Also, ich hatte deinen Text bereits in der Früh gelesen, aber war dermaßen schockiert, dass ich erst einmal überlegen musste, und nein, ich braucht nicht so lange, aber bei mir kommt halt ab und an etwas Arbeit dazwischen, ob man auf sowas überhaupt reagieren sollte. Und das tue ich jetzt...

[...] die haben meine Zukumpft verbaut .

Nach diesem Satz muss ich leider deine Aussage

[...]so dumm bin ich halt .

bestätigen!

Du hast und bekommst scheinbar dein Leben nicht in den Griff. Wie kannst du dem "Amt" die Verantwortung für deine verbaute Zukunft geben? Kennst du Eigenverantwortung?

Hilfe bekommt der, der Hilfe benötigt und der, der sich ordnungsgemäß darum kümmert. Antrag stellen - benötigte Unterlagen einreichen - und dann wenn der Bedarf besteht, erhälst du die Hilfe. Mir scheint, dass du deiner Mitwirkungspflicht schon gar nicht nachkommst, aber willst dann Widerspruch gegen was auch immer einlegen.

Grundsätzlich sind deine Zahlungsverpflichtungen von dir nach Möglichkeit zu begleichen. Hierfür musst du auch arbeiten gehen. Was du dir von Freunden ausleihst kann wirklich nicht das Problem vom Amt bzw. der Solidargemeinschaft sein. Interessiert nämlich auch nicht bei denen, die sich Tag für Tag den Arsch aufreißen und sich dennoch am Existenzminimum bewegen.

Dass eine amtliche Arbeitsmaßnahme denen ihrer seits beendet wird, sobald der Leistungsbezug beendet, erklärt sich von alleine. Obwohl, du würdest wohl trotz einer Kündigung eines Arbeitgebers, jedes Jahr deinen Urlaub bezahlt machen wollen!

Jetzt habe ich mich angemeldet frisch wieder beim Jobcenter , [...] ich hoffe das ich auch Geld erhalten werde .

Krass! Wie wäre es denn, dass du dir eine Arbeit suchst?

[...] vor Gericht gehen ist mir zu heikel [...]

Wie frech das wäre.

Ich weiß ja nicht was bei dir schief gelaufen ist bzw. läuft. Aber für dich gibt es nur eine Lösung: Nimm dein Leben in die Hand und kümmere dich selber um deine Sachen. Man kann sich doch nicht auf die Hilfe der Gemeinschaft ausruhen. Bevor du forderst, sollst du erst einmal was leisten!

.

Alles Gute für deine Zukunft!

...zur Antwort
Was anderes:

Jeder hat die Chance bei entsprechendem Talent der Beste zu werden. Aber der Erfolgreichste? Sehr sehr schwierig!

...zur Antwort

Eifersucht und Vereinnahmung sind eines der größten Gifte für eine Beziehung. Eifersucht kommt nicht selten aus der eigenen Unsicherheit. Daran musst du arbeiten.

Außerdem hast du deiner Partnerin keine Vorschriften zu machen. Weder mit wem sie befreundet sein "darf", noch mit wem sie rausgehen kann bzw. muss.

Und deine Selbstreflexion sah vermutlich so aus, damit die Situation sich beruhigt hast du dich entschuldigt, eingeräumt dass du etwas falsch gemacht hättest und beim nächsten Mal lief es dann aber noch wieder so ab. Sich zu entschuldigen ist das eine, aber die selber Fehler immer wieder zu wiederholen, das geht halt auf Dauer nicht.

...zur Antwort

Es gibt nur zwei Arten Mensch für mich - Oarschloch und kein Oarschloch!

Das gilt aber nur für Menschen die ich kennen lernen durfte oder musste. Menschen die ich nicht kenne, die sehe ich zunächst als neutral...na gut, doch drei Arten! 😂

...zur Antwort
Ja bist du

...weil du dir so dumme und überflüssige Gedanken machst. Es geht nicht darum in Schema F zu passen. Es geht im Leben nur darum dass du glücklich bist oder wirst. Im besten Fall hast du dann noch einen Menschen an deiner Seite, denn du dann an deinem Glück teilhaben lässt bzw. das Glück mit dieser Person teilst!

Nicht die Gesellschaft, nein auch nicht die Frauen machen dich zu einem guten Menschen und noch besseren Mann. Das bist du ganz alleine.

Jammere nicht rum, weiß dich selber zu schätzen und sei dir bewusst was du zu bieten hast. Dann bist ein Gewinner, keiner Versager!

ALLES GUTE FÜR DICH UND BLEIB GESUND!

...zur Antwort

Es gibt tatsächlich Menschen auf die das Kiffen keine offensichtliche Auswirkung hat. Zudem kommt, dass es sein kann, dass man die ersten Male keinen Effekt bemerkt.

Außerdem soll es vorkommen, bei denen die über eine ausbleibende Wirkung berichten, dass überhaupt nicht inhaliert wird. Wenn man den Rauch nur im Mund behält, kann es hier nur zu einer minimalen Wirkung kommen, wobei diese auf diese Rauchart eigentlich komplett ausbleibt.

...zur Antwort

Wenn du eine Rechnung zu begleichen hast, dann hast du offenbar einen Kauf- oder Dienstleistungsvertrag geschlossen. Mit dem Vertragsabschluss bist du zunächst dann auch zu der vertraglich vereinbarten Zahlung verpflichtet.

Du solltest dein für dich entstandenes Problem, also die Zweifel mit dem Anbieter besprechen und dem ggü. den Rücktritt von dem Vertrag erklären, vorausgesetzt dass das überhaupt möglich ist.

Abbuchungen stornieren bringt in der Regel nur Nachteile für den Kontoinhaber (Kosten, evtl. Vermerk im Konto), also sollte es das letzte Mittel, wenn überhaupt, sein.

Es ist immer besser vorher zweimal nachzudenken, ob man etwas abschließt oder kauft, als danach, was man dann noch dagegen machen kann; wie man aus der Sache wieder raus kommt!

...zur Antwort

Wasche deine Haare wie gewohnt, mit möglichst milden Shampoo, nicht nur mit Wasser, und benutze nach dem Waschen ein Haarwasser*. Das massierst du dir in das nasse Haar bzw. in die Kopfhaut. Am besten wäre es auch, wenn du deine Haare nicht föhnen würdest, denn die warme bis heiße Luft vom Fön trocknet deine Kopfhaut noch weiter unnötig aus.

*z.B. SEBORIN von Schwarzkopf

...zur Antwort

Wenn es dich so schmerzt, was man verstehen muss, denn wenn ein Mensch einem wichtig ist, einem etwas bedeutet und man eben mit dem zusammen sein möchte, dann kann man sich nicht denken ,,okay, er hat Schluss gemacht..mh, was mach ich mir später zum Essen?!".

Vielleicht versuchst du mal ein paar Tage, nicht 1-2 Tage, sondern mal eine kanppe Woche Ruhe zu geben. Dann schreib ihm, aber völlig neutral. Kein Betteln und Bitten, kein Gejammer und schon gar keine Vorwürfe. Erkläre ihm sachlich, dass er dir nun mal sehr wichtig ist, du es einfach nicht verstehen kannst und ihm dankbar wärst, wenn er sich doch noch mal einen Moment Zeit nehmen würde und sich mit dir auseinander setzt. Sag ihm dass es dir um eine normale freundschaftliche Klärung geht und nicht darum, dass du ihn zu einer zweiten Chance überreden möchtest!

Wenn er sich aber darauf nicht mehr einlassen möchte, weil er muss auch nicht, dann solltest du am besten seine Nummer löschen und dich damit abfinden, dass es vielleicht, so schwer es für dich zu verstehen ist, das Bessere ist. Man kann und darf niemanden zu etwas zwingen, man übt keinen Druck auf einen Menschen aus und vor allem engt man ihn nicht ein, gerade wenn man jemandem liebt!

Vielleicht merkt er es auch von alleine, bei wachsendem Abstand, dass er einen Fehler gemacht hat und was beendet hat, was er nicht beenden hätte sollen!

.

Wie es auch immer weitergehen wird, und es wird so oder so weiter gehen, wünschen ich dir alles erdenklich gute für deine Zukunft!

...zur Antwort

Dein Noch-Arbeitgeber darf dir die Aufnahme einer Nebentätigkeit grundsätzlich nicht einmal verbieten! Höchstens wenn du z.B. diese Nebentätigkeit bei einem direkten konkurierenden Unternehmen anfangen würdest.

Also nichts passiert, außer im o.g. Beispiel, wenn der Noch-AG davon erfahren würde! Ich würde es an deiner Stelle aber sogar mitteilen!

...zur Antwort