mit Jungs/Männern befreundet sein, was mache ich falsch?

Hallo Leute,

Ich möchte hier mal ein (warscheinlich ziemlich durchgekautes) Problem besprechen, es geht um das "befreundet sein" mit anderen Jungs/Männern. Bei mir funktioniert das einfach nicht, die Ausnahmen sind Partner von Freundinnen und Freunde von meinem Bruder und die Freunde vom meinem Freund weil sie für mich einfach aus Prinzip "asexuell" sind, wisst ihr wie ich meine :D

Mit den Jungs mit denen ich mich aus oben genannten Gründen freundschaftlich verstehe, unternehme ich nie etwas ohne andere Leute, das ist auch in Ordnung. Aber irgendwie schaffe ich es nicht, Jungs kennenzulernen, und mit ihnen den Kontakt zu halten. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich unterbewusst falsche Signale sende...ich bin auch eher jemand der sich auf wenige Personen fixiert, ich kann mit allgemein mit niemandem "oberflächlich befreundet" sein,weiß nicht warum das so ist. Dann gehen die Leute entweder auf Abstand (weil zu aufdringlich?), oder sie finden es toll, aber irgendwie nicht auf die freundschaftliche Art. Wenn ich das Gefühl habe dass ein Junge auf mich zugeht um mit mir zu flirten gehe ich auf Abstand, einfach aus Respekt vor meinem Freund. Es gab schon mal "Komplikationen" mit einem "besten Freund" und ich habe Angst dass sowas nochmal passiert. Ich mache mir Gedanken, weil ich das Gefühl habe, dass ich mir die Jungs immer vergraule. Vor ein paar Monaten war so ein Fall, ich war mit jemandem echt auf einer Wellenlänge, aber irgendwie kamen komische Gefühle auf, und ich bin auf Abstand gegangen. Ich war ziemlich traurig, ich denke wäre er ein Mädchen, wäre das jetzt eine von meinen besten Freundinnen :( Bei einer Freundin von mir ist es genau das Gegenteil, sie beschwert sich dass die Jungs sie eher wie einen "Kumpel" sehen, und irgendwie beneide ich sie einbisschen darum, ich wäre auch lieber ein Kumpeltyp. Kann ich irgendwie umdenken?

liebe Grüße

...zur Frage

Hallo,

entschuldige, falls ich dir zu nahe treten sollte, aber meiner Meinung nach sind es allein schon solche Gedanken, die eine freundschaftliche Beziehung zwischen dir und einem Jungen/ Mann verhindern.

Ich bin auch ein Junge, aber ich habe ehrlichgesagt auch keine Ahnung, wie man sich am besten mit einem Jungen anfreundet. Ich selbst komme viel besser mit Mädchen zurecht und das war immer schin so. Meistens habe ich einfach keine Ahnung, was ich von ihnen denken soll oder was sie von mir denken und wie sie mich wahrnehmen. Vielleicht ist es auch so, dass dieses übersteigerte Reflektieren das falsche Signal ist; zusammen mit Angespanntheit und, entschuldige, in gewisser Hinsicht auch Verzweiflung und/oder Hilflosigkeit. Manchmal habe ich das Gefühl, dass das für Jungen, aber sicher auch für Mädchen, wie ein ätzender Geruch wirkt, dem sie entkommen müssen. Bei Jungen ist das vielleicht noch etwas krasser, denke ich.

Also: Die Tücke könnte sein, dass deine Situation sich erst dann verbessern kann, wenn du dir keine Gedanken mehr machst, was eher schwierig ist, ich weiß. Bloß zeigt mir die Erfahrung, dass wenn man die Sache mit den Jungen nicht mehr so zerdenkt, sie i-wie aufgeschlossener und kumpelhafter sind.

Und weil das "nicht-zerdenken" eben so schwierig ist, ist es für viele Mädchen offenbar schwer, einen Kumpel zu finden.

Trotzdem wünsche ich dir viel Glück und hoffe, dass dir mein Beitrag etwas gebracht hat, oder dir zumindest eine neue Sichtweise eröffnet hat!

Liebe Grüße

...zur Antwort

Ein goßer Fehler - Ich hatte Sex mit einem Kerl (trotz Freundin)

Hallo Leute,

ich schreibe diesen Beitrag, weil ich total durcheinander bin und mich unbedingt jemandem mitteilen muss.

Ich bin 27 Jahre alt und seit über 6 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Sie hat dieses Wochenende ein Seminar und ist deshalb nicht zu Hause. Gestern war ich mit ein paar Freunden unterwegs und wir haben ein paar Kneipen abgeklappert. Es war auch ein Typ dabei, den ich bisher nur flüchtig gekannt habe. Ehrlich gesagt haben wir ziemlich viel getrunken. Irgendwann habe ich mich verabschiedet und der besagte Typ ist mitgekommen, weil wir ein Stück weit den selben Weg haben. Als wir bei mir zu Hause waren, hat es ziemlich stark geregnet und er ist mit in meine Wohnung gekommen, um abzuwarten, ob das Wetter vielleicht besser wird. Wir haben dann noch ein Bier getrunken und gequatscht, vor allem über die Frauen. Ich habe ihm dann erzählt, dass meine Freundin in letzter Zeit keine richtige Lust mehr auf Sex hat und mir das aber sehr fehlt usw. Ich weis nicht mehr genau wie, es lief alles irgendwie wie ein Film ab und wir hatten wie gesagt viel getrunken, habe ich sehr deutlich gesehen, dass er erregt war. Er hat mir dann in den Schritt gefasst. Ich konnte irgendwie nichts dagegen machen. Dann hat er angefangen, mir einen zu blasen. Ich bin eigentlich zu 100% hetero, aber gestern hat mein Gehirn total abgeschaltet. Wir sind dann im Bett gelandet und er hat mir gesagt, dass er Analsex mit mir haben möchte. Er hat mich dann so in Position gebracht, wie er mich haben wollte und hat mich dann von hinten gef...

Ich weis absolut nicht, wie ich damit umgehen soll, ich komme mit mir absolut nicht mehr klar und kann kaum in den Spiegel schauen. Ich habe nie auf Männer gestanden und hatte auch noch nie das Bedürfnis nach solchen Erfahrungen. Ich habe solche Angst, dass das irgendwie herauskommt und meine Freundin, Kumpels oder Familie davon erfährt. Wir waren auch nicht besonders leise dabei und ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, das sehr hellhörig ist. Ich habe mich noch nicht wieder vor die Tür getraut. Der Typ hat mir erzählt, dass er schon oft was mit anderen Typen hatte, wir wussten aber nur, dass er ständig andere Frauen hat. Dazu kommt noch, dass er währen des Sex irgendwann das Kondom abgezogen hat. Das habe ich aber erst bemerkt, als er "fertig" war und er ist in mir gekommen. Jetzt habe ich noch Angst, dass ich mir was eingefangen habe. Er meinte nur, dass er clean wäre und ich mir keine Sorgen machen brauche und ist dann auch relativ schnell verschwunden. Wo kann ich mich testen lassen?

Heute hat er schon mehrfach versucht anzurufen und sms geschickt, so nach der Art: "Hey Du geiles Stück!" und "Ich wusste gar nicht, was alles mit Dir geht!" Er möchte heute wieder vorbeikommen... Ich habe noch nicht reagiert. Ich hoffe so, dass er das für sich behält. Ich weis sonst nicht, was ich machen soll.

Kann mir irgendjemand einen Rat geben? Ich fühle mich total benutzt. Viele Grüße

Steve

...zur Frage

Hey,

leider, leider kann ich mir genau vorstellen, wie du dich fühlst. :/ Ich meine das mit dem benutzt fühlen...es kostet viel Kraft nicht durchzudrehen. Zumindest hat mich das damals viel Kraft gekostet. Der einzige Unterschied zwischen uns ist, dass ich nicht betrunken war und alles miterleben musste.

Wie dem auch sei, ich denke, dass dies ein zweischneidiges Schwert ist. Einerseits hattest du nicht genug Sex und warst daher unausgelastet und vermutlich auch unzufrieden. Darüber hinaus scheinst du auch ziemlich betrunken gewesen zu sein, was all das nicht besser macht oder entschuldigt, aber immerhin erklären könnte. Andererseits machst du dir in meinen Augen was vor. Auch wenn das eine Extremsituation war und du es beräust bist du ein Betrüger (auch wenn's hart klingt) und vor allem ist dir dann egal ob Mann oder Frau...denn ich nehme mal an, dass du nicht nur das Opfer warst sondern auch mitgemischt hast. (Denn du stellst dich fast ausschließlich als Opfer da, das du nicht bist!) Du solltest dich also erstmal desillusionieren und akzeptieren, dass du mehr oder minder bisexuell bist. Sowieso ist die entschiedene Mehrheit der Menschheit bisexuell - man zählt auch schon hierzu, wenn man es nur zu 1 % ist. Es muss also nicht mal 50-50 sein. ^^ Ich denke, dass genau das der erste Schritt sein muss. Wenn du schon zur Selbsterkenntnis und Reflektion nicht in der Lage bist hat der Rest auch keinen Sinn... (Nebenbei: Praktisch keiner ist zu 100% hetero oder homo... viel (fast alles) liegt dazwischen...das ist absolut natürlich und normal. Sowohl bei dir, als auch beim radikalen Islambruder. xD)

Wenn ihr sechs Jahre zusammen seid müsste eure Beziehung doch schon einiges durchgemacht haben, oder? Das bedeutet doch, dass ihr eng zusammengewachsen seid! Trotzdem wird das ein harter, harter Schlag für sie. 1.) Weil es ein kalter Betrug ist (Alkohol hin oder her) und 2.) Weil's ein Mann war. Dazu will ich dir also keinen Rat geben. Nur soviel: Wenn du sie liebst, dann müsste dir mehr daran gelegen sein, dass sie die Wahrheit erfährt als mit einem Lügner glücklich zu sein. Es wird für immer ein Teil von dir sein...von eurer Beziehung; auch dann, wenn du es verheimlichst. Nach Jahren wird der Schlag dann immer härter und härter.

Entscheide dich also, ob du lieber ein lügender, dummer Egoist sein willst oder ehrlich, auch dann, wenn du deswegen deine Freundin verlieren könntest. Dein Image sollte dir auch hier egal sein, wenn's echte Liebe ist. :)

Zu der Sache mit dem HIV: Geh' damit zum Arzt! Du musst ja nicht gleich nach 'ner Prüfung auf HI-Viren fragen...es reicht auch, wenn er Blut abnimmt. Sowas wird immer mitkontrolliert. Wenn du dann infiziert bist, würdest du natürlich kontaktiert. Ist nichts, wirst du davon auch nichts hören. ^^ So kannst du dein Gesicht wahren. ^^ Frag' doch einfach nach 'nem Check-up. Da ist die Blutabnahme sowieso immer dabei. ^^

Ich wünsche dir, dass du dich weise entscheidest und du nicht infiziert bist.

Alles Liebe

...zur Antwort

Hey,

ich habe bereits etwas in der Art von einem Freund gehört, bloß war es bei ihm ein einziger mittelgroßer Punkt an dieser Stelle. Eigentlich kann es mehrere Gründe geben, warum du diese Leiden hast - es könnte eine Entzündung sein oder sonsteine Infektion. Wo diese herkommen könnte weiß ich nicht, aber das sie sich so verhält finde ich ungewöhnlich. In jedem Fall solltest du damit zum Arzt gehen, denn auch meiner oder irgendein Rat ersetzen diesen Gang zum Dermatologen nicht!

Ich persönlich tippe aber auf eine Entzündung: Klassisch hierfür sind die von dir geschilderten Schmerzen beim Anfassen auf irgendeine Weise, oder die Blutung beim Behandeln mit der Hautzange.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Hey,

ich finde es leider auch nicht besonders gelungen... Einerseits mag ich persönlich überhaupt kein Orange; es ist eine Signalfarbe, was bedeutet, dass du deine Mitschüler einerseits zum Lesen provozierst, andererseits aber auch zum Wegrennen (was bei mir klar der Fall ist). Auch wenn ein Plakat nicht den gesamten Inhalt deines Vortrags ausmachen soll, so denke ich, wären ein paar weitere Informationen wünschenswert. Schließlich möchte ich in ein paar Sekunden alles Wichtige sofort im Blick haben! Das wirkt also eher wie eine ganz kurze Übersicht.

Dass du Bilder hast ist wirklich schön! Leider hast du sie nicht gut auf dem Plakat verteilt, als noch einige Lücken zu sehen sind. Das und der kleine Schriftteil sorgen dafür, dass das Plakat leer wirkt. Auch spielt das Erscheinungsbild eines Plakats eine wichtige Rolle! Wer will denn schon ein mittelgutes oder unschönes Plakat lesen, wenn gleich daneben ein tolles hängt? Ich nicht. All diese Punkte sind eher negativ, auch wenn die Größe deines Plakats an sich sehr gut ist (finde ich).

Hoffe, dass ich dir helfen konnte!

...zur Antwort

Hey,

ich gehe auf ein Gymnasium in NRW und obwohl ich noch nie so ein Problem hatte glaube ich dir eine Auskunft geben zu können. ;)

Also: Die Mathe 5 musst du definitiv mit einer 3 (mindestens) in einem anderen Hauptfach ausgleichen können. (Fächergruppe 1) Die 5 in Bio musst du, glaub' ich, auch mit mindestens einer 3 in einem anderen Nebenfach (Fächergruppe 2) ausgleichen, wenn du weiterkommen willst. ://

Hoffe ich konnte dir helfen!

...zur Antwort

Hey,

niemand kennt die Themen der Mathe ZAP bevor ihr sie ausgehändigt bekommt. xD Es ist also echt Glücksspiel, welche Themen drankommen...

Mein Tipp: Stresse dich nicht und bleib ganz ruhig. Du darfst einen Taschenrechner sowie eine Formelsammlung benutzen, sodass eigentlich nichts schiefgehen kann. :) Ich habe die Mathe ZAP, weil sie so leicht ist, eine Stunde vor Ablauf der Zeit abgegeben und nicht einen Fehler gemacht - vorbereitet habe ich mich nicht, da ich Mathe sehr leicht finde/ fand.

Viel Glück!

...zur Antwort

Hey,

deine Situation ist wirklich sehr schwierig, dass verstehe ich. Nun: Es kann tausend Gründe geben, warum er das macht. Für mich, da ich eine eher misstrauische Person bin, sieht es so aus, als dächte er du seist eine Frau im heiratsfähigen Alter, die auch noch Deutsche ist!

Vielleicht erhofft er sich Rettung vor der Abschiebung durch dich? Möglicherweise mischt sich in ihm ein nicht zu unterschätzender Hormoncocktail an und diese Gefühle scheinen so echt, dass er meint, sie seien es auch? Ehrlichgesagt weiß ich es nicht.

Das Einzige was ich dir mit Bestimmtheit raten kann ist definitiv sehr vorsichtig zu sein! Die Verzweiflung dieser Menschen, ihre Angst vor der Abschiebung und Schlimmerem kann, meiner Meinung nach, in astronomische Höhen steigen. Stelle dir doch einmal den Druck vor! Das ist eine absolute Extremsituation.

Wie genau diese Vorsicht aussieht kann ich nicht klar sagen, da ich nicht weiß, wie deine Situation im Übrigen ist. Du könntest zum Beispiel einmal in der Woche einen Großeinkauf machen, zu dem du immer jemanden mitnimmst - das müsste theoretisch einmal in der Woche machbar sein. (Dass jemand dich begleitet, meine ich.) Dann wärst du "sicher" und würdest ihm höchstens einmal in der Woche über den Weg laufen. Du könntest auch in einen anderen Supermarkt gehen und dort alles kaufen, was du brauchst. Vielleicht auch dort als Wocheneinkauf mit Begleitung? Vielleicht ist es möglich, dass, wenn du nicht alleine lebst, jemand anderes in den Supermarkt geht und du nicht mehr dorthin must? Das alles kann aber kein Dauerzustand sein! All dies sind, so wie ich das sehe, nur Übergangslösungen, die dir die Angst nehmen sollen. Das ist das Wichtigste!

Liebe Grüße und viel, viel Erfolg!

...zur Antwort

Hey,

neben der VHS (Volkshochschule) kannst du auch Sprachkurse bei einem Privatlehrer für die Sprache die dich interessiert, nehmen. Sicherlich ist hier der Markt breit gefächert und du musst bloß googeln, was genau für dich in Betracht kommt und was nicht. An Universitäten kannst du auch als Gasthörer dabei sein! Beispielsweise im Fach Englisch oder so, die Möglichkeiten sind auch hier vielfältig.

Letztere Möglichkeit ist allerdings kostenpflichtig - es soll sich jedoch fast immer auszahlen! (Ich habe gehört, dass man immer für ein Semester zahlt...wie genau die Zahlungsweise erfolgt weiß ich leider nicht.)

Auch kannst du dir selbst eine Sprache beibringen, indem du dir Bücher anschaffst, CD's kaufst oder im Internet nach Seiten suchst, die Audiotexte haben, Lektionen mit Grammatikanhang und Vokabeln. Sicher ist diese Methode unsicher, aber als Einzige kostenlos! Ich kenne für Japanisch da eine Seite, die mir meine Lehrerin empfahl und eine für Englisch und Französisch. Bei Interesse kannst du dich melden! ;)

Alles Liebe

...zur Antwort