Da die Mediation die sinngemäße Wiedergabe eines Textes ist, schreibt man dies gewöhnlich in der Gegenwart.

...zur Antwort

Ich kann nur Pro-Argumente liefern, speziell für das Lateinische:

Die Sprache erleichtert den Zugang zu romanischen Sprachen wie Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch. Außerdem sind durch sie viele Fremdwörter erkenn- und erklärbar. 

Das Lateinische ist Fachsprache in vielen wissenschaftlichen Bereichen (Medizin, Biologie usw.). 

Außerdem ist es durch seine klaren grammatikalischen Strukturen ein ausgezeichnetes Gehirntraining - z.B. auch für Mathematiker!

...zur Antwort

Sich in Krankheiten hinein zu versetzen, die man sehen oder begreifen kann (vom Armbruch bis zu Krebs) ist einfach. Alles, was mit Seele/Psyche zu tun hat, ist von Außenstehenden schwer begreifbar und wird daher oft auch nicht ernst genommen.

...zur Antwort

Du kannst einen Trick anwenden und schauen, wie er darauf reagiert: Nimm etwas Kleineres von ihm und stecke es in deine Unterhose. Ihr müsst natürlich unter euch sein. Wenn er den Gegenstand zurück haben möchte, soll er ihn herausholen. Je nachdem, wie er dann reagiert, kannst du an deinem Gedanken weiter "arbeiten"...

...zur Antwort

Bin fest davon überzeugt, dass höhere Lebewesen auch Rhythmusgefühl haben können. Allerdings ist das nicht selbstverständlich, denn schließlich gibt es ja auch viele Menschen ohne.

...zur Antwort