Wie soll ich das denn jetzt deuten? Mein bester Freund verhält sich merkwürdig, warum?

Also, ich (w13) habe seit letzten Oktober einen besten Freund (14). Eigentlich fing alles damit an, dass wir und verliebt haben. Er hat mich gefragt, ob ich mit ihm zsm sein will, als er im Urlaub war. Ich denke, weil er Angst hatte, dass ich mich in einen anderen verlieben könnte. Jedenfalls hat er Angst gekriegt und fühlte sich überfordert und auch noch nicht reif genug. Er hat Schluss gemacht und wollte aber , dass wir beste Freunde sind.

Wir treffen uns einmal in der Woche ( in dieser Woche sogar 3 mal), schreiben uns WhatsApp und telefonieren auch manchmal. Er sagt jetzt jedesmal, dass er hier übernachten möchte, weil die Zeit immer so schnell rumgeht, wenn er bei mir ist.

Seit 2 Wochen ärgert er mich nur noch, er rauft sich mit mir, hält mich fest und provoziert mich, damit ich auch irgendwas bei ihm mache. Als ich ihn vorhin gefragt habe, warum er mich immer so ärgert, hat er gesagt, dass es so süß ist, wenn ich mich aufrege.

Gestern hat er sich in mein Bett gelegt, gesagt es sei jetzt Seins und wir haben wieder rumgeblödelt. Ich lag hinter ihm ( natürlich angezogen) und auf einmal würde er ganz still. Er ist dann mit Absicht immer mit dem Kopf gegen die Wand gestoßen und behauptete, er hätte jetzt GV mit der Wand😂. Dann ist er ganz schnell aus dem Bett gesprungen, auf die andere Seite des Zimmers gegangen und mir den Rücken zugedreht und mich dann gefragt, ob ich ihn liebe. Ich war total überrumpelt und wollte wissen wie es denn bei ihm ist. Da hat er nein gesagt.

Er hat mir dann nochmal erklärt, das er noch keine Beziehung will, weil ihn das einengt usw. Ich habe ihn natürlich immer noch sehr lieb, ich kann aber mit unserer Freundschaft gut umgehen. Doch seine Frage und die ganze Situation hat mich echt sehr verwirrt. Warum macht er das?

Freundschaft, Psychologie, junge Mädchen, Jungs, Liebe und Beziehung, Pupertät jungen
9 Antworten
Können Jungs einfach so ihre Gefühle abstellen, aus Vernunft?

Ein Junge(14) hat in den Herbstferien mit mir ganz doll geflirtet, per WhatsApp und Telefon. Er hat auch ständig diese Kettenbriefe geschickt, die ich immer als erstes beantworten musste. Wir kennen uns übrigens aus der Schule. Wir haben uns auch einmal getroffenund einen tollen Tag verbracht. Wir haben uns dann gestanden, dass wir ineinander sind und er hat mich gefragt, ob wir zsm sein wollen. Ich war so happy. Leider hat er mich das per WhatsApp aus dem Urlaub gefragt. Für uns beide war das die erste Beziehung.

Leider konnten wir neppet WhatsApp Kontakt haben für 10 Tage. Da haben wir uns natürlich überschüttet mit Herzchen und so. Unser Fantasi ist glaube ich mit uns durchgegangen, was wir alles machen wollen, wenn wir uns endlich sehen. Ich habe ihn halt soooo vermisst und er mich auch.

Als wir uns gesehen haben, war er sehr lieb, wir haben zum ersten mal geküsst uns umarmt und dann hat er Schluss gemacht. Er hat gesagt, er findzsich noch zu jung für sowas, das überfordert ihn, er hat dann keinen Freiraum mehr, müsste sich ständig um mich kümmern und aufpassen was er sagt. Er hat Angst was falsch zu machen und dann wäre Schluss und alles wäre zu stressig. Um Mädchen muss man sich ja immer kümmern und man muss auf sie aufpassen und dazu hat er keinen Nerv. Er hat mehrmals betont, dass es nicht an seinen Gefühlen liegt. Und er hätte mich such nie belogen und auch nicht verarscht.

Nach 2 Wochen ohne Kontakt, hat er beschlossen, dass wir jetzt beste Freunde sein können. Also alles die vorher, telefonieren, WhatsApp und regelmäßig treffen und was unternehmen, aber ohne Liebe das hat er betont.

Ich habe versucht meine Gefühle in meinem Kopf in neue Schubladen zu verteilen, aber ich kriege sie einfach nicht ganz raus aus der Beziehungkiste. Es ist immer noch sehr viel da bei mir.

Wie macht ihr Jungs das, jemanden komplett aus eurem Kopf zu streichen? Gefühle kann man doch nicht einfach so abschalten . Ich habe den Ausknopf nicht gefunden.

Könnte es auch sein, dass er doch noch Gefühle für mich hat, aber erstmal abwarten will, wie es mit unserer Freundschaft weiter geht. Also wie ich so bin. Er scheint mich auch zwischdurch immer abzuchecken, ob ich mich für jemand anders interessiere, oder er erzählt mir, das ....in mich ist .

Er hat jedenfalls keine andere. Jungs wie geht damit euren Gefühlen?????

Freundschaft, Mädchen, Gefühle, Pubertät, Psychologie, Jungs, Liebe und Beziehung
2 Antworten
An alle Jungs, warum verhaltet ihr euch so, einem Mädchen gegenüber, das eigentlich eure beste Freundin ist?

Also ich (13) bin mit einem Jungen (14) aus meiner Parallelklasse seit 1,5 Monaten befreundet. In den Herbstferien sind wir mal für 10 Tage zusammen gewesen per WhatsApp, weil er im Urlaub war. Als er zurück kam und wir uns getroffen haben, hat er mich mehrmals geküsst und dann mit mir Schluss gemacht. Er hat mich danach aber trotzdem noch ein paarmal geküsst. Er hat gesät, dass ihn eine Beziehung überfordert und er sich noch nicht reif genug fühlt. Er meinte auch, dass er Angst hat, was falsch zu machen und dann würde er mich verlieren.

Nachdem ich den Schock verdaut habe und er mich in der Schule total ignoriert hat, habe ich ihm per WhatsApp geschrieben, das ich sein Verhalten blöd finde, und ihn gefragt ob wir wenigstens sowas wie Freunde sein können. Daraufhin hat er gesagt: „ Nein sorry, ich will nicht, das wir Freunde sind, ich will das wir beste Freunde sind.“

Nun sind wir beste Freunde, schreiben uns Nachrichten, telefonieren und treffen uns einmal pro Woche. Wir haben voll viel Spaß. Er ist sehr nett zu mir, passt auf mich auf, ist immer besorgt um mich und schmiedet auch schön Pläne, was wir zB im Sommer alles so machen könnten. Manchmal nimmt er mich auch in den Arm uns drückt mich ganz doll, so das es mir schon weh tut.

Nur in der Schule, oder wenn andere dabei sind , sagt er fast nie hallo, er spricht auch so gut wie gar nicht mit mir. Mit Glück winkt er mal unauffällig oder lächelt. Mit vielen anderen Mädchen albert er rum, ärgert sie, unterhält sich mit Ihnen und manchmal werden sogar einige von ihm in den Arm genommen. Nur bei mir tut er immer so, als würden wir uns nur flüchtig kennen.

Warum seid Ihr Jungs so? Ist das für euch peinlich eine beste Freundin zu haben, oder meint ihr er verarscht mich?

Schule, Freundschaft, Mädchen, beste freunde, Junge, Pubertät, Liebe und Beziehung
8 Antworten
Wir sind beste Freunde, doch in der Schule, oder wenn andere dabei sind, merkt man davon nichts. Warum ist das so?

Ein Junge (14) aus meiner Parallelklasse ist mein bester Freund. In den Herbstferien haben wir uns verliebt und er hat mich gefragt, ob wir zsm sein wollen. Er war gerade im Urlaub und hatten nur über WhatsApp geschrieben. Ich war voll happy. Als er zurückkam hat er Schluss gemacht und gesagt, dass er sich noch zu jung fühlt für eine Beziehung und das er Angst hat, was falsch zu machen. Er möchte mich nicht verlieren, weil ich ihm zu wichtig bin. Nun sind wie seit 1,5 Monaten beste Freunde, treffen uns 1/Woche , schicken uns Nachrichten und telefonieren. Wir haben super viel Spaß und er plan auch schon die nächsten Monate mit mir ein, also was wir im Sommer alles zsm machen können und so. In der Schule,oder wenn andere dabei sind redet er fast nie mit mir, nicht mal hallo. Er winkt mir manchmal unauffällig zu oder zwinkert. Mit allen anderen Mädchen macht er so seine Späße, er unterhält sich mit ihnen und umarmt sogar einige. Nur mit mir macht er das nicht. Wenn wir uns treffen ist er sehr lieb zu mir, ab und zu umarmen wir uns auch. Er passt immer auf mich auf und ist sehr höflich. Ist es ihm peinlich mit mir befreundet zu sein? Warum macht er das? Ich bin übrigens 13 und ein Mädchen.

Schule, Freundschaft, Pubertät, Liebe und Beziehung
3 Antworten