Wieso hatten die Ureinwohner Amerikas keine Schusswaffen?

11 Antworten

Besonders im Süden der heutigen USA waren die Indianer mit Langbögen bewaffnet. Sie hatten eine vergleichbare Durchschlagskraft mit den englischen Langbögen. Nur konnten die Indianer sehr viel besser damit umgehen als die englischen Bogenschützen im Mittelalter. Denn die englischen Bogenschützen waren Bauern und die Indianer lebten als Jäger. Sie waren darauf angewiesen mit ihren Pfeilen zu treffen. Auch war ihre Schussfolge sehr viel schneller. Cabeza de Vaca war ein spanischer Konquistador der auf einem Feldzug in Florida zusammen mit ein paar anderen Spaniern Schiffbruch erlitt. Er durchquerte das Land von Florida über Texas fast bis zum Pazifik. Er hat die Waffen und die Lebensweise der Indianer von damals sehr gut beschrieben. Er hat auch einen Kampf mit den Indianern beschrieben bei dem es um die Durchschlagskraft ihrer Bögen ging. Da steckte ein Pfeil in einem jungen Baum, dessen Stamm er selbst mit beiden Händen nicht ganz umfassen konnte. Der Pfeil hatte diesen Stamm fast vollständig durchschlagen. Man konnte ihn unmöglich wieder heraus ziehen. Weil diese Pfeile mit so großer Wucht abgeschossen wurden, waren die Spanier den Indianern auch mit ihren Feuerwaffen total unterlegen. Wenn die Pfeile im richtigen Winkel auftrafen, durchschlugen sie die Rüstungen der Spanier. Sie waren also bei weitem besser bewaffnet, als die Spanier mit ihren Feuerrohren. Das änderte sich erst sehr viel später, als die Bögen der Indianer immer kleiner wurden, weil man auf dem Pferd, das die Spanier aus Europa mitbrachten keinen so riesigen Bogen gebrauchen konnte. Als dann die Feuerwaffen der Weißen immer besser wurden, waren die Indianer die Unterlegenen. Kein einziger Stamm hat es je geschafft eigene Feuerwaffen herzustellen. Denn dafür braucht es Wissen und eine Infrastruktur, über die kein Stamm verfügte.

Woher ich das weiß:
Recherche

Also wirklich! Ist doch klar!

Sie hatten noch nie irgent etwas anderes gesehen ausser Amerika!

Woher sollten die wissen wie mann so etwas macht, ausserdem ist ein Bogen eine Schuswaffe!!!

1

Sie hatten Schusswaffen (Bogen, Blasrohr, Schleuder). Was sie zunächst nicht hatten, das waren Feuerwaffen.

Die Gründe, weshalb sie Feuerwaffen nicht selbst entwickelt hatten, wurden ja schon genannt. Die Konflikte der weißen Kolonisatoren untereinander sorgten jedoch bald dafür, daß auch Indianervölker als Hilfstruppen rekrutiert und entsprechend bewaffnet wurden.

Ich nehme an du meinst Musketen/Kanonen und keine Bögen?

Die waren dort eben nicht erfunden, vermutlich auch, weil Schwarzpulver unbekannt war. Diese Entdeckungen wurden dort einfach noch nicht gemacht z.T. wohl auch weil evtl. die Grundlagen für eine Forschung in diese Richtung fehlten und weil vllt. nicht unbedingt Bedarf bestand

Was möchtest Du wissen?