Naja das sollte gerade in der Ausbildung nicht zu oft vorkommen. Vor allem zu Beginn.

Macht einen schlechten Eindruck.

lg

...zur Antwort
Ersthelfer bei Verkehrsunfall gewesen?

Ich war heute ersthelfer bei einem relativ unschönen Motorradunfall. Ich selbst war ebenfalls mit dem Motorrad unterwegs, wir haben sofort angehalten und dem verunfallten man geholfen.

Es war ein älterer Herr, irgendwas zwischen 55 und 65 hätte ich gesagt. Er war einfach ein Teddybär.

Es war halt ein 120kilo schwerer, 1.90m großer Typ auf seiner chopper, so wie man ihn sich vorstellen würde.

Der Mann hatte solche Schmerzen in der Schulter, dass er nicht liegen bleiben konnte, nachdem wir ihm also den Helm und die sturmhaube abgezogen haben (er bekam mit Helm fast keine Luft aufgrund der knallenden Sonne und der hitze), haben wir ihn hingesetzt (bewegt hat er sich teilweise selber, aber es ging nicht alleine durch seine schmerzen).

Er hat sich eine halbwegs angenehme Position ausgesucht und ich hab ihn mit meinen Beinen abgestützt, so dass er sich an mich angelehnt hat. So haben wir verweilt und ich hab mit ihm geredet bis der Krankenwagen da war.

In dem Moment hab ich da null drüber nachgedacht, auch danach erstmal nicht.

Aber seit einigen Stunden kommt mir der Mann immer wieder in den Sinn, seine Frau und Freunde waren ebenfalls am unfallort, allerdings der Situation geschuldet eher passiv als aktiv (seine Frau wurde von zwei Autofahrern in ein Gespräch verwickelt und abgelenkt, zwei der Freunde haben die gesamte Straße gesperrt damit nichts schlimmeres passiert).

Mit der Frau habe ich mich für ca eine Minute unterhalten und nachdem die Polizei unsere Daten aufgenommen haben und der Mann im rtw war haben wir die unfallstelle auch wieder verlassen, wir wurden ja nicht mehr gebraucht.

Mich würde tatsächlich einfach interessieren wie es ihm geht, ob alles in Ordnung ist, den schön sah es wirklich nicht aus, auch wenn er die ganze zeit bei Bewusstsein war.

Meine Mutter meinte, wenn es mir garkeine ruhe lässt, solle ich mich doch mal bei der Polizei melden und nachfragen, ich geh aber mal davon aus dass dir mir sowieso keine Informationen geben würden. Dann meinte sie, dass die Polizei aber der Frau meine Nummer geben könnte, und diese sich eventuell bei mir melden könnte (falls von Ihrer Seite aus Interesse besteht natürlich).

Kommt das nicht total übergriffig rüber beziehungsweise ist das nicht irgendwie eine Grenze die ich damit überschreiten würde?

Mir lässt das halt echt absolut keine Ruhe..

Gibt es hier jemanden der eventuell schonmal eine solche Situation erlebt hat und eventuell Tipps hat damit umzugehen?

Es geht weniger drum das gesehene zu verarbeiten, ich bin recht hart im Nehmen was das angeht, es ist tatsächlich mehr dieses emotionale.

Ich meine ich bin knapp 20, fahre seit ich 16 bin Motorrad und seit 1½ Jahren auch Auto, das war das erste mal das ich sowas erlebt habe. Ich hab absolut kein plan damit umzugehen wenn ich ehrlich bin. Mir hängt einfach die ganze zeit im Hinterkopf wie es dem mann (und auch seiner Frau) geht..

Wir würdet ihr euch fühlen wenn ein ersthelfer sich erkundigt? Würdet ihr euch freuen oder findet ihr das eher unangenehm?

...zur Frage

Von der Polizei wirst du keine Daten erhalten und sie werden auch keine Daten weitergeben. Wenn dann muss das alles privat laufen.
Mal abgesehen davon, dass die Polizisten die vor Ort waren, sowieso nichts von den Verletzungen bzw. dem Zustand wissen.

lg

...zur Antwort

Die These würde ich nicht unterschreiben.
Ich bin eher der Ansicht das häufig Bürger zu dummen Auffassungen neigen und durch die Behörde auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht werden.

...zur Antwort

Unfallflucht. Also alles richtig gemacht. Die Polizei ermittelt jetzt wohl und die Frau bekommt später ihre gerechte Strafe.

lg

...zur Antwort

Die Behörde wird zu allererst alle Personen überprüfen, die mit deiner Mutter in einem Haushalt leben.
Und dabei relativ schnell auf dich kommen.

lg

...zur Antwort

Es gilt das Datum an dem die Fahrerlaubnis erworben wurde.

Nicht seit wann der Führerschein ausgestellt wurde.
Schau mal auf der Rückseite bei der Fahrerlaubnisklasse müsste das alte Datum stehen. Also in der Tabelle neben der Klasse CE.

lg

...zur Antwort

In der Regel wäre das Fahren ohne Fahrerlaubnis und ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, des Weiteren wäre die Betriebserlaubnis erloschen.
Das sind zwei Straftaten.

Insofern du jugendlich bist, kommen auf dich sehr viele Sozialstunden plus eine Führerscheinsperre bzw. der Entzug der Fahrerlaubnis zu.

Das bedeutet du darfst ein paar Jahre zu Fuß gehen.

lg

...zur Antwort

Du MUSST überhaupt gar nicht mit der Lehrkraft reden.
Das kannst du tun wenn du das möchtest. Ich würde das nur in Begleitung meiner Eltern und dem Direktor machen.

lg

...zur Antwort

Ich würde sagen das KI vor allem mal eine Bereicherung für die Menschheit ist.

Aber wie immer gibt es Menschen die das für das schlechte ausnutzen werden. Aber das ist bei allem so.

Und die Sicherheitsbehörden hängen natürlich wieder hinten dran.

lg

...zur Antwort

Wenn du nicht angehalten wurdest, passiert nichts.

...zur Antwort

Über rot gefahren = Bußgeld.
Zahlen und gut ist. Wieso solltet ihr Einspruch erheben?

lg

...zur Antwort