Wer weiß? Wie gut oder schlecht das ist, wirst du erst erfahren, wenn du es tust. Aber wenn du das Gefühl hast, dass dir das gefallen könnte und dein Freund da nichts dagegen hat, warum nicht?

Liebe Grüße,

Kleine Bluete

...zur Antwort

Ob er es weiß oder nicht, das kann dir hier leider keiner so genau sagen. Aber wenn er es weiß, dann geht er auf jeden Fall nicht sehr gut damit um. Liebe ist etwas, wegen dem man jemand anderen kein "scheiß" Gefühl vermitteln sollte. Es wäre dann angebrachter, das Gespräch mit dir zu suchen oder dich einfach weiter genau wie alle anderen zu behandeln.

Das sollte er als Lehrer eigentlich wissen.

Liebe Grüße,

Kleine Bluete

...zur Antwort

Hei,

es hilft dir and der Stelle sicher, wenn du versucht, dir selbst mehr Liebe entgegenzubringen. Beginne ein Tagebuch oder finde andere Wege, um in dich hineinziehen und dir vor Augen zu führen, wie schön du es dir selbst machen kannst und wie du durch eine eigene Stärke deine Probleme bewältigst.

Liebe Grüße

Kleine Bluete

...zur Antwort

Moviestarplanet?

Mehr fällt mir da nicht ein, abgesehen von diversen Handyspielen, bei denen man sich irgendetwas aufbauen muss und in Kontakt mit anderen Spielern treten kann...

Liebe Grüße,

Kleine Bluete

...zur Antwort

Ich fühle mich nicht in der Lage zur schule zu gehen.? Wie soll es weiter gehen(Psyche)?

Um 7 Uhr 28 muss ich los fahren.

Habe es schon meiner Mutter gesagt

Ich habe wegen meiner angstörung fast 1 Jahr gefehlt bin jetzt in der Abschluss klasse.

Und habe vllt Depressionen laut meinen psychlogen in der schule weine ich fast jeden tag zwischen durch im Unterricht aus dem nichts.

Seit die herbstferien vorbei sind seit letzter Woche .

Wir schreiben heute eigentlich ne LEK in englisch und freitag bekommen wir zwischen Zeugnis wo ich auch nicht da bin weil ich zum Psychiater gehe.

Freunde in der klasse habe ich auch noch nicht letzten Mittwoch habe ich auch gefehlt da es mir sch. Ging Deswegen habe ich Physik test verpasst.

Deswegen bekomme ich es am Donnerstag.

Bleibe jetzt zuhause da ich gestern und heute die ganze zeit nur am weinen bin.

Ich verstehe das nicht was ist das?

Warum bin ich die ganze zeit traurig und muss fast immer weinen?

Ich bin mir unsicher aber vllt liegt es ja auch an mein ex Freund ich liebe ihn seit 2011.

Wir waren mal zusammen und hatten danach fast 2 Jahre etwas am laufen aber keine Beziehung bis er dann mit jmd zusammen gekommen ist und hat mir erst versprochen kein kontakt abzubrechen aber dann hat er das doch getan über WhatsApp in dem er sich garnicht mehr gemeldet hat dann kam später ne Antwort das er mit mir kein kontakt haben kann da er damit nicht klar kommt da ich ihn noch liebe. Das war im August.

Seit den Sommerferien habe ich diese komischen stimmungschwankungen.

Ich kann doch nicht die ganze zeit heulen in der schule irgendwann fällt es den anderen auch auf.

Ich weiß nicht wie es weiter gegen soll bin 15 und mache im März meinen förderschulabschluss auf der Gesamtschule

...zur Frage

Liebe Lottimaus155,

ich denke, an deiner Stelle wäre es nicht schlecht, sich nach einer psychiatrischen Klinik umzusehen, in der dir geholfen werden kann. Kennst du das Buch "1:0 für die Idioten"? Von Karlijn Stoffels? Es könnte dir helfen, wenn du das liest. Es ist nicht sehr lang und wirklich gut geschrieben. Die Situation der Hauptfigur aus dem Buch ähnelt deiner eigenen.

Abgesehen davon wäre es wichtig, dass du darnachdenkst, warum du diesen Jungen noch immer liebst. Warum du ihn nicht loslassen willst. Ich glaube nicht, dass es sich bei deinen Gefühlen um die Liebe im eigentlichen Sinne handelt. Es klingt für mich eher danach, als bräuchtest du ihn... als Vaterersatz, als Bezugsperson, weil dir in dieser Hinsicht irgendetwas fehlt oder wie auch immer. Um das genau einschätzen zu können, weiß ich leider zu wenig über dich und deine Situation.

Aber wenn du das Durchblick hast, wieso du so an diesem Jungen festhältst, dann wird das für dich und auch diverse Psychotherapeuten/Psychiater eine große Hilfe sein, um nach Wegen zu suchen, dir zu helfen.

Liebe Grüße,

Kleine Bluete

...zur Antwort

Kann ich noch hoffen das er zurückkommt?

Hallo!

Sorry wenn es lang wird...

Ich (28) und mein Freund (36) kennen uns nun seit 10 Jahren, aus Freundschaft wurde dann Liebe und wir sind/waren seit 11 Monaten zusammen.

Wir haben uns immer gut verstanden, verbrachten immer eine tolle Zeit zusammen, stritten uns nie... er sagte mir immer das er mich liebt, ich fühlte mich so glücklich ihn in meinem Leben zu haben... Dann kam im September der erste Streit... ich hatte aber angefangen, verlangte mehr Zärtlichkeiten, und aus dem kleinen Streit ist dann ein grosser geworden, er blockte dann total ab... am nächsten Tag haben wir uns zwar wieder vertragen, aber irgendwie hatte ich das Gefühl dass ihm der Streit sehr mitgenommen hat...

Als ich ihn dann nach 3 Tagen darauf per Nachricht ansprach, meinte er plötzlich dass aus ihm nicht mehr kommt, er verschwende nur meine Zeit, wir müssen alleine bleiben... als ich dann sagte dann lösch mich doch überall, meinte er: lass mich es geht mir nicht gut... und dann wieder Funkstille... nach 1 Woche schrieb ich ihm wieder und er meinte nur: beruhige dich wir reden wenn es uns besser geht... und wieder Funkstille... 

Nach 2 Wochen schrieb ich ihm dann wieder, aber er antwortete nicht und aus Verzweiflung wurde aus einer Nachricht dann 10!! Es ging mir so schlecht ich wollte ihn nicht verlieren... aber in dem Gefühlschaos verstand ich nicht das mein Verhalten falsch war, ihn so damit nur weiter abstoss...

Und als ich ihm wieder viele Nachrichten schrieb, sehe ich dann, dass er mich überall geblockt hat, uns aus dem Gefühlsschock rief ich ihn an und schrieb wieder Nachrichten,ich dachte wenn ich nicht um ihn kämpfe dann verliere ich ihn ganz, aber ich machte alles nur noch schlimmer, ich stellte mich wie eine Irre da, machte ihn total wütend, sodass er mich dann anschrie ich solle ihn in Ruhe lassen!!

An diesem Tag schrieb ich ihn weiter, rufte tausend mal an.. alles falsch... Ich nervte ihn nur noch, aber in dem Moment war keiner da um mich davon abzuhalten.. ich stand damit alleine da, wusste nicht was ich machen sollte... plötzlich gab es ihn nichtmehr..

Jetzt sind 10 Tage vergangen nachdem er mich blockiert hat...Und ich frage mich... kann ich noch hoffen? Gibt es eine Möglichkeit dass ihm die Zeit mit mir fehlen werden und er mich wieder entblockt und sich meldet? Obwohl ich mich wie eine Stalkerin benommen habe? Kann er mich verstehen warum ich mich so kontrolllos benommen habe? Oder denkt er jetzt, bloss weg von der Irren! 

Er hat mir einmal gesagt, dass wenn wir uns streiten würden er es nicht lange aushalten würde nicht mit mir zu reden, es sei denn er wäre sehr wütend, aber dennoch könnte er nie ganz den Kontakt abbrechen... 

Aber diese Blockaden bedeuten doch dass er mich aus seinem Leben löschen will, nicht wahr? Oder kann es sein, dass es nur der Moment war weil er sich aufgeregt hat und mich einfach nur bestrafen wollte... 

Gibt es eine Chance dass er mich vermisst und uns noch eine Chance geben wird? Oder hab ich ihn für immer verloren?

...zur Frage

Hei,

als erstes ist es wichtig, dass du dir nun keine Vorwürfe mehr wegen deiner panische Reaktion machst. Das ist... Ich will nicht sagen, dass es normal ist, aber doch verständlich.

Was ich nun sage, wird dir vielleicht nicht gefallen und möglicherweise glaubst du, dass du dich auch gut daran vorbeischmuggeln kannst, aber... mach nicht den gleichen Fehler wie ich vor Jahren.

Das beste, was du nun tun kannst ist es, ihn auch von deiner Seite vorerst zu blockieren. Seine Nummer in deinem Telefon zu löschen und rauszugehen. Damit meine ich nicht, einfach vor die Tür zu treten, sondern mal etwas ganz neues auszuprobieren und dich für etwas Neues zu begeistern (aufgrund von Corona würde es sich an der Stelle anbieten, ein Hobby zu finden, das du allein ausführen kannst ohne Verein usw.).

Was wolltest du schon immermal machen? Mache es jetzt. Und beginne ein Tagebuch, in dem du von den schönen Momenten eines jeden Tages berichten und sie mit Bildern veranschaulichen kannst. Außerdem ist es immer schön, wenn man so eine Zeit am Tag findet, sek es am Nachmittag oder am Abend, wo man sich einfach mit einer Tasse Kakao oder was auch immer vor ein Fenster sitzt, nach draußen sieht und den Gedanken freien Lauf lässt. Das ist deine kleine Insel, auf die du dich immer wieder zurückziehen kannst und, glaube mir, auf diesen Inseln kommen einem die besten Ideen. Weil man da eifnach voll bei sich selbst ist und das Alleinsein zu schätzen lernt.

Beschäftige dich. Und denk nicht über das nach, was geschehen ist. Denk nicht darüber nach, ob er sich meldet. Das kann er ja sowieso nicht, solange du ihn blockiert hast. Nutze diese Zeit, um zu dir selbst zurückzufinden und dich selbst viel besser kennenzulernen.

Und wer weiß? Vielleicht, wenn du ihn irgendwann später wieder entblockst, irgendwann in ein paar Wochen, hat er sich vielleicht schon gemeldet. Und wenn nicht, dann ist auch gut. Dann machst du eben weiter wie bisher und irgendwann ergibt sich vielleicht wieder etwas. Bei mir hat es über ein Jahr gedauert, bis wieder Kontakt zustande gekommen ist. Und dieser Kontakt war angenehmer als jede Sekunde vor dem Abbruch.

Liebe Grüße,

Kleine Bluete

...zur Antwort

Hei,

es ist viel wichtiger, herauszufinden, warum du so schnell weinst und was diese Reaktion in dir auslöst, als es krampfhaft zu unterdrücken. Denn sensibel zu sein ist kein Grund dafür, ständig bzw. sehr schnell zu weinen.

Wenn du die Situationen kennst, in denen du zu weinen beginnst oder Angst davor hast, dann versuche dir vorher andere Wege ganz genau vor Augen zu rufen, wie du mit der Angelegenheit umgehen könntest. Wenn man zum Beispiel weiß, dass am nächsten Tag in der Schule ein trauriger Film geschaut wird, bei dem man wahrscheinlich zu weinen beginnen würde, weil er einen so berührt, dann hilft es sich das traurige Ende oder die traurige Stelle ein wenig ins positive Licht zu rücken. Nicht mehr um die seit Jahren schwer kranke Mutter zu trauern, die nun gestorben ist, sondern es als Erlösung für sie zu betrachten. Die Erlösung, endlich ins Jenseits gehen und die Welt von dort aus betrachten zu können.

Nur so als Beispiel.

Ich weiß ja nicht, worum es bei dir direkt geht. Du kannst mir auch jederzeit im privaten Chat schreiben, wenn dir danach ist.

Liebe Grüße,

Kleine Bluete

...zur Antwort

An der Stelle ist es gut, für Ablenkung zu sorgen. Es ist auch für viele ein sehr hilfreicher Schritt, ein Tagebuch zu beginnen und dort die Erlebnisse der Tage niederzuschreiben. Vielleicht sogar mit Bildern zu veranschaulichen. Dann hast du immer direkt vor Augen, dass du auch allein schöne Dinge erleben kannst. Das du ihn nicht dazu brauchst um glücklich zu sein.

Irgendwann wird die Wunde heilen, die er hinterlassen hat. Habe Geduld mit dir.

Liebe Grüße,

Kleine Bluete

...zur Antwort

Hei,

ich strebe eher nach Selbstverwirklichung.

Liebe Grüße,

Kleine Bluete

...zur Antwort

Hei,

manche Fragen erfordern ganz einfach längere und durchdachtere Antworten. Außerdem macht es Spaß, den Leuten behilflich zu sein. Nicht zuletzt, weil man selbst ebenfalls manchmal Hilfe braucht und daher weiß, wie gut es ab und zu tut, mit jemand außenstehendem darüber sprechen zu können.

Abgesehen davon beginnt man sich selbst manchmal auch in die Thematik reinzureden und unglaublich tief reinzudenken und die verschiedenen Aspekte, die damit in Zusammenhang stehen, genauer zu durchleuchten.

Rein theoretisch könnte ich auch deine frage in einem ewigen Text ausdiskutieren. Aber ich habe gerade leider nicht die Zeit dazu.

Liebe Grüße,

Kleine Bluete

...zur Antwort

Hei,

ich wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte, sie zu kontaktieren. Aber deinem Chef würde ich es erstmal nicht auf die Nase binden.

Viel Glück!

Liebe Grüße,

Kleine Bluete

...zur Antwort

Hei,

ich denke, es ist immer gut, zwei oder drei Tests zu machen und die Ergebnisse zu vergleichen. Manchmal funktioniert da auch etwas nicht. Ansonsten verschafft nur der Gang zum Arzt absolute Sicherheit.

Liebe Grüße,

Kleine Bluete

...zur Antwort

Hei,

ich habe mal ein interessantes Zitat von einem unbekannten Autoren gelesen: "Verliebe dich niemals zweimal in den gleichen Menschen. Beim zweiten Mal verliebst du dich nur in die guten Erinnerungen."

Das kann zwar sicher nicht immer und überall so angewandt und vertreten werden, aber ich finde es ganz gut, wenn man sich das im Kopf behält und die Sache sehr vorsichtig angeht.

Liebe Grüße,

Kleine Bluete

...zur Antwort

Hei,

es wäre vermutlich für alle das Beste, wenn sie nicht mit ihm darüber spricht, so groß das Verlangen danach auch sein mag. Denn da deine Freundin und euer Lehrer in einem Abhängigkeitsverhältnis zueinander stehen, darf sich da, ob er nun ebenfalls interessiert ist oder nicht, nichts daraus entwickeln. Er würde seine Stelle verlieren, wenn dies geschähe.

Abgesehen davon... gibt es irgendwelche Anzeichen, dass er ähnlich empfinden könnte? Wenn nicht, dann mag das Gespräch darüber vielleicht auch wie ein guter Schritt wirken, damit deine Freundin die Sache hinter sich lassen kann, aber es würde die Situation für alle Beteiligten nicht gerade einfacher machen.

Ich würde vorschlagen, mit dem Gespräch erst einmal noch zu warten. Bis zum Halbjahr vielleicht. Wer weiß, was sich bis dahin noch so ergibt und entwickelt. Es wäre gut, wenn deine Freundin es schafft, in dieser Zeit etwas Abstand zu gewinnen. Und vor allem ist es wichtig, dass du versuchst die Durchsicht zu behalten und es nicht automatisch glaubst, wenn sie erzählt, dass er ihr einen eventuell leicht verliebten Blick oder so zugeworfen hat. Oder sie in irgendeiner Weise bevorteilt hat oder was weiß ich. Wenn man verliebt ist, kann man sich da manchmal alles mögliche einreden.

Bleibt passiv, ist meine Empfehlung. Bleibt passiv, solange es geht.

Liebe Grüße,

Kleine Bluete

...zur Antwort