Hmm, merkwürdig: du bist dazu eingeladen, musst aber hier nachfragen, wie so etwas abläuft usw. Diese Information hätte von der Schule erfolgen müssen. Wenn nicht, ist in der Schule Nachholbedarf!

...zur Antwort

Ungewöhnlich, zumindestens in Hessen, aber Bayerns Schulen ticken anders.

...zur Antwort

Wenn man genau weiß, dass man an einem bestimmten Tag an einem bestimmten Ort sich befindet, kann oder sollte man vorher buchen, weniger wegen der Kosten, sondern damit man weiß, wohin man nach der Ankunft "hingehört". Wir wussten vor 10 Jahren, dass wir einen ganzen Tag im Yosemite-Park verbringen würden und haben 2 Nächte in einem Comfort-Inn von hier aus gebucht. Danach habe wir immer ab 17 Uhr nachtmittags gesucht, wo wir bleiben wollen. Wir brauchen keinen Fahrstress, wollen dort verweilen, wo wir etwas Interessantes sehen. Da wissen wir nicht, wie weit wir an einem Tag kommen. es wäre schrecklich, wenn wir hetzen müssten, um ein von Deutschland gebuchtes Hotel zu erreichen. Das hat immer gut geklappt. Von Freitag bis Sonntag, wenn viele Amerkianer unterwegs sind, sind die Preis teileweise 3 mal so hoch. Ob man diesen krassen Unterschied durch Vorabbuchung umgehen kann, weiß ich nicht. Wir sind eine Woche in San Francisco gewesen (schönste Stadt der USA *schwärm*) und haben natürlich diese 7 Tage von hier aus gebucht.

Ich bplane jetzt auch eine Reise nach Utah und Wyoming (Nationalparks und Yellowstone). Da gehe ich auch wieder so vor.

Nach einen Tipp. Versuch mal eine Buchung über priceline.com. Da bekommt man gute Hotels zum Schnäppchenpreis: z.B Hotel 41 in Manhattan für 65 $/Nacht! Allerdings 2002! 

...zur Antwort

Wenn die Schüler das Recht in Anspruch nehmen, keine Hausaufgabe zu haben, darf man der Lehrerin ihr Recht sich durchzusetzen, nicht absprechen.

Mehr Respekt wäre da angebracht.

...zur Antwort

Geld gibt es nur für schön gepflegte Sammlungen. Ansonsten sind oft die Alben mehr wert als die Marken.

...zur Antwort