Ab welcher Klasse hat mein kein Schwimmen mehr?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte das nur in der 7. Klasse und nein deine Lehrerin darf das nicht! Wenn du Angst hast und nicht so gut schwimmen kannst ist das keine Schande dazu sollte deine Lehrerin dir zur Seite stehen und dir helfen! Vielleicht sollte deine Mutter mal mit deiner Lehrerin reden... Und wenn du Höhenangst hast brauchst du dich auch nicht auf den Turm zu zwingen! Und die die dich vielleicht auslachen oder so haben viel größere Probleme mit sich selbst!

meine mama meint das sie das niemals machen wird, weil das im lehrplan ist und sie des nicht verhindern kann

0

Deine Lehrer haben aber die Pflicht bei Ängsten von Schülern Rücksicht zu nehmen. Und ich glaube es ist kein pädagogischer Ansatz deiner Lehrerin, wenn sie dich ins Wasser schupst, das geht einfach nicht.

1
@neeleKL

vielen dank, wenn ich frag, ob ich vllt aus einer nicht solchen höhe runterspringen kann, sagt die immer nein und schupst mich :/

0

Das geht so nicht, da würde ich direkt zum Direktor und nimm dir eine Freundin mit die, dies bezeugen kann! Und geh am besten zum Vertrauenslehrer, weil so kann das nicht weitergehen! Trau dich etwas zu sagen!!

1

Das ist Schulabhängig! In meinem Gymnasium gibt es nur in der Oberstufe eine Wahlmöglichkeit zum Schwimmkurs.

zu 2. Nein, die Lehrerin darf das nicht. Sie darf dich nur auffordern. Lass deine Eltern mit ihr darüber reden.

zu 4. Versuch es immer wieder. Ansonsten gibt es Therapien. Frag mal einen Psychologen.

Vielleicht bekommst du von einem Psychologen ein Attest, das dich vom vom 3-m-Turm Springen bewahrt. Oder du kommst irgendwie in den Schwimmunterricht niedrigerer Klassen. Rede erst mal mit deinen Eltern darüber.

meine eltern wollen das nicht machen, die sagen nur: ich gehe doch nicht zu ner psychotante mit dir , einbildung macht leute krank :/

0
@Floppihopp

Falls deine Eltern mit "Psychotante" deine Lehrerin meinen, tust du mir echt Leid! Gehört das mit der Einbildung noch zum Zitat?

1
@latifri

mit pschotante meine ich die psychologin, ja das gehört zum Zitat :/

0
@Floppihopp

Geh doch selbst zu einem Psychologen, bzw. kontaktiere doch übers Internet einen. Da gibt es garantiert Kontaktstellen. Und frag erst mal ob das mit einem Attest geht. An deiner Stelle würde ich da auch die Einstellung deiner Eltern zur Sprache bringen.

Außerdem solltest du deine Eltern unter Druck setzen und sie zum Handeln zwingen, da sie dafür zuständig sind, dir bei solchen Problemen zur Seite zu stehen.

0

Hey,
Es kommt ganz auf die Schule, aber auch die Lehrer drauf an. Der Lehrer plant was er für Themen bzw in deinem Fall Sportarten im Unterricht behandeln möchte und was vorgeschrieben ist. Aber auch welche Möglichkeiten die Schule hat, wie z.B. der Besuch im Schwimmbad.

Soweit ich meine darf die Lehrerin dich nicht einfach so ins Becken schubsen, ich würde sie da einfach mal drauf ansprechen und wenn du so ein Problem mit dem Schwimmunterricht hast, dann kannst du sie auch darauf ansprechen. Eine andere Möglichkeit wäre, darüber mit deinen Eltern zu sprechen und diese zu Unterstützung zum Gespräch bitten oder auch zum Vertrauenslehrer zu gehen und mit diesem das zu besprechen, ich bin mir sicher, dass wenn du diesen Weg gehst, eine Lösung findest.
LG
Hoffe ich konnte etwas helfen :)

Was möchtest Du wissen?