Mit der „originalen“ Geocaching App geht es nicht, da wird Internet benötigt. Bei den anderen Apps kannst du dir offline Karten herunterladen. Allerdings ist der Aufwand je nach Betriebssystem höher. c:geo unter Android kann auch bei Basic Membern zu Hause im WLAN die Geocaches für eine Offline-Verwendung in die App bringen. Bei iOS geht das so viel ich weiß nicht ganz so einfach.

Unterwegs reicht dann das GPS-Signal. Schaltest du aber das Handy-Internet aus, verschlechtert sich der GPS-Empfang immens, da das Handy-GPS die Sendemasten zur Berechnung benötigt.

...zur Antwort

Hat das mit deiner Frage zu tun wie man eine „Schnitzeljagd“ Geocaching nur für bestimmte Freunde machen kann?

Über eine Handy App (Android = c:geo, Locus, ... / iOS = Looking4cache, Cachly, ...) oder die „offizielle“ Geocaching App von Groundspeak kannst du dich zum Geocache führen lassen. Über die App siehst du als nicht Premium schlicht nur eine sehr beschränkte Auswahl an Geocaches. Über die Internetseite siehst du deutlich mehr.

...zur Antwort

Dass es nicht gehen soll stimmt nicht ganz, nur ist es extrem aufwändig wenn du das noch nie gemacht hast.

Du kannst mit der kostenlosen Software GSAK am PC (Laptop) Geocaches selbst anlegen und diese dann als GPX-Datei deinen Freunden schicken. Diese können dann die GPX-Datei in jede Geocaching App (c:geo, Locus, Looking4cache, Cachly, etc) einlesen und auf die Suche gehen. Aber das „wie geht das“ kannst du dir nicht in 10min anlesen.

...zur Antwort

Du möchtest wahrscheinlich aus einer Geocaching App heraus die GPX-Files ans GPSr senden. Die neuesten Garmin-Geräte unterstützen WLAN und es KÖNNTE funktionieren. Per Bluetooth geht es mit Garmin nicht, da das Bluetooth bei Garmin in Wirklichkeit Ant+ ist und kein Bluetooth.

Wie es bei Falk, Magelan & Co. ist weiß ich nicht. Ich denke aber ohne Laptop/PC wird es schwierig.

...zur Antwort

das passt schon so... Mit sehr viel Glück innerhalb eines Tages, wenn es ganz dumm läuft auch mal 2 Wochen wenn nur 1 Reviewer die Massen publishen muss. Da hilft nur eines: Geduld haben

...zur Antwort

Ich habe mir das Listing mal angesehen und denke: Das 1.Spiel unter N (Norden) muss 50 ergeben und das unter E (East = Osten) muss 10 ergeben.

Die weiteren komplettieren die Lösungskoordinate N 50° ab.cde und E 10° fg.hik

Warum 50 und 10? Weil das Final im Umkreis von 3km zu den Listingkoordinaten liegen muss.

Nun musst du nur noch herausfinden, wie du auf 50 und 10 kommst und dieses Wissen dann auf die anderen 4 Spiele anwenden.

Verteilung der Farben / Binärcode / Hex / ?

Da der FTF durch ist kannst du diese*n und den Owner um einen Tipp bitten.

...zur Antwort

PQs können nur Premium Member nutzen.

Ich habe mehrere PQs wöchentlich laufen zB Homezone, Nachtcaches, LostPlaces, T5 Klettern, T5 Boot, ... und kann diese direkt in Looking4Cache in unterschiedliche Datenbanken legen.

Ob man es benötigt? Ich bin häufig in Gegenden ohne mobiles Internet unterwegs und froh, dass ich alles aktuell auf dem Smartphone habe... PQs sind der einzige Grund weshalb ich noch zahlendes Mitglied bin.

...zur Antwort

für iOS: Looking4Cache oder Cachly

für Android: c:geo oder GC-Droid

oder die (mMn schlechte) Geocaching App von Groundspeak

oder natürlich mit einem GPS-Handgerät zB von Garmin

...zur Antwort

Ich nehme an dieser Umfrage nicht teil, weil mir „Betrüger“ und „Feiglinge“ in diesem Zusammenhang nicht gefallen. In den Geocaching Spielregeln (Guidelines) steht: Wer im Logbuch vor Ort steht darf online loggen. Somit darf ich (wenn ich möchte) jeden Online-Log löschen, wenn dieser Geocacher nicht im physischen Logbuch steht. Bei meinen Mystery und Multis lösche ich rigoros - bei meinen Tradis ist es mir ehrlich gesagt total egal.

Ich schreibe DNFs wenn ich nichts finde; aber viele brechen sich dabei wohl einen Zacken aus dem Krönchen. Wenn du sehr viel Glück hast bekommst du per Mail eine Info dass etwas nicht stimmt, ist leider die Ausnahme.

...zur Antwort

Ich cache seit sehr vielen Jahren und musste nur selten Koordinaten wie die aus Google Maps umrechnen. Wenn war es ein Mystery den ich am PC löse und da nutze ich die Webseite „meine berge“

Warum müsst ihr häufiger Koordinaten umrechnen?

...zur Antwort

Wenn ich mir deine anderen Fragen durchlese bin ich mir nicht sicher ob du die Frage(n) ernst meinst.... Nein, mich stören nasse Schuhe nicht, denn ich habe beim Geocaching wasserdichte Wanderschuhe oder Barfuß-Schuhe an die relativ schnell trocknen. Turnschuhe würde ich im Wald sowieso nicht anziehen.

...zur Antwort

eieiei... Warum sind manche so beratungsresistent? Lass dir doch einfach etwas sagen...

In deiner Gegend gibt es nur deshalb so wenig, weil die kostenlose App nur eine sehr beschränkte Auswahl an Geocaches aufzeigt. Logge dich bei Geocaching.com ein, dann wirst du sehr viel mehr Geocaches sehen.

...zur Antwort

Gehe am Besten auf Geocaching,com dort kannst du als Premiummitglied zB einstellen, dass du eine eMail erhältst wenn ein Geocache im Umkreis von 5 oder 50km veröffentlicht wird.

...zur Antwort

Ich würde diese Geocoin nicht auf Reisen schicken. Wenn du sie bei deinem Opa gefunden hast, behalte sie als Andenken. Er hat damit 1qm Mondland gekauft das mit dem Zertifikat bestätigt wird.

Gut dass du den Trackingcode entfernt hast, dieser sollte nie öffentlich im Internet stehen.

Der Wert dieser Geocoin ist eher gering. Du wirst die Seite bestimmt schon gefunden haben, wenn nicht google mal nach „geocoin caching on the moon“, dann landest du auf der Seite des Onlineshops mit weiteren Infos zur Coin.

...zur Antwort

Im Listing sind einige Buchstaben kursiv; das hat bestimmt etwas zu bedeuten. Ich denke wenn du den Owner freundlich fragst bekommst du den einen und anderen Tipp ;)

...zur Antwort

Ohne das exakte Rätsel zu kennen kann dir keiner sagen um was es sich handelt. Versuche mal ob unter *** geocachingtoolbox [dot] com [slash] index.php?lang=de *** muss leider so kompliziert sein, damit der Link nicht gelöscht wird.

...zur Antwort