Bevor so etwas realisiert ist hat Avenatti ihn zu Fall gebracht.

Könnte sich da das Ziel verbergen, die Welt aus dem All zu erobern?

Also erst auf den Kirchturm steigen und die Dorfkneipe zu plündern? Das entbehrt jeglicher Logik.

...zur Antwort

Das lässt sich wohl schwer sagen. Dennoch würde ich denken, dass es auf die eine oder andere Weise durchaus eine Bedeutung hatte für die Entwicklung der menschlichen Gesellschaft von einer steinzeitlichen bis zur heutigen Gesellschaft. Und das ist vielleicht der entscheidende Punkt. Musik an sich gibt es noch nicht so lange. Hier (https://www.dadubuzz.de/archaologen-haben-das-alteste-lied/

hat man angeblich die Melodie eines sehr altes Liedes auf Tontafeln entdeckt (von vor 3400 Jahren) Wahrscheinlich aber gab es schon in der Steinzeit Tänze, wo rythmisch zur Musik getanzt wurde. Schaut man sich dann an, dass der Homo Sapiens vor etwa 200000 bis 300000 Jahren "entstand" und da mit Sicherheit erst irgendwo in diesem Zeitraum diese Spezies musikalische Züge prägte, dann ist der evolutionäre Zeitraum mit Musik bis zum heutigen Tage eher sehr gering im Vergleich zu den vielen evolutionären Schritten hunderte Millionen Jahre davor (betrachtet man nur die Gattung Homo sind es etwa 90 Mio Jahre, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Stammesgeschichte_des_Menschen) Was ich mit dieser Ausführung sagen will, die Musik hat wohl einen Einfluss auf die gesellschaftliche Entwicklung vom Menschen, ist da auch nicht wegzudenken, aber der evolutionäre Aspekt dürfte doch eher gering sein.

...zur Antwort

Bis das der Tod die Eheleute scheidet. Was zum Teufel ist daran so schwer zu verstehen. Es ist eine glasklare Ansage an die zwei Turteltäubchen. Daher interessiert es auch nicht was du an irrelevanten Informationen dazupackst, wenn die Grundbedingung zur Auflösung mit dem Tod bereits erfüllt ist. Selbst wenn in Japan der Euro eingeführt werden würde hätte das keinen Einfluss darauf was mit geschiedenen Eheleuten passiert. Davon abgesehen sind sie dann tot und das einzige was sie verbindet ist eine Gruppe von Spezies, die sich über totes Gewebe hermacht. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, die die beiden verheiratet hat.

...zur Antwort

Einfach stehen lassen, machen sie in Brasilien auch

Aber kaum jemand hat solch ein Luxusproblem, da der es meist nicht besonders lange hält, da durstige Münder sich danach sehnen.

Lass mich raten, jetzt vier Jahre später steht es immer noch da?

...zur Antwort
Warum glauben Menschen an die Bibel?

Menschen glauben nicht an die Bibel, sie wissen darum. Die Bibel ist real, sie existiert!

Warum glaubt man an die Bibel oder an den Koran.

War das jetzt eine Frage, getarnt mit einem fehlenden Fragezeichen? Warum glaubst du, dass dir morgen nicht die Haare ausfallen? Warum stellst du nicht eine andere Frage aber mehrere Fragen in einer zu verstecken, warum tust du sowas? Das sind alles Fragen über Fragen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen in deiner Ausweglosigkeit.

...zur Antwort

So friedlich sind viele Gläubige leider nicht und die Geschichte hat hier scheussliche Spuren hinterlassen! Heutige Gläubige ignorieren und blenden das aus oder wissen schlichtweg nichts über die Vergangenheit. Ob sie übertreiben kann einem egal sein, sofern sie nicht das Leben anderer damit einschränken. Letzlich ist man bei einem wirklichem Glauben auch an die Umschreibungen und Vorgaben desselben gebunden und sitzt damit quasi in einem Teller, ohne Aussicht den Tellerrand erklimmen zu können. Das hält einen Gläubigen nicht davon ab sich selbst ausserhalb des Tellers zu definieren und alle Atheisten innerhalb des Tellers. An der Stelle bringt es dann auch nicht viel zu diskutieren, da die Realitätsverweigerung und Verblendung bereits zu starke Ausmaße angenommen hat. Hier bei GF gibt es aber auch einige Gläubige, die trotzdem sehr sachlich und begründet argumentieren können, aber das sind nur Ausnahmen.

...zur Antwort
Ist es eine Schmach ungläubig zu sein?

Nein, es ist eine Schmach so abwertend über andere Sichtweisen zu denken. Kein Mensch kann für sich 100%tig vereinnahmen, dass die eigene Sichtweise die richtige ist und anderes eine Schmach.

Sollten die Leute trotzdem gesellschaftlich toleriert werden

Nicht trotzdem sondern von Beginn an sollten andere Sichtweisen toleriert werden. Diese Toleranz sollte der Grundzustand sein.

das diese zu ihren einzigen wahren richtigen Gott zurückfinden werden?

Das wiederrum ist deine Sichtweise, dass es den einzig wahren Gott gibt und du an ihn glaubst. Es ist jedoch nicht die einzige Sichtweise und sollten sich diese Menschen dann untereinander nicht tolerieren? So eine Einstellung wäre schade.

...zur Antwort

Was du gegen Insekten tun kannst, da du Angst vor Insekten hast?

Ich sehe da zwei grundsätzliche Möglichkeiten:

  1. Du bekämpfst die Insekten mit einem Badelatschen, Insektenspray, Staubsauger usw. Dann wird dir aber auffallen, dass diese Viecher in den kleinsten Ritzen sind und du wochenlang in der Wohnung auf Jagd wärst und dann bereits wieder von vorn beginnen könntest. Viele kleine Insekten sind so klein, dass du sie gar nicht siehst sondern nur merkst wenn es juckt oder du Ausschlag bekommst. Allein auf deiner Bettmatratze dürfte die Anzahl an Milben, die ihren Kot auf dein Kopfkissen, Bettlaken abgeben, bestimmt drei- wenn nicht gar vierstellig sein. Es genügt einen kleinen Schrank oder eine Kommode etwas zu verrücken und schon hast du Aussicht auf weitere Spinnen, die sich dahinter wohlfühlen.
  2. Die zweite Möglichkeit ist dich damit abzugeben, dass Insekten überall sind und das jederzeit. Du kannst ihnen nicht entgehen, sie finden dich immer. Wenn es also das nächste Mal krabbelt oder juckt, dann schlafe einfach weiter. Du hast eh keine Chance alle Insekten in deinem kleinen Kinderzimmer zu vernichten. Sie sind in der Überzahl.
...zur Antwort

Nein, gibt es noch aber Facebook gerät immer mehr ins Hintertreffen zu Gunsten anderer, die du erwähnt hast.

Imho wird es Facebook noch lange geben aber es gibt seit einer Weile immer mehr Anzeichen, dass Menschen Facebook den Rücken kehren. Kürzlich gab es auch eine Studie von einem Pew Research Center, was die Problematik neuer User im Alter von 13-17 betrifft. Ohne ständig nachrückende User der jüngeren Generation bekommen solch social networks nachhaltige Probleme. Eine Weile geht das gut aber schneller als man schauen kann dreht sich das Blatt.

...zur Antwort
Evolutionstheorie vs Bibel

Eines von beiden ist falsch. Nun rate mal Clowdy, was falsch ist

...zur Antwort

Es ist eine ganz normale menschliche Reaktion, wenn er allergisch auf kritische Hinterfragungen oder auch schon Ansätze dieser Art in Bezug auf seine Geschmacksverirrung reagiert. Letzt ist das eine Art Schutzreflex und die Erfahrungen werden ihn gelehrt haben das Thema nur unter Gleichgesinnten zu diskutieren, da andere Leute ihn nicht für Voll nehmen würden.

...zur Antwort

Es kann nur einen geben.

Eine Schwester von Jesus hätte nur Zwietracht in der Gefolgschaft gesät und seine Einzigartigkeit in Frage gestellt. Von daher war es das beste all seine vielen Geschwister den Gläubigen vorzuenthalten.

...zur Antwort

Das beste ist natürlich gar nicht erst in die Fänge einer Sekte zu geraten, in diesem Fall scheint es ja leider schon ein Stückchen weiter zu sein.

Unter folgenden Links findest du vielleicht etwas:

http://www.zeugenjehovas-ausstieg.de/

und

https://www.youtube.com/watch?v=T0FApHqlBHk

Ganz wichtig, dass du die Oberhand behältst bei allem, was du tust. D.h. wenn du bedroht wirst oder man dir in irgendeiner Weise offensichtlich schaden möchte, dann sind Zeugen dieser Tat sehr wichtig und ein folgender Gang zur Polizei. Verschiedenste Sekten sind sehr versiert wenn es darum geht unter dem Radar zu agieren, also gerade so am Gesetz vorbei.

...zur Antwort

Es kann ja nicht alles in der Bibel stehen. Die Dinos hat man eben vergessen.

...zur Antwort

In Wirklichkeit wurde die Geschichte um Noah von den Schreiberlingen leicht abgewandelt. Noah hat vermutlich wirklich existiert wurde aber nicht von einem fiktivem Geist aus dem Himmel für eine irrsinnige Tat instruiert. Nein, Noah hatte ein größeres hölzernes Gebäude auf einer erhöhten Stelle gebaut, wo er die wichtigsten Tiere für Fleisch bekam und diese dann in fast schon biblischem Ausmaß in seinem frühzeitlichem Schlachthaus filetierte.

Schlachthaus ist hier DAS Wort, was man bei der Geschichte um Noah in der Bibel leider vergebens sucht, da das nicht in den Glaubenskontext passt.

...zur Antwort