Der Einwand mit der Versicherung stimmt bedingt. Keine Versicherung kann verlangen, dass man den Beleg eines Elektrikers jahrelang aufbewahrt, um ihn dann vorzeigen zu können. Die Kosten für einen Elektriker schwanken je nach Wohnort schätzungsweise zwischen 50 und 100 Euro für einen Herdanschluß.

...zur Antwort

Laut Stiftung Warentest ja. Die Creme stammt wahrscheinlich von einem namhaften Hersteller (wie so oft bei Discountern) und ist einfach gut. Vichy ist übrigens rd. 20 x so teuer, als Beispiel.

Gruß, H.

...zur Antwort

Nach 2 Jahren dürfte die Batterie noch nicht am Ende sein. Sie entlädt sich zwar bei Nichtbenutzen (Winter) kann dann aber wieder aufgeladen werden. Wichtig ist auch ein Blick auf den Flüssigkeitspegel in der Batterie, er sollte zwischen "min" und "max" stehen. Wenn nicht, destilliertes Wasser nachfüllen.

Gruß, H.

...zur Antwort

Die Kette dehnt sich bei der Kraftübertragung aus. Im Wesentlichen ist es nicht das Material, sondern die "Ösen" der einzelnen Kettenglieder weiten sich. Nach einem Jahr Fahrzeit die Kette zu spannen, erscheint mir sehr lang. In der Regel muss eine Motorrad-Kette je nach Fahrstil und Leistung der Maschine alle 3-5000 km gespannt werden. Der Durchhang der Kette sollte bei leichtem Druck nicht größer als 1-2 Fingerbreit sein, sonst verschleißt sie schneller oder läuft sogar vom Ritzel, was ziemlich unangenehm sein könnte. Also, lieber öfter kontrollieren.

Gruß, H.

...zur Antwort