Deine Jungfreulichkeit nicht vergessen .  :)

...zur Antwort

Es gibt Menschen die gönnen anderen nichts und versuchen dies mit Gerüchten kaputt zumachen . lasse dich nicht beirren von anderen . Möglichst zu denen Abstand halten . Dein Freund sollte  zu dir stehen und schlechte Werte von anderen  abblocken .

...zur Antwort

Warscheinlich , will sie 2 Gleisig fahren ..sowas solls auch geben . Zwinkern heißt noch lange nichts . Und ausserdem ist es ja wie du sagst schon lange her . 

...zur Antwort

Das wird nie passieren ...das du mit einer Lehrerin befreundet sein kannst ..sie hat einen Job den sie verlieren kann . Sie ist nur freundlich . Mache das ja nicht  Suche dir Hobbys  und Freunde .

...zur Antwort

Dein Mann sollte mal zum Arzt gehen ..und sein Problem sagen . Er kann viel Salbei Tee Trinken .Apfelessig Bäder helfen . Anschließend  kann er auf die nasse Haut sich mit Apfelessig einreiben . Bettwäsche bei 90 Grad waschen , sonst geht der Geruch nicht raus .

...zur Antwort

Abwechselnd respektlos - überfreundlich, warum?

Bitte nur Antworten von Menschen, die sich da reinversetzen können, die das miterlebt haben oder sich das vorstellen können und nicht sagen, das sei Zufall o.ä.

Ich bin seit einem Jahr Mitglied in einer Gemeinde mit über 100 Gemeindemitglieder. Ich kenne nicht viele Gemeindemitglieder. Eines sonntags morgens, als ich die Gemeinde betreten wollte, kritisierte mich ein Mann heftigst, weil ich mich für Gott und für den Sonntagsgottesdienst chic anziehe (außer mir noch einige wenige). Ich will das nicht sagen, was er zu mir im beisein vor anderen sagte, aber das war frech und respektlos gewesen. Alle Argumente, die ich sagte, folgten weitere negative Kritik, bis er mir nach einer Frage unbeantwortet den Rücken kehrte. Am Mittwoch in der Gebetsstunde machte er ein wenig weiter. Zwei Wochen später schrie er mich in der Kirche, ungelogen, vor allen anderen an mit den Worten:"Du hast ja schon wieder einen Anzug an." Er wendete sich zu anderen Gemeindemitgliedern und sagte:"Ich habe ihm erst letztens gesagt, dass er hier keinen Anzug anziehen soll". Ich drehte mich um. Ich telefonierte mit dem Gemeindeleiter und erzählte ihm die Situation. Als er mich nach dem Namen fragte, konnte ich ihm den nicht nennen. Ich kannte zu diesem Zeitpunkt diesen Kritiker nur vom sehen her. Eine Woche später kam dieser Kritiker überfreundlich auf mich zu. Er gab mir die Hand und hielt sie fest. Ich musste mich wirklich losreissen. Das war im November letzten Jahres.

Seitdem merkte ich, dass er meine Nähe sucht. Wenn ich mit drei Menschen da stehe, stellt er sich auch in die Gruppe, was er vorher nicht machte. Dachte mir, ok., vergeben, als er am Silvesterabend mich wieder kritisierte und wieder drehte er sich um, mitten im Satz, als ich dabei war, was zu sagen. Nach einiger Zeit schaute ich in seine Richtung. Er schaute mich an mit einem, das war ein hinterhältiges lächeln, so wirkte es auf mich. Ich wollte mich von ihm distanzieren, da ich ein sehr schlechtes Bauchgefühl bei ihm habe. Er wirkt nicht nur unehrlich auf mich, auch aufgesetzt.

Seit Anfang des Jahres sucht er ständig meine Nähe. Wenn ich mit einem Freund rede, stellt er sich direkt daneben und schaut mich die ganze Zeit an.

Das erlebte ich jetzt am Mittwoch, als er in der Gebetsstunde direkt af der anderen Seite sass. Er schaute mich gelegentlich an. Es kam so, wie ich es vermutete: Nach der Gebetsstunde stand er direkt hinter mir. Leider ist das kein Verfolgungswahl, es ist Tatsache.

Ich versuche ihn zu ignorieren, wie es geht. Gespräche mit ihm bringen ja nichts. Wenn ich zu den Ältesten gehe (mittlerweile weiss ich seinen Namen), was soll ich da sagen? Das respektlose Verhalten ist zu lange her, dass er sich permanent in meiner Nähe aufhält könnte gedeutet werden, dass mir nicht geglaubt wird.

Ich finde sein Verhalten nervig. Könnte ich eine Narzisstische Erweiterung sein? Was könnte ich machen, damit er das sein lässt? Oder bringt es was, ihn permanent zu ignorieren?

...zur Frage

Danke für den Stern :) 

...zur Antwort

Sehr zu strenge eltern was tun?

Hallo Leute, Ich bin weiblich 19 meine eltern sind extrem streng würde ich sagen. Im Gegensatz zu meinem Bruder. Wie gesagt ich bin 19 und: Ich darf nicht ausgehen Wochenende bin ich nur Zuhause. Ich darf nieeemmaaaals einen Freund haben..
Ich darf nichtmal eine freundinn haben haha.. Ausser sie sagen das sie ein gutes Mädchen ist und sie kenne ihre Familie..
Ich darf mich nicht schminken egal ob Hochzeit oder Geburtstag oder was nur leicht die Wimpern...
Ich darf keine kurze Hose tragen im Sommer nur bis zu Knie... Und Hemd ohne Armel schon aber wenn die armen zu dünn sind kommt das nicht in Frage.
Ich durfte erst mit 17 eigenes Handy haben.
Aber eins was mich schockiert si schauen nicht auf mein Handy... Fragen aber immer danach wer mich anruft...
Ich soll an Gott glauben beten ich habe 2 Monaten gearbeitet weil ich Geld fürs Fitnessstudio wollte mein vater hat alles genommen er gibt es mir nicht weil ich zu spät aufstehe und Zuhause meine mutter nicht helfe also nicht oft ich bin deprimiert wegen meinen Eltern... Ich kann nicht weggehen ich weiss auch nicht wo auch wenn ich gehe würde von Zuhause ganze Familie würde über mich lästern... Ich gehe auch nicht weil mein vater Herzkrank ist Ich will ihn nicht traurig machen... Ich selber bin aber sehr deprimiert.. Ich hab versucht mit Ihnen zu reden...
Meine mutter sagt halt die klappe sie hören nicht mal auf mich auch wenn ich Zuhause bleibe alles mache was sie wollen sind sie nie nett zu mir und meine Tanten auch mein bruder macht und lässt was er will trotzdem ist meine mutter nett zu ihn und meine Tanten fragen immer nach wie es ihn geht... 😔 ich fühle mich seeehr unwohl in meiner Familie ich habe einen Freund heimlich seid 7 Monaten ich liebe ihn sehr und er mich aber meine eltern werden ihn niemaaals akzeptieren weil er erstmals nicht glaubig ist und zweitens weil er nicht genau aus dem gleichen Land wie ich herkommt...
Ich sage ihn das oft... Er antwortet nicht viel drauf...
Ich brauche liebe.... Wie jede andere Mensch nur finde ich das in meiner Familie leider nicht ich denke ich bin mit meinem Freund zusammen auch weil ich liebe brauche wenn ich mit ihm bin nehme ich in meinen Armen er sagt ich liebe dich und ich fühle mich so gut und meine Tränen fließen. Er fragt sich immer wieso er weiss aber nicht wie es mir geht es ist mir peinlich mit ihm darüber zu reden... Und nochwas mein bruder macht fast jeden tag streit Zuhause wegen essen wegen keine Ahnung was wegen Kleinigkeiten.... Ich bin im zimmer immer ich muss mir das anhören... Ich hab keine Freunde ich hab Niemanden ich darf nicht rausgehen nichts tun.... Einzige Moment wo ich mich gut fühle ist wenn ich mein freund treffe ich muss immer lügen ich suche Arbeit oder hab Termin beim Arzt oder so damit ich ihn treffen kann....
😢😢😢😢 ich hab schon mehrmals daran gedacht aus dem Fenster zu springen und einen Brief hinterlassen...

...zur Frage

Dann hole dir Hilfe oder gehe zur Polizei ..wen du unabhängig bist ..dann ziehe aus  gehe in einer Wg ..du kannst aber noch mit 19 Jahren zur Jugenhilfe für junge Erwachsene ..in deiner Umgebung . Die helfen dir .

...zur Antwort

Abwechselnd respektlos - überfreundlich, warum?

Bitte nur Antworten von Menschen, die sich da reinversetzen können, die das miterlebt haben oder sich das vorstellen können und nicht sagen, das sei Zufall o.ä.

Ich bin seit einem Jahr Mitglied in einer Gemeinde mit über 100 Gemeindemitglieder. Ich kenne nicht viele Gemeindemitglieder. Eines sonntags morgens, als ich die Gemeinde betreten wollte, kritisierte mich ein Mann heftigst, weil ich mich für Gott und für den Sonntagsgottesdienst chic anziehe (außer mir noch einige wenige). Ich will das nicht sagen, was er zu mir im beisein vor anderen sagte, aber das war frech und respektlos gewesen. Alle Argumente, die ich sagte, folgten weitere negative Kritik, bis er mir nach einer Frage unbeantwortet den Rücken kehrte. Am Mittwoch in der Gebetsstunde machte er ein wenig weiter. Zwei Wochen später schrie er mich in der Kirche, ungelogen, vor allen anderen an mit den Worten:"Du hast ja schon wieder einen Anzug an." Er wendete sich zu anderen Gemeindemitgliedern und sagte:"Ich habe ihm erst letztens gesagt, dass er hier keinen Anzug anziehen soll". Ich drehte mich um. Ich telefonierte mit dem Gemeindeleiter und erzählte ihm die Situation. Als er mich nach dem Namen fragte, konnte ich ihm den nicht nennen. Ich kannte zu diesem Zeitpunkt diesen Kritiker nur vom sehen her. Eine Woche später kam dieser Kritiker überfreundlich auf mich zu. Er gab mir die Hand und hielt sie fest. Ich musste mich wirklich losreissen. Das war im November letzten Jahres.

Seitdem merkte ich, dass er meine Nähe sucht. Wenn ich mit drei Menschen da stehe, stellt er sich auch in die Gruppe, was er vorher nicht machte. Dachte mir, ok., vergeben, als er am Silvesterabend mich wieder kritisierte und wieder drehte er sich um, mitten im Satz, als ich dabei war, was zu sagen. Nach einiger Zeit schaute ich in seine Richtung. Er schaute mich an mit einem, das war ein hinterhältiges lächeln, so wirkte es auf mich. Ich wollte mich von ihm distanzieren, da ich ein sehr schlechtes Bauchgefühl bei ihm habe. Er wirkt nicht nur unehrlich auf mich, auch aufgesetzt.

Seit Anfang des Jahres sucht er ständig meine Nähe. Wenn ich mit einem Freund rede, stellt er sich direkt daneben und schaut mich die ganze Zeit an.

Das erlebte ich jetzt am Mittwoch, als er in der Gebetsstunde direkt af der anderen Seite sass. Er schaute mich gelegentlich an. Es kam so, wie ich es vermutete: Nach der Gebetsstunde stand er direkt hinter mir. Leider ist das kein Verfolgungswahl, es ist Tatsache.

Ich versuche ihn zu ignorieren, wie es geht. Gespräche mit ihm bringen ja nichts. Wenn ich zu den Ältesten gehe (mittlerweile weiss ich seinen Namen), was soll ich da sagen? Das respektlose Verhalten ist zu lange her, dass er sich permanent in meiner Nähe aufhält könnte gedeutet werden, dass mir nicht geglaubt wird.

Ich finde sein Verhalten nervig. Könnte ich eine Narzisstische Erweiterung sein? Was könnte ich machen, damit er das sein lässt? Oder bringt es was, ihn permanent zu ignorieren?

...zur Frage

Ich würde mich nach vorne hinstellen , wen der Typ da ist , und vor allen Leuten ihn darauf ansprechen ..das es jeder mitbekommt , warscheinlich erinnerst du ihn vieleicht an jemanden anderen wo er schlechte Erfahrung gemacht hat .

...zur Antwort

Dann lasse doch die Erwachsenen ...dann lassen die Erwachsenen auch dich !  

...zur Antwort

Sicher ist , das die Erfahrungen in der Kindheit eine Rolle spielen .Wenn ein Mensch als Kind hohe Anforderungen an leistung und Perfektion oder Sauberkeit erfüllen muss und für Fehler nur Kritik und Vorwürfe zu hören bekommt , kann er als Erwachsener sehr verunsichert sein .Der betroffene hält dann das gesamte Leben für Gefährlich , und misstraut den Menschen .Der wirkungsvollste Therapieansatz wäre , eine Verhaltenstherapie . Alles gute dir !

...zur Antwort

Ich würde eher sagen ..das es anders werden muss ..damit du dich selber Glücklich machst ..den niemand ist für das Glück des anderen verantwortlich !

...zur Antwort

Ärger durch Nachbarin, was tun?

Wir sind hier vor ca. 2 Jahren eingezogen. Im Haus lebten bereits eine betagte Dame und eine junge, sehr nette Frau. Nach uns kam eine alleinerziehende Mutter sowie eine junge Familie. Eigentlich war alles in Ordnung, bis die Mutti dazukam.

Grob kann man sagen, dass die Hausgemeinschaft seit dem Einzug der Mutter auseinanderbricht. Seitdem hängen ständig Zettel im Hausflur, anfangs noch ohne Namen, jetzt immer mit ihrer Unterschrift. Sie hat sich völlig auf uns eingeschossen. Leider wurden im letzten Jahr unser Pavillion mutwillig zerstört, an unseren Gartenmöbeln waren die Schrauben locker gedreht, wir hatten eine Schraube im Autoreifen, das Motorrad (welches drei Monate auch beim größten Sturm draußen und sicher stand) fiel "plötzlich" so stark auf die Seite, dass die ganze Verkleidung sowie Spiegel und Licht kaputt waren... Über das Auto meines Freundes wurde undefinierbare, schwarze, ölige Flüssigkeit geschüttet... Ihr Sohn hat eine Zeit lang jeden Tag bis zu viermal bei uns geklingelt und dann immer "Ach, falsche Klingel" gesagt.. Manchmal hängt sich unsere Waschmaschine auf, wie von Geisterhand liegt ständig unsere Wäsche auf dem Kellerboden, aus dem Fahrradreifen wurde Luft gelassen, ...

Ich weiß, es klingt alles wie "Kindergarten". Anfangs empfand ich das auch so und blieb ihr gegenüber weiterhin höflich. Obwohl sie mir damals schon ungeheuerliche Dinge unterstellte (z.B. dass wir Gemeinschaftsstrom klauen). Ich kann auch nicht beweisen, dass sie unser Eigentum zerstört, ich konnte sie aber wohl schon einmal beim Herunterwerfen unserer Wäsche beobachten.

Neuerdings klopft sie auch mit etwas gegen die Decke, wenn ich Radio höre oder nachts aufs Klo gehe. Man könnte meinen, wir veranstalten einen unfassbaren Lärm, dem ist aber nicht so... Wir stehen unter ständiger Beobachtung, wenn wir nach Hause kommen wackelt mit 100%iger Sicherheit irgendwo ein Vorgang bei ihr. Ihr Freund ist sogar schon einmal mit einer Drohne über unseren Balkon geflogen.

Letzte Woche hing dann der nächste Zettel im Flur. Darauf wurden wir beschuldigt, keine Hausordnung gemacht zu haben. Und, obwohl ichs auch lästig finde, wir haben in all der Zeit immer und regelmäßig die Hausordnung erledigt. Ich habe sie angesprochen, sie wurde wie immer laut und verwies darauf, dass das Haus ja vor vier Wochen auch dreckig von uns war. Nur wir schleppen Dreck rein. Und im Keller liegt auch Dreck von uns. Ob uns das nicht auffallen würde, schließlich war ich an dem Tag schon das zweite Mal im Keller (sie beobachtet wirklich alles)... Am besten wäre unsere Wäsche, die liegt ja immer wochenlang am Boden...

Das Schlimme: seitdem sie da ist, verschlechtert sich unser "Stand" bei den Nachbarn. Außer von der jungen Frau werden wir kaum noch gegrüßt. Heute hat mich der Familienvater angepöbelt. Ich bin geschockt...

Was sollen wir tun? Wir verhalten uns in angemessener Lautstärke, halten uns an die Regeln hier und dauernd kommt etwas Neues...

...zur Frage

mache Fotos mit dem Handy von den zetteln und von anderen dingen .

...zur Antwort

Ärger durch Nachbarin, was tun?

Wir sind hier vor ca. 2 Jahren eingezogen. Im Haus lebten bereits eine betagte Dame und eine junge, sehr nette Frau. Nach uns kam eine alleinerziehende Mutter sowie eine junge Familie. Eigentlich war alles in Ordnung, bis die Mutti dazukam.

Grob kann man sagen, dass die Hausgemeinschaft seit dem Einzug der Mutter auseinanderbricht. Seitdem hängen ständig Zettel im Hausflur, anfangs noch ohne Namen, jetzt immer mit ihrer Unterschrift. Sie hat sich völlig auf uns eingeschossen. Leider wurden im letzten Jahr unser Pavillion mutwillig zerstört, an unseren Gartenmöbeln waren die Schrauben locker gedreht, wir hatten eine Schraube im Autoreifen, das Motorrad (welches drei Monate auch beim größten Sturm draußen und sicher stand) fiel "plötzlich" so stark auf die Seite, dass die ganze Verkleidung sowie Spiegel und Licht kaputt waren... Über das Auto meines Freundes wurde undefinierbare, schwarze, ölige Flüssigkeit geschüttet... Ihr Sohn hat eine Zeit lang jeden Tag bis zu viermal bei uns geklingelt und dann immer "Ach, falsche Klingel" gesagt.. Manchmal hängt sich unsere Waschmaschine auf, wie von Geisterhand liegt ständig unsere Wäsche auf dem Kellerboden, aus dem Fahrradreifen wurde Luft gelassen, ...

Ich weiß, es klingt alles wie "Kindergarten". Anfangs empfand ich das auch so und blieb ihr gegenüber weiterhin höflich. Obwohl sie mir damals schon ungeheuerliche Dinge unterstellte (z.B. dass wir Gemeinschaftsstrom klauen). Ich kann auch nicht beweisen, dass sie unser Eigentum zerstört, ich konnte sie aber wohl schon einmal beim Herunterwerfen unserer Wäsche beobachten.

Neuerdings klopft sie auch mit etwas gegen die Decke, wenn ich Radio höre oder nachts aufs Klo gehe. Man könnte meinen, wir veranstalten einen unfassbaren Lärm, dem ist aber nicht so... Wir stehen unter ständiger Beobachtung, wenn wir nach Hause kommen wackelt mit 100%iger Sicherheit irgendwo ein Vorgang bei ihr. Ihr Freund ist sogar schon einmal mit einer Drohne über unseren Balkon geflogen.

Letzte Woche hing dann der nächste Zettel im Flur. Darauf wurden wir beschuldigt, keine Hausordnung gemacht zu haben. Und, obwohl ichs auch lästig finde, wir haben in all der Zeit immer und regelmäßig die Hausordnung erledigt. Ich habe sie angesprochen, sie wurde wie immer laut und verwies darauf, dass das Haus ja vor vier Wochen auch dreckig von uns war. Nur wir schleppen Dreck rein. Und im Keller liegt auch Dreck von uns. Ob uns das nicht auffallen würde, schließlich war ich an dem Tag schon das zweite Mal im Keller (sie beobachtet wirklich alles)... Am besten wäre unsere Wäsche, die liegt ja immer wochenlang am Boden...

Das Schlimme: seitdem sie da ist, verschlechtert sich unser "Stand" bei den Nachbarn. Außer von der jungen Frau werden wir kaum noch gegrüßt. Heute hat mich der Familienvater angepöbelt. Ich bin geschockt...

Was sollen wir tun? Wir verhalten uns in angemessener Lautstärke, halten uns an die Regeln hier und dauernd kommt etwas Neues...

...zur Frage

Versuche ganz freundlich mit ihr ein Gespräch zu führen ..warum sie das macht ob sie was gegen dich hat !  Offentsichtlich ist diese Frau total unzufrieden mit sich selbst und will offentsichtlich von ihren eigenen Unzulänglichkeiten ablenken und sucht sich Opfer aus . Wen alles nichts hilft zum vermieter gehen und das alles sagen .Sie hat eine Persönlichkeitsstörung !!

...zur Antwort

Sage doch ..liebe Mutter danke das du immer für mich da warst und zu mir gestanden bist ..den Rücken gestärkt hast ..für mich da warst wen ich krank oder Probleme hatte  ..ich habe dich ganz doll lieb und wünsche dir die beste Gesundheit noch recht lange und das du vertrauen zu mir hast ...ich liebe dich .

...zur Antwort

Bevor man den Partner fürs Leben sucht ..sollte man erst bei sich feststellen ob man ein Partner fürs Leben ist !

...zur Antwort

Er hat eine Freundin , lasse die Finger davon . Du würdest das auch nicht wollen

...zur Antwort

Wen ein mensch dich versucht auszunutzen .....dann hast du ein Problem mit dir selber ...überlege mal was du daran ändern kannst ..man muss nicht zu allen ja sagen bloss weil man vieleicht Angst hat das der jenige einen verlässt . Mache dich nicht emozional Abhängig ..nehme mehr Raum für dich ..wen er Geldprobleme hat ist das nicht dein Ding .Ich würde mich fragen ob das der Richtige ist.

...zur Antwort

ich empfehle dir Obstessig wasche dir Täglich damit das gesicht mit kalten wasser verdünnt ..drücke nicht die Mitesser aus und du kannst sogar mit Pads dein Gesicht betupfen ..der Obstessig ist ein wahres Wunder .

...zur Antwort