Liebe hihuhugggghajhh,

das ist jetzt gerade schwierig für dich. Vielleicht magst du erstmal deiner Gastfamilie berichten, was passiert ist? Das dürfte doch kein Problem sein.

Wir können dir zum Thema Fleckentfernung aber einen guten Tipp geben.
Filzstift-Flecken gehen mit einem Spezialisierten Fleckentferner sehr gut raus.
Du solltest aber nicht im Vorfeld viele verschiedene Optionen testen, da du sonst den Fleck in der Matratze fixieren könntest.

Dein passender Helfer wäre der Dr. Beckmann Fleckenteufel Stifte und Tinte, in jeder Drogerie für kleines Geld zu haben: http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/spezial-fleckenteufel/stifte-tinte/

Bei der Anwendnung bitte darauf achten, die Couch nicht zu stark zu befeuchten, sonst zieht die Flüssigkeit ins Innere. Überschüssige Flüssigkeit kannst du bei Bedarf zwischendurch mit einem Frotteetuch abtupfen.
Vielleicht kannst du sogar den Bezug der Matratze abnehmen, somit könntest du ERST den Fleck mit dem Fleckenteufel entfernen und im Anschluss den gesamten Bezug in der Maschine waschen. Auf diese Weise gehst du auch sicher, dass alle Fleckentfernungslösung aus dem Textil entfernt wird…

Was auch immer du machst – wir hoffen, dass wir dir helfen konnten.
Flecken macht jeder – ob groß ob klein – das ist ganz menschlich und gewiss kein Grund sich zu schämen :-)

Herzliche Grüße
Isabelle vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Hallo HILFE28374,

beim Basteln kann so etwas doch immer ganz schnell passieren. Aber keine Sorge, ich denke wir können dir weiterhelfen.

Wir haben einen Spezialisten für dich mit dem du die Fleckentfernung angehen kannst: den Dr. Beckmann Fleckenteufel Büro & Heimwerken www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/spezial-fleckenteufel/buero-heimwerken/
Stark anhaftenden Flecken macht er mit seiner Spezialformel den Gar aus, erhältlich ist er in fast jedem Drogerie- und Supermarkt. Und trotzdem ist er farb- und gewebeschonend, das schaffen die meisten Hausmittel leider nicht.

Anwendung des Fleckenteufels: Die Fleckenstelle gut mit Produkt durchfeuchten, die Einwirkzeit sollte 20 - 30 Minuten betragen. Der Fleck sollte mit einer zweiten Untertasse verkehrt herum abgedeckt (die beiden äußeren Ränder der Untertassen berühren sich) werden, damit die enthaltenen Lösemittel auch am Fleck wirken können. Anschließend der Klebstoff mit einem Metalllöffel vorsichtig abheben.

Wichtig: Bitte die Behandlung immer VOR dem Waschen durchführen, damit sich die Flecken nicht irreversibel fixieren. Außerdem das Textil vorher auf Farbechtheit überprüfen, damit es nicht bei der Fleckenentfernung ausfärbt.

Viel Glück und herzliche Grüße
Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Hallo xkruemel9,

du kannst die vier verschiedenen Oberteile zusammen waschen, aber ich würde dir empfehlen, unbedingt Farb- und Schmutzfangtücher mit in die Waschtrommel zu geben.
Noch nie gehört? Schau doch mal hier:

https://youtube.com/watch?v=PoKUXFY5gRU

Die Tücher nehmen ausblutende Farben in der Waschlauge schnell auf und binden sie sofort. So bleiben alle Kleidungsstücke vor Verfärbungen geschützt, auch Textilien mit Weißanteil. 

Die Farb- & Schmutzfangtücher ULTRA http://www.dr-beckmann.de/waeschepflege/verfaerbungsschutz/farb-und-schmutzfaenger-ultra/ nehmen Farben auf wie nie zuvor. Das extra dicke Spezial-Vlies hat durch seine Tuchbeschaffenheit ein extrem hohes Farbaufnahmevermögen und kann so die bis zu 3-fache Menge an Farbe im Vergleich zu herkömmlichen Farb- & Schmutzfänger-Tüchern aufnehmen.

Trotzdem, wie du schon gesagt hast, solltest du neue und stark ausblutende Kleidungsstücke erstmal separat waschen und immer die Pflegehinweise deiner Textilien beachten.

Wir hoffen, dir das Waschen mit diesen Tipps langfristig erleichtern zu können!

Viel Erfolg beim Wäschewaschen und herzliche Grüße

Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Hallo AnimaVitale,

gelbe Flecken unter den Achseln, das hat doch jeder von uns schon einmal gehabt. Aber mit der richtigen Vorgehensweise wirst du die bestimmt wieder loswerden.

In Deostiften oder auch Deo-Sprühern ist entweder Aluminium Chlorohydrat oder Aluminium Zirkonium Tetrachlorohydrex GLY für gelbe Flecken verantwortlich. Allerdings schaust du am besten erstmal, ob es sich tatsächlich um Flecken oder um oberflächliche Verkrustungen handelt.

Wenn es tatsächlich Deo- oder Schweißflecken sind empfehlen wir einen speziellen Fleckentferner z.B. den Dr. Beckmann Fleckenteufel Rost & Deo http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/spezial-fleckenteufel/rost-deo/. Er wurde genau gegen die Flecken von den oben genannten Stoffen entwickelt. Das liefert häufig die besten Ergebnisse.

Handelt es sich um Verkrustungen, dann probiere doch einfach mal 12g Zitronensäure-Pulver (erhältlich in jeder Drogerie) in 1L Wasser aufzulösen und das betroffene Textil mindestens über Nacht einzuweichen. Danach solltest du es wie gewohnt noch einmal waschen.

Generell empfehlen wir immer vorab die Pflegeetiketten der Textilien zu berücksichtigen.

Du willst Deo-Flecken vermeiden? Wir empfehlen Dir unser Fleckenspray Deo & Schweiß: http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/weitere-spezialisten/fleckenspray-deo-und-schweiss/ Bei einer regelmäßigen Anwendung schützt es vor der Entstehung von Flecken und beugt sogar unangenehmen Gerüchen vor.

Hoffentlich konnten wir dir bei deinem Problem helfen.

Herzliche Grüße
Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Liebe Marissa98,

das ist ja sehr ärgerlich! Karolilo hat da schon sehr recht: ein Intensiv-Entfärber könnte dir helfen, hier ein Beispiel http://www.dr-beckmann.de/waeschepflege/entfaerber/intensiv-entfaerber/ . Den bekommst du für wenig Geld in der Drogerie, manchmal sogar im Supermarkt.

Falls deine Bluse nicht reinweiß ist, empfehlen wir dir unbedingt vorab eine Farbechtheitsprobe zu machen. Denn: ist das Textil nicht farbecht, könnte der Entfärber die Ursprungsfarbe verändern.
Diese Farbechtheitsprobe geht aber ganz einfach: dazu löse einfach 1 Teelöffel Entfärber-Pulver in 100ml heißem Wasser auf und tränke eine unauffällige Stelle deiner Bluse mit der Lösung. Der Entfärber kann angewendet werden, wenn sich der Originalfarbton nach 30 min Einwirkzeit und dem Auswaschen und Trocknen nicht verändert hat.

Es gibt auch Stoffe, welche nicht oder weniger gut mit dem Entfärber entfärbbar sind. Beispielsweise kann es bei Mischgeweben und reinen Synthetikgeweben zu einem schwächeren Ergebnis kommen.
Wir glauben aber, dass du deine Bluse mit dem Entfärber wieder weiß bekommst. Klingt zwar etwas umständlich, ist aber eigentlich ganz einfach.

Wir hoffen das konnte dir helfen & senden herzliche Grüße
Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Hallo sportmuffel,

dass du älteres Waschpulver verwenden möchtest statt es wegzuschmeißen, obwohl es noch funktionsfähig ist, finden wir erstmal sehr toll. 

Aber natürlich können wir verstehen, dass du trotzdem nicht auf einen schönen Duft verzichten willst. Da du kein Weichspüler oder klassische Wäscheparfüms nehmen möchtest haben wir eventuell noch eine Alternative für dich: Die Dr. Beckmann Wäschedüfte http://www.dr-beckmann.de/waeschepflege/trocknerball-waescheduefte/waescheduefte/ .

Der Unterschied zu Weichspüler?
Bei diesem Produkt bekommst du 100% Duft und keinen Weichspüler. Daher sind sie geeignet für alle Textilien, sogar Mikrofaser und Funktionswäsche. Außerdem kannst du den Wäscheduft in der Waschmaschine und im Trockner verwenden. Die Kompositionen mit speziell verkapseltem Parfüm geben ihren Duft nicht nur direkt nach dem Waschen ab, sondern auch dann, wenn die Wäsche aus dem Schrank genommen und getragen wird. Mit jeder Bewegung und durch jede Reibung setzt sich ein bisschen mehr Wäscheduft frei.
Außerdem kannst du den Duft unterschiedlich dosieren und für einen sehr leichten Duft nur wenige Spritzer in die Wäsche geben.

Vielleicht auch noch interessant für dich: es gibt ebenfalls einen Trocknerball von Dr. Beckmann http://www.dr-beckmann.de/waeschepflege/trocknerball-waescheduefte/trockner-ball/ . Er verkürzt nicht nur die Trocknerzeit und glättet die Textilien sondern du kannst den Wäscheduft auch in den Ball einfüllen, dann versprüht er zusätzlich einen schönen Duft.

Ich hoffe wir konnten dir damit helfen und herzliche Grüße
Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Liebe Grace8897,

solche Flecken sind sehr ärgerlich, aber bleiben eben nicht aus, wenn man draußen unterwegs ist.
Pflanzensaftflecken sind sehr hartnäckige Flecken. Man muss sie deshalb bleichen. Dazu verwendest du am besten einen Fleckentferner der Bleichmittel enthält (z.B. http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/spezial-fleckenteufel/obst-getraenke/ ).

Hier solltest du allerdings die Aufstreumethode oder das Einweichen verwenden, um sicher zu stellen, dass du die hartnäckigen Flecken auch wirklich entfernen kannst. Außerdem ist es ratsam die Fleckbehandlung vor dem Waschen mit der Waschmaschinen zu machen.

Aufstreumethode:
Feuchte den Fleck anfangs etwas mit Wasser an und streue dann das Pulver darauf. Lasse es mind. 30 min, besser 60 min einwirken. Anschließend wie gewohnt waschen.

https://youtube.com/watch?v=EgzX8B4j9Ok

Einweichen:

Das Oberteil wird über Nacht (bzw. bis zu 24h) in eine Lösung aus dem Fleckenteufel Obst & Getränke und Wasser eingelegt. Dazu zuerst den kompletten Teufel in einen Eimer schütten und darauf 7l warmes bis heißes Wasser gießen. Die Textilien erst einlegen, wenn sich das gesamte Pulver aufgelöst hat (ca. nach 10 min). Am nächsten Morgen wie gewohnt waschen.

Falls der Fleck nicht direkt beim ersten Mal verschwindet, die Methode einfach mehrmals anwenden.

Achtung! Bei beiden Methoden bitte die Pflegehinweise der Textilien beachten und überprüfen, ob eine Sauerstoffbleiche erlaubt ist.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Fleckentfernung und herzliche Grüße

Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Hallo manupflaus,

das ist ja sehr ärgerlich! Gerade weil deine Waschmaschine noch nicht alt ist und du die Flecken auch mit diversen Fleckentfernerprodukten nicht entfernen konntest.

Aber wir schauen mal wie wir dir trotzdem weiterhelfen können:
Die Flecken auf deinen Textilien können entweder von außen verursacht werden (extern → was man zur Wäsche gibt, etwa Weichspüler) oder von innen (intern → verursacht durch die Waschmaschine selbst) kommen.

Der ständige Einsatz von Weichspüler kann einen Film, sowohl auf der Kleidung, als auch in der Waschmaschine verursachen. Deshalb der Tipp, Weichspüler in Zukunft zu vermeiden.
Es kann aber auch sein, dass sich aufgrund einer Unterdosierung des flüssigen Waschmittels Keime und Rückstände in der Waschmaschine ablagern, die dann beim Waschvorgang auf Textilien übertragen werden können z.B. kleine, klibberige dunkle Klümpchen (sogenannte Fettläuse).

Definitiv empfehlen wir dir deine Maschine intensiv zu reinigen, damit nicht noch weitere Textilien verschmutzt werden. Dazu unterziehst du deine Waschmaschine am besten einer richtigen „Kur“.
1. Anfänglich benutzt du am besten einen Waschmaschinen Hygiene-Reiniger http://www.dr-beckmann.de/haushaltsreinigung/fuer-geraete/waschmaschinen-hygiene-reiniger/ . Der reinigt deine Waschmaschine intensiv und hygienisch und befreit von allen Rückständen.

2. Im Anschluss kannst du noch einen Waschmaschinen Pflege-Reiniger verwenden http://www.dr-beckmann.de/haushaltsreinigung/fuer-geraete/waschmaschinen-pflege-reiniger/ . Dieser schützt zusätzlich deine Metallteile und Gummidichtungen.

Endlich geschafft! Jetzt müsste deine Maschine durchgängig gewartet und bereit für neue Herausforderungen sein.

Wir hoffen, du kannst damit dein Waschmaschinen-Problem lösen und weiterhin viel Erfolg beim Waschen.

Herzliche Grüße
Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Liebe Unwissende1998,

der Diesel-Gestank aus der Waschmaschine ist ja sehr ärgerlich, genauso wie der Dieselfleck auf der Hose. Mal sehen wie wir dir weiterhelfen können:
Erstmal zu dem Fleck auf der Hose, falls du den noch nicht mit dem normalen Waschen beseitigen konntest. Wir empfehlen dir das Textil über Nacht in eine Fleckensalzlösung einzulegen z.B. http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/universal/fleckensalz/ . Das bekommst du in jeder Drogerie für wenig Geld.
Gegebenenfalls kannst du auch mit einer Fleckenbürste http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/mit-gallseife/gallseife-flecken-buerste/ oder einem Vor-Wasch-Spray http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/mit-gallseife/gallseife-flecken-spray/ versuchen den Fleck zu entfernen.
Für alle anderen Kleidungsstücke, die nun ebenfalls nach Diesel riechen, empfehlen wir einen Geruchsentferner http://www.dr-beckmann.de/waeschepflege/geruchsentferner/geruchsentferner/. Er befreit mit seinem Geruchslöser-Komplex alle Textilien fasertief von hartnäckigen Schweiß-, Nikotin- oder muffigen Gerüchen. Parallel legen sich Frische-Depot-Kapseln auf die Fasern, die beim Tragen der Kleidung aufbrechen und dadurch neu entstehende Gerüche neutralisieren. Sie sorgen bei jeder Bewegung für ein Gefühl der Frische.

Jetzt aber zu der Waschmaschine: Die solltest du jetzt erstmal gründlich reinigen, um alle Dieselrückstände zu entfernen, so dass nicht noch weitere Kleidung danach riecht. Unsere Empfehlung ist der Dr. Beckmann Waschmaschinen-Hygiene Reiniger

https://youtube.com/watch?v=xb-Jnl72DI8

Damit sollten alle Gerüche beseitigt werden und deine Wäsche duftet nach dem Waschen wieder frisch. Zusätzlich entfernt er deine Maschine von Ablagerungen und Schmutz- und Waschmittelresten, die ebenfalls nach einer Zeit einen unangenehmen Geruch verbreiten.

Hoffentlich konnten wir dir weiterhelfen!

Herzliche Grüße

Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Hallo ethikabitur,

das kann doch jedem mal passieren. Rayellva hat da schon sehr recht. Die Stockflecken bekommst du am besten mit einem Mittel mit Bleiche weg. Wir empfehlen dir den Fleckenteufel Obst & Getränke http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/spezial-fleckenteufel/obst-getranke/. Er arbeitet auf Basis einer Aktiv-Sauerstoff-Formel, die farb- und gewebeschonend und hygienisch den unangenehmen Schimmelfleck bleicht.
Für das bestmögliche Ergebnis solltest du deinen Fleck immer vor dem Waschen behandeln. Bitte denk vor der Anwendung des Dr. Beckmann Fleckenteufels an eine Farbechtheitsprobe, damit du den Fleck entfernst und nicht die Farbe deines Textils ;-)

Diese Methode ist sehr effektiv, allerdings muss der Hersteller des Textils die Sauerstoffbleiche zulassen. Das durchgestrichene Dreieck in den
Pflegesymbolen bedeutet „Nicht Bleichen“. Hat der Hersteller evtl. die Anwendung mit einem Bleichmittel auf Sauerstoffbasis erlaubt, so ist ein schraffiertes Dreieck im Pflegeetikett zu sehen.
Falls du dir mit den Pflegesymbolen nicht ganz sicher bist, haben wir hier eine kleine Hilfe für dich: http://www.dr-beckmann.de/ratgeber/richtig-waschen/

Viel Glück bei der Fleckentfernung und herzliche Grüße
Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Hallo xiayan,

stinkende Waschmaschinen sind leider in vielen Haushalten ein Problem. HobbyTfz und Samika68 haben schon sehr recht mit ihren Antworten.
Um Energie zu sparen und die Umwelt zu schonen wirken Wasch- und Reinigungsmittel heutzutage schon bei niedrigen Temperaturen. Bei Temperaturen unter 60° werden Keime in der Waschmaschine aber nicht abgetötet. Diese fühlen sich in Restfeuchte und in Ablagerungen von Schmutz- und Waschmittelresten sehr wohl und entwickeln sich daher wunderbar. Mit der Zeit verbreiten sie somit einen unangenehmen Geruch. Schau‘ dir dazu doch einfach ein kurzes Video an:

https://youtube.com/watch?v=xb-Jnl72DI8

.

Ein weiterer Grund kann auch eine Unterdosierung des Waschmittels sein. Beachte bei der Dosiermenge des Waschmittels die Wasserhärte und den Verschmutzungsgrad.

Als kleiner Hinweis:

-Einmal getragen Oberkleidung gehört zu leicht verschmutzter Wäsche

-Handtücher und Unterwäsche zählen zu normal verschmutzter Wäsche, hierzu wird die eingesetzte Waschmittelmenge laut den Waschmittelherstellern erhöht.

Aber nun zu unserem Tipp wie du den Gestank los wirst: Wir empfehlen dir einen Waschmaschinen-Hygiene Reiniger zu verwenden http://www.dr-beckmann.de/haushaltsreinigung/fuer-geraete/waschmaschinen-hygiene-reiniger/. Damit sollte der Geruch verschwinden und deine Wäsche nach dem Waschen auch wieder frisch riechen.

Am besten reinigst du deine Maschine damit alle 3-4 Monate, damit dir in Zukunft die unangenehmen Gerüche erspart bleiben.

Noch ein kleiner Tipp: Lass die Waschmaschinentür nach dem Waschen zum Trocknen offen.

Viel Erfolg und herzliche Grüße

Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Hallo Noshirian,

mit solchen Flecken hat wohl jeder Mal zu tun. Am besten schaust du erstmal, ob es sich tatsächlich um Flecken oder um oberflächliche Verkrustungen handelt.

Wenn es tatsächlich Deo- oder Schweißflecken sind empfehlen wir einen speziellen Fleckentferner z.B. den Dr. Beckmann Fleckenteufel Rost & Deo http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/spezial-fleckenteufel/rost-deo/. In Deos ist Aluminium Zirkonium Tetrachlorohydrex GLY dafür verantwortlich, dass solch eine Art von Schweißflecken entstehen können. Und genau dagegen wurde unser Fleckenteufel Rost & Deo entwickelt. Das liefert häufig die besten Ergebnisse.
Was jedoch insbesondere bei dunklen Kleidungsstücken zu beachten ist, dass dort selbst nur durch Schweiß eine irreversible Farbveränderung auftreten kann. Dann wird es schwierig, trotzdem ist es ein Versuch wert.

Handelt es sich um Verkrustungen, dann probiere doch einfach mal 12g Zitronensäure-Pulver (erhältlich in jeder Drogerie) in 1L Wasser aufzulösen und das betroffene Textil mindestens über Nacht einzuweichen. Danach solltest du es wie gewohnt noch einmal waschen.

Generell empfehlen wir immer vorab die Pflegeetiketten der Textilien zu berücksichtigen.

Du willst Deo-Flecken vermeiden? Wir empfehlen Dir unser Fleckenspray Deo & Schweiß: http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/weitere-spezialisten/fleckenspray-deo-und-schweiss/ Bei einer regelmäßigen Anwendung schützt es vor der Entstehung von Flecken und beugt sogar unangenehmen Gerüchen vor.

Alles Gute für die Fleckentfernung und herzliche Grüße
Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Hallo qummiiik,

das ist natürlich sehr ärgerlich! Am besten du versucht es vor dem Waschen schon mit einem Bleichmittel, denn ohne Vorbahndlung ist es gut möglich, den Fleck im Textil zu fixieren.
Der Dr. Beckmann Fleckenteufel Obst & Getränke http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/spezial-fleckenteufel/obst-getraenke/ z.B. arbeitet auf Basis einer Aktiv-Sauerstoff-Formel, die farb- und gewebeschonend den Fleck bleicht und Flecken erfolgreich entfernt.
Bitte vorab Farbechtheit sicherstellen, indem du das Produkt an unauffälliger Stelle testest und, natürlich immer: Pflegehinweise deines Oberteils beachten.

Tipp: Im Hellen (nicht direkt im Sonnenlicht) trocknen lassen, dies unterstützt die Fleckentfernung. Dann sollte dein Top wieder fleckenfrei sein!

Herzliche Grüße
Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Liebe someoneyouknow1,

mal sehen was wir hier machen können: Das mit
dem Parfüm ist ja sehr ärgerlich, vor allem da es nicht günstig war. 

Aber ich denke wir können dir zumindest bei deinem Fleck im Shirt weiterhelfen. Je früher der Fleck behandelt wird, desto besser lässt er sich entfernen. Wir empfehlen dir den Dr. Beckmann Fleckenteufel Natur & Kosmetik. Das Besondere daran ist die spezielle Formel, basierend auf pigment-entfernenden Wirkstoffen und Tensiden, die ölhaltige Flecken effektiv und zudem farb- und gewebeschonend entfernt. Den Fleckenteufel bekommst du in jeder Drogerie und fast jedem Supermarkt um die Ecke für kleines Geld.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Fleckenentfernung!

Herzliche Grüße

Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Lieber Collenik,

leider können wir dir nicht genau sagen welche Flecken das auf deiner Bettwäsche sind. Höchstwahrscheinlich hilft dir ein universeller Fleckentferner, z.B. Fleckensalz http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/universal/fleckensalz/. Dieser ist geeignet für Flecken jeglicher Herkunft, ist extrem wirkungsvoll und quasi unsere Geheimwaffe. Es ist nicht teuer, du bekommst es in jeder Drogerie für wenig Geld.  

Die ganze Bettwäsche wird über Nacht in der Fleckensalzlösung eingeweicht, damit geht es vielen Flecken schonend aber effektiv an den Kragen.

Danach sind noch Flecken zu sehen? Hier empfehlen wir dir die Nachbehandlung mit der Dr. Beckmann Gallseife Flecken- Bürste http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/mit-gallseife/gallseife-flecken-buerste/.
Einfach die Gallseife auf den Fleck auftragen und mit der Bürste einarbeiten. Nach 10- 15 Minuten Einwirkzeit die Bettwäsche gemäß der Pflegehinweise waschen.

Bitte immer die Pflegehinweise der Textilien beachten, Vorsicht natürlich bei „feinem Stoff“.

Wir drücken dir ganz fest die Daumen!

Herzliche Grüße
Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort

Lieber Volkerfant,

so ein Missgeschick kann jedem mal passieren. Kleberflecken sind mit die hartnäckigsten Flecken die es gibt. Und leider gibt es tatsächlich Kleberarten (z.B. Sekundenkleber), die lassen sich nicht mehr entfernen. Daher unsere Bitte: bitte mit der Fleckentfernung in Zukunft VOR dem Waschen beginnen, Flecken können sich nach dem Waschen irreversibel fixiert haben.

Trotzdem haben wir einen Spezialisten für dich mit dem du es noch versuchen kannst, den Dr. Beckmann Fleckenteufel Büro & Heimwerken http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/spezial-fleckenteufel/buero-heimwerken/
Stark anhaftenden Flecken macht er mit seiner Spezialformel den Gar aus, erhältlich ist er in fast jedem Drogerie- und Supermarkt. Und trotzdem ist er farb- und gewebeschonend, das schaffen die meisten Hausmittel leider nicht.

Anwendung des Fleckenteufels: Die Fleckenstelle gut mit Produkt durchfeuchten, die Einwirkzeit sollte 20 - 30 Minuten betragen. Der Fleck sollte mit einer zweiten Untertasse verkehrt herum abgedeckt (die beiden äußeren Ränder der Untertassen berühren sich) werden, damit die enthaltenen Lösemittel auch am Fleck wirken können. Anschließend der Klebstoff mit einem Metalllöffel vorsichtig abheben.

Bitte prüfe vorab das Textil auf Farbe und Beständigkeit an einer unauffälligen Stelle (z. B. Innensaum), um sicherzustellen, dass es auch farbecht ist und nicht bei Fleckentfernung ausfärbt.

Viel Glück bei der Fleckentfernung und herzliche Grüße

Magdalena vom Dr. Beckmann Experten-Team

...zur Antwort