Ab wie viel Jahren darf man einen Garten besitzen😊?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

verschenken bedeutet lediglich, daß der vorbesitzer auf ablösesumme verzichtet (du übernimmst alles was da steht ohne was zu zahlen).

da du von einer gartenanlage sprichst, wird da ein verein tätig sein und die übliche pachtsumme jährlich haben wollen.

da du minderjährig und nur bedingt geschäftsfähig bist, sollten deine eltern die übernahme machen.

franz9 15.01.2016, 23:58

Okay dankeschön 😊

0
casala 12.02.2016, 14:34
@franz9

thx. ich hoffe, du hast jetzt deinen eigenen garten.  :)

0

Grundsteuer und womöglich auch Grunderwerbssteuer. Zudem will der Notar bezahlt werden. Du kannst den Garten NICHT kaufen, aber ein Elternteil für dich.

Bitterkraut 16.01.2016, 00:03

Es geht um eine Schenkung. Nicht um einen Kauf.

0
peterobm 16.01.2016, 00:07
@Bitterkraut

schon klar, der Notar rechnet den Verkehrswert. Er arbeitet nicht umsonst. Der Schenker bekommt nur kein Geld. 

0

Theoretisch ja, paarkatisch müssen deine Eltern einverstanden sein weil ein Grundstück Folgekosten nach sich zieht, die du nicht leisten kannst. d.h. ohne das Einverständnis der Eltern geht nix.

franz9 16.01.2016, 00:03

Okay

0

Nein, für solche Verträge muss man volljährig sein.

WosIsLos 15.01.2016, 23:55

Von wegen.

0
herja 15.01.2016, 23:58
@WosIsLos

Blöder Kommentar!

Ein Minderjähriger kann doch kein Garten pachten/mieten! Wie stellst du dir das denn vor?

0
Ronox 16.01.2016, 04:56

Du würdest dich wundern, wieviele Babys von vermögenden Eltern schon Grundstückseigentümer und Inhaber von Gesellschaftsanteilen sind. Ebenso kann auch ein Garten gemietet werden. Ggf. ist eine familiengerichtliche Genehmigung erforderlich.

0

Ich denke mal, dass du den schon haben darfst. Das mit der Grundsteuer weiß ich nicht, aber ich denke, das lässt sich leicht über Google finden. Allerdings zahlt man doch bestimmt auch einen Monats- oder Jahresbeitrag an einen Kleingartenverein, oder?

Ist das ein Kleingartenverein?

franz9 15.01.2016, 23:52

Ich glaube ja

0
WosIsLos 15.01.2016, 23:54
@franz9

Da wird eine Monatsmiete an die Gemeinde fällig.

Bei uns schlägt das z.B. mit 200€ zu Buche.

Du kannst ja den Schenkungswilligen mal anrufen und dein Interesse bekunden.

0
casala 16.01.2016, 00:00
@WosIsLos

200 €  ???

habt ihr goldgepflasterte wege? - bei uns kostet es um die 150 jährlich bei der gemeinde.

0
franz9 15.01.2016, 23:55

Okay danke 👍

0

Was möchtest Du wissen?