Deine Jungfreulichkeit nicht vergessen .  :)

...zur Antwort

Es gibt Menschen die gönnen anderen nichts und versuchen dies mit Gerüchten kaputt zumachen . lasse dich nicht beirren von anderen . Möglichst zu denen Abstand halten . Dein Freund sollte  zu dir stehen und schlechte Werte von anderen  abblocken .

...zur Antwort

Warscheinlich , will sie 2 Gleisig fahren ..sowas solls auch geben . Zwinkern heißt noch lange nichts . Und ausserdem ist es ja wie du sagst schon lange her . 

...zur Antwort

Wen du öfter Angina hast , sollten die Mandeln Raus . In einer Stund ist die Op fertig . Ist nicht schlimm , den ich habe auch meine Mandeln schon draussen .

...zur Antwort

Warscheinlich hast du ein geschwächtes Imunsystem : Ein Tipp was nicht gefährlich ist : Schneide eine Knoblauchzehe ganz fein , kaufe Naturjohgurt und mache den Knoblauch mit rein ..nehme ein sauberes Wattestäbchen und führe das getunkte Stäbchen 2 mal am Tag ein ..4 Tage lang. Knoblauch ist wie ein Antibiotika ..das müsste helfen ...hat meine Tochter auch mal gemacht und siehe da , der Pilz ist weggegangen . Du kannst das auch 1 Woche lang machen .Dieser Tipp ist von Doktor Verena Breitenbach . Es könnte ein bischen Brennen ..aber das sollte man aushalten .

...zur Antwort

Das wird nie passieren ...das du mit einer Lehrerin befreundet sein kannst ..sie hat einen Job den sie verlieren kann . Sie ist nur freundlich . Mache das ja nicht  Suche dir Hobbys  und Freunde .

...zur Antwort

Dein Mann sollte mal zum Arzt gehen ..und sein Problem sagen . Er kann viel Salbei Tee Trinken .Apfelessig Bäder helfen . Anschließend  kann er auf die nasse Haut sich mit Apfelessig einreiben . Bettwäsche bei 90 Grad waschen , sonst geht der Geruch nicht raus .

...zur Antwort

Abwechselnd respektlos - überfreundlich, warum?

Bitte nur Antworten von Menschen, die sich da reinversetzen können, die das miterlebt haben oder sich das vorstellen können und nicht sagen, das sei Zufall o.ä.

Ich bin seit einem Jahr Mitglied in einer Gemeinde mit über 100 Gemeindemitglieder. Ich kenne nicht viele Gemeindemitglieder. Eines sonntags morgens, als ich die Gemeinde betreten wollte, kritisierte mich ein Mann heftigst, weil ich mich für Gott und für den Sonntagsgottesdienst chic anziehe (außer mir noch einige wenige). Ich will das nicht sagen, was er zu mir im beisein vor anderen sagte, aber das war frech und respektlos gewesen. Alle Argumente, die ich sagte, folgten weitere negative Kritik, bis er mir nach einer Frage unbeantwortet den Rücken kehrte. Am Mittwoch in der Gebetsstunde machte er ein wenig weiter. Zwei Wochen später schrie er mich in der Kirche, ungelogen, vor allen anderen an mit den Worten:"Du hast ja schon wieder einen Anzug an." Er wendete sich zu anderen Gemeindemitgliedern und sagte:"Ich habe ihm erst letztens gesagt, dass er hier keinen Anzug anziehen soll". Ich drehte mich um. Ich telefonierte mit dem Gemeindeleiter und erzählte ihm die Situation. Als er mich nach dem Namen fragte, konnte ich ihm den nicht nennen. Ich kannte zu diesem Zeitpunkt diesen Kritiker nur vom sehen her. Eine Woche später kam dieser Kritiker überfreundlich auf mich zu. Er gab mir die Hand und hielt sie fest. Ich musste mich wirklich losreissen. Das war im November letzten Jahres.

Seitdem merkte ich, dass er meine Nähe sucht. Wenn ich mit drei Menschen da stehe, stellt er sich auch in die Gruppe, was er vorher nicht machte. Dachte mir, ok., vergeben, als er am Silvesterabend mich wieder kritisierte und wieder drehte er sich um, mitten im Satz, als ich dabei war, was zu sagen. Nach einiger Zeit schaute ich in seine Richtung. Er schaute mich an mit einem, das war ein hinterhältiges lächeln, so wirkte es auf mich. Ich wollte mich von ihm distanzieren, da ich ein sehr schlechtes Bauchgefühl bei ihm habe. Er wirkt nicht nur unehrlich auf mich, auch aufgesetzt.

Seit Anfang des Jahres sucht er ständig meine Nähe. Wenn ich mit einem Freund rede, stellt er sich direkt daneben und schaut mich die ganze Zeit an.

Das erlebte ich jetzt am Mittwoch, als er in der Gebetsstunde direkt af der anderen Seite sass. Er schaute mich gelegentlich an. Es kam so, wie ich es vermutete: Nach der Gebetsstunde stand er direkt hinter mir. Leider ist das kein Verfolgungswahl, es ist Tatsache.

Ich versuche ihn zu ignorieren, wie es geht. Gespräche mit ihm bringen ja nichts. Wenn ich zu den Ältesten gehe (mittlerweile weiss ich seinen Namen), was soll ich da sagen? Das respektlose Verhalten ist zu lange her, dass er sich permanent in meiner Nähe aufhält könnte gedeutet werden, dass mir nicht geglaubt wird.

Ich finde sein Verhalten nervig. Könnte ich eine Narzisstische Erweiterung sein? Was könnte ich machen, damit er das sein lässt? Oder bringt es was, ihn permanent zu ignorieren?

...zur Frage

Danke für den Stern :) 

...zur Antwort

bei Herpes hilft Knoblauch ..wen man die Stelle damit einreibt mehrmals Täglich . Für die Schwellung an der Lippe kannst du zum Arzt gehen .

...zur Antwort