Ich fühle mich nicht wohl in meiner Clique?

Ich bin da in der Schule mit einer Clique, vier Mädels (mit mir fünf) und ich finde einfach, ich passe da nicht rein.

Erstes Unterschied : Sie sind alle hübsch und dünn. Sie sind entweder gut durchtrainiert oder einfach nur schön dünn.

Zweites Unterschied : Sie sind wohlhabend und haben keine Geld- oder Familienprobleme. Jeder hat ein schönes Zimmer, tolle Eltern und sie sind alle praktisch Einzelkinder. Nur ich nicht.

Drittes Unterschied : Sie sind immer zusammen und machen auch immer alles zusammen. Sie sprechen manchmal über Themen von denen ich keine Ahnung habe und fühle mich manchmal wie ein Außenseiter.

Viertes Unterschied : Sie sind nicht schwarz.

Es sind echt wunderbare Mädels, aber ich fühle mich einfach nicht so wohl, wenn ich an all die Dinge denke. Außerdem haben wir heute zusammen gechattet (per Videoanruf) und da haben wir unsere Zimmern gesagt und ich wollte meins eigentlich nicht zeigen, aber ich wollte den anderen gegenüber fair sein, weil sie auch ihres gezeigt haben und dann habe ich auch meins gezeigt Meins ist wirklich klein. Und ich schäme mich auch ein wenig für meine Familie (bitte nimmt es mir nicht übel, ich schreibe nur meine Gedanken aus!) : Meine Mutter ist ein wenig ... mollig sage ich Mal. Ich weiß, es ist nicht ihre Schuld das sie so ist, und sie macht sich auch wirklich Mühe um ihren Körper. Sie ist auch die liebenswürdige Person, die ich jemals in meinem Leben kennengelernt habe. Manchmal ist ihr Temperament nervig, aber trotzdem. Und dann gibt es da noch meine Geschwister, das Horror in der Familie : Zwei ältere Geschwister und zwei ältere Gebrüder und noch eine kleine Nichte. Ja, unser Haus ist voll. Ich bin in einem vollen Haus aufgewachsen und da ist es nun Mal schwer immer Geld in der Tasche zu haben wie die anderen. Mit meinem älteren Bruder (22) verstehe ich mich ÜBERHAUPT nicht. Er ist so der Macho Typ, der denkt, dass er sich alles bieten kann. Und noch meinen anderen Bruder (18), der leider etwas behindert ist (psychisch) und es ist mir irgendwie peinlich deswegen ... Er ist wundervoll, aber manchmal redet er mit sich selber oder lacht einfach so (manchmal tut er das mit Absicht) und das nervt und ist demütigend. Und meine ältere Schwester (26), wohnt immer noch bei uns Zuhause, unverheiratet und hat schon 2 Kinder von verschiedenen Männer. Meine andere ältere Schwester (24), ist schon längst ausgezogen, möchte aber nicht so viel Kontakt mit uns.

Mein Vater hat uns schon seit über vier Jahre verlassen.

Jetzt könnt ihr euch schon ungefähr vorstellen, wie meine Familie aussieht.

Deshalb habe ich, seitdem ich auch im Gymnasium bin, noch nie einer meiner Freunde zu mir nach Hause eingeladen. Noch nie. Auch nicht zum Schlafen oder nur Besuchen.

Früher als ich noch klein war, hat es mir nichts ausgemacht und habe mein Geburtstag sogar einmal Zuhause gefeiert. Aber im Teenager-Leben ist es nun mal anders ...

Was meint ihr?

Familie, Freundschaft, Mädchen, Liebe und Beziehung, Scham
5 Antworten