Ich habe mir vorgenommen Deutschlandweit für dieses Jahr noch einen Ausbildungsplatz zu finden wie soll das aber funktionieren kurzfristig?

Ich lebe in Hamburg, werde im Oktober 25 Jahre alt und habe bisher noch keine Lehre abgeschlossen. Ich habe nur den Hauptschulabschluss Wieso nicht mehr daraus wurde? 2012 hatte ich einen Trauma erlitten kurz vor einem Realschulabschluss.

Nun Ich bin schon seit anfang letzten Jahres dabei, mit meinem Abschluss einen Ausbilungsplatz mir zu ergattern bzw. bin gefühlt seit dem Umzug von B'W nach Hamburg hier 3 Jahren dabei, würde ich zu beginn hier meine Zeit nicht damit verschwendet haben, irgendwelche Bewerbungs/coaching Maßnahmen vom Amt in Anspruch zu nehmen, dann würde ich vielleicht nicht so spät dran sein und ich sage mir jetzt, hätte ich bloß in dieser Zeit meinen Realschulabschluss nachgeholt. Leider erhielt ich bei meinen bisherigen Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz nur absagen.

Zu meiner Person, ich habe eine positive Ausstrahlung und sehe gepflegt aus. Ich bin in Deutschland geboren mit türkischen wurzeln. Ich mache regelmäßig Sport.

Ich sollte unbedingt eine Berufsausbildung dieses Jahr noch beginnen bzw. ich bin gerade in einer außerbetrieblichen Ausbildung BaE zum Einzelhandelskaufmann im Bereich der Telekommunikation. Bei meinem ersten Vorstellungsgespräch für ein Praktikum mit dem zielführend zu einer übernahme als Azubi beim Arbeitgeber Vodafone, habe ich letzte Woche schon mal eine Absage bekommen. Leider gibt ist es im Telekommunikations Bereich nicht soviele Arbeitgeber was mir die Chancen zur einer übernahme als Azubi in ein Betrieb sehr gering hält. Zur wahl stehe jetzt noch O2 und Telekom etc. wenn überhaupt.

Eine alternative wäre es natürlich einer richtigen Ausbildung nach zu gehen und auch einer besseren als den Einzelhandelskaufmann. Ich hatte mir das so nicht ausgesucht gehabt, das Amt hat mir das als einzige möglichkeit noch angeboten, obwohl nebenbei erwähnt, ich für diese förderung der außerbetrieblichen Ausbildung einen Berufspsychlogischen Test bei der Bundesagentur für Arbeit absolvieren musste, bei der ich überdurchschnittlich gute ergebnisse auf Mittlerem Reife Niveau erlangen tat. Es war mit dem Test auch abzuklären ob man meinem Wunsch, etwas im IT Bereich machen zu dürfen, mit der förderung gerecht sein könne, und Sie meinten auch das würden Sie nur dann hieß es, das es keine freien Plätze mehr für dieses Jahr bei ihren Bildungsträgern gäbe. Wie auch, wenn die nicht diesen Test Termin von anfang April bis Ende August hinaus gezögert hätten.

Eine sonstige Alternative wäre die 2 jährige Abendrealschule jetzt noch zu besuchen mit allen Fächern und nebenbei noch arbeiten zu gehen und Geld zu verdienen. Ich denke aber eine gescheite Ausbildung käme am sinnvollsten her und deshalb wäre ich bereit Deutschlandweit mich für eine freie stelle zu bewerben. Wie könnte ich aber meine Situation den Arbeitgebern erklären? Telefonisch? im Anschreiben? wie soll das mit der Unterkunft kurzfristig klappen, eventuell in ein Wohnheim unterkommen? ich brauche Ideen und gerne auch eure was ihr an meiner Stelle machen würdet.

Arbeit, Beruf, Finanzen, Studium, Schule, Bewerbung, Wirtschaft, Ausbildung, Psychologie, Industrie, Motivation, Universität, Unternehmen, lehrling, Personalabteilung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
7 Antworten
Was haltet ihr von Drogendealern?

Ich stelle die Frage, weil viele enge Freunde von mir mit denen ich von klein auf groß wurde in solchen Kreisen sich nun aufhalten bzw. ich lebe in einer Gegend in Deutschland wo jeder zweite mit dem Mariuhanna zu tun hat und anderen Drogen.

Ich seh wie der ein oder andere ich sag mal "ehemaliger Freund", weil so wirklich zu tun haben möchte ich mit denen nichts mehr, es geschafft haben von klein zum groß Dealer zu werden und die nun Taschen voller Geld haben und sich einiges leisten können. Die rede ist hier nicht von paar hunderten Euros sondern paar zehn tausende Euros.

Ich weiß es weil ich es selbst mit eigenen Augen gesehen habe wie mal vor mir die Geschäfte gemacht wurden als ich mit denen "ehmaligen Freunden" Spontan unterwegs war. Nun da ich mich mit denen sogut wie wie nicht mehr aufhalte, hatte ich auch eine Frau kennen gelernt aus dieser Gegend, in der ich mich verliebte und Sie angeblich in mich. Die beziehung verlief 1 Jahr und weil ich eigentlich ein bescheidener Typ bin vielleicht für ihre bedürfnisse zu bescheiden, wollte Sie am ende doch nichts mehr mit mir zu tun haben mit den Worten "du bist kein Gangster".

Das ding ist, Sie hat gekifft gehabt und ich auch zu der Zeit, ich wollte immer das wir beide damit aufhören wir waren jung im Alter von 20 jahren. Ich hatte mir gedanken um die Zukunft gemacht aber wir haben nur für den Augenblick gelebt. Sie erzählte mir mit der Zeit solche verstörende Geschichten mit großen Augen wie das Sie einen Dealer kennt in der Nachbarschaft, der ihr immer was umsonst gibt bei sich, wenn die sich gut verstehen aber eigentlich mag Sie ihn nicht und bla bla und das eines Tages seine Wohnung von der Polizei gestürmt wurde und er bei sich zu Hause eine Waffe hatte und er nun wahrscheinlich richtig hochgenommen worden ist. Sie hatte solche Geschichten immer von ganz allein erzählt gehabt, voller euphorie als ging es um einen neuen Actionfilm. Ich fand das richtig nervend, weil ich Sie eigentlich liebte und damit niemals gerechnet hätte.

Ja, damit hat Sie in mir große negative Gefühle ausgelöst, ob Sie das so gezielt wollte ist mal so hingestellt, letztendlich hat Sie sich aus dem Staub gemacht von einem Tag auf den anderen ohne mir das ins Gesicht gesagt zu haben, das es Schluss ist. Nein Sie ist einfach so abgetaucht und bei mehren versuchen Sie zu erreichen, kam Sie irgendwann ans Handy ran und meinte eben ich wäre nur ein Individuum aber kein Gangster und das Sie meine Mutter wäre und son zeug als würde Sie gerade an ihren Tagen verbluten.. ich fand das von ihr richtig abartig und hätte nie gedacht das dieses Mädchen in das ich mich verliebte, sowas bringen wird, von der ich am Anfang einen ganz anderen liebevollen Eindruck hatte. Diese ganzen negativen Seiten an ihr erfuhr in der Beziehung mit der Zeit erst.

ich habe mir seitdem überlegt, ob leicht verdientes Geld vielleicht einen doch nicht sehr weiterbringt im leben, denn seitdem bin ich ehrlich gesagt nie wirklich voran gekommen im Berufsleben..

Freundschaft, Psychologie, Gesellschaft, Liebe und Beziehung
9 Antworten
Schafft ihr es jeden Tag motiviert zu bleiben Im leben bzw. für die Arbeit oder gibt es auch mal Tage, da braucht ihr Ruhe und wollt gar nicht erst nachdenken?

Würdet ihr 7 Tage die Woche und mehr, jeden Tag ein Vorstellungsgespräch motivierend führen können für einen wichtige Arbeitstelle die ihr eigentlich unbedingt haben wollt?

Ich frage weil ich nichts desto trotz ein Vorstellungsgespräch hatte worauf ich mich sehr freute und die Tage davor richtig motiviert war. Als der Tag anstand war ich völlig unmotiviert, ich kanns mir nicht erklären.. ich war auch nicht aufgeregt oder so ich habe gut schlafen können also daran lags nicht, ich habe glaube ich zuviel Energie verbraucht an den Tagen davor in meine Motivation und als das vorstellungsgespräch begann war es wie, als wär mein Akku leer gewesen und ich das Gespräch in Standby modus führte..

Ich wusste einfach nicht mehr weiter wie ich überzeugen könnte, ich wollte einfach nicht nachdenken großartig und kreativ sein... was ich eigentlich kann aber da wollte ich es im Gespräch irgenwie nicht, hatte irgendwie keine lust mich zu beweisen vielleicht ja weil ich sehr rational denken kann als Mann und eher so ticke, das ich wenig rede, aber viel mache und von solchen vorstellungsgesprächen wo man sich beweisen muss nicht immer viel halte, weil ich nicht schauspielern möchte, was ich sehr gut kann aber nicht gerne mache oder einschleimen, ich kann gut präsentieren wie ein meister vor großem Publikum wenn ich in etwas mich auskenne so ist es nicht, nur über mich selbst zu reden ist nicht wirklich so meins man muss mich schon kennen lernen wollen und Interesse zeigen und die richtigen fragen stellen und nicht bloß fragen die aus reinem wirtschaftlichen interessen sind was eben auch hauptsächlich der fall war, vielleicht lag es daran was in mir den stecker zog, ich weiß es nicht.... an den Tagen davor konnte ich so brennend reden und überzeugen ich wollte ja unbedingt die Stelle aber an diesem einen Tag war ich wie gelehmt wie durch ein fluch...ok ich hatte ein Tag davor ziemlich schlechte Laune weil ich ein streit hatte mit jemanden aber ob es daran lag?

ich habe leider eine Absage bekommen.

Hoffnung, Menschen, Trauer, Kampf, Psychologie, Liebe und Beziehung
3 Antworten