Eltern machen sich wegen meiner Essstörung lustig über mich?

Hallo, ich habe eine Essstörung, eher gesagt Magersucht. Ich bin auch schon in psychischer Behandlung. Einmal waren meine Eltern dabei und gaben sich voll verständnisvoll aus... Danach fing es aber erst so richtig an.

Plötzlich wurde in jeder Alltagssituation gemeckert, sodass ich mich fast komplett von außen abgeschottet habe und den Kontakt mit meinen Eltern und anderen Leute versuche zu vermeiden.

Esse ich nicht alles, kommen Sätze wie: ,,So will dich keiner mal haben als Freundin oder als Pilotin (mein Traumberuf, und der Grund weshalb ich gesund werden will)" Oder ,,Iss noch weniger und du kannst gleich sterben, dann brauchen wir den Stress nicht mit dir mitmachen" Überwinde ich mich dann doch, und gehe zu einer Freundin, kommt gleich von hinten ,,Geh langsam die Treppe runter, sonst verbrauchst du deine gegessenen Kalorien von heute zu schnell" Oder ich liege einfach nur im Bett. Meine Mutter kommt rein, zeigt auf mich und sagt ,,Du bist echt hässlich. Knochen sind echt ekelhaft, kein Wunder dass dich keiner will". Oder ,,Wenn ich das so machen würde wie du, wäre ich sau schwach"

Oder wenn ich irgendwas sage, bezüglich meiner Figur, kommt ,,Ja komm, deine Probleme will ich auch haben, also geh weg, ich will weiter fernsehen gucken, du bist gerade uninteressant"... Ich habe das totale Gefühl, dass sie mich nicht mehr so wirklich lieb haben. Selbst die verdamte Sendung ist wichtiger als ich, oder ich werde komplett ignoriert.

Wenn ich mich mal im Spiegel anschaue, kommt sarkastisch mit kalten genervten Blick ,,Schau mich an, ich bin ja soooo schlank (meine Mutter ist selbst dick)"

Oder mittendrin kommt meine Mutter ins Zimmer und sagt: ,, Ich glaub ich mach das gleiche wie du, dann werde ich auch dünner haha"

Spreche ich das an kommt IMMER, egal bei was ,,Ich hab daheim nicht liebe bekommen" auch gelobt werde ich nie. 

Ging es mir schlecht, was damals verdammt oft war, eben durch die ganzen MobbingJAHRE und familiären Schicksalsschläge, haben mich meine Eltern nie in den Arm genommen. Immer wurde gesagt, dass es schon wieder vorbei geht und das alles Kindergarten ist.

Habe ich z.B. auch mal gesagt, dass ich das nicht witzig finde, meinte sie nur: Ich finds aber witzig, also passt es ja

Auch werden meine Leistungen oder Taten nie gelobt, immer nur auf den schlechten Sachen herumgehackt. Fehlt mir ein halber Punkt zu einer 1, kommt immer sofort, dass ich dumm bin und nicht lerne. Obwohl ja 2er gut sind und ich mich bemüht habe aber das wird da komplett übersehen, wie beim essen. Ich gebe mein bestes, versuche mich zu überwinden, aber gelobt oder wertgeschätzt wird das nie.

Was sagt ihr dazu? Was kann ich dagegen tun? Bei meiner Psychologin tun sie auf perfekt und komplett verständnisvoll und als würden sie mich komplett unterstützen wollen (wie ich oben schon gesagt hab). Ich kann langsam nicht mehr. Wenn ich dabei nichtmal mehr halt habe...

Nehme ich dann etwas ab, kommt gleich ,,Ich habs gewusst, du verreckst langsam"

Lg Nici

Schule, Freundschaft, Eltern, Psychologie, Bulimie, Essstörung, Liebe und Beziehung, Magersucht
5 Antworten