Eigentlich will ich in Griechenland leben, aber du hast ja gesagt, ein Land, aus dem man nicht kommt.

Dann fällt meine Wahl eindeutig auf Spanien 🇪🇸❤

Spanien ist sehr ähnlich zu Griechenland, wenn man die Lebensweise, die Landschaft, die Mentalität und den Sprachklang betrachtet. Ich war zwar noch nie in Spanien, aber ohne dort gewesen zu sein, weiß ich, dass ich mich dort fast so wohl wie in Griechenland fühlen würde!

...zur Antwort
Wäre Katastrophal

Das ist ja nicht nur eine Sowjetunion Union. Das ist ei e Union von allem, was östlich von Deutschland liegt. Vor allem der Fakt, dass dort komplett unterschiedliche Völker drin sind schreckt mich ab. Und ich mag Kommunismus nicht. Ich würde lieber eine Mini Sowjetunion haben, in der nur Länder sind, die eine ähnliche Sprache, Kultur und Ethnie sind.

Eine Union aus Russland Ukraine und Belarus wäre eigentlich eine gute Idee, ist aber wegen politischen Problemen nicht umsetzbar.

...zur Antwort

Nach Griechenland ziehen ist eine gute Idee! Du wirst dort wegen den sehr kontaktfreudigen Griechen schnell Freunde finden und die griechische Sprache erlernen. Am besten lernst du die Sprache nämlich vor Ort.

Du hast die Unterstützung deiner Verwandten und Du hast Griechenland 🇬🇷💙🤍

Versuch es einfach. Du kannst nichts verlieren. Wenn es dir gefällt, dann lebst du im wunderschönen Griechenland. Wenn es dir nicht gefällt, dann komm zurück nach Deutschland. Du hast trotzdem nichts verloren. Du hast was gewonnen: du hast Lebenserfahrung gesammelt, neue Menschen kennen gelernt und die Lebensart eines anderen Landes kennen gelernt.

...zur Antwort

Meine Mutter ist im Irak aufgewachsen.

Die haben jeden einzelnen Stift bezahlt bekommen! Nichts musste man selbst bezahlen.

Wenn der Irak es schafft, dann sollte Deutschland es wohl erst recht schaffen......

Mich stört es nicht wirklich, dass ich für meine Schulsachen bezahlen muss, aber wenn der Staat es zahlen würde, fände ich das besser. Schulsachen sind nicht billig. Wir brauchen für unser Abitur einen Taschenrechner für 100 €.

...zur Antwort

J K Rowling hat Herr der Ringe gelesen, bevor sie ihr Buch geschrieben hat. Daher könnte sie sich tatsächlich von Saurons Ring inspirieren lassen. Sie hat sich auch an anderen Stellen stark inspirieren lassen, zum Beispiel hat sie den Hund Fluffy aus der griechischen Mythologie geklaut (nur das er dort Cerberus heißt)

...zur Antwort

Die Menschen, die aus anderen Ländern einwandern sind ja immer noch Menschen. Gleiche Spezies. Aber bei den Tieren ist es nicht die gleiche Art und es stimmt auch tatsächlich, dass viele von ihnen (nicht alle) der heimischen Natur Schaden. Zum Beispiel schleppen sie Krankheiten ein, gegen die sie immun sind, gegen die aber unsere Tiere hier nicht immun sind. Gutes Beispiel dafür ist der Amphibienpilz und die Krebspest.

...zur Antwort

Frage an Ausländer über deutsche?

Am besten ist diese Frage wirklich für Leute die wirklich zu 100% Ausländer sind und nicht deutsche, dazu sei natürlich gesagt dass das weder etwas gegen Ausländer ist noch gegen die Deutschen (ich bin selber 100 % deutscher) meine Frage wäre ob ihr deutsche immer noch für ausländerfeindlich und für rassistisch oder für sehr unfreundlich haltet, und wenn ja warum? was sind eure Erfahrungen und was sollten die deutschen eurer Meinung nach besser machen, ich habe selber schon sehr viele positive Erfahrungen mit Ausländern gemacht und auch sehr viele negative, und habe mir natürlich auch Meinungen über Kulturen gebildet, jetzt würde es mich mal interessieren welche SACHLiCHE Kritik man an deutsche hätte und was man an ihnen vielleicht verbessern könnte, wie ich schon sagte soll das gegen absolut niemanden ein Hate sein, ich möchte mich einfach mal etwas austauschen und vielleicht dem Rassismus sogar etwas entgegenwirken.

Es soll natürlich dazu gesagt sein das nicht jeder der mit einem Menschen einer anderen Nationalität Streit hatte gleich ein Rassist oder ein Nazi ist, man kann mit jedem Menschen jeder Nationalität oder Religion mal Streit haben, das heißt nicht dass man gleich ein Rassist oder Nazi ist, bitte berücksichtigt das auch.

Bitte berücksichtigt auch dass ich hier weder respektlose Sachen oder sonst was haben möchte, ich möchte weder rassistische Bemerkungen gegen deutsche selber noch gegen Menschen die nicht deutsch sind haben, bitte behandelt euch alle gegenseitig mit Respekt. Selbst wenn ihr eine gewisse Meinung über ein Land oder eine Nationalität oder eine Kultur oder eine Religion habt ist nicht jeder einzelne so.

...zur Frage

Rassismus habe ich nicht so viel bemerkt. Aber dafür etwas anderes: Verklemmtheit.

Es ist etwas, was ich bei den Deutschen bemerkt habe, was andere Völker nicht so oft haben. Bei den Deutschen tritt dieses Phänomen überdurchschnittlich oft auf.

Verklemmtheit zeichnet sich dadurch aus, dass Menschen unkommunikativ sind, Temperamentsschwach, unlebendig, ultra Gesetzestreu sind (Gesetz > Freundschaft) und vieles mehr.

Diese Verklemmtheit bringt natürlich auch Vorteile mit sich, zum Beispiel das unglaubliche Organisationstalent.

Aber mich stört sie trotzdem. Vielen fehlt einfach diese Gelassenheit, wie ich sie von den Griechen kenne.

Einfach kurz gesagt: die Mentalität mag ich nicht.

Ps: natürlich sind nicht alle Deutschen verklemmt.

...zur Antwort

Ich will nur mal kurz eine gewagte These aufstellen, an die ich schon länger denke. Ich will mal wissen, was ihr davon haltet. Also:

Meine These besagt, dass je mehr Unternehmen sich aus Russland zurück ziehen, desto besser ist es für Russland! Das hört sich bestimmt suspekt an, aber so suspekt ist es nicht. Wenn sich nämlich ein Unternehmen aus Russland zurückzieht ist Russlands Wirtschaft zwar für einen kurzen Moment betroffen, aber auf dem russischen Markt ist eine Marktlücke entstanden und die wird auf lange Sicht von russischen Unternehmen aufgefüllt. Das bedeutet am Ende machen wir Russlands Wirtschaft unabhängiger vom Westen.

Ist diese Theorie absurd, oder doch glaubhaft?

Nun möchte ich mehr auf deine Frage eingehen: 1000 Unternehmen ist schon eine enorme Zahl. Um Russlands Wirtschaft zu schocken ist das definitiv genug! Aber meine These besagt ja, dass man Russland auf lange Sicht nur unterstützt.

...zur Antwort
Leider nicht 😔

Als ich 2 war, war ich für meine Taufe in Griechenland.

Dann bis 12 war ich nirgendwo. Meine Mutter war der Meinung, dass es zu anstrengend ist mit mir (und meinem Bruder) in den Urlaub zu gehen. Wir waren nämlich sehr aktive Kinder.

Aber trotzdem finde ich es sehr schade. Ich wäre so gerne jeden Sommer in Griechenland gewesen, bei meiner Oma. Ich hätte so viele schönen Erinnerungen machen können. Ich hätte jeden Sommer meine Familie treffen können, wäre mit meinen Cousins "gemeinsam aufgewachsen", ich hätte am Strand sein können, hätte in den Olivenfeldern gespielt, hätte die Straßen meines Dorfes erkundet...... und so vieles mehr.

Stattdessen war ich in Deutschland in der schattenlanden und habe hier irgendwelchen Unsinn getrieben.....

...zur Antwort

Natürlich!

Rentner sind finanziell unabhängig und können dort leben wo sie wollen. Sie sind ja nicht finanziell an Deutschland gebunden. Ihre Rente ist ja sicher. In vielen Ländern außerhalb Deutschlands lebt man mit deutscher Rente sehr gut. Und die Lebensumstände in anderen Ländern sind oftmals amüsanter als in Deutschland.

Eine Rente in Südeuropa zu genießen ist zum Beispiel für mich eine sehr schöne Vorstellung. Das einzige, was ich mir noch schöner vorstelle ist ein ganzes Leben in Südeuropa ☺

...zur Antwort