Wie bekomme ich meine Fenster blitzeblank?

...komplette Frage anzeigen

46 Antworten

ich säubere die fenster zunächst von groben schmutz mit einem microfasertuch und neutralreiniger in warmen wasser. dann putze ich mit fensterreiniger und einem neuen tuch. das tuch sollte man wechseln, sobald es feucht wird; das geht recht schnell, aber ab dann gibts streifen.

Ich benutze seit Jahren von Leifheit den Abstreifer. Zuerst mit klarem Wasser das Fenster mit dem weichen Teil benetzen und anschließend mit dem gummierten Teil die Fenster abstreifen. Das überschüssige Wasser unten am Fensterrand mit einem Ledertuch abwischen. Meine Fenster sind seitdem immer streifenrei. Die Teile sind zwar nicht preiswert, aber es lohnt die Anschaffung. Hatte mal einen professionellen Fensterputzer gefragt und von ihm diese Empfehlung erhalten.

Klare Sicht - (Fenster, Gewinnspiel, reinigen)

Auch ich nehme Zeitungspapier. Haben wir bei der Bundeswehr nur gemacht. Unsere Fenster gingen durch die schärfste Kontrolle. Also : Warmes Wasser, einen kräftigen Schuß Spiritus, einen Schwamm und einen Abzieher und schon kann das "Vergnügen" los gehen. Spiritus löst jegliches Fett, die Zeitung zum trockenreiben und pollieren des Fensterglases ist billig und man braucht keine Microfasertücher zu kaufen. Außerdem die Zeitungen ( egal welche Zeitung) wirkt wie Schmiergelpapier aber das Fensterglas nimmt keinen Schaden, da das Papier weicher ist wie das Fensterglas.

Auch ich nehme Zeitungspapier. Haben wir bei der Bundeswehr nur gemacht. Unsere Fenster gingen durch die schärfste Kontrolle. Also : Warmes Wasser, einen kräftigen Schuß Spiritus, einen Schwamm und einen Abzieher und schon kann das "Vergnügen" los gehen. Spiritus löst jegliches Fett, die Zeitung zum trockenreiben und pollieren des Fensterglases ist billig und man braucht keine Microfasertücher zu kaufen. Außerdem die Zeitungen ( egal welche Zeitung) wirkt wie Schmiergelpapier aber das Fensterglas nimmt keinen Schaden, da das Papier weicher ist wie das Fensterglas.

Hallo,

Fenster putzen ist eine der undankbarsten Aufgaben, die man sich vorstellen kann wenn es um Reinigungsarbeiten im Haushalt geht, wie viele meiner Vorredner schon geschrieben haben, sind die aquaclean Reinigungstücher richtig gut, wir vertreiben diese selber seit mehreren Jahren und was das Preis- / Leistungsverhältnis angeht, sind die kaum zu toppen, das meiner Meinung nach aktuell beste Set sind die Bambus Kristall Tücher, kein Produkt hat einen so hohen Zuspruch und eine Zufriedenheitsquote, wie diese Tücher.

Hierbei geht es nicht um Werbung für das Produkt, sondern ich möchte hier über Gutefrage.net vielen Lesern dieses Beitrages/dieser Antwort die Möglichkeit einräumen, diese einmal kostenlos und ohne jegliche Verpflichtung zu testen.

Am schnellsten findet Ihr die Aktion bei Facebook wenn Ihr Postenprofis Produkttester eingebt (oder in der Suchmaschine), von dort gelangt Ihr zu meinem Blog, wo Ihr Euch ganz einfach per Mail bewerben könnt, aktuell suchen wir noch gut 150 Tester für die Bambus-Kristall Fenstertücher, dann könnt Ihr Euch selber ein Bild von dem Produkt machen und braucht es nicht direkt mit Risiko zu kaufen, es ist 100% kostenlos und ohne jede Verpflichtung.

Ich würde mich freuen weitere Tester für unsere Produkte hier zu gewinnen, damit es auch bei Euch bald heisst : Sauber macht glücklich

In diesem Sinne auf streifenfreie Fenster

LG Andre Link

Bambus-Kristall - (Fenster, Gewinnspiel, reinigen)

Meine Fenster putze ich mit Neutralseife (Firma HAKA) und einem Abzieher. Dabei ist es wichtig , nur ganz wenig von der Seife zu nehmen, das Wasser muß sehr warm sein, dann rühre ich solange, bis ich viel Schaum habe. Mit einem sauberen Microfaser-Tuch nehme ich hauptsächlich den feuchten Schaum und wische sehr sparsam damit das Fenster feucht.. Dann nehmen ich den Abzieher und reinige das Fenster. Sollte noch etwas feucht sein, wische ich mit Haushaltspapier nach. Das geht alles sehr schnell und das Fenster ist super-sauber!

juste55 18.04.2014, 10:50

wo kann man denn mal ein sauberes Fenster von dir anschauen, wenn du immer so fleißig putzt? :-))))))

0

Meine Erfahrung: am Besten mit einem Waffel-Microfasertuch und große Flächen mit einem Handpadhalter und Pad, mit destilliertem Wasser (fürs Bügeleisen) in einer Sprühflasche - fertig. Das Tuch habe bei rw-reitex.de gekauft, bin sehr zufrieden. Mit der Zeitung geht es auch, ist aber sehr anstrengend und macht keinen Spaß!

Ich verwende zum Abwaschen von Schmutz und/oder Fett ein Schwammtuch mit heißem Wasser und einem Tropfen (oder weniger) Geschirrspülmittel, wobei kein Schaum auf der Scheibe entstehen soll (sonst das Schwammtuch vorher nochmals durchspülen). Dann trockne ich mit einem nebelfeuchtem Microfasertuch die Scheibe.

Der Trick dabei ist, dass die verwendeten Tücher ganz sauber sein müssen, sonst gibt es Streifen. Also: mehrere Schwammtücher, mehrere Microfasertücher vorbereiten, falls man einige Fenster zu putzen hat. Auswaschen der Tücher nutzt wenig - es bleibt immer noch etwas Schmutz drin, der dann die Schlieren macht. Nur frische Tücher sind wirklich sauber und machen auch die Fenster schlierenfrei rein. Noch ein Tipp: Ich putze - wenn meine Waschmaschine fast voll ist - vorher noch die schmutzigsten Fenster und kann die Lappen danach gleich in die Maschine stecken. So liegen sie nicht schmutzig länger herum. - Gutes Gelingen!

also ich nehme immer ein ganz normalen Lappen und einen Eimer Sprudel Wasser dann putze ich es gründlich und dann sind sie auch meistens weg wenns bei dir nicht klappt nimm Essig und schüttle ein paar tropfen aufs Tuch und wich es dann dass klappt eigentlich immer !

Mit einem Dampfreiniger werden die Scheiben ganz ohne Chemie schön sauber. Da ist es ziemlich egal, ob da Fett (Handabdrücke), Schmutz (Fliegenpupse) oder Schlieren dran sind. Um die feuchten Scheiben anschließend zu trocknen, eignen sich Microfaser-Tücher besonders gut. Bei großen Flächen kann man auch vorher mit einem Scheiben-Abzieher arbeiten. Die Anschaffung eines Dampfreinigers lohnt sich jedenfalls - er ist auch für Bad, Toilette und die Böden bei mir ein unverzichtbarer Putzteufel :)

Ich nehme Geschirrspülmittel, putze mit einem Schwamm schäumend die Scheiben, ziehe mit einem Duschabzieher den Schaum ab, wische mit klarem Wasser mehrmals nach und ziehe schließlich mit dem Duschabzieher trocken. Einfach, schnell, billig, sauber und Streifenfrei.

Blitze blank? Tja - mir scheint dies fast unmöglich. Ich putze innen und außen unterschiedlich (wegen der abfärbenden Fenstergummis). Also Grundreinigung: Putzeimer mit heißem Wasser mit einem Spritzer Spüli, mit einem richtig nassen Schwammtuch Fenster abwischen. Dann nehme ich meinen Marken-Fensterputzer, erst das Mikrofaserfensterputzelement und wasche das ganze Fenster ab, um es dann mit dem Abzieher abzuziehen. Da ich das nicht streifenfrei schaffe, putze ich innen mit einem speziellen Fenster-Spiegelglanz-Tuch nach/trocken; außen wische ich mit Küchenrollenpapier nach/trocken. Durch dieses Spiegelglanz-Tuch werden die Scheiben (und auch Spiegelflächen in der Wohnung) herrlich glänzend.

Bis zum nächsten Tag bin ich dann mit meinen Fenstern zufrieden, denn dann liegt schon wieder Staub auf den Fensterflächen oder - meist ist das der Dank - es hat freundlicherweise ohnehin geregnet... ;-)

Mein Tipp: mit heißem Wasser die Scheibe gründlich reinigen, am besten mit einem scheibenputztuch, danach mit Zeitungspapier abziehen. Schont den Geldbeutel und man hat nicht den Schrank mit überflüssigen kleinen Helferlein voll. Stehe kurz vorm Umzug, das sind für mich die überzeugendsten Argumente ;)

Grüße Dani

Man nehme warmes Wasser .einen Guten Schuss Essig-Essenz und 2-3 Trf. Prill und es ist Sauber und Streifen frei.

Auch ich benutze ein Microfasertuch und in das warme Wasser kommt ein Schuss Essig, hinterher mit dem Abzieher drüber und die Wasserreste mit einem Ledertuchimtat nachwischen!

Ich benutze die Putzlappen von der Firma Jemako. Mit einem Putz wischt man den Dreck weg mit dem nächsten Tuch reibt man das Fenster wieder trocken und mit dem dritten Tuch poliert man das Fenster. Du brauchst dazu nur Wasser und keinerlei ander Mittel und die Fenster glänzen super hinterher. Es hört sich viel Arbeit an mit drei verschiedenen Tüchern zu putzen das ist es aber überhaupt nicht. Ich habe sie selbst geschenkt bekommen und würde sie immer wieder weiterempfehlen!!!

Mein Rat an dich: Auf keinen Fall Glasreinigerspray verwenden, da sich eine Art Schmierfilm bildet, den man im Sonnenlicht immer sieht. Gute Microfasertücher z.B. von Aquaclean und blankes Wasser evtl. mit einem Schuss Tiptop wirken Wunder!

Hallo liebe Julia,

warum hast Du die Frage nicht schon viel früher gestellt??

Mit meinem Rat wird es keine Probleme mehr geben..denn ich habe mir schon vor Jahren dafür extra hergestellte Putztücher bestellt und benutze sie nur noch. Du kannst Deine Fenster sogar streifenrei geputzt bekommen wenn die pralle Sonne darauf scheint..was will man.. Frau.. mehr? Das alles auch nur mit klarem Wasser!

Geh im Internet spazieren und wenn Du bei aquaclean gelandet bist..dann schlag zu und laß sie Dir schicken..für Dich ist Freude an Deinen Fenstern nach dem putzen garantiert. LG amdros

floh4468 12.03.2014, 20:11

Meine heißen "blaues Wunder" sind auch super!!

2
generella 20.04.2014, 12:30
@floh4468

Trend Impulse Produkte sind meine persönlichen Wundertücher. Seitdem macht auch den Männern in meinem Umfeld putzen Spass w eil KINDerleicht.....Denn Mikrofaser ist nicht gleich Mikrofaser ;)) und putzen ist leicht damit.

0

Ich putze meine Fenster immer mit Flüssigseife und Schwamm. Warum? Weil die Seife jeden Fleck weg bekommt im Gegensatz zu Fensterreiniger oder klares Wasser (gerade die Fettfingerabdrücke der Kinder) und ich mit dem Schwamm auch Krusten wie Pollen, Fliegen oder -bei mir an der Nordsee- das Salz besser abgeschrubbt bekomme als wenn ich mit Tuch dabei gehen würde. Anschließend ziehe ich es mit dem Fensterabzieher ab. Weil aber dann am Rand und zwischen den Bahnen Streifen zu sehen sind, gehe ich mit Küchenpapier nochmal drüber.

lg

Ich wasche die Fenster zunächst mit einem fusselfreien Tuch (z. B. Fensterleder) und warmem Wasser ab. Dann nehme ich ein Mikrofaser-Fenstertuch, das eine gröbere und eine etwas feinere Seite hat. Das Tuch muss minimal feucht ("nebelfeucht") sein. Dann poliere ich die Scheiben erst mit der gröberen und dann noch einmal mit der feineren Seite ab und alles glänzt.

Was möchtest Du wissen?