattdessen ein be quiet! Straight Power E9 CM 80+Gold mit 580 Watt.


Ich könnte noch weitere Verbesserungen aufzählen, stattdessen könnte ich dir folgendes vorschlagen:


Wenn du die CPU nicht übertakten möchtest:

Klicke auf "PC-Konfigurator", dann "individuell".

  • Lasse den Thermalright CPU-Kühler weg.

Füge die restlichen Komponenten hinzu mit Ausnahme vom:

  • i5 4670K Box. Tausche diesen gegen einen i5 4670 Box aus.

  • ASRock Z87 Pro4. Tausche dieses gegen ein ASRock H87 Pro4 aus.


Wenn du die CPU übertakten möchtest:

Klicke auf "PC-Konfigurator", dann "individuell" und wähle die folgenden Komponenten aus:

LG

LequaRex

...zur Antwort

Hi Freakie123,

Ich hätte da was für dich.

Der Rechner wurde von mir auf www.hardwareversand.de zusammengestellt.

Was du beachten solltest:

Bei diesem Windows handelt es sich um eine SystemBuilder-Version, d. h. es muss von dir nachträglich auf dem Rechner installiert werden.

Auf die Samsung SSD nur Windows und wichtige Anwendungen installieren.

Die Seagate Festplatte dient in diesem Fall als Datenspeicher.

Verbaue den Thermalright CPU-Kühler, nicht den Intel Boxed CPU-Kühler, falls du dich für die Übertaktungsvariante entschieden hast.

Der Thermalright CPU-Kühler kann von Hardwareversand.de nicht verbaut werden, da er sonst auf dem Transportweg beschädigt werden könnte.


Nun zum Rechner:


Wenn du die CPU nicht übertakten möchtest:

Klicke auf "PC-Konfigurator", dann "individuell".

  • Lasse den Thermalright CPU-Kühler weg.

Füge die restlichen Komponenten hinzu mit Ausnahme vom:

  • i5 4670K Box. Tausche diesen gegen einen i5 4670 Box aus.
  • Gigabyte Z87-HD3. Tausche dieses gegen ein Gigabyte H87-HD3 aus.

Wenn du die CPU übertakten möchtest:

Klicke auf "PC-Konfigurator", dann "individuell" und wähle die folgenden Komponenten aus:

LG

LequaRex

...zur Antwort

Die CPU sollte man aus technischen Gründen nur via BIOS übertakten. Bei der GPU kann man das über das Übertaktungstool des Herstellers machen.

Um welche CPU geht's denn?

...zur Antwort

Zum Einen das:

http://geizhals.de/aerocool-xpredator-x3-white-edition-mit-sichtfenster-a834760.html

...zur Antwort
  1. Das Kommt von dem Wort "Newbe" also Neuling.

  2. Hardware befindet sich im PC-Gehäuse. Er hat u. a. eine zweite Grafikkarte eingebaut, dass er mithilfe einer SLI-Brücke im SLI-Betrieb fahren kann.

Am besten läuft SLI mit exakt gleichen Grafikkarten, sprich gleicher Hersteller, gleiches Modell.

...zur Antwort

Der Rechner wurde von mir auf www.hardwareversand.de zusammengestellt.

Ein i7 für ausschließlich Gaming ist totaler Schwachsinn, das lohnt sich preislich nicht.

Nun zum Rechner:


Wenn du die CPU nicht übertakten möchtest:

Klicke auf "PC-Konfigurator", dann "individuell".

  • Lasse den Thermalright CPU-Kühler weg.

Füge die restlichen Komponenten hinzu mit Ausnahme von:

  • Dem i5 4670K. Tausche diesen gegen einen i5 4670 Box aus.

  • Dem ASRock Z87 Pro4. Tausche dieses gegen ein ASRock H87 Pro4 aus.

Wenn du die CPU übertakten möchtest:

Klicke auf "PC-Konfigurator", dann "individuell" und wähle die folgenden Komponenten aus:*

LG

LequaRex

...zur Antwort

Das wäre mein Vorschlag:

...zur Antwort

Wie viel Geld steht dir denn zur Verfügung?

Für unter 100 € bekommst du schon eine HD 7770.

http://www.mindfactory.de/product_info.php/1024MB-Gigabyte-Radeon-HD-7770-GHz-Edition-OC-Rev2-0-Aktiv-PCIe-3-0-x16--_812074.html

...zur Antwort

Der FX-8350 braucht den Sockel AM3+, dein Mainboard hat aber nur den AM3, dieser kann die CPU aber nicht ausreichend mit Strom versorgen, also sind der FX-8350 und das ASUS M4N68T-M LE nicht kompatibel.

Auszug aus den Specs des Mainboards:

CPU: AMD Socket AM3 ;Phenom™II /Athlon™II /Sempron™ 100 Series Processors

Also nichts mit FX.

...zur Antwort

Also ASRock ist keinesfalls ein schlecher Hersteller. Früher war er nicht so beliebt aber heute ist er das durchaus. Er ist sogar einer der begehrtesten Hersteller was Mainboards angeht.

Nun zu deiner Frage: i5 3570 oder i5 4670?


Wahl eines i5 4670 (Haswell)

Da es eine Haswell CPU ist und diese für den Sockel 1150 abgestimmt sind, kommt ein Mainboard mit einem Intel Chipsatz der Serie 8 ins Spiel.

Bei dieser CPU wäre ein H87 am besten geeignet.

Beispiele für gute Mainboards mit H87-Chipsatz:

  • ASRock H87 Pro4
  • GIGAYBTE H87-HD3
  • ASUS H87-PRO

Wahl eines i5 3570 (Ivy Bridge)

Möchtest du hingegen einen i5 3570 der vorhergehenden Generation 3, brauchst du ein Mainboard mit dem Sockel 1155 und einen Intel Chipsatz der Serie 7.

Ein H77 wäre für den i5 3570 am besten gewählt. Daher kann ich dir diese empfehlen:

Beispiele für gute Mainboards mit H77-Chipsatz:

  • ASRock H77 Pro4/MVP
  • GIGABYTE GA-H77-D3H
  • ASUS P8H77-V

Also was mich angeht bevorzuge ich noch Ivy Bridge, da die Haswells mit Sicherheit noch günstiger werden und Ivy Bridge CPUs das 0,05 Ampere-Problem nicht haben, sprich das Netzteil muss dazu fähig sein, eine Stromstärke von nur 0,05 Ampere ausgeben zu können.

Das wäre meine Meinung dazu.

...zur Antwort

Meinst du GeForce Experience?

http://www.nvidia.de/geforce-experience/

...zur Antwort
Intel Core i7-3770 Mainboard

Ein i7 lohnt sich nicht, wenn du mit dem PC nur spielen möchtest. Ein i5 3570 reicht da aus.

16GB-Kit Corsair Vengeance

16GB sind zu viel, das brauch kein Spiel. Mit 8GB wirst du auch locker auskommen.

Thermaltake Frio OCK 

Warum denn zu einer CPU ohne K einen solch riesigen CPU-Kühler. Der Boxed reicht im Normalfall aus.

...zur Antwort

Das sieht mir vom Namen her eher wie ein Micro-ATX Board aus. Und zwar wegen dem "M" im Namen. Die Maße würden auch zu Micro-ATX passen.

Micro-ATX ist aber mit ATX kompatibel. ATX Boards wären ein bisschen größer.

...zur Antwort

Computerzusammenstellung - brauche meinungen dazu!

Hallo, da mein laptop schon etwas in die jahre gekommen ist ( hauptsächlich zum spielen,laptop zum spielen = größter fehler..) möchte ich mir einen neuen computer anschaffen ( wieder haupsächlich zum spielen.. + bisschen mit videos rumtüffteln :), hobbymäßig.

Ich werde jetzt einfach meine geplante zusammenstellung posten und ich würde mich freuen wenn einige von euch, die sich mit dem thema auskennen ihre meinung dazu schreiben würden, in dingen wie ob alles zusammenpassen würde(vom zusammenbauen her) und ob alles gut zusammenarbeiten würde würde.

Prozessor: 4x 3.1 GHz Intel Core i5-3450 Ivy-Bridge, war schon auf 4x3,4 ghz will aber etwas sparen da ich nicht mehr als 600 euro ausgeben möchte.

Grafikkarte: 2048 MB GeForce GTX650-Ti

Arbeitsspeicher: 8 GB [1x 8GB] DDR3-1600 Kingston

festplatte: 3,5" 500 GB S-ATAIII

CPU kühler; 70mm Standard Box-Kühler

Mainboard: ASUS P8B75-M LX Plus max. 16 GB [2x 8GB] DDR3-1600, USB3.0

Gehäuse? Ich wusste nicht welches ich nehmen soll, schlagt mir eins vor was passt, sollte vom preis nicht mehr als ~ 30 euro kosten ca. (am besten eins beidem alles reinpasst:D)

Netzteil: BeQuiet Pure Power Silent 80+ 350W 120mm Leistungsklasse: 2

multicardreader: Multicardreader All-In-One + USB2.0, schwarz

wlan: WLAN Netzwerkkarte 300MBit

Optisches laufwerk: 22-fach Dual Layer DVD±RW

okay, das wars ich möchte so ca 600 euro ausgeben, bei dieser zsmstellung komme ich auf 603 euro, auf computerwerk.de ich möchte aktuelle spiele spielen wie cs:go oder COD / battlefield, reicht der pc dafür? nicht auf ultra grafik sondern auf mittlere.

Ich denke das waren genügend infos:D das wars von mir, schönen abend noch, gute nacht und danke schonma :)

...zur Frage

Schonmal im Voraus: Ich hätte eine bessere Zusammenstellung für dich.

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/c2e3b022091cc1c8f84b2e3655fd844401ec610c4cf4592ca32

Intel Core i5-3450

Ist veraltet, besser wäre ein i5 3470, der kostet sogar ein bisschen weniger.

 ASUS P8B75-M LX Plus

Der B75 Chipsatz ist keine gute Wahl für einen Gamer. H77 ist besser bei Non-K.

...zur Antwort
Alieenware soll gut sein

Ja, gut im überteuern. :D


Ich habe einen guten Vorschlag für dich (allerdings nur 15,6 Zoll):

http://www.alternate.de/MSI/MSI+GE60-i760M281FD,_Notebook/html/product/1047637/?

Das Notebook ist für Gaming sowie für Video- und Bildbearbeitung geeignet.


Hardwaredetails des Notebooks kurz zusammengefasst:

  • Intel Core i7 3630QM (Quadcore CPU; Basistakt: 2,4 GHz; Turbo bis 3,4 GHz)
  • NVIDIA GeForce GTX 660M (2GB GDDR5-Speicher)
  • 8GB SO-DIMM DDR3 RAM (Belegte Slots: 2 von 2, RAM erweiterbar auf bis zu 16GB)
  • 1TB Festplattenkapazität
  • 2x USB 2.0
  • 2x USB 3.0

  • Auflösung: 1920x1080 Pixel [FULL HD]
  • Mattes Display

Kein Betriebssystem


Weitere Informationen:

Das Notebook besitzt einen mSATA-Steckplatz (Platz für 2 SSDs).

...zur Antwort

400 € und Gamer-PC = unmöglich

Mindestens 600 € sind heutzutage für einen Gamer-PC fällig.


Von was sich unerfahrene PC-User immer verlocken lassen, ist der Grafikspeicher.

2GB hin oder her, die können auch zu einer schlechten Grafikkarte gehören und genau diese ist schlecht und zum Spielen überhaupt nicht geeignet, sondern fände in einem Office PC Platz.

...zur Antwort

Es gibt verschiedene Editionen der einzelnen Hersteller, ich persönlich habe eine

GIGABYTE GeForce GTX 660 Ti OC mit 2GB

Das OC stehet für "Overclocked", d. h. die GPU wurde ab Werk übertaktet. Die Grafikkarte ist nicht gerade leise aber leistet gute Arbeit!

Wenn du eine leise Grafikkarte möchtest und gute Leistung, dann nimm eine

ASUS GeForce GTX 660 Ti DC2T-2GD5

...zur Antwort

Blinkt die LED rot, wenn du versuchst es anzuschalten?

...zur Antwort

Mein Vorschlag

Hoffe man kanns lesen^^

Wenn nicht:

  • be quiet! Dark Rock Advanced C1

  • i5 3570K

  • GIGABYTE GTX 660 Ti OC

  • Thermaltake Hamburg 530W

  • Thermaltake Chaser MK-I

  • LG GH-24NS

  • Samsung 840 series 2,5" 120 GB

  • ASRock Z77 Pro4

  • Seagate ST1000DM003 1 TB

  • Corsair DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit

...zur Antwort

Ja, passt alles. Wenn du aber eine "K-CPU" hast und du möchtest diese übertakten, wird das bei diesem Chipsatz (B75) schwierig. Da würde ich das ASRock Z77 Pro4 nehmen, da der Chipsatz bei diesem Mainboard speziell auf das Übertakten von Prozessoren ausgelegt ist.

...zur Antwort

Sie läuft auf jeden Fall auch sehr gut in einem PCIe 2.0!

Ich habe ne GTX 660 Ti im einem PCIe 2.0 und sie läuft super.

Es macht keinen großen Leistungsunterschied, eher minimal, ob PCIe 2.0, 2.1 oder 3.0.

PS.: PCIe (PCI-Express) nicht PCI.

PCI Grafiklarten gibts fast keine mehr.

...zur Antwort