Eltern machen sich wegen meiner Essstörung lustig über mich?

Hallo, ich habe eine Essstörung, eher gesagt Magersucht. Ich bin auch schon in psychischer Behandlung. Einmal waren meine Eltern dabei und gaben sich voll verständnisvoll aus... Danach fing es aber erst so richtig an.

Plötzlich wurde in jeder Alltagssituation gemeckert, sodass ich mich fast komplett von außen abgeschottet habe und den Kontakt mit meinen Eltern und anderen Leute versuche zu vermeiden.

Esse ich nicht alles, kommen Sätze wie: ,,So will dich keiner mal haben als Freundin oder als Pilotin (mein Traumberuf, und der Grund weshalb ich gesund werden will)" Oder ,,Iss noch weniger und du kannst gleich sterben, dann brauchen wir den Stress nicht mit dir mitmachen" Überwinde ich mich dann doch, und gehe zu einer Freundin, kommt gleich von hinten ,,Geh langsam die Treppe runter, sonst verbrauchst du deine gegessenen Kalorien von heute zu schnell" Oder ich liege einfach nur im Bett. Meine Mutter kommt rein, zeigt auf mich und sagt ,,Du bist echt hässlich. Knochen sind echt ekelhaft, kein Wunder dass dich keiner will". Oder ,,Wenn ich das so machen würde wie du, wäre ich sau schwach"

Oder wenn ich irgendwas sage, bezüglich meiner Figur, kommt ,,Ja komm, deine Probleme will ich auch haben, also geh weg, ich will weiter fernsehen gucken, du bist gerade uninteressant"... Ich habe das totale Gefühl, dass sie mich nicht mehr so wirklich lieb haben. Selbst die verdamte Sendung ist wichtiger als ich, oder ich werde komplett ignoriert.

Wenn ich mich mal im Spiegel anschaue, kommt sarkastisch mit kalten genervten Blick ,,Schau mich an, ich bin ja soooo schlank (meine Mutter ist selbst dick)"

Oder mittendrin kommt meine Mutter ins Zimmer und sagt: ,, Ich glaub ich mach das gleiche wie du, dann werde ich auch dünner haha"

Spreche ich das an kommt IMMER, egal bei was ,,Ich hab daheim nicht liebe bekommen" auch gelobt werde ich nie. 

Ging es mir schlecht, was damals verdammt oft war, eben durch die ganzen MobbingJAHRE und familiären Schicksalsschläge, haben mich meine Eltern nie in den Arm genommen. Immer wurde gesagt, dass es schon wieder vorbei geht und das alles Kindergarten ist.

Habe ich z.B. auch mal gesagt, dass ich das nicht witzig finde, meinte sie nur: Ich finds aber witzig, also passt es ja

Auch werden meine Leistungen oder Taten nie gelobt, immer nur auf den schlechten Sachen herumgehackt. Fehlt mir ein halber Punkt zu einer 1, kommt immer sofort, dass ich dumm bin und nicht lerne. Obwohl ja 2er gut sind und ich mich bemüht habe aber das wird da komplett übersehen, wie beim essen. Ich gebe mein bestes, versuche mich zu überwinden, aber gelobt oder wertgeschätzt wird das nie.

Was sagt ihr dazu? Was kann ich dagegen tun? Bei meiner Psychologin tun sie auf perfekt und komplett verständnisvoll und als würden sie mich komplett unterstützen wollen (wie ich oben schon gesagt hab). Ich kann langsam nicht mehr. Wenn ich dabei nichtmal mehr halt habe...

Nehme ich dann etwas ab, kommt gleich ,,Ich habs gewusst, du verreckst langsam"

Lg Nici

Schule, Freundschaft, Eltern, Psychologie, Bulimie, Essstörung, Liebe und Beziehung, Magersucht
5 Antworten
Ich kann nicht mehr, was kann ich dagegen tun?

Hallihallo,

in letzter Zeit, bzw. schon seit längerem läuft alles falsch. Ständig muss ich stark sein, durchhalten und die glückliche spielen. Ich kann nicht mehr, weder weinen sonst noch was. Ich bin kalt geworden.. aber warum? Angefangen hat alles in der 1. Klasse. Ich wurde gemobbt und teils auch von Schülern geschlagen.Dann habe ich Klasse gewechselt, da wurde ich bis zur 4. Klasse gemobbt. Danach ging es in die 5. Klasse eines Gymnasiums, dort wurde ich bis zur 8. gemobbt. ( Bin jetzt in der 9.) Es ging soweit, dass ich mich nicht mehr getraut hab etwas zu sagen oder zu schreiben, weil es immer falsch ankam und gleich über mich gelacht wurde. Dann bekam ich eine Morddrohung und war bei der Polizei. Dann hieß es: " Ohhhh geht die jetzt zur Polizei?" Ich habe alles in mich hineingefressen, hab die glückliche gespielt. Meinen Eltern konnte ich es nicht sagen, die hatten genug Stress mit der Familie. Dann wurde ich ständig verarscht, verlor Freunde und Familienmitglieder. Täglich wurde mir gesagt, ich sei fett und hässlich, obwohl ich im Normalgewicht war. Ich versuche mich bis heute von fast jedem fernzuhalten, weil ich Angst habe verletzt zu werden. Ich gehe weder auf Familienfeste, noch zu Freunden. Ich hänge ständig vorm Laptop, in der Hoffnung, alles wird gut. Ich gehe kaum raus. Ich bekomme Panikattacken. Aber ich muss stark sein. Weinen kann ich nicht mehr, ich will es so gerne, aber es geht nicht. Nichtmal mit traurigen Filmen oder ähnlichem. Viele sagen ich sei kalt geworden. Zum Beispiel am Tag meiner Konfirmation, bin ich am Abend schreiend zusammen gebrochen, weil das zu viele Menschen für mich waren, die etwas von mir wollten. Das passiert mir öfters. Jetzt ist es so, dass ich nichts bis kaum etwas esse. Ich spüre das Hungergefühl nicht mal mehr richtig. Trinken tu ich etwas. Essen tu ich nur, damit meine Mama mich nicht 'auslacht' wie 'Ess was, kein Wunder dass du so schlecht bist' 'Du bist selber Schuld, wenn du ständig am Laptop hängst' etc. Ich werde für alles verantwortlich gemacht. Dann den Satz zu hören 'Manchmal wünsche ich mir echt, du wärst nicht da'oder'Deine Geschwister waren nie so'Es macht mich alles so fertig. Ich war bei so vielen Ärzten, alle meinten, ich sei in Ordnung, physisch wie auch psychisch. Seitdem heißt es daheim:,,Einbildung macht Leute krank und jetzt lern" Ich musste mir täglich von meinen Eltern anhören lassen, dass ich doch nicht so viel essen solle, weil ich sonst nicht mehr ins Kleid (Konfirmationskleid) passe. Jeden Tag wiege ich mich, wiege ich mehr, sei es auch nur 100g, renne ich weinend in mein Zimmer. Ich war schon so weit, dass ich mir mit einem Messer das Bauchfett wegschneiden wollte.Im Schwimmbad war ich schon seit 8 Jahren nicht mehr (außer im Sportunterricht). Warum? Weil ich mich zu dick finde. Für mich ist es eine Bereicherung, wenn ich sehe dass ich abgenommen habe. Wenn auch unnormal. Ärzte erklären mich für gesund.Warum bin ich so kalt geworden? Was kann ich generell tun? Lg Nici

Mobbing, Schule, Freundschaft, Psychologie, Arzt, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Magersucht
3 Antworten