Chemieist in einem Pharmaziestudium eines der Hauptfaecher und das jahrelang. Es gibt Unis bei denen man über eine Prüfung Zugang zum Studium bekommt, aber weil es in NC Fach ist muss man da auch sehr gut sein. PTA könnte eine Alternative sein,da reicht der Chemieanteill nicht so weit.

...zur Antwort

Du wirst ja Gründe dafür haben, dass Du noch nicht weiter bist. Beweis Dir, dass Du kein .. Bist und mach einen guten Abschluss. Später interessiert sich kein Mensch dafuer, wer Deine Mitschüler waren und wenn die nicht gut sind kannst Du leicht besser sein.

...zur Antwort

Borax ist nicht zulässig in Kosmetik oder Arzneimitteln, der einzige Bereich in dem Borax noch eingesetzt werden kann ist die Anwendung am Auge. Ihr könnt Harnstoff in Wasser lösen, 1:1 und als Feuchthaltemittel in die Creme tun, etwa 3-5% sind unproblematisch. Parabene sind Konservierungsmittel

...zur Antwort

Lass Dich vom Sozialdienst der Klinik beraten, Du kannst beantragen, dass Du das Kindergeld selber erhältst.

...zur Antwort

Beim Medizinstudium bleiben? Oder zu Jura wechseln?

Hallo miteinander! :)

Ich studiere jetzt seit dem WS 2012/13 (also ca. 5 Monate) Humanmedizin im ersten Semester. Ich habe im Abitur einen NC von 1,3 erreicht, deshalb war es möglich, ohne Wartezeit usw. einen Studienplatz zu bekommen. Zwar nicht in der Wunschstadt, aber immerhin. ;) Zunächst war ich unschlüssig, ob ich Jura oder Medizin studieren soll, da ich beides interessant finde, habe mich dann aber für Medizin entschlossen.

Ich habe jetzt allerdings Zweifel, ob ich bei diesem Fach bleiben soll, da ich nicht weiß, ob ich es schaffen werde. :( Die Propädeutik, Bio und Terminologie(Latein) waren kein großes Problem, ich habe aber die erste Klausur in Chemie erst bei der Wiederholung bestanden und bin bei der mündlichen Prüfung zum Thema Bewegungsapparat durchgefallen. Und das, obwohl ich wirklich viele Wochen lang täglich mehrere Stunden gelernt habe, mindestens um die 4-5 Stunden.

Ich frage mich auch, ob es mir wirklich liegt, da ich der erste in meiner Familie bin, der sich mit einen naturwissenschaftlichen Fach beschäftigt. Hier sind vielmehr Geistes- und Rechtswissenschaftler anzutreffen.

Und da liegen jetzt genau meine Zweifel. In der Schule war ich in Fächern wie Mathe und Chemie im Grunde nie besonders begabt und Biologie konnte ich im Abi nur mit sehr viel Lernen gut abschließen. Chemie hatte ich nur bis zur Mittelstufe und in Mathe war ich teils echt grottig(wurde ab der 11 deutlich besser). In Medizin muss ich mich aber leider zumindest in der Vorklinik quasi dauernd mit Naturwissenschaften auseinandersetzen. Und nicht zuletzt war es sehr unmotivierend, trotz recht kontinuierlicher und anstrengender Prüfungsvorbereitung das Testat nicht hingekriegt zu haben... Mir fällt es ehrlich gesagt auch nicht immer so leicht, mir anatomische Strukturen zu merken und vorzustellen.

Deshalb frage ich mich, ob ich nicht doch lieber Jura studieren sollte, da hier zumindest keine naturwissenschaftlichen Hürden auf mich warten würden. Ich bin zwar erst vor kurzem 20 geworden, aber natürlich muss ich mich jetzt für einen Weg entscheiden, den ich dann wohl mein ganzes Leben lang beschreiten werde. :/

Ich hoffe, ihr habt einige Ratschläge für mich! :)

LG

...zur Frage

Ob Du als Arzt arbeiten willst ist eine wichtige Frage. Da gibt es ja sehr viele Fachbereiche, versuche mal einen Überblick zu bekommen. Ansonsten hast Du meiner Meinung nach den typischen Anfänger Lernschock. Gerade wenn Schule eher leicht war hat man nicht wirklich Pauken gelernt und schon gar nicht in der Größenordung die Du jetzt benötigst. Chemie ist im Mdizinstudium eher wenig und zu bewältigen. Aber die Lernerei gehört dazu und bleibt. Wenn man erst mal Lernen kann geht es aber ganz gut. Nur wirst Du nicht mehr Easy gut sein.

...zur Antwort

Amtsapotheker sind bei den Städten und Kreisen angestellt und verdienen genau so viel wie andere Akademiker im öffentlichen Dienst auch. Also ab BAT 2 aufwärts bzw ab Pharmazierat (A13)

...zur Antwort

Das ist der Milchtritt, das ist nomal und viele Katzen haben das lebenslang.

...zur Antwort